Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159250263 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,98, größter Preis: € 20,20, Mittelwert: € 15,41
...
Person (Ingolstadt) - Quelle
(*)
Quelle:
Person (Ingolstadt) - Taschenbuch

2011, ISBN: 115925026X

ID: 12650230771

[EAN: 9781159250263], Neubuch, [PU: Reference Series Books Llc Nov 2011], RELIGION / CHRISTIAN THEOLOGY ETHICS, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Kapitel: Liste der Persönlichkeiten der Stadt Ingolstadt, Christine Haderthauer, Marieluise Fleißer, Markus Kavka, Siegfried Schneider, Leopold Stiefel, Günter Grünwald, Ernst Aichner, Josef Priller, Hubert Weinzierl, Theodor Straub, Jakob Locher, Joseph Schröffer, Adolf von Tutschek, Gerald Huber, Emmi Böck, Ludwig Mödl, Colin Kolles, Ignaz Weitenauer, Franz Götz, Otto Pretzl, Peter Leuschner, Ludwig Liebl, Balthasar König, Hans Büttner, Peter Ettel, Manfred Schuhmann, Raphaela Piehler, Adolf Bittschi, Hans Joachim Werner, Agnes Krumwiede, Paul Weinzierl, Caspar König, Fritz Böhm, Rudolf Günter Langer, Heinrich Stummer, Hermann Regensburger, Otto Michael Ludwig Leichtenstern, Anton Gogeisl, Johann Wolfgang Freymann, Wilhelm Eder, Stefan Bierner, Adolf Scherzer, Ferdinand Maria von Baader, Johann König, Christiane Hagn. Auszug: In dieser Liste werden die Persönlichkeiten mit Bezug zur Stadt Ingolstadt aufgeführt: Philipp Apian Adam Weishaupt Horst SeehoferDie folgende Übersicht enthält bedeutende, in Ingolstadt geborene Persönlichkeiten chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren späteren Wirkungskreis in Ingolstadt hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Wilhelm IV. erließ 1516 in Ingolstadt das Reinheitsgebot Christoph Scheiner entdeckte in Ingolstadt 1611 die Sonnenflecken. Johann Simon MayrAußerdem wirkten in Ingolstadt: Neben den aufgeführten Professoren wirkten noch zahlreiche weitere Hochschullehrer an der Universität Ingolstadt. Einen Überblick gibt die Kategorie:Hochschullehrer (Ingolstadt). Weitere Personen finden sich in der Kategorie:Person (Ingolstadt) Christine Haderthauer ( 11. November 1962 in Neumünster) ist eine deutsche Politikerin (CSU) und seit dem 30. Oktober 2008 Bayerische Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen. 1964 zog sie mit ihren Eltern vom schleswig-holsteinischen Neumünster nach Bayern und verbrachte ihre Kindheit in München. Im Anschluss an ihr Abitur am Theodor-Heuss-Gymnasium in Ludwigshafen am Rhein nahm Haderthauer 1981 an der Universität Würzburg das Studium der Rechtswissenschaften auf. Nach dem ersten Staatsexamen, das sie 1986 absolvierte, verbrachte sie ihre Referendarzeit in Ansbach. 1990 legte sie das Zweite Juristische Staatsexamen ab und erhielt im Jahr darauf ihre Zulassung zur Rechtsanwältin. 1991 zog sie mit ihrer Familie nach Ingolstadt. 2002 gründete sie dort ihre eigene Kanzlei. Sie ist Fachanwältin für Arbeitsrecht. Haderthauer begann ihre politische Karriere 1984 mit dem Eintritt in die CSU. Sie übernahm im Jahr 2000 den Vorsitz der Frauen-Union im Kreisverband Ingolstadt, wurde später stellvertretende Bezirksvorsitzende der Frauen-Union in Oberbayern, Mitglied im Landesvorstand der Frauen-Union und Mitglied im Bezirksvorsta 34 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Person (Ingolstadt): Liste Der Personlichkeiten Der Stadt Ingolstadt, Christine Haderthauer, Marieluise Fleisser, Markus Kavka (Paperback) - Quelle Wikipedia
(*)
Quelle Wikipedia:
Person (Ingolstadt): Liste Der Personlichkeiten Der Stadt Ingolstadt, Christine Haderthauer, Marieluise Fleisser, Markus Kavka (Paperback) - Taschenbuch

2011, ISBN: 115925026X

ID: 30441110920

[EAN: 9781159250263], Neubuch, [PU: Books LLC, Wiki Series, United States], Language: German. Brand new Book. Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verfugbaren Wikipedia-Enzyklopadie. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Liste der Personlichkeiten der Stadt Ingolstadt, Christine Haderthauer, Marieluise Fleisser, Markus Kavka, Siegfried Schneider, Leopold Stiefel, Gunter Grunwald, Ernst Aichner, Josef Priller, Hubert Weinzierl, Theodor Straub, Jakob Locher, Joseph Schroffer, Adolf von Tutschek, Gerald Huber, Emmi Bock, Ludwig Modl, Colin Kolles, Ignaz Weitenauer, Franz Gotz, Otto Pretzl, Peter Leuschner, Ludwig Liebl, Balthasar Konig, Hans Buttner, Peter Ettel, Manfred Schuhmann, Raphaela Piehler, Adolf Bittschi, Hans Joachim Werner, Agnes Krumwiede, Paul Weinzierl, Caspar Konig, Fritz Bohm, Rudolf Gunter Langer, Heinrich Stummer, Hermann Regensburger, Otto Michael Ludwig Leichtenstern, Anton Gogeisl, Johann Wolfgang Freymann, Wilhelm Eder, Stefan Bierner, Adolf Scherzer, Ferdinand Maria von Baader, Johann Konig, Christiane Hagn. Auszug: In dieser Liste werden die Personlichkeiten mit Bezug zur Stadt Ingolstadt aufgefuhrt: Philipp Apian Adam Weishaupt Horst SeehoferDie folgende Ubersicht enthalt bedeutende, in Ingolstadt geborene Personlichkeiten chronologisch aufgelistet nach dem Geburtsjahr. Ob die Personen ihren spateren Wirkungskreis in Ingolstadt hatten oder nicht, ist dabei unerheblich. Die Liste erhebt keinen Anspruch auf Vollstandigkeit. Wilhelm IV. erliess 1516 in Ingolstadt das Reinheitsgebot Christoph Scheiner entdeckte in Ingolstadt 1611 die Sonnenflecken. Johann Simon MayrAusserdem wirkten in Ingolstadt: Neben den aufgefuhrten Professoren wirkten noch zahlreiche weitere Hochschullehrer an der Universitat Ingolstadt. Einen Uberblick gibt die Kategorie: Hochschullehrer (Ingolstadt). Weitere Personen finden sich in der Kategorie: Person (Ingolstadt) Christine Haderthauer (* 11. November 1962 in Neumunster) ist eine deutsche Politikerin (CSU) und seit dem 30. Oktober 2008 Bayerische Staatsministerin fur Arbeit und Sozialordnung, Fa

AbeBooks.de
Book Depository hard to find, London, United Kingdom [63688905] [Rating: 4 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Person (Ingolstadt) Liste der Persönlichkeiten der Stadt Ingolstadt, Christine Haderthauer, Marieluise Fleißer, Markus Kavka, Siegfried Schneider, Leopold Stiefel, Günter Grünwald, Ernst Aichner, Josef Priller, Hubert Weinzierl, Theodor Straub, Jakob Loch - Quelle: Wikipedia (Herausgeber)
(*)
Quelle: Wikipedia (Herausgeber):
Person (Ingolstadt) Liste der Persönlichkeiten der Stadt Ingolstadt, Christine Haderthauer, Marieluise Fleißer, Markus Kavka, Siegfried Schneider, Leopold Stiefel, Günter Grünwald, Ernst Aichner, Josef Priller, Hubert Weinzierl, Theodor Straub, Jakob Loch - neues Buch

2011, ISBN: 115925026X

ID: A10944282

Kartoniert / Broschiert RELIGION / Christian Theology / Ethics, mit Schutzumschlag neu, [PU:Books LLC, Reference Series]

 Achtung-Buecher.de
MARZIES.de Buch- und Medienhandel, 14621 Schönwalde-Glien
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Person (Ingolstadt) (Paperback) - Bücher Gruppe
(*)
Bücher Gruppe:
Person (Ingolstadt) (Paperback) - Taschenbuch

ISBN: 115925026X

ID: 10153835247

[EAN: 9781159250263], Neubuch, Paperback. Der Erwerb des Buches enthalt gleichzeitig die kostenlose Mitgliedschaft im Buchklub des Verlags zum Ausprobieren - dort konnen Sie von uber ei.Shipping may be from our Sydney, NSW warehouse or from our UK or US warehouse, depending on stock availability. This item is printed on demand. 36 pages. 0.231

 AbeBooks.de
AussieBookSeller, Artarmon, NSW, Australia [52402892] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 21.29
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Person (Ingolstadt) - B Cher Gruppe (Editor)
(*)
B Cher Gruppe (Editor):
Person (Ingolstadt) - neues Buch

ISBN: 9781159250263

ID: 9781159250263

B Cher Gruppe (Editor),Paperback, German-language edition, Pub by General Books LLC Books, , Person~~B-Cher-Gruppe, 999999999, Person (Ingolstadt), B Cher Gruppe (Editor), 115925026X, General Books LLC, , , , , General Books LLC

 BarnesandNoble.com
MPN: , SKU 9781159250263 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Person (Ingolstadt)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 148. Nicht dargestellt. Kapitel: Ludwig VII., Liste der Persönlichkeiten der Stadt Ingolstadt, Christine Haderthauer, Marieluise Fleißer, Stephan III., Markus Kavka, Ludwig VIII., Ernst Aichner, Günter Grünwald, Siegfried Schneider, Leopold Stiefel, Josef Priller, Hubert Weinzierl, Theodor Straub, Joseph Schröffer, Jakob Locher, Emmi Böck, Colin Kolles, Adolf von Tutschek, Peter Leuschner, Ludwig Mödl, Ignaz Weitenauer, Balthasar König, Ludwig Liebl, Peter Ettel, Hans Büttner, Raphaela Piehler, Adolf Bittschi, Agnes Krumwiede, Hans Joachim Werner, Manfred Schuhmann, Paul Weinzierl, Rudolf Günter Langer, Heinrich Stummer, Otto Michael Ludwig Leichtenstern, Fritz Böhm, Anton Gogeisl, Hermann Regensburger, Johann Wolfgang Freymann, Stefan Bierner, Wilhelm Eder, Otto Pretzl, Adolf Scherzer, Ferdinand Maria von Baader. Auszug: Ludwig VII. von Bayern (* wohl 1368; + 1. Mai 1447 in Burghausen) war von 1413 bis zu seinem Tod Herzog von Bayern-Ingolstadt. Er wurde der Bärtige oder der Gebartete genannt, da er nach der französischen Mode seiner Zeit einen Bart trug. Ludwig war der Sohn seines Vorgängers Stephan III., mit dem er die Wahl seines Verwandten Ruprecht von der Pfalz zum König des Heiligen Römischen Reichs betrieb. Er hielt sich viele Jahre in Frankreich auf. Da König Karl VI. wegen einer Geisteskrankheit weitgehend regierungsunfähig war, war Ludwig de facto Regent Frankreichs. Als Enkel Bernabò Viscontis engagierte er sich auch in der Italienpolitik. Ludwig förderte die Künste und ließ das Neue Schloss in Ingolstadt errichten. Sein Streit mit Heinrich XVI. von Bayern-Landshut zog sich über Jahrzehnte hin und endete mit der Inhaftierung Ludwigs in Burghausen, wo er schließlich starb. Kaiser Ludwig IV. war Ludwigs Urgroßvater (Grabplatte in der Frauenkirche).Mit Ludwigs Urgroßvater Ludwig IV. hatten die Wittelsbacher 1314 erstmals den römisch-deutschen König gestellt. Nach dem Tod Ludwigs IV. 1347 wurde Bayern unter seinen sechs Söhnen aufgeteilt. Stephan II. erhielt 1353 das Herzogtum Bayern-Landshut, das nach seinen Tod 1375 wiederum unter seinen Söhnen aufgeteilt wurde. Stephan III., der Vater Ludwigs VII., erhielt Bayern-Ingolstadt, das aus mehreren voneinander getrennten Teilen bestand, dem Gebiet um die Residenzstadt Ingolstadt, einem südlichen Teil, der von Wasserburg über Kufstein nach Kitzbühel reichte, und Streubesitz in der heutigen Oberpfalz. Der ungünstige Zuschnitt des neuen Herzogtums sollte noch für einigen Streit mit den Landshuter Vettern sorgen. Nach dem Tod Ludwigs IV. verstärkten die Wittelsbacher ihr Engagement in Norditalien durch Heiratsbündnisse mit Bernabò Visconti, dem Herrn von Mailand. Auch Stephan III. heiratete eine Tochter Viscontis und ging nach dessen Tod wie später sein Sohn gegen Viscontis Mörder Gian Galeazzo vor. Die bayerischen Herzöge engagierte

Detailangaben zum Buch - Person (Ingolstadt)


EAN (ISBN-13): 9781159250263
ISBN (ISBN-10): 115925026X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
148 Seiten
Gewicht: 0,227 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2008-11-01T05:45:11+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-10-31T02:48:19+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159250263

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-25026-X, 978-1-159-25026-3


< zum Archiv...