- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,68, Mittelwert: € 13,68
1
Politik (Peru)
Bestellen
bei
(ca. € 13,68)
Bestellen

Politik (Peru) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159265895, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 27430 - TB/Politikwissenschaft], [SW: - Political Science / History & The… Mehr…

Buchgeier.com
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Politik (Peru)
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Wahlen in Peru 2006, Homosexualität in Peru, Peruanischer Kongress, Etnocacerismus, Verfassung Perus. Auszug: Die Wahlen in Peru 2006 fanden am 9. April und 4. Juni 2006 statt. Bei diesen Wahlen wurden folgende Posten für die Amtsperiode 2006 bis 2011 besetzt: Da keiner der Kandidaten für das Amt des Staatspräsidenten im ersten Wahldurchgang eine absolute Mehrheit erringen konnte, wurde am 4. Juni eine Stichwahl zwischen den beiden führenden Kandidaten, dem nationalistischen Ollanta Humala und dem ehemaligen Präsidenten Alan García, abgehalten. Garcia konnte die Stichwahl schließlich für sich entscheiden. Die Inauguration des neugewählten Präsidenten wurde am 28. Juli 2006, dem peruanischen Nationalfeiertag, gefeiert. Der bisherige Präsident Alejandro Toledo verkündete das Datum der Wahl zu seiner Nachfolge am 8. Dezember 2005. Toledo konnte an der Wahl nicht teilnehmen, da eine Änderung der Verfassung aus dem Jahr 2001 eine direkte Wiederwahl verbietet. Die Chancen gewählt zu werden wären für ihn aber auch sehr gering gewesen. Gegen Ende seines Amts waren gerade 19 Prozent der Peruaner mit Toledos Arbeit zufrieden. Zu seinen besten Zeiten hatte er eine Zustimmungsquote von 80 Prozent erreicht. Für die Wahl zum Präsidenten ließen sich 24 Kandidaten aufstellen, so viel wie noch nie in der Geschichte Perus. Von den 24 Kandidaten führten nur 19 die Kampagne zu Ende. Alberto Fujimori wurde von der Wahl ausgeschlossen und drei weitere Kandidaten (Rafael Belaúnde Aubry, Fernando Olivera Vega und Marco Antonio Arrunátegui) zogen sich vor der Wahl zurück. Folgendes waren die populärsten Kandidaten laut den Meinungsumfragen vor der Wahl. Alan García, Präsident der Partido Aprista Peruano und Präsident Perus von 1985 bis 1990, hat immer noch eine breite Basis im Land. Vor allem junge Wähler, welche seine Regierung nicht direkt miterlebt hatten, wählten García. Er konnte die Wahl schließlich für sich entscheiden. Lourdes Flores, Präsidentin der Partei Unidad Nacional, wurde laut den Umfragen vor allem von den Frauen stark unterstützt. Ihre Gegner warfen ihr vor, eine Kandidatin der Re

Detailangaben zum Buch - Politik (Peru)


EAN (ISBN-13): 9781159265892
ISBN (ISBN-10): 1159265895
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-09-12T12:16:52+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-09-12T12:16:52+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159265892

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-26589-5, 978-1-159-26589-2


< zum Archiv...