Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159275129 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 13,97, Mittelwert: € 13,96
...
Provinz in Sri Lanka
(*)
Provinz in Sri Lanka - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159275122, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159275129

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 27440 - TB/Soziologie], [SW: - Social Science / Women's Studies], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Südprovinz, Ostprovinz, Zentralprovinz, Uva, Nordprovinz, Nordwestprovinz, Nördliche Zentralprovinz, Sabaragamuwa. Auszug: Die Südprovinz (Southern Province) des südasiatischen Staates Sri Lanka ist ein kleines geographisches Gebiet, das die Distrikte Galle, Matara und Hambantota umfasst. Die Region ist wirtschaftlich weniger entwickelt als die Westprovinz. Haupteinnahmequellen sind der Tourismus, die Landwirtschaft und die Fischerei. Einwohner mit höherer Bildung sind langsam in die Hauptstadt Colombo abgewandert, wodurch die industrielle Entwicklung behindert wurde. Stupa in UnawatunaWichtige Naturschönheiten sind der Yala- und der Udawalawe-Nationalpark. Zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten zählen die heilige Stadt Kataragama und die alten Städte Tissamaharama, Kirinda und Galle, das mit seiner von den Niederländern errichteten Festung eines der beeindruckendsten Baudenkmäler der Kolonialzeit besitzt. Weiter südlich befindet sich der kleine Fischerort Dickwella. Dickwella erholt sich langsam von den schweren Folgen des Tsunami vom Dezember 2004. Der Ort hat eine gesunde Infrastruktur, es gibt einige Hotels und schöne Gästehäuser. Von hier aus kann man einige Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die höchste Buddhastatue Sri Lankas, sowie das berühmte Blasloch "Blow Hole" besichtigen. Das ca. 20km nordwestlich von Galle gelegene Hikkaduwa hat eine besondere Bedeutung für den Tourismus: Es ist eine der Hauptanlaufstellen von Rucksacktouristen in Sri Lanka. Es gibt zwar einige Hotelanlagen für Pauschalreisende, aber die große Anzahl von Individualreisenden und Langzeittouristen sorgt für eine entsprechende Infrastruktur im Ort: Ein breites Angebot an Hotels und Gasthäusern, kleinen Supermärkten, Restaurants, Internetcafés, Tauchschulen, Reisebüros, Souvenirläden und Strandbars versorgt hier z.B. australische Wellenreiter, skandinavische Aussteiger und deutsche Studenten. Während der portugiesischen Kolonialzeit gab es zwei berühmte singhalesische Dichter namens Andare aus Dickwella und Gajaman Nona aus Denipitiya; sie verfassten Gedichte über einfache Menschen, was angesichts der Jahrhunderte l Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Südprovinz, Ostprovinz, Zentralprovinz, Uva, Nordprovinz, Nordwestprovinz, Nördliche Zentralprovinz, Sabaragamuwa. Auszug: Die Südprovinz (Southern Province) des südasiatischen Staates Sri Lanka ist ein kleines geographisches Gebiet, das die Distrikte Galle, Matara und Hambantota umfasst. Die Region ist wirtschaftlich weniger entwickelt als die Westprovinz. Haupteinnahmequellen sind der Tourismus, die Landwirtschaft und die Fischerei. Einwohner mit höherer Bildung sind langsam in die Hauptstadt Colombo abgewandert, wodurch die industrielle Entwicklung behindert wurde. Stupa in UnawatunaWichtige Naturschönheiten sind der Yala- und der Udawalawe-Nationalpark. Zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten zählen die heilige Stadt Kataragama und die alten Städte Tissamaharama, Kirinda und Galle, das mit seiner von den Niederländern errichteten Festung eines der beeindruckendsten Baudenkmäler der Kolonialzeit besitzt. Weiter südlich befindet sich der kleine Fischerort Dickwella. Dickwella erholt sich langsam von den schweren Folgen des Tsunami vom Dezember 2004. Der Ort hat eine gesunde Infrastruktur, es gibt einige Hotels und schöne Gästehäuser. Von hier aus kann man einige Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die höchste Buddhastatue Sri Lankas, sowie das berühmte Blasloch "Blow Hole" besichtigen. Das ca. 20km nordwestlich von Galle gelegene Hikkaduwa hat eine besondere Bedeutung für den Tourismus: Es ist eine der Hauptanlaufstellen von Rucksacktouristen in Sri Lanka. Es gibt zwar einige Hotelanlagen für Pauschalreisende, aber die große Anzahl von Individualreisenden und Langzeittouristen sorgt für eine entsprechende Infrastruktur im Ort: Ein breites Angebot an Hotels und Gasthäusern, kleinen Supermärkten, Restaurants, Internetcafés, Tauchschulen, Reisebüros, Souvenirläden und Strandbars versorgt hier z.B. australische Wellenreiter, skandinavische Aussteiger und deutsche Studenten. Während der portugiesischen Kolonialzeit gab es zwei berühmte singhalesische Dichter namens Andare aus Dickwella und Gajaman Nona aus Denipitiya; sie verfassten Gedichte über einfache Menschen, was angesichts der Jahrhunderte l

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Provinz in Sri Lanka - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Provinz in Sri Lanka - Taschenbuch

2004, ISBN: 9781159275129

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Südprovinz, Ostprovinz, Zentralprovinz, Uva, Nordprovinz, Nordwestprovinz, Nördliche Zentralprovinz, Sabaragamuwa. Auszug: Die Südprovinz (Southern Province) des südasiatischen Staates Sri Lanka ist ein kleines geographisches Gebiet, das die Distrikte Galle, Matara und Hambantota umfasst. Die Region ist wirtschaftlich weniger entwickelt als die Westprovinz. Haupteinnahmequellen sind der Tourismus, die Landwirtschaft und die Fischerei. Einwohner mit höherer Bildung sind langsam in die Hauptstadt Colombo abgewandert, wodurch die industrielle Entwicklung behindert wurde. Stupa in UnawatunaWichtige Naturschönheiten sind der Yala- und der Udawalawe-Nationalpark. Zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten zählen die heilige Stadt Kataragama und die alten Städte Tissamaharama, Kirinda und Galle, das mit seiner von den Niederländern errichteten Festung eines der beeindruckendsten Baudenkmäler der Kolonialzeit besitzt. Weiter südlich befindet sich der kleine Fischerort Dickwella. Dickwella erholt sich langsam von den schweren Folgen des Tsunami vom Dezember 2004. Der Ort hat eine gesunde Infrastruktur, es gibt einige Hotels und schöne Gästehäuser. Von hier aus kann man einige Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die höchste Buddhastatue Sri Lankas, sowie das berühmte Blasloch "Blow Hole" besichtigen. Das ca. 20km nordwestlich von Galle gelegene Hikkaduwa hat eine besondere Bedeutung für den Tourismus: Es ist eine der Hauptanlaufstellen von Rucksacktouristen in Sri Lanka. Es gibt zwar einige Hotelanlagen für Pauschalreisende, aber die große Anzahl von Individualreisenden und Langzeittouristen sorgt für eine entsprechende Infrastruktur im Ort: Ein breites Angebot an Hotels und Gasthäusern, kleinen Supermärkten, Restaurants, Internetcafés, Tauchschulen, Reisebüros, Souvenirläden und Strandbars versorgt hier z.B. australische Wellenreiter, skandinavische Aussteiger und deutsche Studenten. Während der portugiesischen Kolonialzeit gab es zwei berühmte singhalesische Dichter namens Andare aus Dickwella und Gajaman Nona aus Denipitiya; sie verfassten Gedichte über einfache Menschen, was angesichts der Jahrhunderte l Versandzeit unbekannt

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Provinz in Sri Lanka

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Südprovinz, Ostprovinz, Zentralprovinz, Uva, Nordprovinz, Nordwestprovinz, Nördliche Zentralprovinz, Sabaragamuwa. Auszug: Die Südprovinz (Southern Province) des südasiatischen Staates Sri Lanka ist ein kleines geographisches Gebiet, das die Distrikte Galle, Matara und Hambantota umfasst. Die Region ist wirtschaftlich weniger entwickelt als die Westprovinz. Haupteinnahmequellen sind der Tourismus, die Landwirtschaft und die Fischerei. Einwohner mit höherer Bildung sind langsam in die Hauptstadt Colombo abgewandert, wodurch die industrielle Entwicklung behindert wurde. Stupa in UnawatunaWichtige Naturschönheiten sind der Yala- und der Udawalawe-Nationalpark. Zu den kulturellen Sehenswürdigkeiten zählen die heilige Stadt Kataragama und die alten Städte Tissamaharama, Kirinda und Galle, das mit seiner von den Niederländern errichteten Festung eines der beeindruckendsten Baudenkmäler der Kolonialzeit besitzt. Weiter südlich befindet sich der kleine Fischerort Dickwella. Dickwella erholt sich langsam von den schweren Folgen des Tsunami vom Dezember 2004. Der Ort hat eine gesunde Infrastruktur, es gibt einige Hotels und schöne Gästehäuser. Von hier aus kann man einige Sehenswürdigkeiten, wie z.B. die höchste Buddhastatue Sri Lankas, sowie das berühmte Blasloch "Blow Hole" besichtigen. Das ca. 20km nordwestlich von Galle gelegene Hikkaduwa hat eine besondere Bedeutung für den Tourismus: Es ist eine der Hauptanlaufstellen von Rucksacktouristen in Sri Lanka. Es gibt zwar einige Hotelanlagen für Pauschalreisende, aber die große Anzahl von Individualreisenden und Langzeittouristen sorgt für eine entsprechende Infrastruktur im Ort: Ein breites Angebot an Hotels und Gasthäusern, kleinen Supermärkten, Restaurants, Internetcafés, Tauchschulen, Reisebüros, Souvenirläden und Strandbars versorgt hier z.B. australische Wellenreiter, skandinavische Aussteiger und deutsche Studenten. Während der portugiesischen Kolonialzeit gab es zwei berühmte singhalesische Dichter namens Andare aus Dickwella und Gajaman Nona aus Denipitiya; sie verfassten Gedichte über einfache Menschen, was angesichts der Jahrhunderte l

Detailangaben zum Buch - Provinz in Sri Lanka


EAN (ISBN-13): 9781159275129
ISBN (ISBN-10): 1159275122
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-18T16:01:22+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-02T06:40:31+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159275129

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-27512-2, 978-1-159-27512-9


< zum Archiv...