Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159208202 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,67, größter Preis: € 15,01, Mittelwert: € 14,15
...
Oase (Ägypten)
(*)
Oase (Ägypten) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159208204, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159208202

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=108gr, [GR: 25540 - TB/Geschichte/Altertum], [SW: - History / Ancient / Egypt], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Charga, Bahariyya, Fayyum-Becken, Oase Siwa, Farafra, Dachla. Auszug: Die Senke al-Charga (arabisch ¿¿ , DMG , "die äußeren Oasen", auch el-Kharga) ist die südöstlichste und zugleich größte der fünf bewohnten westägyptischen Senken. Sie befindet sich in der Libyschen Wüste im Bereich von 26° 00' N bis 24° 30' N (Nord - Süd) bzw. 30° 25' O bis 30° 50' O (West - Ost) und erstreckt sich über eine Länge von 200 km in Nord-Süd-Richtung. Die Bevölkerung zur Volkszählung 1996 betrug 49.461, auf einer Fläche von rund 1500 km². Charga liegt ca. 150 km westlich des Niltals im Gouvernement al-Wadi al-dschadid (der Hauptort der Senke, der ebenfalls al-Charga heißt, ist zugleich Hauptstadt des Gouvernements). Al-Charga wird zumeist mit der ca. 190 km westlich gelegenen Senke ad-Dachla als "Doppeloase" zusammengefasst. In altägyptischer Zeit hieß diese Doppelsenke w¿A.t oder w¿A.t rsy.t (die Oase bzw. die südliche Oase), aber auch knm.t (südliche Oase). In griechisch-römischer Zeit heißt diese Verwaltungseinheit Oasis magna oder Oasis megale (griech. ¿¿as¿¿ µe¿¿¿¿), d.h. "die Große Oase". Die administrative Trennung erfolgt etwa ab dem 4. Jahrhundert n. Chr., sie trägt nun ihren heutigen Namen, die "äußeren Oasen". Der Hauptort der Oase war Hibis, in arabischer Zeit auch al-Maimun genannt. Das Verwaltungszentrum der Doppelsenke war wohl immer in der Senke ad-Dachla in Qalamun. Erst seit 1958 ist die Stadt al-Charga die Hauptstadt des Gouvernements al-Wadi al-dschadid (Neues Tal), das auch die Senken ad-Dachla und Farafra umfasst. Die Senke verdankt ihre wirtschaftliche Bedeutung als Haltepunkt an verschiedenen Karawanenrouten nach Libyen und in den Sudan (so zum Beispiel der Darb al-Arba'in). Zugleich ist sie Lieferant landwirtschaftlicher (Gemüse, Datteln, Wein) und mineralischer Erzeugnisse, zumindest seit dem altägyptischen Neuen Reich. Oase ChargaDie Senke (geografische Lage siehe oben) erhebt sich ca. 30 bis 90 m über NN. Insbesondere im Norden und im Osten wird sie von Gebirgszügen begrenzt, die eine Höhe bis ca. 400 m erreichen können. Die t Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Charga, Bahariyya, Fayyum-Becken, Oase Siwa, Farafra, Dachla. Auszug: Die Senke al-Charga (arabisch ¿¿ , DMG , "die äußeren Oasen", auch el-Kharga) ist die südöstlichste und zugleich größte der fünf bewohnten westägyptischen Senken. Sie befindet sich in der Libyschen Wüste im Bereich von 26° 00' N bis 24° 30' N (Nord - Süd) bzw. 30° 25' O bis 30° 50' O (West - Ost) und erstreckt sich über eine Länge von 200 km in Nord-Süd-Richtung. Die Bevölkerung zur Volkszählung 1996 betrug 49.461, auf einer Fläche von rund 1500 km². Charga liegt ca. 150 km westlich des Niltals im Gouvernement al-Wadi al-dschadid (der Hauptort der Senke, der ebenfalls al-Charga heißt, ist zugleich Hauptstadt des Gouvernements). Al-Charga wird zumeist mit der ca. 190 km westlich gelegenen Senke ad-Dachla als "Doppeloase" zusammengefasst. In altägyptischer Zeit hieß diese Doppelsenke w¿A.t oder w¿A.t rsy.t (die Oase bzw. die südliche Oase), aber auch knm.t (südliche Oase). In griechisch-römischer Zeit heißt diese Verwaltungseinheit Oasis magna oder Oasis megale (griech. ¿¿as¿¿ µe¿¿¿¿), d.h. "die Große Oase". Die administrative Trennung erfolgt etwa ab dem 4. Jahrhundert n. Chr., sie trägt nun ihren heutigen Namen, die "äußeren Oasen". Der Hauptort der Oase war Hibis, in arabischer Zeit auch al-Maimun genannt. Das Verwaltungszentrum der Doppelsenke war wohl immer in der Senke ad-Dachla in Qalamun. Erst seit 1958 ist die Stadt al-Charga die Hauptstadt des Gouvernements al-Wadi al-dschadid (Neues Tal), das auch die Senken ad-Dachla und Farafra umfasst. Die Senke verdankt ihre wirtschaftliche Bedeutung als Haltepunkt an verschiedenen Karawanenrouten nach Libyen und in den Sudan (so zum Beispiel der Darb al-Arba'in). Zugleich ist sie Lieferant landwirtschaftlicher (Gemüse, Datteln, Wein) und mineralischer Erzeugnisse, zumindest seit dem altägyptischen Neuen Reich. Oase ChargaDie Senke (geografische Lage siehe oben) erhebt sich ca. 30 bis 90 m über NN. Insbesondere im Norden und im Osten wird sie von Gebirgszügen begrenzt, die eine Höhe bis ca. 400 m erreichen können. Die t

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Oase (Ägypten) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Oase (Ägypten) - Taschenbuch

1996, ISBN: 9781159208202

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Charga, Bahariyya, Fayyum-Becken, Oase Siwa, Farafra, Dachla. Auszug: Die Senke al-Charga (arabisch ¿¿ , DMG , "die äußeren Oasen", auch el-Kharga) ist die südöstlichste und zugleich größte der fünf bewohnten westägyptischen Senken. Sie befindet sich in der Libyschen Wüste im Bereich von 26° 00' N bis 24° 30' N (Nord - Süd) bzw. 30° 25' O bis 30° 50' O (West - Ost) und erstreckt sich über eine Länge von 200 km in Nord-Süd-Richtung. Die Bevölkerung zur Volkszählung 1996 betrug 49.461, auf einer Fläche von rund 1500 km². Charga liegt ca. 150 km westlich des Niltals im Gouvernement al-Wadi al-dschadid (der Hauptort der Senke, der ebenfalls al-Charga heißt, ist zugleich Hauptstadt des Gouvernements). Al-Charga wird zumeist mit der ca. 190 km westlich gelegenen Senke ad-Dachla als "Doppeloase" zusammengefasst. In altägyptischer Zeit hieß diese Doppelsenke w¿A.t oder w¿A.t rsy.t (die Oase bzw. die südliche Oase), aber auch knm.t (südliche Oase). In griechisch-römischer Zeit heißt diese Verwaltungseinheit Oasis magna oder Oasis megale (griech. ¿¿as¿¿ µe¿¿¿¿), d.h. "die Große Oase". Die administrative Trennung erfolgt etwa ab dem 4. Jahrhundert n. Chr., sie trägt nun ihren heutigen Namen, die "äußeren Oasen". Der Hauptort der Oase war Hibis, in arabischer Zeit auch al-Maimun genannt. Das Verwaltungszentrum der Doppelsenke war wohl immer in der Senke ad-Dachla in Qalamun. Erst seit 1958 ist die Stadt al-Charga die Hauptstadt des Gouvernements al-Wadi al-dschadid (Neues Tal), das auch die Senken ad-Dachla und Farafra umfasst. Die Senke verdankt ihre wirtschaftliche Bedeutung als Haltepunkt an verschiedenen Karawanenrouten nach Libyen und in den Sudan (so zum Beispiel der Darb al-Arba'in). Zugleich ist sie Lieferant landwirtschaftlicher (Gemüse, Datteln, Wein) und mineralischer Erzeugnisse, zumindest seit dem altägyptischen Neuen Reich. Oase ChargaDie Senke (geografische Lage siehe oben) erhebt sich ca. 30 bis 90 m über NN. Insbesondere im Norden und im Osten wird sie von Gebirgszügen begrenzt, die eine Höhe bis ca. 400 m erreichen können. Die t Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Oase (Ägypten) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Oase (Ägypten) - Taschenbuch

1996, ISBN: 9781159208202

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Charga, Bahariyya, Fayyum-Becken, Oase Siwa, Farafra, Dachla. Auszug: Die Senke al-Charga (arabisch ¿¿ , DMG , "die äußeren Oasen", auch el-Kharga) ist die südöstlichste und zugleich größte der fünf bewohnten westägyptischen Senken. Sie befindet sich in der Libyschen Wüste im Bereich von 26° 00' N bis 24° 30' N (Nord - Süd) bzw. 30° 25' O bis 30° 50' O (West - Ost) und erstreckt sich über eine Länge von 200 km in Nord-Süd-Richtung. Die Bevölkerung zur Volkszählung 1996 betrug 49.461, auf einer Fläche von rund 1500 km². Charga liegt ca. 150 km westlich des Niltals im Gouvernement al-Wadi al-dschadid (der Hauptort der Senke, der ebenfalls al-Charga heißt, ist zugleich Hauptstadt des Gouvernements). Al-Charga wird zumeist mit der ca. 190 km westlich gelegenen Senke ad-Dachla als "Doppeloase" zusammengefasst. In altägyptischer Zeit hieß diese Doppelsenke w¿A.t oder w¿A.t rsy.t (die Oase bzw. die südliche Oase), aber auch knm.t (südliche Oase). In griechisch-römischer Zeit heißt diese Verwaltungseinheit Oasis magna oder Oasis megale (griech. ¿¿as¿¿ µe¿¿¿¿), d.h. "die Große Oase". Die administrative Trennung erfolgt etwa ab dem 4. Jahrhundert n. Chr., sie trägt nun ihren heutigen Namen, die "äußeren Oasen". Der Hauptort der Oase war Hibis, in arabischer Zeit auch al-Maimun genannt. Das Verwaltungszentrum der Doppelsenke war wohl immer in der Senke ad-Dachla in Qalamun. Erst seit 1958 ist die Stadt al-Charga die Hauptstadt des Gouvernements al-Wadi al-dschadid (Neues Tal), das auch die Senken ad-Dachla und Farafra umfasst. Die Senke verdankt ihre wirtschaftliche Bedeutung als Haltepunkt an verschiedenen Karawanenrouten nach Libyen und in den Sudan (so zum Beispiel der Darb al-Arba'in). Zugleich ist sie Lieferant landwirtschaftlicher (Gemüse, Datteln, Wein) und mineralischer Erzeugnisse, zumindest seit dem altägyptischen Neuen Reich. Oase ChargaDie Senke (geografische Lage siehe oben) erhebt sich ca. 30 bis 90 m über NN. Insbesondere im Norden und im Osten wird sie von Gebirgszügen begrenzt, die eine Höhe bis ca. 400 m erreichen können. Die t Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Oase (Agypten) Charga, Bahariyya, Fayyum-Becken, Oase Siwa, Farafra, Dachla: - Editor: Gruppe, Bucher
(*)
Editor: Gruppe, Bucher:
Oase (Agypten) Charga, Bahariyya, Fayyum-Becken, Oase Siwa, Farafra, Dachla: - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159208204

ID: 3397957862

[EAN: 9781159208202], Neubuch, [PU: General Books LLC], This item is printed on demand. Please allow up to 10 days extra for printing & delivery. {Publisher's Publication Date = 2010} (Paperback)

 AbeBooks.de
Stratford Books, United Kingdom, ., United Kingdom [7096470] [Rating: 5]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 9.75
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Oase (Agypten): Charga, Bahariyya, Fayyum-Becken, Oase Siwa, Farafra, Dachla

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Charga, Bahariyya, Fayyum-Becken, Oase Siwa, Farafra, Dachla. Auszug: Die Senke al-Charga (arabisch ¿¿ , DMG , "die äußeren Oasen", auch el-Kharga) ist die südöstlichste und zugleich größte der fünf bewohnten westägyptischen Senken. Sie befindet sich in der Libyschen Wüste im Bereich von 26° 00' N bis 24° 30' N (Nord - Süd) bzw. 30° 25' O bis 30° 50' O (West - Ost) und erstreckt sich über eine Länge von 200 km in Nord-Süd-Richtung. Die Bevölkerung zur Volkszählung 1996 betrug 49.461, auf einer Fläche von rund 1500 km². Charga liegt ca. 150 km westlich des Niltals im Gouvernement al-Wadi al-dschadid (der Hauptort der Senke, der ebenfalls al-Charga heißt, ist zugleich Hauptstadt des Gouvernements). Al-Charga wird zumeist mit der ca. 190 km westlich gelegenen Senke ad-Dachla als "Doppeloase" zusammengefasst. In altägyptischer Zeit hieß diese Doppelsenke w¿A.t oder w¿A.t rsy.t (die Oase bzw. die südliche Oase), aber auch knm.t (südliche Oase). In griechisch-römischer Zeit heißt diese Verwaltungseinheit Oasis magna oder Oasis megale (griech. ¿¿as¿¿ µe¿¿¿¿), d.h. "die Große Oase". Die administrative Trennung erfolgt etwa ab dem 4. Jahrhundert n. Chr., sie trägt nun ihren heutigen Namen, die "äußeren Oasen". Der Hauptort der Oase war Hibis, in arabischer Zeit auch al-Maimun genannt. Das Verwaltungszentrum der Doppelsenke war wohl immer in der Senke ad-Dachla in Qalamun. Erst seit 1958 ist die Stadt al-Charga die Hauptstadt des Gouvernements al-Wadi al-dschadid (Neues Tal), das auch die Senken ad-Dachla und Farafra umfasst. Die Senke verdankt ihre wirtschaftliche Bedeutung als Haltepunkt an verschiedenen Karawanenrouten nach Libyen und in den Sudan (so zum Beispiel der Darb al-Arba'in). Zugleich ist sie Lieferant landwirtschaftlicher (Gemüse, Datteln, Wein) und mineralischer Erzeugnisse, zumindest seit dem altägyptischen Neuen Reich. Oase ChargaDie Senke (geografische Lage siehe oben) erhebt sich ca. 30 bis 90 m über NN. Insbesondere im Norden und im Osten wird sie von Gebirgszügen begrenzt, die eine Höhe bis ca. 400 m erreichen können. Die t

Detailangaben zum Buch - Oase (Agypten): Charga, Bahariyya, Fayyum-Becken, Oase Siwa, Farafra, Dachla


EAN (ISBN-13): 9781159208202
ISBN (ISBN-10): 1159208204
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,108 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-01T16:16:13+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-12-24T02:45:18+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159208202

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-20820-4, 978-1-159-20820-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher