Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159206598 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,86
...
Norwegischer Einzelmeister (Schach)
(*)
Norwegischer Einzelmeister (Schach) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159206597, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159206598

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Germany], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Magnus Carlsen, Leif Øgaard, Simen Agdestein, Kjetil Lie, Einar Gausel, Olaf Barda. Auszug: Magnus Øen Carlsen (* 30. November 1990 in Tønsberg) ist ein norwegischer Schachspieler und Großmeister. Seit Jahresbeginn 2010 führt er als bislang jüngster Spieler die FIDE-Weltrangliste an. Seine dritte Großmeisternorm erspielte er sich zudem bereits im Alter von 13 Jahren, 3 Monaten und 27 Tagen. Damit ist er der drittjüngste Spieler überhaupt, der je Großmeister wurde, nach dem Ukrainer Serhij Karjakin und dem Inder Parimarjan Negi. Carlsen erlernte die Schachregeln im Alter von fünf Jahren von seinem Vater, interessierte sich aber zunächst nicht sonderlich für das Spiel. Bereits als Kind fiel er durch sein ausgezeichnetes Gedächtnis auf. Sein erstes Schachturnier spielte er dann im Juli 1999. Ein Jahr später gewann er die norwegische Meisterschaft der Unter Elfjährigen. Sein erstes internationales Turnier spielte er im Oktober 2000 beim Open in Bad Wiessee, wo er 4,5 Punkte aus 9 Partien errang. Im September 2001 spielte er für seinen Verein Asker SK bei der Europäischen Mannschaftsmeisterschaft in Panormos. Bei der Weltmeisterschaft U12 in Iraklio 2002 kam er mit 9 Punkten aus 11 Partien auf Platz zwei. Die erste Norm für den Titel eines Internationalen Meisters erzielte er im Januar 2003 beim Turnier in Gausdal. Im gleichen Jahr belegte er Platz drei bei der Jugendeuropameisterschaft und Platz 9 bei der Jugendweltmeisterschaft. Alle drei Großmeisternormen sicherte sich Magnus Carlsen innerhalb von vier Monaten Anfang 2004 in einer Serie hervorragender Turnierergebnisse. Seine erste GM-Norm erzielte er mit einem überragenden Sieg und 10,5/13 Punkten in der Gruppe C des renommierten Turniers in Corus-Schachturnier|Wijk aan Zee]]. Dieser erste aufsehenerregende Auftritt des jungen Schachtalentes veranlasste GM Lubomir Kavalek dazu, Carlsen in seiner Schach-Kolumne für die Washington Post vom 24. Januar 2004 als den "Mozart des Schachs" zu bezeichnen. Magnus Carlsen, 2007Seine beiden weiteren GM-Normen erzielt Magnus Carlsen bei den Aeroflot-Open in Moskau im Fe Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Magnus Carlsen, Leif Øgaard, Simen Agdestein, Kjetil Lie, Einar Gausel, Olaf Barda. Auszug: Magnus Øen Carlsen (* 30. November 1990 in Tønsberg) ist ein norwegischer Schachspieler und Großmeister. Seit Jahresbeginn 2010 führt er als bislang jüngster Spieler die FIDE-Weltrangliste an. Seine dritte Großmeisternorm erspielte er sich zudem bereits im Alter von 13 Jahren, 3 Monaten und 27 Tagen. Damit ist er der drittjüngste Spieler überhaupt, der je Großmeister wurde, nach dem Ukrainer Serhij Karjakin und dem Inder Parimarjan Negi. Carlsen erlernte die Schachregeln im Alter von fünf Jahren von seinem Vater, interessierte sich aber zunächst nicht sonderlich für das Spiel. Bereits als Kind fiel er durch sein ausgezeichnetes Gedächtnis auf. Sein erstes Schachturnier spielte er dann im Juli 1999. Ein Jahr später gewann er die norwegische Meisterschaft der Unter Elfjährigen. Sein erstes internationales Turnier spielte er im Oktober 2000 beim Open in Bad Wiessee, wo er 4,5 Punkte aus 9 Partien errang. Im September 2001 spielte er für seinen Verein Asker SK bei der Europäischen Mannschaftsmeisterschaft in Panormos. Bei der Weltmeisterschaft U12 in Iraklio 2002 kam er mit 9 Punkten aus 11 Partien auf Platz zwei. Die erste Norm für den Titel eines Internationalen Meisters erzielte er im Januar 2003 beim Turnier in Gausdal. Im gleichen Jahr belegte er Platz drei bei der Jugendeuropameisterschaft und Platz 9 bei der Jugendweltmeisterschaft. Alle drei Großmeisternormen sicherte sich Magnus Carlsen innerhalb von vier Monaten Anfang 2004 in einer Serie hervorragender Turnierergebnisse. Seine erste GM-Norm erzielte er mit einem überragenden Sieg und 10,5/13 Punkten in der Gruppe C des renommierten Turniers in Corus-Schachturnier|Wijk aan Zee]]. Dieser erste aufsehenerregende Auftritt des jungen Schachtalentes veranlasste GM Lubomir Kavalek dazu, Carlsen in seiner Schach-Kolumne für die Washington Post vom 24. Januar 2004 als den "Mozart des Schachs" zu bezeichnen. Magnus Carlsen, 2007Seine beiden weiteren GM-Normen erzielt Magnus Carlsen bei den Aeroflot-Open in Moskau im Fe

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Norwegischer Einzelmeister (Schach) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Norwegischer Einzelmeister (Schach) - Taschenbuch

1990, ISBN: 9781159206598

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Magnus Carlsen, Leif Øgaard, Simen Agdestein, Kjetil Lie, Einar Gausel, Olaf Barda. Auszug: Magnus Øen Carlsen (* 30. November 1990 in Tønsberg) ist ein norwegischer Schachspieler und Großmeister. Seit Jahresbeginn 2010 führt er als bislang jüngster Spieler die FIDE-Weltrangliste an. Seine dritte Großmeisternorm erspielte er sich zudem bereits im Alter von 13 Jahren, 3 Monaten und 27 Tagen. Damit ist er der drittjüngste Spieler überhaupt, der je Großmeister wurde, nach dem Ukrainer Serhij Karjakin und dem Inder Parimarjan Negi. Carlsen erlernte die Schachregeln im Alter von fünf Jahren von seinem Vater, interessierte sich aber zunächst nicht sonderlich für das Spiel. Bereits als Kind fiel er durch sein ausgezeichnetes Gedächtnis auf. Sein erstes Schachturnier spielte er dann im Juli 1999. Ein Jahr später gewann er die norwegische Meisterschaft der Unter Elfjährigen. Sein erstes internationales Turnier spielte er im Oktober 2000 beim Open in Bad Wiessee, wo er 4,5 Punkte aus 9 Partien errang. Im September 2001 spielte er für seinen Verein Asker SK bei der Europäischen Mannschaftsmeisterschaft in Panormos. Bei der Weltmeisterschaft U12 in Iraklio 2002 kam er mit 9 Punkten aus 11 Partien auf Platz zwei. Die erste Norm für den Titel eines Internationalen Meisters erzielte er im Januar 2003 beim Turnier in Gausdal. Im gleichen Jahr belegte er Platz drei bei der Jugendeuropameisterschaft und Platz 9 bei der Jugendweltmeisterschaft. Alle drei Großmeisternormen sicherte sich Magnus Carlsen innerhalb von vier Monaten Anfang 2004 in einer Serie hervorragender Turnierergebnisse. Seine erste GM-Norm erzielte er mit einem überragenden Sieg und 10,5/13 Punkten in der Gruppe C des renommierten Turniers in Corus-SchachturnierWijk aan Zee]]. Dieser erste aufsehenerregende Auftritt des jungen Schachtalentes veranlasste GM Lubomir Kavalek dazu, Carlsen in seiner Schach-Kolumne für die Washington Post vom 24. Januar 2004 als den "Mozart des Schachs" zu bezeichnen. Magnus Carlsen, 2007Seine beiden weiteren GM-Normen erzielt Magnus Carlsen bei den Aeroflot-Open in Moskau im Fe Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Norwegischer Einzelmeister (Schach) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Norwegischer Einzelmeister (Schach) - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781159206598

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Magnus Carlsen, Leif Øgaard, Simen Agdestein, Kjetil Lie, Einar Gausel, Olaf Barda. Auszug: Magnus Øen Carlsen (* 30. November 1990 in Tnsberg) ist ein norwegischer Schachspieler und Großmeister. Seit Jahresbeginn 2010 führt er als bislang jüngster Spieler die FIDE-Weltrangliste an. Seine dritte Großmeisternorm erspielte er sich zudem bereits im Alter von 13 Jahren, 3 Monaten und 27 Tagen. Damit ist er der drittjüngste Spieler überhaupt, der je Großmeister wurde, nach dem Ukrainer Serhij Karjakin und dem Inder Parimarjan Negi. Carlsen erlernte die Schachregeln im Alter von fünf Jahren von seinem Vater, interessierte sich aber zunächst nicht sonderlich für das Spiel. Bereits als Kind fiel er durch sein ausgezeichnetes Gedächtnis auf. Sein erstes Schachturnier spielte er dann im Juli 1999. Ein Jahr später gewann er die norwegische Meisterschaft der Unter Elfjährigen. Sein erstes internationales Turnier spielte er im Oktober 2000 beim Open in Bad Wiessee, wo er 4,5 Punkte aus 9 Partien errang. Im September 2001 spielte er für seinen Verein Asker SK bei der Europäischen Mannschaftsmeisterschaft in Panormos. Bei der Weltmeisterschaft U12 in Iraklio 2002 kam er mit 9 Punkten aus 11 Partien auf Platz zwei. Die erste Norm für den Titel eines Internationalen Meisters erzielte er im Januar 2003 beim Turnier in Gausdal. Im gleichen Jahr belegte er Platz drei bei der Jugendeuropameisterschaft und Platz 9 bei der Jugendweltmeisterschaft. Alle drei Großmeisternormen sicherte sich Magnus Carlsen innerhalb von vier Monaten Anfang 2004 in einer Serie hervorragender Turnierergebnisse. Seine erste GM-Norm erzielte er mit einem überragenden Sieg und 10,5/13 Punkten in der Gruppe C des renommierten Turniers in Corus-SchachturnierWijk aan Zee]]. Dieser erste aufsehenerregende Auftritt des jungen Schachtalentes veranlasste GM Lubomir Kavalek dazu, Carlsen in seiner Schach-Kolumne für die Washington Post vom 24. Januar 2004 als den "Mozart des Schachs" zu bezeichnen. Magnus Carlsen, 2007Seine beiden weiteren GM-Normen erzielt Magnus Carlsen bei den Aeroflot-Open in Moskau im FeVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Norwegischer Einzelmeister (Schach)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Magnus Carlsen, Leif Øgaard, Simen Agdestein, Kjetil Lie, Einar Gausel, Olaf Barda. Auszug: Magnus Øen Carlsen (* 30. November 1990 in Tønsberg) ist ein norwegischer Schachspieler und Großmeister. Seit Jahresbeginn 2010 führt er als bislang jüngster Spieler die FIDE-Weltrangliste an. Seine dritte Großmeisternorm erspielte er sich zudem bereits im Alter von 13 Jahren, 3 Monaten und 27 Tagen. Damit ist er der drittjüngste Spieler überhaupt, der je Großmeister wurde, nach dem Ukrainer Serhij Karjakin und dem Inder Parimarjan Negi. Carlsen erlernte die Schachregeln im Alter von fünf Jahren von seinem Vater, interessierte sich aber zunächst nicht sonderlich für das Spiel. Bereits als Kind fiel er durch sein ausgezeichnetes Gedächtnis auf. Sein erstes Schachturnier spielte er dann im Juli 1999. Ein Jahr später gewann er die norwegische Meisterschaft der Unter Elfjährigen. Sein erstes internationales Turnier spielte er im Oktober 2000 beim Open in Bad Wiessee, wo er 4,5 Punkte aus 9 Partien errang. Im September 2001 spielte er für seinen Verein Asker SK bei der Europäischen Mannschaftsmeisterschaft in Panormos. Bei der Weltmeisterschaft U12 in Iraklio 2002 kam er mit 9 Punkten aus 11 Partien auf Platz zwei. Die erste Norm für den Titel eines Internationalen Meisters erzielte er im Januar 2003 beim Turnier in Gausdal. Im gleichen Jahr belegte er Platz drei bei der Jugendeuropameisterschaft und Platz 9 bei der Jugendweltmeisterschaft. Alle drei Großmeisternormen sicherte sich Magnus Carlsen innerhalb von vier Monaten Anfang 2004 in einer Serie hervorragender Turnierergebnisse. Seine erste GM-Norm erzielte er mit einem überragenden Sieg und 10,5/13 Punkten in der Gruppe C des renommierten Turniers in Corus-Schachturnier|Wijk aan Zee]]. Dieser erste aufsehenerregende Auftritt des jungen Schachtalentes veranlasste GM Lubomir Kavalek dazu, Carlsen in seiner Schach-Kolumne für die Washington Post vom 24. Januar 2004 als den "Mozart des Schachs" zu bezeichnen. Magnus Carlsen, 2007Seine beiden weiteren GM-Normen erzielt Magnus Carlsen bei den Aeroflot-Open in Moskau im Fe

Detailangaben zum Buch - Norwegischer Einzelmeister (Schach)


EAN (ISBN-13): 9781159206598
ISBN (ISBN-10): 1159206597
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-10-24T19:03:42+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-11-03T09:55:30+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159206598

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-20659-7, 978-1-159-20659-8


< zum Archiv...