Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159272753 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,50, größter Preis: € 15,30, Mittelwert: € 14,18
...
Prinz (Saudi-Arabien)
(*)
Prinz (Saudi-Arabien) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159272751, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159272753

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25220 - TB/Philosophie/Allgemeines, Lexika], [SW: - Philososphy / Mind & Body], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Talal ibn Abd al-Aziz, Sultan ibn Abd al-Aziz, Al-Walid ibn Talal Al Saud, Sa'ud al-Faysal, Sultan bin Salman bin Abdulaziz Al Saud, Turki ibn Abd al-Aziz Al Saud, Naif bin Abdul Aziz, Mohammed bin Naif, Abd ar-Rahman ibn Abd al-Aziz. Auszug: Talal ibn Abdul Aziz Al Saud (arabisch ¿¿, DMG ), * Frühjahr 1935 in Taif, Saudi-Arabien, ist ein Prinz aus dem Hause Saud und der 21. Sohn des Staatengründers Saudi-Arabiens Abd al-Aziz ibn Saud. Der als progressiv geltende Prinz Talal ist ein inoffizieller Berater seines Halbbruders, des saudischen Königs Abdullah ibn Abd al-Aziz (15. Sohn Ibn Sauds), und Mitglied des, im Juni 2000 ins Leben gerufenen, 19-köpfigen Königlich-Saudischen Familienrates (Majlis al-a'ila alsa' udiya al-malika) . Prinz Talals erstgeborener Sohn ist der Multimilliardär al-Walid ibn Talal Al Saud (* 1957). 1921 brach Talals Vater Abd al-Aziz (vor der Gründung des Königreichs 1932) den letzten Widerstand seiner Widersacher, der Sippe der Ar-Raschids, in der Wüste Nefud nördlich von Riad. Abd a-Aziz besuchte im Triumph den Emir der Handelssiedlung Unayza auf halbem Weg zur irakischen Grenze und wurde (nach Familienangaben) mit einem schönen 12jährigen Mädchen, Munayer, der späteren Mutter Talals, beschenkt. Munayers Eltern waren wahrscheinlich armenische Christen. Drei Jahre später gebar Munayer dem König einen Sohn, der Talal genannt wurde, jedoch bereits 1927 verstarb. Die inzwischen konvertierte Munayar gebar 1930 (?) erneut einen Knaben, der nach beduinischer Tradition den Namen seines verstorbenen Bruders erhielt. In den frühen 40er Jahren ließ sich Abd al-Aziz von seiner vierten Frau scheiden und heiratete Munayar, wodurch ihre Nachkommen legitimiert wurden . Als Sohn seiner Lieblingsfrau erhielt Talal eine bevorzugte Ausbildung und Behandlung. Er wurde im königlichen Qasr al-Murabba Palast in Riad erzogen und war einer der ersten Prinzen die Fremdsprachen lernten. Talal wurde der Lieblingssohn des alternden Königs und bekam von ihm die Finanzangelegenheiten des Palastes, dem Zentrum der saudischen Regierung, übertragen. Talal war auch einer der ersten Prinzen die ausgiebig die Welt bereisten. Obwohl 14 ältere Halbbrüder in der Thronfolge vor ihm standen, schien ihm eine goldene Zukunf Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Talal ibn Abd al-Aziz, Sultan ibn Abd al-Aziz, Al-Walid ibn Talal Al Saud, Sa'ud al-Faysal, Sultan bin Salman bin Abdulaziz Al Saud, Turki ibn Abd al-Aziz Al Saud, Naif bin Abdul Aziz, Mohammed bin Naif, Abd ar-Rahman ibn Abd al-Aziz. Auszug: Talal ibn Abdul Aziz Al Saud (arabisch ¿¿, DMG ), * Frühjahr 1935 in Taif, Saudi-Arabien, ist ein Prinz aus dem Hause Saud und der 21. Sohn des Staatengründers Saudi-Arabiens Abd al-Aziz ibn Saud. Der als progressiv geltende Prinz Talal ist ein inoffizieller Berater seines Halbbruders, des saudischen Königs Abdullah ibn Abd al-Aziz (15. Sohn Ibn Sauds), und Mitglied des, im Juni 2000 ins Leben gerufenen, 19-köpfigen Königlich-Saudischen Familienrates (Majlis al-a'ila alsa' udiya al-malika) . Prinz Talals erstgeborener Sohn ist der Multimilliardär al-Walid ibn Talal Al Saud (* 1957). 1921 brach Talals Vater Abd al-Aziz (vor der Gründung des Königreichs 1932) den letzten Widerstand seiner Widersacher, der Sippe der Ar-Raschids, in der Wüste Nefud nördlich von Riad. Abd a-Aziz besuchte im Triumph den Emir der Handelssiedlung Unayza auf halbem Weg zur irakischen Grenze und wurde (nach Familienangaben) mit einem schönen 12jährigen Mädchen, Munayer, der späteren Mutter Talals, beschenkt. Munayers Eltern waren wahrscheinlich armenische Christen. Drei Jahre später gebar Munayer dem König einen Sohn, der Talal genannt wurde, jedoch bereits 1927 verstarb. Die inzwischen konvertierte Munayar gebar 1930 (?) erneut einen Knaben, der nach beduinischer Tradition den Namen seines verstorbenen Bruders erhielt. In den frühen 40er Jahren ließ sich Abd al-Aziz von seiner vierten Frau scheiden und heiratete Munayar, wodurch ihre Nachkommen legitimiert wurden . Als Sohn seiner Lieblingsfrau erhielt Talal eine bevorzugte Ausbildung und Behandlung. Er wurde im königlichen Qasr al-Murabba Palast in Riad erzogen und war einer der ersten Prinzen die Fremdsprachen lernten. Talal wurde der Lieblingssohn des alternden Königs und bekam von ihm die Finanzangelegenheiten des Palastes, dem Zentrum der saudischen Regierung, übertragen. Talal war auch einer der ersten Prinzen die ausgiebig die Welt bereisten. Obwohl 14 ältere Halbbrüder in der Thronfolge vor ihm standen, schien ihm eine goldene Zukunf

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prinz (Saudi-Arabien) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Prinz (Saudi-Arabien) - Taschenbuch

1935, ISBN: 9781159272753

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Talal ibn Abd al-Aziz, Sultan ibn Abd al-Aziz, Al-Walid ibn Talal Al Saud, Sa'ud al-Faysal, Sultan bin Salman bin Abdulaziz Al Saud, Turki ibn Abd al-Aziz Al Saud, Naif bin Abdul Aziz, Mohammed bin Naif, Abd ar-Rahman ibn Abd al-Aziz. Auszug: Talal ibn Abdul Aziz Al Saud (arabisch ¿¿, DMG ), * Frühjahr 1935 in Taif, Saudi-Arabien, ist ein Prinz aus dem Hause Saud und der 21. Sohn des Staatengründers Saudi-Arabiens Abd al-Aziz ibn Saud. Der als progressiv geltende Prinz Talal ist ein inoffizieller Berater seines Halbbruders, des saudischen Königs Abdullah ibn Abd al-Aziz (15. Sohn Ibn Sauds), und Mitglied des, im Juni 2000 ins Leben gerufenen, 19-köpfigen Königlich-Saudischen Familienrates (Majlis al-a'ila alsa' udiya al-malika) . Prinz Talals erstgeborener Sohn ist der Multimilliardär al-Walid ibn Talal Al Saud (* 1957). 1921 brach Talals Vater Abd al-Aziz (vor der Gründung des Königreichs 1932) den letzten Widerstand seiner Widersacher, der Sippe der Ar-Raschids, in der Wüste Nefud nördlich von Riad. Abd a-Aziz besuchte im Triumph den Emir der Handelssiedlung Unayza auf halbem Weg zur irakischen Grenze und wurde (nach Familienangaben) mit einem schönen 12jährigen Mädchen, Munayer, der späteren Mutter Talals, beschenkt. Munayers Eltern waren wahrscheinlich armenische Christen. Drei Jahre später gebar Munayer dem König einen Sohn, der Talal genannt wurde, jedoch bereits 1927 verstarb. Die inzwischen konvertierte Munayar gebar 1930 (?) erneut einen Knaben, der nach beduinischer Tradition den Namen seines verstorbenen Bruders erhielt. In den frühen 40er Jahren ließ sich Abd al-Aziz von seiner vierten Frau scheiden und heiratete Munayar, wodurch ihre Nachkommen legitimiert wurden . Als Sohn seiner Lieblingsfrau erhielt Talal eine bevorzugte Ausbildung und Behandlung. Er wurde im königlichen Qasr al-Murabba Palast in Riad erzogen und war einer der ersten Prinzen die Fremdsprachen lernten. Talal wurde der Lieblingssohn des alternden Königs und bekam von ihm die Finanzangelegenheiten des Palastes, dem Zentrum der saudischen Regierung, übertragen. Talal war auch einer der ersten Prinzen die ausgiebig die Welt bereisten. Obwohl 14 ältere Halbbrüder in der Thronfolge vor ihm standen, schien ihm eine goldene Zukunf Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prinz (Saudi-Arabien) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Prinz (Saudi-Arabien) - Taschenbuch

2000, ISBN: 9781159272753

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Talal ibn Abd al-Aziz, Sultan ibn Abd al-Aziz, Al-Walid ibn Talal Al Saud, Sa'ud al-Faysal, Sultan bin Salman bin Abdulaziz Al Saud, Turki ibn Abd al-Aziz Al Saud, Naif bin Abdul Aziz, Mohammed bin Naif, Abd ar-Rahman ibn Abd al-Aziz. Auszug: Talal ibn Abdul Aziz Al Saud (arabisch , DMG ), * Frühjahr 1935 in Taif, Saudi-Arabien, ist ein Prinz aus dem Hause Saud und der 21. Sohn des Staatengründers Saudi-Arabiens Abd al-Aziz ibn Saud. Der als progressiv geltende Prinz Talal ist ein inoffizieller Berater seines Halbbruders, des saudischen Königs Abdullah ibn Abd al-Aziz (15. Sohn Ibn Sauds), und Mitglied des, im Juni 2000 ins Leben gerufenen, 19-köpfigen Königlich-Saudischen Familienrates (Majlis al-a'ila alsa' udiya al-malika) . Prinz Talals erstgeborener Sohn ist der Multimilliardär al-Walid ibn Talal Al Saud (* 1957). 1921 brach Talals Vater Abd al-Aziz (vor der Gründung des Königreichs 1932) den letzten Widerstand seiner Widersacher, der Sippe der Ar-Raschids, in der Wüste Nefud nördlich von Riad. Abd a-Aziz besuchte im Triumph den Emir der Handelssiedlung Unayza auf halbem Weg zur irakischen Grenze und wurde (nach Familienangaben) mit einem schönen 12jährigen Mädchen, Munayer, der späteren Mutter Talals, beschenkt. Munayers Eltern waren wahrscheinlich armenische Christen. Drei Jahre später gebar Munayer dem König einen Sohn, der Talal genannt wurde, jedoch bereits 1927 verstarb. Die inzwischen konvertierte Munayar gebar 1930 (?) erneut einen Knaben, der nach beduinischer Tradition den Namen seines verstorbenen Bruders erhielt. In den frühen 40er Jahren ließ sich Abd al-Aziz von seiner vierten Frau scheiden und heiratete Munayar, wodurch ihre Nachkommen legitimiert wurden . Als Sohn seiner Lieblingsfrau erhielt Talal eine bevorzugte Ausbildung und Behandlung. Er wurde im königlichen Qasr al-Murabba Palast in Riad erzogen und war einer der ersten Prinzen die Fremdsprachen lernten. Talal wurde der Lieblingssohn des alternden Königs und bekam von ihm die Finanzangelegenheiten des Palastes, dem Zentrum der saudischen Regierung, übertragen. Talal war auch einer der ersten Prinzen die ausgiebig die Welt bereisten. Obwohl 14 ältere Halbbrüder in der Thronfolge vor ihm standen, schien ihm eine goldene ZukunfVersandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Prinz (Saudi-Arabien) - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Prinz (Saudi-Arabien) - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781159272753

ID: 16574621

Talal Ibn Abd Al-Aziz, Sultan Ibn Abd Al-Aziz, Al-Walid Ibn Talal Al Saud, Sa'ud Al-Faysal, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Prinz (Saudi-Arabien)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Talal ibn Abd al-Aziz, Sultan ibn Abd al-Aziz, Al-Walid ibn Talal Al Saud, Sa'ud al-Faysal, Sultan bin Salman bin Abdulaziz Al Saud, Turki ibn Abd al-Aziz Al Saud, Naif bin Abdul Aziz, Mohammed bin Naif, Abd ar-Rahman ibn Abd al-Aziz. Auszug: Talal ibn Abdul Aziz Al Saud (arabisch ¿¿, DMG ), * Frühjahr 1935 in Taif, Saudi-Arabien, ist ein Prinz aus dem Hause Saud und der 21. Sohn des Staatengründers Saudi-Arabiens Abd al-Aziz ibn Saud. Der als progressiv geltende Prinz Talal ist ein inoffizieller Berater seines Halbbruders, des saudischen Königs Abdullah ibn Abd al-Aziz (15. Sohn Ibn Sauds), und Mitglied des, im Juni 2000 ins Leben gerufenen, 19-köpfigen Königlich-Saudischen Familienrates (Majlis al-a'ila alsa' udiya al-malika) . Prinz Talals erstgeborener Sohn ist der Multimilliardär al-Walid ibn Talal Al Saud (* 1957). 1921 brach Talals Vater Abd al-Aziz (vor der Gründung des Königreichs 1932) den letzten Widerstand seiner Widersacher, der Sippe der Ar-Raschids, in der Wüste Nefud nördlich von Riad. Abd a-Aziz besuchte im Triumph den Emir der Handelssiedlung Unayza auf halbem Weg zur irakischen Grenze und wurde (nach Familienangaben) mit einem schönen 12jährigen Mädchen, Munayer, der späteren Mutter Talals, beschenkt. Munayers Eltern waren wahrscheinlich armenische Christen. Drei Jahre später gebar Munayer dem König einen Sohn, der Talal genannt wurde, jedoch bereits 1927 verstarb. Die inzwischen konvertierte Munayar gebar 1930 (?) erneut einen Knaben, der nach beduinischer Tradition den Namen seines verstorbenen Bruders erhielt. In den frühen 40er Jahren ließ sich Abd al-Aziz von seiner vierten Frau scheiden und heiratete Munayar, wodurch ihre Nachkommen legitimiert wurden . Als Sohn seiner Lieblingsfrau erhielt Talal eine bevorzugte Ausbildung und Behandlung. Er wurde im königlichen Qasr al-Murabba Palast in Riad erzogen und war einer der ersten Prinzen die Fremdsprachen lernten. Talal wurde der Lieblingssohn des alternden Königs und bekam von ihm die Finanzangelegenheiten des Palastes, dem Zentrum der saudischen Regierung, übertragen. Talal war auch einer der ersten Prinzen die ausgiebig die Welt bereisten. Obwohl 14 ältere Halbbrüder in der Thronfolge vor ihm standen, schien ihm eine goldene Zukunf

Detailangaben zum Buch - Prinz (Saudi-Arabien)


EAN (ISBN-13): 9781159272753
ISBN (ISBN-10): 1159272751
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-05-18T20:07:43+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-22T02:53:47+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159272753

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-27275-1, 978-1-159-27275-3


< zum Archiv...