- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 10,60, größter Preis: € 15,30, Mittelwert: € 12,95
1
Orthodoxer Bischof (17. Jahrhundert)
Bestellen
bei
(ca. € 15,30)

Orthodoxer Bischof (17. Jahrhundert) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159219419, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159219413

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25430 - TB/Religion/Theologie/Biografien], [SW: - Biography & Autobiograp… Mehr…

Buchgeier.com
2
Bestellen
bei Bol.de
€ 10,60
Orthodoxer Bischof (17. Jahrhundert): Petro Mohyla, Simeon Vratanja, Nikon, Hermogenus, Joseph I., Jossyf Tukalskyj-Neljubowytsch - neues Buch

ISBN: 1159219419

ID: 1159219419

EAN: 9781159219413, ISBN: 1159219419, [VD:20100700], Buch (dtsch.)

Titel voraussichtlich versandfertig innerhalb 3 Wochen.. Versandkostenfrei innerhalb der BRD Versandkosten:zzgl. Versandkosten

  - bol.de
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Orthodoxer Bischof (17. Jahrhundert)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Petro Mohyla, Simeon Vratanja, Nikon, Hermogenus, Joseph I., Jossyf Tukalskyj-Neljubowytsch, Vasilije OstroSki, Pawel von Kolomna. Auszug: Petro Symeonowytsch Mohyla (ukr. , rum. , * 21. Dezember 1596 in Suceava; + 11. Januar 1647 in Kiew), ukrainischer Heiliger, Funktionär in Politik, Kirche und Bildungswesen, war seit 1633 Metropolit von Kiew und Galizien. Petro Mohyla entstammt einem alten und angesehenen moldawischen Geschlecht. Er wurde als Sohn Simeon Mohylas, des Hospodars über die Walachei (und eine Zeit lang auch über Moldawien) und der semigradischen Fürstin Margaret geboren. Im Jahre 1607 starb der Vater nach Machtkämpfen. Aufgrund der Übernahme dessen Territorien durch Kantemir Murza 1612 mussten die Fürstin Margaret und ihr Sohn Moldawien verlassen und wanderten in die ukrainischen Gebiete aus. Hier wurden sie von Verwandten - den Fürsten Stefan Polozkyj, Samuil Korezkyj und Mychajlo Wyschnewezkyj - aufgenommen. Seine grundlegende pädagogische Ausbildung bekam Petro Mohyla in der Lwiwer Bruderschaftsschule, die 1586 zum Schutz und zur Bewahrung des orthodoxen Glaubens gegründet wurde. Die Familie Mohyla war selbst orthodox und pflegte enge Beziehungen zur Lwiwer Bruderschaft indem sie diese mit Geld und Leistungen beim Aufbau unterstützte. Seine weitere Ausbildung erlangte Petro Mohyla auf europäischen Universitäten. Manche Historiker sind der Meinung, er hätte anfänglich auf der polnischen Akademie in Zamosc, danach in holländischen Institutionen und in Paris studiert. Petro Mohyla sprach fließend Griechisch sowie Latein und machte sich schnell mit der Theologie vertraut. Zurück in Polen, ging er in den Kriegsdienst und nahm an den Schlachten von Zezor (1620) und von Chotyn (1621) teil. Über den Abschnitt des Lebens Mohylas, angefangen mit seiner Teilnahme an der Schlacht von Chotyn bis zu seiner Weihe zum Archimandriten des Kiewer Höhlenklosters, berichten nur wenige Zeugnisse. Ersichtlich ist nur, dass Mohyla in dieser Zeit häufig Kiew besucht und aktiv in den Angelegenheiten des orthodoxen Glaubens mitgewirkt hat. Besonders beeinflusst haben Mohyla zu dieser Zeit die vielen Zusammenkün

Detailangaben zum Buch - Orthodoxer Bischof (17. Jahrhundert)


EAN (ISBN-13): 9781159219413
ISBN (ISBN-10): 1159219419
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-10-30T10:30:53+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-06T11:14:45+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159219413

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-21941-9, 978-1-159-21941-3


< zum Archiv...