- 1 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 15,30, größter Preis: € 15,30, Mittelwert: € 15,30
1
Neuseeländischer Architekt
Bestellen
bei
(ca. € 15,30)

Neuseeländischer Architekt - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159202133, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159202132

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25850 - TB/Architektur], [SW: - Architecture / Criticism], Kartoniert/Bro.. Mehr…

Buchgeier.com
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Neuseeländischer Architekt

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Francis Petre, Robert Lawson, Benjamin Mountfort. Auszug: Francis (Frank) William Petre (* 27. August 1847 in Petone (heute Lower Hutt); + 10. Dezember 1918 in Dunedin) zählt zu den bekanntesten neuseeländischen Architekten des ausgehenden 19. Jahrhunderts. Die meisten seiner Bauwerke konzentrieren sich auf die zu dieser Zeit florierende Stadt Dunedin, in der er die längste Zeit seines Lebens verbrachte. Vor seiner Zeit stand die neuseeländische Architektur sehr unter dem Einfluss der "Mutterkolonie", dem Vereinigten Königreich, und insbesondere unter dessen neogotischem Architekturstil. Petre, der zu den ersten in Neuseeland selbst geborenen Persönlichkeiten zählt, war maßgeblich daran beteiligt, anderen architektonische Stilrichtungen, vornehmlich dem in Südeuropa beheimateten Palladianismus sowie Elemente der Renaissance, die besser zum Klima und zum Lebensstil des Pazifikstaates passen, in Neuseeland zur Blüte zu verhelfen. Francis Petre kam in seiner langjährigen Architektenlaufbahn mit zahlreichen verschiedenen Stilrichtungen in Kontakt, wobei er bei der Verwendung von Beton Pionierarbeit leistete. Dies brachte ihm schließlich den Spitznamen "Lord Concrete" (engl.; Beton) ein. Er konstruierte zahlreiche öffentliche und private Gebäude, von denen die meisten noch in der jetzigen Zeit in und um Dunedin auf der neuseeländischen Südinsel zu finden sind. Seine Wohnhäuser zählen heute zu den vornehmsten und begehrtesten des Landes. In Erinnerung bleibt Petre jedoch vor allem wegen seiner Sakralbauten, den monumentalen römisch-katholischen Kathedralen in den neuseeländischen Metropolen Dunedin, Wellington und Christchurch, die heute Zeugnis für sein Talent und seinen architektonischen Sachverstand ablegen. Die Familie Petre, die im Peerswesen Englands als Barone Petres seit 1603 die Adelswürde innehatte, stammte aus Ingatestone in Essex (England). Der engste Verwandtschaftskreis von Francis Petre zählte zu den ersten und bekanntesten Immigrantenfamilien Neuseelands. So wurde zum Beispiel die Petre Bay auf der Chatham-Insel

Detailangaben zum Buch - Neuseeländischer Architekt


EAN (ISBN-13): 9781159202132
ISBN (ISBN-10): 1159202133
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-05-12T03:03:58+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-05-12T03:03:58+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159202132

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-20213-3, 978-1-159-20213-2


< zum Archiv...