- 2 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 13,97, Mittelwert: € 13,96
1
Ort in Der Oblast Orjol
Bestellen
bei
(ca. € 13,97)

Ort in Der Oblast Orjol - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159230501, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159230500

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 26630 - TB/Geografie], [SW: - Science / Earth Sciences / Geography], Kart… Mehr…

Buchgeier.com
2
Bestellen
bei booklooker.de
€ 13,95
Versand: € 0,00

Herausgeber: Group, Bücher:

Ort in Der Oblast Orjol - Taschenbuch

2007, ISBN: 9781159230500

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Orjol, Nowosil, Maloarchangelsk, Bolchow, Liwny, Mzensk, Dmitrowsk. Auszug: Orjol (russ.… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Ort in Der Oblast Orjol

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Orjol, Nowosil, Maloarchangelsk, Bolchow, Liwny, Mzensk, Dmitrowsk. Auszug: Orjol (russ. , wörtlich "Adler"; dt. manchmal auch Orel) ist eine russische Stadt in der Oblast Orjol in Zentralrussland. Orjol liegt an der Oka, rund 350 km südwestlich von Moskau. Heute ist Orjol Verwaltungszentrum der gleichnamigen Oblast und hat etwa 323.000 Einwohner (Stand: 2007). Die Stadt wurde 1566 als Festung an der damaligen Südgrenze des Moskauer Reiches gegründet. 1611 wurde sie von den Polen verwüstet und wiederaufgebaut. Mit dem Wachsen des russischen Reiches verlor die Festung ihre Bedeutung. Die Stadt Orjol, die inmitten des fruchtbaren Schwarzerdegebietes liegt, wandelte sich zu einem Zentrum des Getreideanbaus. Im 19. Jahrhundert wurden Eisenbahnen und Straßen errichtet, und Orjol versorgte Moskau mit Weizen und Mehl. Die Industrialisierung setzte erst in der Sowjetepoche ein. Im Zweiten Weltkrieg war Orjol zwischen 1941 und 1943 von den Deutschen besetzt; (siehe auch: Unternehmen Zitadelle). Am 5. August 1943 wurde Orjol von der Roten Armee zurückerobert. In den Jahren nach 1945 wurden weitere Industriebetriebe wie ein Stahlwerk und feinmechanische Industrien gegründet. In der Stadt bestanden die beiden Kriegsgefangenenlager 263 und 406, Orel, für deutsche Kriegsgefangene des Zweiten Weltkriegs. Quelle: Staatliches Statistikamt der Russischen Föderation Blick auf die Stadt von einem Riesenrad Orjol im Winter Sonstige Hochschulen und Institute

Detailangaben zum Buch - Ort in Der Oblast Orjol


EAN (ISBN-13): 9781159230500
ISBN (ISBN-10): 1159230501
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-05-01T00:24:22+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-12-04T10:50:51+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159230500

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-23050-1, 978-1-159-23050-0


< zum Archiv...