Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159234447 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 13,95 €, größter Preis: 14,12 €, Mittelwert: 13,99 €
Ort in Korinthia
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Ort in Korinthia - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159234442, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159234447

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 27540 - TB/Volkskunde], [SW: - Social Science / Folklore & Mythology], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Korinth, Stymfalia, Loutraki, Nemea, Agii Theodori. Auszug: Korinth (griechisch (f. sg.)) ist eine griechische Stadt mit 36.555 Einwohnern (2001) am Isthmus von Korinth, und zwar dem Isthmus, einer Landenge, die den Peloponnes und das griechische Festland verbindet. Westlich dieser Landenge befindet sich der Golf von Korinth. Korinth ist nach Patras und Kalamata die drittgrößte Stadt des Peloponnes und Verwaltungssitz der Präfektur Korinthia ( ). Die Stadt wird von der Küstenebene Vocha im Westen, den Geraneia-Bergen im Osten, den Oneia-Bergen im Süden sowie den Ortschaften Lechaio, Examilia, Kalamaki und Loutraki umgeben. Korinth liegt etwa 78 km westlich von Athen. Der Isthmus wurde in der Antike von Schiffen überquert, indem man sie auf Schlitten über die felsige Landenge schleppte. Seit dem 19. Jahrhundert befindet sich hier jedoch der Kanal von Korinth. Auf diesem silbernen Tetradrachmon steht unter dem Pegasus ein Qoppa als Münzzeichen KorinthsEinige besonders alte Ortsnamen wie Korinthos stammen aus der prä-griechischen pelasgischen Sprache. Ebenso wie Mykene, Tiryns und Pylos war Korinth während der Bronzezeit wahrscheinlich auch Sitz einer mykenischen Palast-Stadt. Dem Mythos nach ist Sisyphos der Ahnherr einer Reihe von Königen in Korinth. Jason soll hier Medea verlassen haben. Ursprünglich schrieb sich Korinth , mit (dem später abgeschafften) Qoppa, weshalb man auf Korinthischen Münzen ein als Münzzeichen findet. Dank des Verkehrs und Handels über die Landenge konnte diese alte Stadt, die etwa im 10. Jahrhundert v. Chr. von den Dorern gegründet wurde, während der klassischen griechischen Antike mit Athen und Theben in Bezug auf Reichtum konkurrieren. Bis zur Mitte des 6. Jahrhundert v. Chr. war Korinth ein wichtiger Exporteur von Keramiken mit schwarzen Figuren auf rotem Grund und belieferte Städte in der gesamten griechischen Welt. Der große Tempel auf seiner Akropolis (Akrokorinth) war der Aphrodite gewidmet. Korinth war überhaupt einer der wichtigsten Orte des Aphroditekults. Laut einigen Quellen gab es beim T Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Korinth, Stymfalia, Loutraki, Nemea, Agii Theodori. Auszug: Korinth (griechisch (f. sg.)) ist eine griechische Stadt mit 36.555 Einwohnern (2001) am Isthmus von Korinth, und zwar dem Isthmus, einer Landenge, die den Peloponnes und das griechische Festland verbindet. Westlich dieser Landenge befindet sich der Golf von Korinth. Korinth ist nach Patras und Kalamata die drittgrößte Stadt des Peloponnes und Verwaltungssitz der Präfektur Korinthia ( ). Die Stadt wird von der Küstenebene Vocha im Westen, den Geraneia-Bergen im Osten, den Oneia-Bergen im Süden sowie den Ortschaften Lechaio, Examilia, Kalamaki und Loutraki umgeben. Korinth liegt etwa 78 km westlich von Athen. Der Isthmus wurde in der Antike von Schiffen überquert, indem man sie auf Schlitten über die felsige Landenge schleppte. Seit dem 19. Jahrhundert befindet sich hier jedoch der Kanal von Korinth. Auf diesem silbernen Tetradrachmon steht unter dem Pegasus ein Qoppa als Münzzeichen KorinthsEinige besonders alte Ortsnamen wie Korinthos stammen aus der prä-griechischen pelasgischen Sprache. Ebenso wie Mykene, Tiryns und Pylos war Korinth während der Bronzezeit wahrscheinlich auch Sitz einer mykenischen Palast-Stadt. Dem Mythos nach ist Sisyphos der Ahnherr einer Reihe von Königen in Korinth. Jason soll hier Medea verlassen haben. Ursprünglich schrieb sich Korinth , mit (dem später abgeschafften) Qoppa, weshalb man auf Korinthischen Münzen ein als Münzzeichen findet. Dank des Verkehrs und Handels über die Landenge konnte diese alte Stadt, die etwa im 10. Jahrhundert v. Chr. von den Dorern gegründet wurde, während der klassischen griechischen Antike mit Athen und Theben in Bezug auf Reichtum konkurrieren. Bis zur Mitte des 6. Jahrhundert v. Chr. war Korinth ein wichtiger Exporteur von Keramiken mit schwarzen Figuren auf rotem Grund und belieferte Städte in der gesamten griechischen Welt. Der große Tempel auf seiner Akropolis (Akrokorinth) war der Aphrodite gewidmet. Korinth war überhaupt einer der wichtigsten Orte des Aphroditekults. Laut einigen Quellen gab es beim T

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ort in Korinthia - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Ort in Korinthia - Taschenbuch

2001, ISBN: 9781159234447

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Korinth, Stymfalia, Loutraki, Nemea, Agii Theodori. Auszug: Korinth (griechisch (f. sg.)) ist eine griechische Stadt mit 36.555 Einwohnern (2001) am Isthmus von Korinth, und zwar dem Isthmus, einer Landenge, die den Peloponnes und das griechische Festland verbindet. Westlich dieser Landenge befindet sich der Golf von Korinth. Korinth ist nach Patras und Kalamata die drittgrößte Stadt des Peloponnes und Verwaltungssitz der Präfektur Korinthia ( ). Die Stadt wird von der Küstenebene Vocha im Westen, den Geraneia-Bergen im Osten, den Oneia-Bergen im Süden sowie den Ortschaften Lechaio, Examilia, Kalamaki und Loutraki umgeben. Korinth liegt etwa 78 km westlich von Athen. Der Isthmus wurde in der Antike von Schiffen überquert, indem man sie auf Schlitten über die felsige Landenge schleppte. Seit dem 19. Jahrhundert befindet sich hier jedoch der Kanal von Korinth. Auf diesem silbernen Tetradrachmon steht unter dem Pegasus ein Qoppa als Münzzeichen KorinthsEinige besonders alte Ortsnamen wie Korinthos stammen aus der prä-griechischen pelasgischen Sprache. Ebenso wie Mykene, Tiryns und Pylos war Korinth während der Bronzezeit wahrscheinlich auch Sitz einer mykenischen Palast-Stadt. Dem Mythos nach ist Sisyphos der Ahnherr einer Reihe von Königen in Korinth. Jason soll hier Medea verlassen haben. Ursprünglich schrieb sich Korinth , mit (dem später abgeschafften) Qoppa, weshalb man auf Korinthischen Münzen ein als Münzzeichen findet. Dank des Verkehrs und Handels über die Landenge konnte diese alte Stadt, die etwa im 10. Jahrhundert v. Chr. von den Dorern gegründet wurde, während der klassischen griechischen Antike mit Athen und Theben in Bezug auf Reichtum konkurrieren. Bis zur Mitte des 6. Jahrhundert v. Chr. war Korinth ein wichtiger Exporteur von Keramiken mit schwarzen Figuren auf rotem Grund und belieferte Städte in der gesamten griechischen Welt. Der große Tempel auf seiner Akropolis (Akrokorinth) war der Aphrodite gewidmet. Korinth war überhaupt einer der wichtigsten Orte des Aphroditekults. Laut einigen Quellen gab es beim T Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ort in Korinthia - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Ort in Korinthia - Taschenbuch

2001, ISBN: 9781159234447

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Korinth, Stymfalia, Loutraki, Nemea, Agii Theodori. Auszug: Korinth (griechisch (f. sg.)) ist eine griechische Stadt mit 36.555 Einwohnern (2001) am Isthmus von Korinth, und zwar dem Isthmus, einer Landenge, die den Peloponnes und das griechische Festland verbindet. Westlich dieser Landenge befindet sich der Golf von Korinth. Korinth ist nach Patras und Kalamata die drittgrößte Stadt des Peloponnes und Verwaltungssitz der Präfektur Korinthia ( ). Die Stadt wird von der Küstenebene Vocha im Westen, den Geraneia-Bergen im Osten, den Oneia-Bergen im Süden sowie den Ortschaften Lechaio, Examilia, Kalamaki und Loutraki umgeben. Korinth liegt etwa 78 km westlich von Athen. Der Isthmus wurde in der Antike von Schiffen überquert, indem man sie auf Schlitten über die felsige Landenge schleppte. Seit dem 19. Jahrhundert befindet sich hier jedoch der Kanal von Korinth. Auf diesem silbernen Tetradrachmon steht unter dem Pegasus ein Qoppa als Münzzeichen KorinthsEinige besonders alte Ortsnamen wie Korinthos stammen aus der prä-griechischen pelasgischen Sprache. Ebenso wie Mykene, Tiryns und Pylos war Korinth während der Bronzezeit wahrscheinlich auch Sitz einer mykenischen Palast-Stadt. Dem Mythos nach ist Sisyphos der Ahnherr einer Reihe von Königen in Korinth. Jason soll hier Medea verlassen haben. Ursprünglich schrieb sich Korinth , mit (dem später abgeschafften) Qoppa, weshalb man auf Korinthischen Münzen ein als Münzzeichen findet. Dank des Verkehrs und Handels über die Landenge konnte diese alte Stadt, die etwa im 10. Jahrhundert v. Chr. von den Dorern gegründet wurde, während der klassischen griechischen Antike mit Athen und Theben in Bezug auf Reichtum konkurrieren. Bis zur Mitte des 6. Jahrhundert v. Chr. war Korinth ein wichtiger Exporteur von Keramiken mit schwarzen Figuren auf rotem Grund und belieferte Städte in der gesamten griechischen Welt. Der große Tempel auf seiner Akropolis (Akrokorinth) war der Aphrodite gewidmet. Korinth war überhaupt einer der wichtigsten Orte des Aphroditekults. Laut einigen Quellen gab es beim T Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Ort in Korinthia - Herausgeber: Group, Bücher
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Ort in Korinthia - Taschenbuch

2001, ISBN: 9781159234447

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Korinth, Stymfalia, Loutraki, Nemea, Agii Theodori. Auszug: Korinth (griechisch (f. sg.)) ist eine griechische Stadt mit 36.555 Einwohnern (2001) am Isthmus von Korinth, und zwar dem Isthmus, einer Landenge, die den Peloponnes und das griechische Festland verbindet. Westlich dieser Landenge befindet sich der Golf von Korinth. Korinth ist nach Patras und Kalamata die drittgrößte Stadt des Peloponnes und Verwaltungssitz der Präfektur Korinthia ( ). Die Stadt wird von der Küstenebene Vocha im Westen, den Geraneia-Bergen im Osten, den Oneia-Bergen im Süden sowie den Ortschaften Lechaio, Examilia, Kalamaki und Loutraki umgeben. Korinth liegt etwa 78 km westlich von Athen. Der Isthmus wurde in der Antike von Schiffen überquert, indem man sie auf Schlitten über die felsige Landenge schleppte. Seit dem 19. Jahrhundert befindet sich hier jedoch der Kanal von Korinth. Auf diesem silbernen Tetradrachmon steht unter dem Pegasus ein Qoppa als Münzzeichen KorinthsEinige besonders alte Ortsnamen wie Korinthos stammen aus der prä-griechischen pelasgischen Sprache. Ebenso wie Mykene, Tiryns und Pylos war Korinth während der Bronzezeit wahrscheinlich auch Sitz einer mykenischen Palast-Stadt. Dem Mythos nach ist Sisyphos der Ahnherr einer Reihe von Königen in Korinth. Jason soll hier Medea verlassen haben. Ursprünglich schrieb sich Korinth , mit (dem später abgeschafften) Qoppa, weshalb man auf Korinthischen Münzen ein als Münzzeichen findet. Dank des Verkehrs und Handels über die Landenge konnte diese alte Stadt, die etwa im 10. Jahrhundert v. Chr. von den Dorern gegründet wurde, während der klassischen griechischen Antike mit Athen und Theben in Bezug auf Reichtum konkurrieren. Bis zur Mitte des 6. Jahrhundert v. Chr. war Korinth ein wichtiger Exporteur von Keramiken mit schwarzen Figuren auf rotem Grund und belieferte Städte in der gesamten griechischen Welt. Der große Tempel auf seiner Akropolis (Akrokorinth) war der Aphrodite gewidmet. Korinth war überhaupt einer der wichtigsten Orte des Aphroditekults. Laut einigen Quellen gab es beim TVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

Neues Buch Booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Ort in Korinthia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Korinth, Stymfalia, Loutraki, Nemea, Agii Theodori. Auszug: Korinth (griechisch (f. sg.)) ist eine griechische Stadt mit 36.555 Einwohnern (2001) am Isthmus von Korinth, und zwar dem Isthmus, einer Landenge, die den Peloponnes und das griechische Festland verbindet. Westlich dieser Landenge befindet sich der Golf von Korinth. Korinth ist nach Patras und Kalamata die drittgrößte Stadt des Peloponnes und Verwaltungssitz der Präfektur Korinthia ( ). Die Stadt wird von der Küstenebene Vocha im Westen, den Geraneia-Bergen im Osten, den Oneia-Bergen im Süden sowie den Ortschaften Lechaio, Examilia, Kalamaki und Loutraki umgeben. Korinth liegt etwa 78 km westlich von Athen. Der Isthmus wurde in der Antike von Schiffen überquert, indem man sie auf Schlitten über die felsige Landenge schleppte. Seit dem 19. Jahrhundert befindet sich hier jedoch der Kanal von Korinth. Auf diesem silbernen Tetradrachmon steht unter dem Pegasus ein Qoppa als Münzzeichen KorinthsEinige besonders alte Ortsnamen wie Korinthos stammen aus der prä-griechischen pelasgischen Sprache. Ebenso wie Mykene, Tiryns und Pylos war Korinth während der Bronzezeit wahrscheinlich auch Sitz einer mykenischen Palast-Stadt. Dem Mythos nach ist Sisyphos der Ahnherr einer Reihe von Königen in Korinth. Jason soll hier Medea verlassen haben. Ursprünglich schrieb sich Korinth , mit (dem später abgeschafften) Qoppa, weshalb man auf Korinthischen Münzen ein als Münzzeichen findet. Dank des Verkehrs und Handels über die Landenge konnte diese alte Stadt, die etwa im 10. Jahrhundert v. Chr. von den Dorern gegründet wurde, während der klassischen griechischen Antike mit Athen und Theben in Bezug auf Reichtum konkurrieren. Bis zur Mitte des 6. Jahrhundert v. Chr. war Korinth ein wichtiger Exporteur von Keramiken mit schwarzen Figuren auf rotem Grund und belieferte Städte in der gesamten griechischen Welt. Der große Tempel auf seiner Akropolis (Akrokorinth) war der Aphrodite gewidmet. Korinth war überhaupt einer der wichtigsten Orte des Aphroditekults. Laut einigen Quellen gab es beim T

Detailangaben zum Buch - Ort in Korinthia


EAN (ISBN-13): 9781159234447
ISBN (ISBN-10): 1159234442
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 24.05.2011 18:36:26
Buch zuletzt gefunden am 13.02.2012 19:10:10
ISBN/EAN: 9781159234447

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-23444-2, 978-1-159-23444-7


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher