- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 15,01, Mittelwert: € 14,97
1
Oblatenkloster (Omi)
Bestellen
bei
(ca. € 15,01)

Oblatenkloster (Omi) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159209995, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159209995

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 25800 - TB/Kunst], [SW: - Art / Subjects & Themes / Religious], Kartonier… Mehr…

Buchgeier.com
2
Oblatenkloster (Omi) - Herausgeber: Group, Bücher
Bestellen
bei booklooker.de
€ 14,95
Versand: € 0,00

Herausgeber: Group, Bücher:

Oblatenkloster (Omi) - Taschenbuch

1921, ISBN: 9781159209995

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Elchingen, Kloster Obermedlingen, Kloster Mariengarden, Kloster Maria Engelport,… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG
3
Oblatenkloster (Omi) - Herausgeber: Group, Bücher
Bestellen
bei booklooker.de
€ 14,95
Versand: € 0,00
Herausgeber: Group, Bücher:
Oblatenkloster (Omi) - Taschenbuch

1921

ISBN: 9781159209995

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Elchingen, Kloster Obermedlingen, Kloster Mariengarden, Kloster Maria Engelport,… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG
Bezahlte Anzeige
4
Oblatenkloster (Omi) - Herausgeber: Group, Bücher
Bestellen
bei booklooker.de
€ 14,95
Versand: € 0,00
Herausgeber: Group, Bücher:
Oblatenkloster (Omi) - Taschenbuch

1921, ISBN: 9781159209995

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Elchingen, Kloster Obermedlingen, Kloster Mariengarden, Kloster Maria Engelport,… Mehr…

Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)

  - buecher.de GmbH & Co. KG

Details zum Buch
Oblatenkloster (Omi)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Elchingen, Kloster Obermedlingen, Kloster Mariengarden, Kloster Maria Engelport, Nikolauskloster, Bonifatiuskloster, Kloster Swiety Krzyz, Kloster Allerheiligenberg, Kloster Kronach, Salvatorberg. Auszug: Das Kloster Elchingen ist ein ehemaliges Kloster der Benediktiner in Oberelchingen in der Diözese Augsburg. Seit 1921 ist es von Oblaten der Makellosen Jungfrau Maria besiedelt. Reichsabtei Elchingen, 18. Jahrhundert Der Innenraum der KlosterkircheDas der Heiligen Maria sowie St. Peter und Paul geweihte Kloster der Benediktiner wurde vermutlich durch die Grafen von Dillingen am Anfang des 12. Jahrhunderts, jedenfalls vor 1120 gegründet. Der traditionell als Klostergründer genannte Markgraf Konrad von Meißen ist nicht belegbar. Die Brände von 1395, 1430 und 1469 zerstörten die originalen Urkunden. Das Kloster war ab 1485 reichsunmittelbar, der Abt als Reichsprälat im Reichstag des Heiligen Römischen Reichs vertreten. Dennoch hatte die freie Reichsstadt Ulm ein Aufsichtsrecht über das Kloster und die Gerichtsbarkeit in den zum Kloster gehörenden Dörfern. Als Ulm zum protestantischen Glauben übertrat, ließ es das Kloster und seine Besitzungen aber unbehelligt. Verwüstungen waren sowohl im Schmalkaldischen Krieg von 1546, im Markgrafenkrieg von 1552 als auch im Dreißigjährigen Krieg zu beklagen. Seit 1644 gibt es Wallfahrten zu der im linken Seitenflügel der Klosterkirche stehenden Gnadenmutter Maria von den sieben Schmerzen. Die Klosterkirche wurde 1142 errichtet als 60 Meter lange, dreischiffige romanische Basilika. Bei einem Brand im Jahr 1773 wurde der östliche Teil der Klosterkirche ein Raub der Flammen, der Turm stürzte ein. Der Wiederaufbau der Kirche 1773 bis 1784 unter Abt Robert I. Koch fiel in die Zeit, als sich der Baustil änderte. So ist der Chor im Stil des Rokoko gebaut, das Schiff ist dagegen frühklassizistisch. Der Baumeister war Joseph Dossenberger, Johann Michael Fischer gestaltete die Altäre und die Skulpturen, Januarius Zick malte das Altarbild und die Deckenfresken. Die Doppeltürme konnten nicht mehr vollendet werden, da das Kloster 1802 im Zuge der Säkularisation aufgelöst wurde und zu Bayern kam. Bis 1840 wurde fast die gesamte Klosteranlage abge

Detailangaben zum Buch - Oblatenkloster (Omi)


EAN (ISBN-13): 9781159209995
ISBN (ISBN-10): 1159209995
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-25T16:15:50+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-10-25T12:42:48+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159209995

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-20999-5, 978-1-159-20999-5


< zum Archiv...