Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159275358 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,68, Mittelwert: € 13,68
...
Provinz Mae Hong Son
(*)
Provinz Mae Hong Son - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159275351, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159275358

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 26630 - TB/Geografie], [SW: - Science / Earth Sciences / Geography], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Mae Hong Son, Moei, Phimaen-Höhle, Flughafen Mae Hong Son, Flughafen Pai. Auszug: Mae Hong Son (Thai: ) ist eine Provinz (Changwat) in der Nordregion von Thailand. Die Provinz Mae Hong Son ist eingebettet in eine wilde Berglandschaft, die von teilweise unzugänglichem Dschungel gesäumt wird. Dies führte lange zu einer Isolation der Provinz und zu einer gewissen Rechtsfreiheit, so dass sich hier ein Umschlagplatz für illegale Drogen etablieren konnte. Die Entfernung zur Hauptstadt Bangkok beträgt mehr als 900 Kilometer. Das Klima ist durchgehend etwas kühler als im Rest des Landes. Die mittlere Temperatur beträgt 25,5 °C. Die Provinz zählt zu den ärmsten in Thailand. Die lange Abgeschiedenheit hat dazu geführt, dass neben dem Schmuggel über die Grenze nach Myanmar auch der Drogenhandel eine gewisse wirtschaftliche Bedeutung erlangt hat. Seit man die Provinz Chiang Rai stärker kontrolliert, sind die Händler vermehrt hierher ausgewichen. Als der Film Air America (1990) in dieser Gegend gedreht wurde, wurde ein "für die Bedürfnisse der Filmschaffenden adäquates" Hotel am Stadtrand von Mae Hong Son gebaut, das noch heute existiert: das Mae Hong Son Mountain Inn. Die zunehmende Erschließung durch Straßen führt dazu, dass der Tourismus zunimmt. Hierher kommen Naturliebhaber, die die Einsamkeit in den Bergen lieben und Trekking-Touren oder wilde Floßfahrten auf den zahlreichen Flüssen unternehmen. Im Jahr 2004 betrug das Bruttosozialprodukt der Provinz 7.964 Millionen Baht. Die Gegend war bereits vor Urzeiten besiedelt, wie sich aus Spuren in den zahlreichen Höhlensystemen ergibt: rohe Werkzeuge, Gurken- und Betelsamen und andere Funde weisen auf eine Besiedlung bereits seit ca. 8000 v. Chr. Während der geschichtlichen Zeit wechselten die Besitzverhältnisse oft zwischen Thailand und Birma. Trotzdem fanden hier nie große Kämpfe statt und auch die Bergvölker führten ihr friedliches Leben weiter, unter welcher Herrschaft auch immer. Auch heute noch gibt es Spannungen an der Grenze, die jedoch nicht von den Staaten selbst ausgehen, sondern von Freischärlern u Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Mae Hong Son, Moei, Phimaen-Höhle, Flughafen Mae Hong Son, Flughafen Pai. Auszug: Mae Hong Son (Thai: ) ist eine Provinz (Changwat) in der Nordregion von Thailand. Die Provinz Mae Hong Son ist eingebettet in eine wilde Berglandschaft, die von teilweise unzugänglichem Dschungel gesäumt wird. Dies führte lange zu einer Isolation der Provinz und zu einer gewissen Rechtsfreiheit, so dass sich hier ein Umschlagplatz für illegale Drogen etablieren konnte. Die Entfernung zur Hauptstadt Bangkok beträgt mehr als 900 Kilometer. Das Klima ist durchgehend etwas kühler als im Rest des Landes. Die mittlere Temperatur beträgt 25,5 °C. Die Provinz zählt zu den ärmsten in Thailand. Die lange Abgeschiedenheit hat dazu geführt, dass neben dem Schmuggel über die Grenze nach Myanmar auch der Drogenhandel eine gewisse wirtschaftliche Bedeutung erlangt hat. Seit man die Provinz Chiang Rai stärker kontrolliert, sind die Händler vermehrt hierher ausgewichen. Als der Film Air America (1990) in dieser Gegend gedreht wurde, wurde ein "für die Bedürfnisse der Filmschaffenden adäquates" Hotel am Stadtrand von Mae Hong Son gebaut, das noch heute existiert: das Mae Hong Son Mountain Inn. Die zunehmende Erschließung durch Straßen führt dazu, dass der Tourismus zunimmt. Hierher kommen Naturliebhaber, die die Einsamkeit in den Bergen lieben und Trekking-Touren oder wilde Floßfahrten auf den zahlreichen Flüssen unternehmen. Im Jahr 2004 betrug das Bruttosozialprodukt der Provinz 7.964 Millionen Baht. Die Gegend war bereits vor Urzeiten besiedelt, wie sich aus Spuren in den zahlreichen Höhlensystemen ergibt: rohe Werkzeuge, Gurken- und Betelsamen und andere Funde weisen auf eine Besiedlung bereits seit ca. 8000 v. Chr. Während der geschichtlichen Zeit wechselten die Besitzverhältnisse oft zwischen Thailand und Birma. Trotzdem fanden hier nie große Kämpfe statt und auch die Bergvölker führten ihr friedliches Leben weiter, unter welcher Herrschaft auch immer. Auch heute noch gibt es Spannungen an der Grenze, die jedoch nicht von den Staaten selbst ausgehen, sondern von Freischärlern u

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Provinz Mae Hong Son
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Mae Hong Son, Moei, Phimaen-Höhle, Flughafen Mae Hong Son, Flughafen Pai. Auszug: Mae Hong Son (Thai: ) ist eine Provinz (Changwat) in der Nordregion von Thailand. Die Provinz Mae Hong Son ist eingebettet in eine wilde Berglandschaft, die von teilweise unzugänglichem Dschungel gesäumt wird. Dies führte lange zu einer Isolation der Provinz und zu einer gewissen Rechtsfreiheit, so dass sich hier ein Umschlagplatz für illegale Drogen etablieren konnte. Die Entfernung zur Hauptstadt Bangkok beträgt mehr als 900 Kilometer. Das Klima ist durchgehend etwas kühler als im Rest des Landes. Die mittlere Temperatur beträgt 25,5 °C. Die Provinz zählt zu den ärmsten in Thailand. Die lange Abgeschiedenheit hat dazu geführt, dass neben dem Schmuggel über die Grenze nach Myanmar auch der Drogenhandel eine gewisse wirtschaftliche Bedeutung erlangt hat. Seit man die Provinz Chiang Rai stärker kontrolliert, sind die Händler vermehrt hierher ausgewichen. Als der Film Air America (1990) in dieser Gegend gedreht wurde, wurde ein "für die Bedürfnisse der Filmschaffenden adäquates" Hotel am Stadtrand von Mae Hong Son gebaut, das noch heute existiert: das Mae Hong Son Mountain Inn. Die zunehmende Erschließung durch Straßen führt dazu, dass der Tourismus zunimmt. Hierher kommen Naturliebhaber, die die Einsamkeit in den Bergen lieben und Trekking-Touren oder wilde Floßfahrten auf den zahlreichen Flüssen unternehmen. Im Jahr 2004 betrug das Bruttosozialprodukt der Provinz 7.964 Millionen Baht. Die Gegend war bereits vor Urzeiten besiedelt, wie sich aus Spuren in den zahlreichen Höhlensystemen ergibt: rohe Werkzeuge, Gurken- und Betelsamen und andere Funde weisen auf eine Besiedlung bereits seit ca. 8000 v. Chr. Während der geschichtlichen Zeit wechselten die Besitzverhältnisse oft zwischen Thailand und Birma. Trotzdem fanden hier nie große Kämpfe statt und auch die Bergvölker führten ihr friedliches Leben weiter, unter welcher Herrschaft auch immer. Auch heute noch gibt es Spannungen an der Grenze, die jedoch nicht von den Staaten selbst ausgehen, sondern von Freischärlern u

Detailangaben zum Buch - Provinz Mae Hong Son


EAN (ISBN-13): 9781159275358
ISBN (ISBN-10): 1159275351
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-02-01T21:20:44+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-02-01T21:20:44+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159275358

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-27535-1, 978-1-159-27535-8


< zum Archiv...