Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159252823 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,42, größter Preis: € 18,29, Mittelwert: € 15,65
...
Person (Opel)
(*)
Person (Opel) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159252823, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159252823

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 25440 - TB/Religion/Theologie/Christentum], [SW: - Religion / Biblical Studies / Jesus, the Gospels & Acts], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Carl Lüer, José Ignacio López de Arriortúa, Heinrich Nordhoff, Alfred Haesner, Carl Jörns, Carl-Peter Forster, Peter Jaszczyk. Auszug: Carl Heinrich August Lüer (* 14. August 1897 in Bockenem; + 20. September 1969 in Frankfurt am Main) war ein NS-Wehrwirtschaftsführer, stellvertretender Leiter der Reichswirtschaftskammer und Reichstagsabgeordneter. Als Sohn des Maurermeisters Albert Lüer und seiner Ehefrau Wilhelmine Jasper besuchte er die Volks- und Mittelschule. Ab 1911 begann er eine kaufmännische Lehre und betätigte sich anschließend als Buchhalter. Als Korrespondent arbeitete er in Bockenem in der Konservenfabrik Ambergau GmbH. Von 1915 bis 1918 wurde der Teilnehmer im Ersten Weltkrieg beim 1. Garde-Regiment zu Fuß, das in Potsdam stationiert war. Im Kriege wurde er mehrfach verwundet. Nach dem Kriege begann er eine Weiterbildung mit Selbststudien, so dass er die Reifeprüfung ablegen konnte. Von 1919 bis 1920 arbeitete er bei der Firma Todter Hamburg/Hannover, die sich in der Vermittlung von Geschäften mit landesüblichen Produkten und Kalierzeugnissen betätigte. Danach siedelte er nach Frankfurt/Main über und arbeitete von 1921 bis 1924 in der dortigen Filiale der Commerz- und Privatbank AG. Berufsbegleitend begann er ein Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Frankfurt, welches er 1924 mit der Promotion zum Dr. rer. pol. beendete. Es folgte eine mehrjährige Beschäftigung in der Bank und an der Börse, wobei er sich mit wirtschaftlich-politischen und finanzwirtschaftlichen Fragestellungen befasste. Damit bereite er sich auf Prüfungen zur Zulassung als Wirtschaftsprüfer und Buchrevisor vor. Ab 1926 wurde er Korrepetitor und Assistent an der Universität Frankfurt. In den Jahren 1926 bis 1927 wandte er sich der völkischen Bewegung zu und trat im Dezember 1927 in die NSDAP ein. Damit begann seine Karriere in der nationalsozialistischen Partei, in der sich für Akademiker seines Lebensalters zahlreiche Möglichkeiten öffneten. Im Gau Hessen-Nassau der NSDAP übernahm er die Führung der Fachgruppe Industrie der NS-Arbeitsgemeinschaft für ständische Wirtschaftsgestaltung. We Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Carl Lüer, José Ignacio López de Arriortúa, Heinrich Nordhoff, Alfred Haesner, Carl Jörns, Carl-Peter Forster, Peter Jaszczyk. Auszug: Carl Heinrich August Lüer (* 14. August 1897 in Bockenem; + 20. September 1969 in Frankfurt am Main) war ein NS-Wehrwirtschaftsführer, stellvertretender Leiter der Reichswirtschaftskammer und Reichstagsabgeordneter. Als Sohn des Maurermeisters Albert Lüer und seiner Ehefrau Wilhelmine Jasper besuchte er die Volks- und Mittelschule. Ab 1911 begann er eine kaufmännische Lehre und betätigte sich anschließend als Buchhalter. Als Korrespondent arbeitete er in Bockenem in der Konservenfabrik Ambergau GmbH. Von 1915 bis 1918 wurde der Teilnehmer im Ersten Weltkrieg beim 1. Garde-Regiment zu Fuß, das in Potsdam stationiert war. Im Kriege wurde er mehrfach verwundet. Nach dem Kriege begann er eine Weiterbildung mit Selbststudien, so dass er die Reifeprüfung ablegen konnte. Von 1919 bis 1920 arbeitete er bei der Firma Todter Hamburg/Hannover, die sich in der Vermittlung von Geschäften mit landesüblichen Produkten und Kalierzeugnissen betätigte. Danach siedelte er nach Frankfurt/Main über und arbeitete von 1921 bis 1924 in der dortigen Filiale der Commerz- und Privatbank AG. Berufsbegleitend begann er ein Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Frankfurt, welches er 1924 mit der Promotion zum Dr. rer. pol. beendete. Es folgte eine mehrjährige Beschäftigung in der Bank und an der Börse, wobei er sich mit wirtschaftlich-politischen und finanzwirtschaftlichen Fragestellungen befasste. Damit bereite er sich auf Prüfungen zur Zulassung als Wirtschaftsprüfer und Buchrevisor vor. Ab 1926 wurde er Korrepetitor und Assistent an der Universität Frankfurt. In den Jahren 1926 bis 1927 wandte er sich der völkischen Bewegung zu und trat im Dezember 1927 in die NSDAP ein. Damit begann seine Karriere in der nationalsozialistischen Partei, in der sich für Akademiker seines Lebensalters zahlreiche Möglichkeiten öffneten. Im Gau Hessen-Nassau der NSDAP übernahm er die Führung der Fachgruppe Industrie der NS-Arbeitsgemeinschaft für ständische Wirtschaftsgestaltung. We

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Person (Opel) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Person (Opel) - Taschenbuch

1897, ISBN: 9781159252823

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Carl Lüer, José Ignacio López de Arriortúa, Heinrich Nordhoff, Alfred Haesner, Carl Jörns, Carl-Peter Forster, Peter Jaszczyk. Auszug: Carl Heinrich August Lüer (* 14. August 1897 in Bockenem; + 20. September 1969 in Frankfurt am Main) war ein NS-Wehrwirtschaftsführer, stellvertretender Leiter der Reichswirtschaftskammer und Reichstagsabgeordneter. Als Sohn des Maurermeisters Albert Lüer und seiner Ehefrau Wilhelmine Jasper besuchte er die Volks- und Mittelschule. Ab 1911 begann er eine kaufmännische Lehre und betätigte sich anschließend als Buchhalter. Als Korrespondent arbeitete er in Bockenem in der Konservenfabrik Ambergau GmbH. Von 1915 bis 1918 wurde der Teilnehmer im Ersten Weltkrieg beim 1. Garde-Regiment zu Fuß, das in Potsdam stationiert war. Im Kriege wurde er mehrfach verwundet. Nach dem Kriege begann er eine Weiterbildung mit Selbststudien, so dass er die Reifeprüfung ablegen konnte. Von 1919 bis 1920 arbeitete er bei der Firma Todter Hamburg/Hannover, die sich in der Vermittlung von Geschäften mit landesüblichen Produkten und Kalierzeugnissen betätigte. Danach siedelte er nach Frankfurt/Main über und arbeitete von 1921 bis 1924 in der dortigen Filiale der Commerz- und Privatbank AG. Berufsbegleitend begann er ein Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Frankfurt, welches er 1924 mit der Promotion zum Dr. rer. pol. beendete. Es folgte eine mehrjährige Beschäftigung in der Bank und an der Börse, wobei er sich mit wirtschaftlich-politischen und finanzwirtschaftlichen Fragestellungen befasste. Damit bereite er sich auf Prüfungen zur Zulassung als Wirtschaftsprüfer und Buchrevisor vor. Ab 1926 wurde er Korrepetitor und Assistent an der Universität Frankfurt. In den Jahren 1926 bis 1927 wandte er sich der völkischen Bewegung zu und trat im Dezember 1927 in die NSDAP ein. Damit begann seine Karriere in der nationalsozialistischen Partei, in der sich für Akademiker seines Lebensalters zahlreiche Möglichkeiten öffneten. Im Gau Hessen-Nassau der NSDAP übernahm er die Führung der Fachgruppe Industrie der NS-Arbeitsgemeinschaft für ständische Wirtschaftsgestaltung. We Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Person (Opel) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Person (Opel) - Taschenbuch

1897, ISBN: 9781159252823

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Carl Lüer, José Ignacio López de Arriortúa, Heinrich Nordhoff, Alfred Haesner, Carl Jörns, Carl-Peter Forster, Peter Jaszczyk. Auszug: Carl Heinrich August Lüer (* 14. August 1897 in Bockenem; + 20. September 1969 in Frankfurt am Main) war ein NS-Wehrwirtschaftsführer, stellvertretender Leiter der Reichswirtschaftskammer und Reichstagsabgeordneter. Als Sohn des Maurermeisters Albert Lüer und seiner Ehefrau Wilhelmine Jasper besuchte er die Volks- und Mittelschule. Ab 1911 begann er eine kaufmännische Lehre und betätigte sich anschließend als Buchhalter. Als Korrespondent arbeitete er in Bockenem in der Konservenfabrik Ambergau GmbH. Von 1915 bis 1918 wurde der Teilnehmer im Ersten Weltkrieg beim 1. Garde-Regiment zu Fuß, das in Potsdam stationiert war. Im Kriege wurde er mehrfach verwundet. Nach dem Kriege begann er eine Weiterbildung mit Selbststudien, so dass er die Reifeprüfung ablegen konnte. Von 1919 bis 1920 arbeitete er bei der Firma Todter Hamburg/Hannover, die sich in der Vermittlung von Geschäften mit landesüblichen Produkten und Kalierzeugnissen betätigte. Danach siedelte er nach Frankfurt/Main über und arbeitete von 1921 bis 1924 in der dortigen Filiale der Commerz- und Privatbank AG. Berufsbegleitend begann er ein Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Frankfurt, welches er 1924 mit der Promotion zum Dr. rer. pol. beendete. Es folgte eine mehrjährige Beschäftigung in der Bank und an der Börse, wobei er sich mit wirtschaftlich-politischen und finanzwirtschaftlichen Fragestellungen befasste. Damit bereite er sich auf Prüfungen zur Zulassung als Wirtschaftsprüfer und Buchrevisor vor. Ab 1926 wurde er Korrepetitor und Assistent an der Universität Frankfurt. In den Jahren 1926 bis 1927 wandte er sich der völkischen Bewegung zu und trat im Dezember 1927 in die NSDAP ein. Damit begann seine Karriere in der nationalsozialistischen Partei, in der sich für Akademiker seines Lebensalters zahlreiche Möglichkeiten öffneten. Im Gau Hessen-Nassau der NSDAP übernahm er die Führung der Fachgruppe Industrie der NS-Arbeitsgemeinschaft für ständische Wirtschaftsgestaltung. We Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Person (Opel) (Carl Lüer, José Ignacio López de Arriortúa, Heinrich Nordhoff, Alfred Haesner, Carl Jörns, Carl-Peter Forster, Peter Jaszczyk)
(*)
Person (Opel) (Carl Lüer, José Ignacio López de Arriortúa, Heinrich Nordhoff, Alfred Haesner, Carl Jörns, Carl-Peter Forster, Peter Jaszczyk) - neues Buch

ISBN: 1159252823

ID: 9781159252823

EAN: 9781159252823, ISBN: 1159252823 [SW:Christentum ; Theologie ; Religion ; Biblical Studies ; Religion/Theologie/Christentum], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Person (Opel): Carl Ler, Jos Ignacio Lpez de Arriorta, Heinrich Nordhoff, Alfred Haesner, Carl Jrns, Carl-Peter Forster, Peter Jaszcz

Quelle: Wikipedia. Seiten: 29. Nicht dargestellt. Kapitel: Carl Lüer, José Ignacio López de Arriortúa, Heinrich Nordhoff, Alfred Haesner, Carl Jörns, Carl-Peter Forster, Peter Jaszczyk. Auszug: Carl Heinrich August Lüer (* 14. August 1897 in Bockenem; + 20. September 1969 in Frankfurt am Main) war ein NS-Wehrwirtschaftsführer, stellvertretender Leiter der Reichswirtschaftskammer und Reichstagsabgeordneter. Als Sohn des Maurermeisters Albert Lüer und seiner Ehefrau Wilhelmine Jasper besuchte er die Volks- und Mittelschule. Ab 1911 begann er eine kaufmännische Lehre und betätigte sich anschließend als Buchhalter. Als Korrespondent arbeitete er in Bockenem in der Konservenfabrik Ambergau GmbH. Von 1915 bis 1918 wurde der Teilnehmer im Ersten Weltkrieg beim 1. Garde-Regiment zu Fuß, das in Potsdam stationiert war. Im Kriege wurde er mehrfach verwundet. Nach dem Kriege begann er eine Weiterbildung mit Selbststudien, so dass er die Reifeprüfung ablegen konnte. Von 1919 bis 1920 arbeitete er bei der Firma Todter Hamburg/Hannover, die sich in der Vermittlung von Geschäften mit landesüblichen Produkten und Kalierzeugnissen betätigte. Danach siedelte er nach Frankfurt/Main über und arbeitete von 1921 bis 1924 in der dortigen Filiale der Commerz- und Privatbank AG. Berufsbegleitend begann er ein Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Universität Frankfurt, welches er 1924 mit der Promotion zum Dr. rer. pol. beendete. Es folgte eine mehrjährige Beschäftigung in der Bank und an der Börse, wobei er sich mit wirtschaftlich-politischen und finanzwirtschaftlichen Fragestellungen befasste. Damit bereite er sich auf Prüfungen zur Zulassung als Wirtschaftsprüfer und Buchrevisor vor. Ab 1926 wurde er Korrepetitor und Assistent an der Universität Frankfurt. In den Jahren 1926 bis 1927 wandte er sich der völkischen Bewegung zu und trat im Dezember 1927 in die NSDAP ein. Damit begann seine Karriere in der nationalsozialistischen Partei, in der sich für Akademiker seines Lebensalters zahlreiche Möglichkeiten öffneten. Im Gau Hessen-Nassau der NSDAP übernahm er die Führung der Fachgruppe Industrie der NS-Arbeitsgemeinschaft für ständische Wirtschaftsgestaltung. We

Detailangaben zum Buch - Person (Opel): Carl Ler, Jos Ignacio Lpez de Arriorta, Heinrich Nordhoff, Alfred Haesner, Carl Jrns, Carl-Peter Forster, Peter Jaszcz


EAN (ISBN-13): 9781159252823
ISBN (ISBN-10): 1159252823
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-08-26T13:59:13+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-05-20T01:16:55+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159252823

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-25282-3, 978-1-159-25282-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher