- 1 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,68, Mittelwert: € 13,68
1
Organosilanol
Bestellen
bei
(ca. € 13,68)

Organosilanol - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159218552, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159218553

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 26560 - TB/Physikalische Chemie], [SW: - Science / Chemistry / Physical &… Mehr…

Buchgeier.com
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Organosilanol
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Trimethylsilanol, Dimethylsilandiol, Diphenylsilandiol, Triphenylsilanol, Methylsilantriol, Silanole. Auszug: Trimethylsilanol (TMS), ist eine chemische Verbindung und gehört zu den Silanolen. Es ist ein Derivat von Silan und das Siliciumanalogon von tert-Butanol. Eine einfache Hydrolyse des Chlortrimethylsilans führt wegen des Nebenprodukts Salzsäure eher zum Veretherungsprodukt Hexamethyldisiloxan. Durch eine schwach basisch geführte Hydrolyse ist Trimethylsilanol zugänglich, da so die Dimerisierung vermieden werden kann. Trimethylsilanol kann auch durch die basische Hydrolyse von Hexamethyldisiloxan gewonnen werden. Trimethylsilanol ist eine flüchtige organische Flüssigkeit mit einem Siedepunkt von 98 °C. Die Verdampfungswärme beträgt 45,64 kJ·mol, die Verdampfungsentropie 123 J·K·mol Die Dampfdruckfunktion ergibt sich nach Antoine entsprechend log10(P) = A-(B/(T+C)) (P in bar, T in K) mit A = 5,44591, B = 1767,766 und C = -44,888 im Temperaturbereich von 291 K bis 358 K. Unterhalb des Schmelzpunktes bei -4,5 °C erstarrt die Verbindung in einem monoklinen Kristallgitter. Trimethylsilanol ist mit einem pKa-Wert von 11 eine schwache Säure. Die Säurestärke ist vergleichbar mit der der Orthokieselsäure, aber wesentlich höher als bei Alkoholen wie z.B. tert.-Butanol (pKa 19). TMS wird für die hydrophobe Beschichtung bei Silicat-Oberflächen eingesetzt. Es reagiert mit den Siliciumatomen des Substrats, wodurch eine Schicht aus Methylgruppen entsteht. TMS tritt üblicherweise als Verunreinigung in Raumschiffen auf, da es aus den Silikon-basierten Materialien ausgast. Wie andere Silanole wird TMS für den Einsatz als antimikrobieller Wirkstoff untersucht. TMS ist ein mögliches Hydrolyseprodukt von PDMS-Ketten-Endgruppen.

Detailangaben zum Buch - Organosilanol


EAN (ISBN-13): 9781159218553
ISBN (ISBN-10): 1159218552
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-07-03T03:10:32+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-03T03:10:32+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159218553

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-21855-2, 978-1-159-21855-3


< zum Archiv...