Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159206314 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 12,36, größter Preis: € 14,56, Mittelwert: € 13,64
...
Norrbotten
(*)
Norrbotten - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159206317, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159206314

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Scandinavia], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Torne älv, Lule älv, Englischer Kanal, Piteälven, Kalixälven. Auszug: Norrbotten ist eine der historischen Provinzen (schwedisch landskap) Schwedens. Norrbotten zählt erst seit Anfang des 19. Jahrhunderts zu den landskap, als es von Västerbotten abgetrennt wurde. Es liegt ganz im Norden Schwedens und grenzt im Norden und Osten an Finnland, im Süden an Västerbotten und im Westen an Lappland. Norrbotten erstreckt sich von Piteå längs der Ostseeküste nach Norden und umfasst auch die von Norden kommenden Flusstäler des Kalix- und Torneälven. Die Provinz liegt zum größten Teil in der ebenen Küstenlandschaft, ihre höchste Erhebung ist mit 594 m der Vitberget im Westen bei Vidsel. Der Küste vorgelagert ist ein Schärengürtel, der bis zu 40 Kilometer breit ist. Größere Städte sind von Süden nach Norden Piteå, Luleå, Kalix und Haparanda. Trotz ihrer Lage am Meer hat die Provinz Norrbotten ein kontinentales Klima mit großen Temperaturunterschieden zwischen den Jahreszeiten (mittlere Temperatur im Juli liegt 15° bis 16°C und im Januar bei -10° bis -14°C) und geringen Niederschlägen (400 bis 600 mm/Jahr). Mit dem Rückgang der Gletscher nach der letzten Eiszeit vor etwa 9.000 Jahren kamen Menschen nach Norrbotten, die an der Küste siedelten. Fischfang und Jagd bildeten die wirtschaftliche Grundlage für die Bevölkerung, die Rentierzucht begann erst nach Christi Geburt. Ab 1000 n. Chr. entstand auch eine bäuerliche Kultur. Die ersten schriftlichen Quellen stammen aus dem 14. Jahrhundert. Die Grenzen zwischen Russland und Schweden in Nordskandinavien waren damals noch unklar. In den 1320er und 1330er Jahren wurde eine Kolonisation der Flusstäler des Pite- und Luleälven eingeleitet und das Gebiet damit unter schwedische Herrschaft gestellt. Anfang des 17. Jahrhunderts wurden die Küstenstädte Piteå und Luleå gegründet, um den Handel zu erleichtern und die staatliche Kontrolle zu verstärken. Hüttenwerke entstanden im Norden der Provinz. Im 19. Jahrhundert begann die Industrialisierung der Region. Forstwirtschaft und holzverarbeitende Industrie gewannen a Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Torne älv, Lule älv, Englischer Kanal, Piteälven, Kalixälven. Auszug: Norrbotten ist eine der historischen Provinzen (schwedisch landskap) Schwedens. Norrbotten zählt erst seit Anfang des 19. Jahrhunderts zu den landskap, als es von Västerbotten abgetrennt wurde. Es liegt ganz im Norden Schwedens und grenzt im Norden und Osten an Finnland, im Süden an Västerbotten und im Westen an Lappland. Norrbotten erstreckt sich von Piteå längs der Ostseeküste nach Norden und umfasst auch die von Norden kommenden Flusstäler des Kalix- und Torneälven. Die Provinz liegt zum größten Teil in der ebenen Küstenlandschaft, ihre höchste Erhebung ist mit 594 m der Vitberget im Westen bei Vidsel. Der Küste vorgelagert ist ein Schärengürtel, der bis zu 40 Kilometer breit ist. Größere Städte sind von Süden nach Norden Piteå, Luleå, Kalix und Haparanda. Trotz ihrer Lage am Meer hat die Provinz Norrbotten ein kontinentales Klima mit großen Temperaturunterschieden zwischen den Jahreszeiten (mittlere Temperatur im Juli liegt 15° bis 16°C und im Januar bei -10° bis -14°C) und geringen Niederschlägen (400 bis 600 mm/Jahr). Mit dem Rückgang der Gletscher nach der letzten Eiszeit vor etwa 9.000 Jahren kamen Menschen nach Norrbotten, die an der Küste siedelten. Fischfang und Jagd bildeten die wirtschaftliche Grundlage für die Bevölkerung, die Rentierzucht begann erst nach Christi Geburt. Ab 1000 n. Chr. entstand auch eine bäuerliche Kultur. Die ersten schriftlichen Quellen stammen aus dem 14. Jahrhundert. Die Grenzen zwischen Russland und Schweden in Nordskandinavien waren damals noch unklar. In den 1320er und 1330er Jahren wurde eine Kolonisation der Flusstäler des Pite- und Luleälven eingeleitet und das Gebiet damit unter schwedische Herrschaft gestellt. Anfang des 17. Jahrhunderts wurden die Küstenstädte Piteå und Luleå gegründet, um den Handel zu erleichtern und die staatliche Kontrolle zu verstärken. Hüttenwerke entstanden im Norden der Provinz. Im 19. Jahrhundert begann die Industrialisierung der Region. Forstwirtschaft und holzverarbeitende Industrie gewannen a

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Norrbotten - Quelle
(*)
Quelle:
Norrbotten - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159206317

ID: 9395683294

[EAN: 9781159206314], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], HISTORY / EUROPE SCANDINAVIA, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Kapitel: Gemeinde Boden, Gemeinde Haparanda, Gemeinde Kalix, Gemeinde Luleå, Gemeinde Pajala, Gemeinde Piteå, Gemeinde Älvsbyn, Gemeinde Övertorneå, Bandy-Weltmeisterschaft 2001, Ringer-Weltmeisterschaften 1990, Ringer-Weltmeisterschaften 1999, IFK Luleå, Bahnstrecke Gammelstad-Karlsvikshyttan, Eisenbahnbrücke über den Torne älv, Flughafen Luleå, Korpilombolo, Technische Universität Luleå, Bahnstrecke Morjärv-Karlsborgsbruk, Bodens BK, Lule älv, Lira Luleå BK, Kaunisvaara Projekt, Flughafen Pajala, Piteå IF, IFK Kalix, Tärendöälven, Luleå HF, Juoksengi, Gammelstads IF, Piteälven, Englischer Kanal, Kalixälven, Populärmusik aus Vittula, Festung Boden, Max, Coop Arena, Movits!, Silberweg, Nationalpark Haparanda Skärgård, LKAB, Bergsviken, Kataja, Kalix Bandy, Storforsen, Vitberget, Bistum Luleå, Dom zu Luleå, Vidsel, Arnemark, Karungi, Sävast, Södra Sunderbyn, Rutvik, Antnäs, Bälinge, Bergnäset, Bergsstaten, Sveaskog, Jupukkamasten. Auszug: Die 22. Bandy-Weltmeisterschaft wurde vom 24. März bis 1. April 2001 in Finnland und Schweden ausgetragen. Die sieben Mannschaften spielten in einer Gruppe jeweils einmal gegeneinander. Die ersten vier qualifizierten sich für das Halbfinale. Gespielt wurde in den Städten Haparanda in Schweden und Oulu (Uleåborg) in Finnland. Am Turnier nahmen folgende sieben Mannschaften teil: \\* von 1955 bis 1991 als Sowjetunion Die Ringer-Weltmeisterschaften 1990 fanden nach Stilart und Geschlechtern getrennt an unterschiedlichen Orten statt. Dabei wurden die Ringer in jeweils zehn Gewichtsklassen unterteilt, während die Frauen in neun Gewichtsklassen antraten. Die Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil fanden vom 19. bis zum 21. Oktober 1990 in Lido di Ostia statt. Die Sowjetunion konnte in allen 10 Wettbewerben Athleten auf dem Podest feiern. Die Wettkämpfe im freien Stil fanden vom 6. bis zum 9. September 1990 in Tokio statt. Die Wettkämpfe der Frauen fanden vom 29. Juni bis zum 1. Juli 1990 in Luleå statt. Es waren 45 Ringerinnen aus 12 Nationen am Start, darunter auch als einzige Deutsche Sandra Schrenker, die den sechsten und letzten Platz in der Gewichtsklasse -65 kg belegte. In der Gewichtsklasse -75 kg gab es nur drei Teilnehmerinnen, sodass dort alle Sportlerinnen Medaillen erhielten. Die Ringer-Weltmeisterschaften 1999 fanden nach Stilart und Geschlechtern getrennt an unterschiedlichen Orten statt. Dabei wurden die Ringer in jeweils acht Gewichtsklassen unterteilt, während die Frauen in sechs Gewichtsklassen antraten. Die Wettkämpfe im griechisch-römischen Stil fanden vom 23. bis zum 26. September 1999 in Athen statt. Neben den beiden Medaillengewinnern Alfred Ter-Mkrtchyan und Thomas Zander kam mit Adam Juretzko als Neunter in der Gewichtsklasse -69 kg ein weiterer Deutscher unter die besten Zehn. Die Schweiz hatte ihren besten Ringer in Urs Bürgler, der in der Gewichtsklasse -97 kg Sechster wurde. Die Wettkämpfe im freien Stil fanden vom 7. bis zum 10. Oktob 32 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Norrbotten - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Norrbotten - Taschenbuch

ISBN: 9781159206314

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Torne älv, Lule älv, Englischer Kanal, Piteälven, Kalixälven. Auszug: Norrbotten ist eine der historischen Provinzen (schwedisch landskap) Schwedens. Norrbotten zählt erst seit Anfang des 19. Jahrhunderts zu den landskap, als es von Västerbotten abgetrennt wurde. Es liegt ganz im Norden Schwedens und grenzt im Norden und Osten an Finnland, im Süden an Västerbotten und im Westen an Lappland. Norrbotten erstreckt sich von Piteå längs der Ostseeküste nach Norden und umfasst auch die von Norden kommenden Flusstäler des Kalix- und Torneälven. Die Provinz liegt zum größten Teil in der ebenen Küstenlandschaft, ihre höchste Erhebung ist mit 594 m der Vitberget im Westen bei Vidsel. Der Küste vorgelagert ist ein Schärengürtel, der bis zu 40 Kilometer breit ist. Größere Städte sind von Süden nach Norden Piteå, Luleå, Kalix und Haparanda. Trotz ihrer Lage am Meer hat die Provinz Norrbotten ein kontinentales Klima mit großen Temperaturunterschieden zwischen den Jahreszeiten (mittlere Temperatur im Juli liegt 15° bis 16°C und im Januar bei -10° bis -14°C) und geringen Niederschlägen (400 bis 600 mm/Jahr). Mit dem Rückgang der Gletscher nach der letzten Eiszeit vor etwa 9.000 Jahren kamen Menschen nach Norrbotten, die an der Küste siedelten. Fischfang und Jagd bildeten die wirtschaftliche Grundlage für die Bevölkerung, die Rentierzucht begann erst nach Christi Geburt. Ab 1000 n. Chr. entstand auch eine bäuerliche Kultur. Die ersten schriftlichen Quellen stammen aus dem 14. Jahrhundert. Die Grenzen zwischen Russland und Schweden in Nordskandinavien waren damals noch unklar. In den 1320er und 1330er Jahren wurde eine Kolonisation der Flusstäler des Pite- und Luleälven eingeleitet und das Gebiet damit unter schwedische Herrschaft gestellt. Anfang des 17. Jahrhunderts wurden die Küstenstädte Piteå und Luleå gegründet, um den Handel zu erleichtern und die staatliche Kontrolle zu verstärken. Hüttenwerke entstanden im Norden der Provinz. Im 19. Jahrhundert begann die Industrialisierung der Region. Forstwirtschaft und holzverarbeitende Industrie gewannen a Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Norrbotten - B Cher Gruppe (Editor)
(*)
B Cher Gruppe (Editor):
Norrbotten - neues Buch

ISBN: 9781159206314

ID: 9781159206314

B Cher Gruppe (Editor),Paperback, German-language edition, Pub by General Books LLC Books, , Norrbotten~~B-Cher-Gruppe, 999999999, Norrbotten, B Cher Gruppe (Editor), 1159206317, General Books LLC, , , , , General Books LLC

 BarnesandNoble.com
MPN: , SKU 9781159206314 Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Norrbotten

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Torne älv, Lule älv, Englischer Kanal, Piteälven, Kalixälven. Auszug: Norrbotten ist eine der historischen Provinzen (schwedisch landskap) Schwedens. Norrbotten zählt erst seit Anfang des 19. Jahrhunderts zu den landskap, als es von Västerbotten abgetrennt wurde. Es liegt ganz im Norden Schwedens und grenzt im Norden und Osten an Finnland, im Süden an Västerbotten und im Westen an Lappland. Norrbotten erstreckt sich von Piteå längs der Ostseeküste nach Norden und umfasst auch die von Norden kommenden Flusstäler des Kalix- und Torneälven. Die Provinz liegt zum größten Teil in der ebenen Küstenlandschaft, ihre höchste Erhebung ist mit 594 m der Vitberget im Westen bei Vidsel. Der Küste vorgelagert ist ein Schärengürtel, der bis zu 40 Kilometer breit ist. Größere Städte sind von Süden nach Norden Piteå, Luleå, Kalix und Haparanda. Trotz ihrer Lage am Meer hat die Provinz Norrbotten ein kontinentales Klima mit großen Temperaturunterschieden zwischen den Jahreszeiten (mittlere Temperatur im Juli liegt 15° bis 16°C und im Januar bei -10° bis -14°C) und geringen Niederschlägen (400 bis 600 mm/Jahr). Mit dem Rückgang der Gletscher nach der letzten Eiszeit vor etwa 9.000 Jahren kamen Menschen nach Norrbotten, die an der Küste siedelten. Fischfang und Jagd bildeten die wirtschaftliche Grundlage für die Bevölkerung, die Rentierzucht begann erst nach Christi Geburt. Ab 1000 n. Chr. entstand auch eine bäuerliche Kultur. Die ersten schriftlichen Quellen stammen aus dem 14. Jahrhundert. Die Grenzen zwischen Russland und Schweden in Nordskandinavien waren damals noch unklar. In den 1320er und 1330er Jahren wurde eine Kolonisation der Flusstäler des Pite- und Luleälven eingeleitet und das Gebiet damit unter schwedische Herrschaft gestellt. Anfang des 17. Jahrhunderts wurden die Küstenstädte Piteå und Luleå gegründet, um den Handel zu erleichtern und die staatliche Kontrolle zu verstärken. Hüttenwerke entstanden im Norden der Provinz. Im 19. Jahrhundert begann die Industrialisierung der Region. Forstwirtschaft und holzverarbeitende Industrie gewannen a

Detailangaben zum Buch - Norrbotten


EAN (ISBN-13): 9781159206314
ISBN (ISBN-10): 1159206317
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-07-27T09:42:34+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2015-07-27T21:32:34+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159206314

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-20631-7, 978-1-159-20631-4


< zum Archiv...