Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159246907 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,71, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,89
...
Person (Bitburg)
(*)
Person (Bitburg) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159246904, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159246907

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 24190 - TB/Nachschlagewerke/Sonstiges], [SW: - Family & Relationships / Baby Names], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Jean-Marc Barr, Wilhelm Semmelroth, Hermine Albers, Wilhelm Arnoldi, Charles-Mathias Simons, Patrick Schlösser, Norbert Thüx. Auszug: Jean-Marc Barr (* 27. September 1960 in Bitburg, Deutschland) ist ein französischer Schauspieler, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Einem weltweiten Publikum wurde er 1989 durch seine Hauptrolle in Luc Bessons Unterwasserepos Im Rausch der Tiefe bekannt. Jean-Marc Barr erblickt 1960 im rheinland-pfälzischen Bitburg das Licht der Welt. Seine Kindheit verbringt er bis zum Alter von acht Jahren in Deutschland, dann zieht seine Familie 1968 ins französische Montreuil. Geprägt ist Jean-Marc Barrs Familienleben von der ständigen Abwesenheit seines US-amerikanischen Vaters, der für die US Air Force in zwei Kriegen dient und später unter US-Präsident Richard Nixon zum Sicherheitschef der Air Force One avanciert, seine Mutter ist französischer Abstammung und zwanzig Jahre jünger als ihr Ehemann. Als Barrs Vater aus dem Vietnam-Krieg heimkehrt, übersiedelt die Familie 1974 ins kalifornische San Diego. Hier verbringt Barr wie zahlreiche amerikanische Jugendliche viele Stunden vor dem Fernsehgerät. Mit 17 Jahren beginnt Barr eine Ausbildung zum Priesterschüler, beendet diese jedoch nach nur vier Monaten, nachdem er in dem Milieu auf Korruption und homosexuelle Nötigung gestoßen war. Auf Wunsch seines Vaters soll Barr Karriere bei der US Air Force machen. Doch es zieht ihn nicht zum Militär. Stattdessen schreibt er sich an einer nordkalifornischen Universität ein und studiert Philosophie. 1980 geht Jean-Marc Barr nach Paris, wo er sein Studium an der Sorbonne weiterführt. Zwei Jahre später zieht er nach London, um erste Erfahrungen als Schauspieler zu sammeln. Er schließt sich einer Theatergruppe an und ist in englischsprachigen Shakespeare-Produktionen zu sehen, bevor er den letzten schauspielerischen Schliff an der renommierten Guildhall School of Music and Drama erhält. 1986 verlässt Barr England und zieht wieder nach Frankreich zurück. Sein Filmdebüt gibt Jean-Marc Barr 1984 in Brian Gilberts Romantikfilm Der Märchenprinz. Ein Jahr später ist er in Bruce Beresfords mis Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Jean-Marc Barr, Wilhelm Semmelroth, Hermine Albers, Wilhelm Arnoldi, Charles-Mathias Simons, Patrick Schlösser, Norbert Thüx. Auszug: Jean-Marc Barr (* 27. September 1960 in Bitburg, Deutschland) ist ein französischer Schauspieler, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Einem weltweiten Publikum wurde er 1989 durch seine Hauptrolle in Luc Bessons Unterwasserepos Im Rausch der Tiefe bekannt. Jean-Marc Barr erblickt 1960 im rheinland-pfälzischen Bitburg das Licht der Welt. Seine Kindheit verbringt er bis zum Alter von acht Jahren in Deutschland, dann zieht seine Familie 1968 ins französische Montreuil. Geprägt ist Jean-Marc Barrs Familienleben von der ständigen Abwesenheit seines US-amerikanischen Vaters, der für die US Air Force in zwei Kriegen dient und später unter US-Präsident Richard Nixon zum Sicherheitschef der Air Force One avanciert, seine Mutter ist französischer Abstammung und zwanzig Jahre jünger als ihr Ehemann. Als Barrs Vater aus dem Vietnam-Krieg heimkehrt, übersiedelt die Familie 1974 ins kalifornische San Diego. Hier verbringt Barr wie zahlreiche amerikanische Jugendliche viele Stunden vor dem Fernsehgerät. Mit 17 Jahren beginnt Barr eine Ausbildung zum Priesterschüler, beendet diese jedoch nach nur vier Monaten, nachdem er in dem Milieu auf Korruption und homosexuelle Nötigung gestoßen war. Auf Wunsch seines Vaters soll Barr Karriere bei der US Air Force machen. Doch es zieht ihn nicht zum Militär. Stattdessen schreibt er sich an einer nordkalifornischen Universität ein und studiert Philosophie. 1980 geht Jean-Marc Barr nach Paris, wo er sein Studium an der Sorbonne weiterführt. Zwei Jahre später zieht er nach London, um erste Erfahrungen als Schauspieler zu sammeln. Er schließt sich einer Theatergruppe an und ist in englischsprachigen Shakespeare-Produktionen zu sehen, bevor er den letzten schauspielerischen Schliff an der renommierten Guildhall School of Music and Drama erhält. 1986 verlässt Barr England und zieht wieder nach Frankreich zurück. Sein Filmdebüt gibt Jean-Marc Barr 1984 in Brian Gilberts Romantikfilm Der Märchenprinz. Ein Jahr später ist er in Bruce Beresfords mis

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Person (Bitburg) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Person (Bitburg) - Taschenbuch

1960, ISBN: 9781159246907

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Jean-Marc Barr, Wilhelm Semmelroth, Hermine Albers, Wilhelm Arnoldi, Charles-Mathias Simons, Patrick Schlösser, Norbert Thüx. Auszug: Jean-Marc Barr (* 27. September 1960 in Bitburg, Deutschland) ist ein französischer Schauspieler, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Einem weltweiten Publikum wurde er 1989 durch seine Hauptrolle in Luc Bessons Unterwasserepos Im Rausch der Tiefe bekannt. Jean-Marc Barr erblickt 1960 im rheinland-pfälzischen Bitburg das Licht der Welt. Seine Kindheit verbringt er bis zum Alter von acht Jahren in Deutschland, dann zieht seine Familie 1968 ins französische Montreuil. Geprägt ist Jean-Marc Barrs Familienleben von der ständigen Abwesenheit seines US-amerikanischen Vaters, der für die US Air Force in zwei Kriegen dient und später unter US-Präsident Richard Nixon zum Sicherheitschef der Air Force One avanciert, seine Mutter ist französischer Abstammung und zwanzig Jahre jünger als ihr Ehemann. Als Barrs Vater aus dem Vietnam-Krieg heimkehrt, übersiedelt die Familie 1974 ins kalifornische San Diego. Hier verbringt Barr wie zahlreiche amerikanische Jugendliche viele Stunden vor dem Fernsehgerät. Mit 17 Jahren beginnt Barr eine Ausbildung zum Priesterschüler, beendet diese jedoch nach nur vier Monaten, nachdem er in dem Milieu auf Korruption und homosexuelle Nötigung gestoßen war. Auf Wunsch seines Vaters soll Barr Karriere bei der US Air Force machen. Doch es zieht ihn nicht zum Militär. Stattdessen schreibt er sich an einer nordkalifornischen Universität ein und studiert Philosophie. 1980 geht Jean-Marc Barr nach Paris, wo er sein Studium an der Sorbonne weiterführt. Zwei Jahre später zieht er nach London, um erste Erfahrungen als Schauspieler zu sammeln. Er schließt sich einer Theatergruppe an und ist in englischsprachigen Shakespeare-Produktionen zu sehen, bevor er den letzten schauspielerischen Schliff an der renommierten Guildhall School of Music and Drama erhält. 1986 verlässt Barr England und zieht wieder nach Frankreich zurück. Sein Filmdebüt gibt Jean-Marc Barr 1984 in Brian Gilberts Romantikfilm Der Märchenprinz. Ein Jahr später ist er in Bruce Beresfords mis Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Person (Bitburg) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Person (Bitburg) - Taschenbuch

1960, ISBN: 9781159246907

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Jean-Marc Barr, Wilhelm Semmelroth, Hermine Albers, Wilhelm Arnoldi, Charles-Mathias Simons, Patrick Schlösser, Norbert Thüx. Auszug: Jean-Marc Barr (* 27. September 1960 in Bitburg, Deutschland) ist ein französischer Schauspieler, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Einem weltweiten Publikum wurde er 1989 durch seine Hauptrolle in Luc Bessons Unterwasserepos Im Rausch der Tiefe bekannt. Jean-Marc Barr erblickt 1960 im rheinland-pfälzischen Bitburg das Licht der Welt. Seine Kindheit verbringt er bis zum Alter von acht Jahren in Deutschland, dann zieht seine Familie 1968 ins französische Montreuil. Geprägt ist Jean-Marc Barrs Familienleben von der ständigen Abwesenheit seines US-amerikanischen Vaters, der für die US Air Force in zwei Kriegen dient und später unter US-Präsident Richard Nixon zum Sicherheitschef der Air Force One avanciert, seine Mutter ist französischer Abstammung und zwanzig Jahre jünger als ihr Ehemann. Als Barrs Vater aus dem Vietnam-Krieg heimkehrt, übersiedelt die Familie 1974 ins kalifornische San Diego. Hier verbringt Barr wie zahlreiche amerikanische Jugendliche viele Stunden vor dem Fernsehgerät. Mit 17 Jahren beginnt Barr eine Ausbildung zum Priesterschüler, beendet diese jedoch nach nur vier Monaten, nachdem er in dem Milieu auf Korruption und homosexuelle Nötigung gestoßen war. Auf Wunsch seines Vaters soll Barr Karriere bei der US Air Force machen. Doch es zieht ihn nicht zum Militär. Stattdessen schreibt er sich an einer nordkalifornischen Universität ein und studiert Philosophie. 1980 geht Jean-Marc Barr nach Paris, wo er sein Studium an der Sorbonne weiterführt. Zwei Jahre später zieht er nach London, um erste Erfahrungen als Schauspieler zu sammeln. Er schließt sich einer Theatergruppe an und ist in englischsprachigen Shakespeare-Produktionen zu sehen, bevor er den letzten schauspielerischen Schliff an der renommierten Guildhall School of Music and Drama erhält. 1986 verlässt Barr England und zieht wieder nach Frankreich zurück. Sein Filmdebüt gibt Jean-Marc Barr 1984 in Brian Gilberts Romantikfilm Der Märchenprinz. Ein Jahr später ist er in Bruce Beresfords mis Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Person (Bitburg) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Person (Bitburg) - Taschenbuch

1989, ISBN: 9781159246907

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Jean-Marc Barr, Wilhelm Semmelroth, Hermine Albers, Wilhelm Arnoldi, Charles-Mathias Simons, Patrick Schlösser, Norbert Thüx. Auszug: Jean-Marc Barr (* 27. September 1960 in Bitburg, Deutschland) ist ein französischer Schauspieler, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Einem weltweiten Publikum wurde er 1989 durch seine Hauptrolle in Luc Bessons Unterwasserepos Im Rausch der Tiefe bekannt. Jean-Marc Barr erblickt 1960 im rheinland-pfälzischen Bitburg das Licht der Welt. Seine Kindheit verbringt er bis zum Alter von acht Jahren in Deutschland, dann zieht seine Familie 1968 ins französische Montreuil. Geprägt ist Jean-Marc Barrs Familienleben von der ständigen Abwesenheit seines US-amerikanischen Vaters, der für die US Air Force in zwei Kriegen dient und später unter US-Präsident Richard Nixon zum Sicherheitschef der Air Force One avanciert, seine Mutter ist französischer Abstammung und zwanzig Jahre jünger als ihr Ehemann. Als Barrs Vater aus dem Vietnam-Krieg heimkehrt, übersiedelt die Familie 1974 ins kalifornische San Diego. Hier verbringt Barr wie zahlreiche amerikanische Jugendliche viele Stunden vor dem Fernsehgerät. Mit 17 Jahren beginnt Barr eine Ausbildung zum Priesterschüler, beendet diese jedoch nach nur vier Monaten, nachdem er in dem Milieu auf Korruption und homosexuelle Nötigung gestoßen war. Auf Wunsch seines Vaters soll Barr Karriere bei der US Air Force machen. Doch es zieht ihn nicht zum Militär. Stattdessen schreibt er sich an einer nordkalifornischen Universität ein und studiert Philosophie. 1980 geht Jean-Marc Barr nach Paris, wo er sein Studium an der Sorbonne weiterführt. Zwei Jahre später zieht er nach London, um erste Erfahrungen als Schauspieler zu sammeln. Er schließt sich einer Theatergruppe an und ist in englischsprachigen Shakespeare-Produktionen zu sehen, bevor er den letzten schauspielerischen Schliff an der renommierten Guildhall School of Music and Drama erhält. 1986 verlässt Barr England und zieht wieder nach Frankreich zurück. Sein Filmdebüt gibt Jean-Marc Barr 1984 in Brian Gilberts Romantikfilm Der Märchenprinz. Ein Jahr später ist er in Bruce Beresfords misVersandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Person (Bitburg)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Jean-Marc Barr, Wilhelm Semmelroth, Hermine Albers, Wilhelm Arnoldi, Charles-Mathias Simons, Patrick Schlösser, Norbert Thüx. Auszug: Jean-Marc Barr (* 27. September 1960 in Bitburg, Deutschland) ist ein französischer Schauspieler, Regisseur, Produzent und Drehbuchautor. Einem weltweiten Publikum wurde er 1989 durch seine Hauptrolle in Luc Bessons Unterwasserepos Im Rausch der Tiefe bekannt. Jean-Marc Barr erblickt 1960 im rheinland-pfälzischen Bitburg das Licht der Welt. Seine Kindheit verbringt er bis zum Alter von acht Jahren in Deutschland, dann zieht seine Familie 1968 ins französische Montreuil. Geprägt ist Jean-Marc Barrs Familienleben von der ständigen Abwesenheit seines US-amerikanischen Vaters, der für die US Air Force in zwei Kriegen dient und später unter US-Präsident Richard Nixon zum Sicherheitschef der Air Force One avanciert, seine Mutter ist französischer Abstammung und zwanzig Jahre jünger als ihr Ehemann. Als Barrs Vater aus dem Vietnam-Krieg heimkehrt, übersiedelt die Familie 1974 ins kalifornische San Diego. Hier verbringt Barr wie zahlreiche amerikanische Jugendliche viele Stunden vor dem Fernsehgerät. Mit 17 Jahren beginnt Barr eine Ausbildung zum Priesterschüler, beendet diese jedoch nach nur vier Monaten, nachdem er in dem Milieu auf Korruption und homosexuelle Nötigung gestoßen war. Auf Wunsch seines Vaters soll Barr Karriere bei der US Air Force machen. Doch es zieht ihn nicht zum Militär. Stattdessen schreibt er sich an einer nordkalifornischen Universität ein und studiert Philosophie. 1980 geht Jean-Marc Barr nach Paris, wo er sein Studium an der Sorbonne weiterführt. Zwei Jahre später zieht er nach London, um erste Erfahrungen als Schauspieler zu sammeln. Er schließt sich einer Theatergruppe an und ist in englischsprachigen Shakespeare-Produktionen zu sehen, bevor er den letzten schauspielerischen Schliff an der renommierten Guildhall School of Music and Drama erhält. 1986 verlässt Barr England und zieht wieder nach Frankreich zurück. Sein Filmdebüt gibt Jean-Marc Barr 1984 in Brian Gilberts Romantikfilm Der Märchenprinz. Ein Jahr später ist er in Bruce Beresfords mis

Detailangaben zum Buch - Person (Bitburg)


EAN (ISBN-13): 9781159246907
ISBN (ISBN-10): 1159246904
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-02-18T00:57:33+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-11-18T08:30:21+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159246907

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-24690-4, 978-1-159-24690-7


< zum Archiv...