Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159211158 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,27, größter Preis: € 14,86, Mittelwert: € 14,66
...
Okres Jicín
(*)
Okres Jicín - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159211159, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159211158

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Schloss Detenice, Burg Kost, VeliS, Prachovské skály, Burg Pecka, Schloss Jicíneves, Burg Parez, Schloss Humprecht. Auszug: Okres Jicín (Bezirk Jitschin) ist ein Bezirk in Tschechien. Der Okres Jicín befindet sich im westlichen Teil der Region Královéhradecký kraj. Seine Fläche beträgt rund 887 km². Die Bevölkerung lebt in 111 Gemeinden, wovon neun Städte sind. Die Zahl der Bewohner ist in den letzten Jahren dynamisch zurückgegangen und liegt zurzeit bei rund 77.000. Im Bezirk sind etwa 16.000 Unternehmen registriert. Der größte Teil sind Handelsunternehmen, Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe. Etwa 17 % der Unternehmen gehören zum produzierenden Gewerbe und etwa 10 % sind Landwirtschaftsbetriebe. 68,5 % der Fläche wird landwirtschaftlich genutzt, die Wälder nehmen 21,5 % ein. Etwa ein Drittel der Erwerbstätigen sind im verarbeitenden Gewerbe beschäftigt, davon die meisten im Maschinenbau, der Textil- und Nutzfahrzeugindustrie. Die Landwirtschaft beschäftigt 7,9 %, die Bauindustrie 7,1 %, Handel und Gastgewerbe etwa 10 %. Die Drachenfelsen im Böhmischen ParadiesDie geringe Industriedichte sorgt für gesunde Umweltbedingungen. Touristisch interessant ist das Naturschutzgebiet Ceský ráj, das westlich bis südwestlich in den Bezirk hineinreicht. Stark touristisch frequentiert sind hier die Sandsteinfelsen Prachovské skály und die gut erhaltene Burg Kost. Ferner sind im Bezirk weitere sieben Naturreservate und dreißig Naturdenkmäler ausgewiesen. Sehenswert ist auch das Teichgebiet der Jinolické rybníky, Prachov, die Umgebung von Sobotka, Luzany u Jicína, Drevenice und Horice, sowie das Vorgebirge von KrkonoSe in der Umgebung von Nová Paka, Stará Paka, Horicko und Belohradsko. Bacalky - BaSnice - Bechary - Bílsko u Horic - Bohánka - Borek - Brada-Rybnícek - Brezina - BríStany - Budceves - Bukvice - Butoves - Bystrice - Cerekvice nad Bystricí - Cervená TremeSná - CeSov - Detenice - Dílce - Dobrá Voda u Horic - Dolní Lochov - Drevenice - Holín - Holovousy - Horice - Cholenice - Chomutice - Chotec - Chyjice - Jerice - Jicín - Jicíneves - Jinolice - Kacákova Lhota - Kbelnice - Kneznice - Konecch Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Schloss Detenice, Burg Kost, VeliS, Prachovské skály, Burg Pecka, Schloss Jicíneves, Burg Parez, Schloss Humprecht. Auszug: Okres Jicín (Bezirk Jitschin) ist ein Bezirk in Tschechien. Der Okres Jicín befindet sich im westlichen Teil der Region Královéhradecký kraj. Seine Fläche beträgt rund 887 km². Die Bevölkerung lebt in 111 Gemeinden, wovon neun Städte sind. Die Zahl der Bewohner ist in den letzten Jahren dynamisch zurückgegangen und liegt zurzeit bei rund 77.000. Im Bezirk sind etwa 16.000 Unternehmen registriert. Der größte Teil sind Handelsunternehmen, Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe. Etwa 17 % der Unternehmen gehören zum produzierenden Gewerbe und etwa 10 % sind Landwirtschaftsbetriebe. 68,5 % der Fläche wird landwirtschaftlich genutzt, die Wälder nehmen 21,5 % ein. Etwa ein Drittel der Erwerbstätigen sind im verarbeitenden Gewerbe beschäftigt, davon die meisten im Maschinenbau, der Textil- und Nutzfahrzeugindustrie. Die Landwirtschaft beschäftigt 7,9 %, die Bauindustrie 7,1 %, Handel und Gastgewerbe etwa 10 %. Die Drachenfelsen im Böhmischen ParadiesDie geringe Industriedichte sorgt für gesunde Umweltbedingungen. Touristisch interessant ist das Naturschutzgebiet Ceský ráj, das westlich bis südwestlich in den Bezirk hineinreicht. Stark touristisch frequentiert sind hier die Sandsteinfelsen Prachovské skály und die gut erhaltene Burg Kost. Ferner sind im Bezirk weitere sieben Naturreservate und dreißig Naturdenkmäler ausgewiesen. Sehenswert ist auch das Teichgebiet der Jinolické rybníky, Prachov, die Umgebung von Sobotka, Luzany u Jicína, Drevenice und Horice, sowie das Vorgebirge von KrkonoSe in der Umgebung von Nová Paka, Stará Paka, Horicko und Belohradsko. Bacalky - BaSnice - Bechary - Bílsko u Horic - Bohánka - Borek - Brada-Rybnícek - Brezina - BríStany - Budceves - Bukvice - Butoves - Bystrice - Cerekvice nad Bystricí - Cervená TremeSná - CeSov - Detenice - Dílce - Dobrá Voda u Horic - Dolní Lochov - Drevenice - Holín - Holovousy - Horice - Cholenice - Chomutice - Chotec - Chyjice - Jerice - Jicín - Jicíneves - Jinolice - Kacákova Lhota - Kbelnice - Kneznice - Konecch

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Okres Jicín - Quelle
(*)
Quelle:
Okres Jicín - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159211159

ID: 9395683476

[EAN: 9781159211158], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], HISTORY / EUROPE GENERAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Ort im Okres Jicín, Vysoké Veselí, Podhorní Újezd a Vojice, Valdice, Horice v PodkrkonoSí, Miletín, Lázne Belohrad, Vidochov, Bechary, Schloss Detenice, Staré Hrady, Kopidlno, Kovac, Jerice, Podhradí u Jicína, Bílsko u Horic, Konecchlumí, Nová Paka, Ostromer, BaSnice, Bohánka, Brada-Rybnícek, Borek u Miletína, Milovice u Horic, Libán, Brezina u Jicína, Tetín u Jicína, VeliS u Jicína, RaSín, Petrovicky, Burg Kost, Jicíneves, Ohavec, Sobotka, Stará Paka, Mladejov, Zidovice, Pecka, Prachovské skály, Burg Pecka, Schloss Jicíneves, Zeleznice, Burg Parez, Markvartice u Sobotky, Bacalky, Schloss Humprecht, Libun. Auszug: Jicín (deutsch Jitschin, früher Gitschin) ist eine Kleinstadt in der Region Hradec Králové in Tschechien. Sie ist Hauptort des Okres Jicín. Die Stadt liegt rund 85 Kilometer nordöstlich von Prag am Rand des Landschaftsschutzgebietes Böhmisches Paradies. Eine große Durchgangsstraße verbindet den Ort mit Prag und dem Riesengebirge. Gute Verbindungen bestehen auch nach Mladá Boleslav, Turnov und Hradec Králové. Der Ort wurde vermutlich am Ende des 12. Jahrhunderts angelegt, eine Gründungsurkunde ist jedoch nicht erhalten. Die ursprüngliche Siedlung lag auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Staré Místo (Alter Platz), unterhalb der Burg VeliS. Sie wurde aber später drei Kilometer nordwärts an das Ufer des Flusses Cidlina verlegt, wo der Fernhandelsweg von Hradec Králové nach Zittau verlief. Jicín war zunächst landesherrlicher Besitz der Krone Böhmen. Die erste schriftliche Erwähnung stammt aus einem Schriftstück der Königin Guta von Habsburg vom 1. August 1293. Die These, dass Jicín nach ihr benannt sei (Gutas Stadt heißt auf tschechisch Jitcino mesto), wird in neuerer Zeit angezweifelt. Nach Gutas Tod 1297 übernahm König Wenzel II. den Ort und vergab ihn zeitweilig an örtliche Herren, die Jicín 1302 die Stadtrechte verliehen. Der endgültige Übergang aus königlichem in adligen Besitz fand in den Jahren 1316-1337 statt. Nach mehrfacher Verpfändung verkaufte König Johann von Böhmen die Stadt 1337 an BeneS von Wartenberg. Für 1360 ist eine Schule sowie ein Dekanat für 46 Pfarren belegt. Nach wechselnden Besitzern gelangte Jicín 1437 an BeneS und HaSek von Waldstein, dem 1452 Georg von Podiebrad folgte und 1480 Samuel von Hradek. 1487 erwarben es die Trcka von Leipa, in deren Besitz die Stadt bis 1607 blieb. Während ihrer Herrschaft erhielt die Stadt das Zollrecht sowie weitere Privilegien. In der Umgebung wurden zahlreiche Teiche angelegt. 1607 verkaufte Jan Rudolf Trcka von Lípa Jicín als Bestandteil der Herrschaft Kumburk an Sigmund Smirický von Smirice, dessen Familie zu 32 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Okres Jicín - Quelle
(*)
Quelle:
Okres Jicín - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159211159

ID: 9395683476

[EAN: 9781159211158], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], HISTORY / EUROPE GENERAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Kapitel: Ort im Okres Jicín, Vysoké Veselí, Podhorní Újezd a Vojice, Valdice, Horice v PodkrkonoSí, Miletín, Lázne Belohrad, Vidochov, Bechary, Schloss Detenice, Staré Hrady, Kopidlno, Kovac, Jerice, Podhradí u Jicína, Bílsko u Horic, Konecchlumí, Nová Paka, Ostromer, BaSnice, Bohánka, Brada-Rybnícek, Borek u Miletína, Milovice u Horic, Libán, Brezina u Jicína, Tetín u Jicína, VeliS u Jicína, RaSín, Petrovicky, Burg Kost, Jicíneves, Ohavec, Sobotka, Stará Paka, Mladejov, Zidovice, Pecka, Prachovské skály, Burg Pecka, Schloss Jicíneves, Zeleznice, Burg Parez, Markvartice u Sobotky, Bacalky, Schloss Humprecht, Libun. Auszug: Jicín (deutsch Jitschin, früher Gitschin) ist eine Kleinstadt in der Region Hradec Králové in Tschechien. Sie ist Hauptort des Okres Jicín. Die Stadt liegt rund 85 Kilometer nordöstlich von Prag am Rand des Landschaftsschutzgebietes Böhmisches Paradies. Eine große Durchgangsstraße verbindet den Ort mit Prag und dem Riesengebirge. Gute Verbindungen bestehen auch nach Mladá Boleslav, Turnov und Hradec Králové. Der Ort wurde vermutlich am Ende des 12. Jahrhunderts angelegt, eine Gründungsurkunde ist jedoch nicht erhalten. Die ursprüngliche Siedlung lag auf dem Gebiet der heutigen Gemeinde Staré Místo (Alter Platz), unterhalb der Burg VeliS. Sie wurde aber später drei Kilometer nordwärts an das Ufer des Flusses Cidlina verlegt, wo der Fernhandelsweg von Hradec Králové nach Zittau verlief. Jicín war zunächst landesherrlicher Besitz der Krone Böhmen. Die erste schriftliche Erwähnung stammt aus einem Schriftstück der Königin Guta von Habsburg vom 1. August 1293. Die These, dass Jicín nach ihr benannt sei (Gutas Stadt heißt auf tschechisch Jitcino mesto), wird in neuerer Zeit angezweifelt. Nach Gutas Tod 1297 übernahm König Wenzel II. den Ort und vergab ihn zeitweilig an örtliche Herren, die Jicín 1302 die Stadtrechte verliehen. Der endgültige Übergang aus königlichem in adligen Besitz fand in den Jahren 1316-1337 statt. Nach mehrfacher Verpfändung verkaufte König Johann von Böhmen die Stadt 1337 an BeneS von Wartenberg. Für 1360 ist eine Schule sowie ein Dekanat für 46 Pfarren belegt. Nach wechselnden Besitzern gelangte Jicín 1437 an BeneS und HaSek von Waldstein, dem 1452 Georg von Podiebrad folgte und 1480 Samuel von Hradek. 1487 erwarben es die Trcka von Leipa, in deren Besitz die Stadt bis 1607 blieb. Während ihrer Herrschaft erhielt die Stadt das Zollrecht sowie weitere Privilegien. In der Umgebung wurden zahlreiche Teiche angelegt. 1607 verkaufte Jan Rudolf Trcka von Lípa Jicín als Bestandteil der Herrschaft Kumburk an Sigmund Smirický von Smirice, dessen Familie zu 32 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 19.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Okres Jicín
Autor:
Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Schloss Detenice, Burg Kost, VeliS, Prachovské skály, Burg Pecka, Schloss Jicíneves, Burg Parez, Schloss Humprecht. Auszug: Okres Jicín (Bezirk Jitschin) ist ein Bezirk in Tschechien. Der Okres Jicín befindet sich im westlichen Teil der Region Královéhradecký kraj. Seine Fläche beträgt rund 887 km². Die Bevölkerung lebt in 111 Gemeinden, wovon neun Städte sind. Die Zahl der Bewohner ist in den letzten Jahren dynamisch zurückgegangen und liegt zurzeit bei rund 77.000. Im Bezirk sind etwa 16.000 Unternehmen registriert. Der größte Teil sind Handelsunternehmen, Gastronomie- und Beherbergungsbetriebe. Etwa 17 % der Unternehmen gehören zum produzierenden Gewerbe und etwa 10 % sind Landwirtschaftsbetriebe. 68,5 % der Fläche wird landwirtschaftlich genutzt, die Wälder nehmen 21,5 % ein. Etwa ein Drittel der Erwerbstätigen sind im verarbeitenden Gewerbe beschäftigt, davon die meisten im Maschinenbau, der Textil- und Nutzfahrzeugindustrie. Die Landwirtschaft beschäftigt 7,9 %, die Bauindustrie 7,1 %, Handel und Gastgewerbe etwa 10 %. Die Drachenfelsen im Böhmischen ParadiesDie geringe Industriedichte sorgt für gesunde Umweltbedingungen. Touristisch interessant ist das Naturschutzgebiet Ceský ráj, das westlich bis südwestlich in den Bezirk hineinreicht. Stark touristisch frequentiert sind hier die Sandsteinfelsen Prachovské skály und die gut erhaltene Burg Kost. Ferner sind im Bezirk weitere sieben Naturreservate und dreißig Naturdenkmäler ausgewiesen. Sehenswert ist auch das Teichgebiet der Jinolické rybníky, Prachov, die Umgebung von Sobotka, Luzany u Jicína, Drevenice und Horice, sowie das Vorgebirge von KrkonoSe in der Umgebung von Nová Paka, Stará Paka, Horicko und Belohradsko. Bacalky - BaSnice - Bechary - Bílsko u Horic - Bohánka - Borek - Brada-Rybnícek - Brezina - BríStany - Budceves - Bukvice - Butoves - Bystrice - Cerekvice nad Bystricí - Cervená TremeSná - CeSov - Detenice - Dílce - Dobrá Voda u Horic - Dolní Lochov - Drevenice - Holín - Holovousy - Horice - Cholenice - Chomutice - Chotec - Chyjice - Jerice - Jicín - Jicíneves - Jinolice - Kacákova Lhota - Kbelnice - Kneznice - Konecch

Detailangaben zum Buch - Okres Jicín


EAN (ISBN-13): 9781159211158
ISBN (ISBN-10): 1159211159
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-04-10T11:55:20+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2014-08-20T20:54:29+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159211158

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-21115-9, 978-1-159-21115-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher