Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159201722 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 24,37, größter Preis: € 35,36, Mittelwert: € 31,57
...
Neurochemie - Quelle
(*)
Quelle:
Neurochemie - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159201722

ID: 9395683125

[EAN: 9781159201722], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], MEDICAL / DIAGNOSTIC IMAGING, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 171. Kapitel: Nervengift, Neurotransmitter, Parasympatholytikum, Psychotrope Substanz, Rezeptor, Adrenalin, Haschisch, Noradrenalin, Serotonin, Synapse, Atropin, Tabak, Cola, Opiat, Aphrodisiakum, Weihrauch, Acetylcholin, Halluzinogen, Glycin, NMDA-Rezeptor, Opioide, Sarin, Tabun, Cannabis als Rauschmittel, Botulinumtoxin, Antidepressivum, Mate, Benzodiazepine, Marihuana, Neuroleptikum, Passionsblumen, Kernrezeptoren, Präsynaptische Rezeptoren, Stickstoffmonoxid, Schlafmittel, Glutaminsäure, Spice, GABA-Rezeptor, Echter Arznei-Baldrian, Nikotinischer Acetylcholinrezeptor, Dopamin, Toll-like Receptor, Peroxisom-Proliferator-aktivierte Rezeptoren, Mineralokortikoidrezeptor, TLR-2, Opium, Pattern-Recognition Receptor, G-Aminobuttersäure, Glycopyrroniumbromid, Antigenrezeptor, Permethrin, LDL-Rezeptor, Proposition 19, Uranylverbindungen, Insulinrezeptor, Butylscopolaminbromid, Thujon, Cantharidin, PTX3, Phytochrom, Anticholinergikum, Parathion, Tetrodotoxin, Autorezeptoren, Hormonrezeptor, NKp46, N-Butan, Soman, Ciguatoxine, Ionenkanal, Katecholamine, Solifenacin, Brevetoxine, Megalin, MPTP, EGF-Rezeptor, Opiumtinktur, Cryptochrome, Paco, Ipratropiumbromid, Saxitoxin, CD14-Rezeptor, 2-Arachidonylglycerol, Glutamatrezeptor, Anandamid, NKp30, Trospiumchlorid, Fibrocystin, Cicutoxin, Enzym-gekoppelter Rezeptor, HDL-Rezeptor, Methiocarb, AMPA-Rezeptor, Batrachotoxin, CD4-Rezeptor, Salsolinol, Cubilin, Tiotropiumbromid, Vitamin-D-Rezeptor, Diisopropylfluorophosphat, Estrogenrezeptor, HER2/neu, Triazophos, NKp44, T-Zell-Rezeptor, Octopamin, Domoinsäure, Zielsymptom, Neuromodulator, Sigma-1-Rezeptor, Pirenzepin, Hyoscyamin, Bulbocapnin, Steroidrezeptor, Brucin, Nozizeptor, Basigin, RANK, Spurenamine, Transferrin-Rezeptor 2, Tubocurarin, Acetylcholinrezeptoren, Baff-Rezeptor, Dissoziativa, Herbal Ecstasy, Incensol, Pyrazophos, Entheogen, Hereditäre-Hämochromatose-Protein, Prifiniumbromid, Phospholipase-A2-Rezeptor, Tetanospasmin, Psychedelisch, Conotoxine, Interleukin-1-Rezeptor Typ 1, Phototropine, Eikosanoide, SRP-Rezeptor, Thrombomodulin, Low Density Lipoprotein Receptor-related Protein 1, Delirantium, Stromal interaction molecule, Wahrheitsserum, Clumping-Faktor A, Chandoo, Polnische Suppe, RIG-I, Guanylatzyklase-C, Delta-Atracotoxine, Anxiolytikum, Somatotropin-Rezeptor, Excitotoxizität, Fc-Rezeptoren, Entaktogen, Ionotroper Rezeptor, Gp130, CD8-Rezeptor, Haschischöl, Monoamine, Alpha-Latrotoxin, Schnüffelstoff, Pahutoxin, Empathogen, Pregnan-X-Rezeptor, Imidazolin-Rezeptor, Cheese, Apamin, Semaphorine, CD3-Rezeptor, Interozeptor, Asialoglycoproteinrezeptoren, Natürliche cytotoxische Rezeptoren, Kotransmitter, Doda. Auszug: Serotonin, auch 5-Hydroxytryptamin (5-HT) oder Enteramin, ist ein Gewebshormon und Neurotransmitter. Es kommt unter anderem im Zentralnervensystem, Darmnervensystem, Herz-Kreislauf-System und im Blut vor. Der Name dieses biogenen Amins leitet sich von seiner Wirkung auf den Blutdruck ab: Serotonin ist eine Komponente des Serums, die den Tonus (Spannung) der Blutgefäße reguliert. Es wirkt außerdem auf die Magen-Darm-Tätigkeit und die Signalübertragung im Zentralnervensystem. Das Vorkommen eines Stoffes im Blut, der die Blutgefäße kontrahiert, wurde bereits Mitte des 19. Jahrhunderts von Carl Ludwig angenommen. Vittorio Erspamer isolierte in den 1930er Jahren einen Stoff aus der Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts, der die glatte Muskulatur kontrahieren lässt. Er nannte ihn 'Enteramin'. 1948 isoliert. 172 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Neurochemie - Quelle
(*)
Quelle:
Neurochemie - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159201722

ID: 9395683125

[EAN: 9781159201722], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], MEDICAL / DIAGNOSTIC IMAGING, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 171. Kapitel: Nervengift, Neurotransmitter, Parasympatholytikum, Psychotrope Substanz, Rezeptor, Adrenalin, Haschisch, Noradrenalin, Serotonin, Synapse, Atropin, Tabak, Cola, Opiat, Aphrodisiakum, Weihrauch, Acetylcholin, Halluzinogen, Glycin, NMDA-Rezeptor, Opioide, Sarin, Tabun, Cannabis als Rauschmittel, Botulinumtoxin, Antidepressivum, Mate, Benzodiazepine, Marihuana, Neuroleptikum, Passionsblumen, Kernrezeptoren, Präsynaptische Rezeptoren, Stickstoffmonoxid, Schlafmittel, Glutaminsäure, Spice, GABA-Rezeptor, Echter Arznei-Baldrian, Nikotinischer Acetylcholinrezeptor, Dopamin, Toll-like Receptor, Peroxisom-Proliferator-aktivierte Rezeptoren, Mineralokortikoidrezeptor, TLR-2, Opium, Pattern-Recognition Receptor, G-Aminobuttersäure, Glycopyrroniumbromid, Antigenrezeptor, Permethrin, LDL-Rezeptor, Proposition 19, Uranylverbindungen, Insulinrezeptor, Butylscopolaminbromid, Thujon, Cantharidin, PTX3, Phytochrom, Anticholinergikum, Parathion, Tetrodotoxin, Autorezeptoren, Hormonrezeptor, NKp46, N-Butan, Soman, Ciguatoxine, Ionenkanal, Katecholamine, Solifenacin, Brevetoxine, Megalin, MPTP, EGF-Rezeptor, Opiumtinktur, Cryptochrome, Paco, Ipratropiumbromid, Saxitoxin, CD14-Rezeptor, 2-Arachidonylglycerol, Glutamatrezeptor, Anandamid, NKp30, Trospiumchlorid, Fibrocystin, Cicutoxin, Enzym-gekoppelter Rezeptor, HDL-Rezeptor, Methiocarb, AMPA-Rezeptor, Batrachotoxin, CD4-Rezeptor, Salsolinol, Cubilin, Tiotropiumbromid, Vitamin-D-Rezeptor, Diisopropylfluorophosphat, Estrogenrezeptor, HER2/neu, Triazophos, NKp44, T-Zell-Rezeptor, Octopamin, Domoinsäure, Zielsymptom, Neuromodulator, Sigma-1-Rezeptor, Pirenzepin, Hyoscyamin, Bulbocapnin, Steroidrezeptor, Brucin, Nozizeptor, Basigin, RANK, Spurenamine, Transferrin-Rezeptor 2, Tubocurarin, Acetylcholinrezeptoren, Baff-Rezeptor, Dissoziativa, Herbal Ecstasy, Incensol, Pyrazophos, Entheogen, Hereditäre-Hämochromatose-Protein, Prifiniumbromid, Phospholipase-A2-Rezeptor, Tetanospasmin, Psychedelisch, Conotoxine, Interleukin-1-Rezeptor Typ 1, Phototropine, Eikosanoide, SRP-Rezeptor, Thrombomodulin, Low Density Lipoprotein Receptor-related Protein 1, Delirantium, Stromal interaction molecule, Wahrheitsserum, Clumping-Faktor A, Chandoo, Polnische Suppe, RIG-I, Guanylatzyklase-C, Delta-Atracotoxine, Anxiolytikum, Somatotropin-Rezeptor, Excitotoxizität, Fc-Rezeptoren, Entaktogen, Ionotroper Rezeptor, Gp130, CD8-Rezeptor, Haschischöl, Monoamine, Alpha-Latrotoxin, Schnüffelstoff, Pahutoxin, Empathogen, Pregnan-X-Rezeptor, Imidazolin-Rezeptor, Cheese, Apamin, Semaphorine, CD3-Rezeptor, Interozeptor, Asialoglycoproteinrezeptoren, Natürliche cytotoxische Rezeptoren, Kotransmitter, Doda. Auszug: Serotonin, auch 5-Hydroxytryptamin (5-HT) oder Enteramin, ist ein Gewebshormon und Neurotransmitter. Es kommt unter anderem im Zentralnervensystem, Darmnervensystem, Herz-Kreislauf-System und im Blut vor. Der Name dieses biogenen Amins leitet sich von seiner Wirkung auf den Blutdruck ab: Serotonin ist eine Komponente des Serums, die den Tonus (Spannung) der Blutgefäße reguliert. Es wirkt außerdem auf die Magen-Darm-Tätigkeit und die Signalübertragung im Zentralnervensystem. Das Vorkommen eines Stoffes im Blut, der die Blutgefäße kontrahiert, wurde bereits Mitte des 19. Jahrhunderts von Carl Ludwig angenommen. Vittorio Erspamer isolierte in den 1930er Jahren einen Stoff aus der Schleimhaut des Magen-Darm-Trakts, der die glatte Muskulatur kontrahieren lässt. Er nannte ihn 'Enteramin'. 1948 isoliert. 172 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Neurochemie Nervengift, Neurotransmitter, Parasympatholytikum, Psychotrope Substanz, Rezeptor, Adrenalin, Haschisch, Noradrenalin, Serotonin, Synapse, Atropin, Tabak, Cola, Opiat, Aphrodisiakum, Weihrauch, Acetylcholin, Halluzinogen, Glycin - Quelle: Wikipedia (Herausgeber)
(*)
Quelle: Wikipedia (Herausgeber):
Neurochemie Nervengift, Neurotransmitter, Parasympatholytikum, Psychotrope Substanz, Rezeptor, Adrenalin, Haschisch, Noradrenalin, Serotonin, Synapse, Atropin, Tabak, Cola, Opiat, Aphrodisiakum, Weihrauch, Acetylcholin, Halluzinogen, Glycin - neues Buch

2015, ISBN: 1159201722

ID: A10940251

Kartoniert / Broschiert MEDICAL / Diagnostic Imaging / General, mit Schutzumschlag neu, [PU:Books LLC, Reference Series]

 Achtung-Buecher.de
MARZIES.de Buch- und Medienhandel, 14621 Schönwalde-Glien
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Neurochemie (Paperback) - Bücher Gruppe
(*)
Bücher Gruppe:
Neurochemie (Paperback) - Taschenbuch

ISBN: 1159201722

ID: 8956571086

[EAN: 9781159201722], Neubuch, Paperback. Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 171. Nicht dargestellt. Kapitel: Nervengift, Neurotransmi.Shipping may be from our UK, US or Australian warehouse depending on stock availability. This item is printed on demand. 172 pages. 0.068

 AbeBooks.de
ABC Books, Lowfield Heath, CRAWL, United Kingdom [9235530] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 4.59
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Neurochemie. Nervengift, Neurotransmitter, Parasympatholytikum, Psychotrope Substanz, Rezeptor, Adrenalin, Haschisch, Noradrenalin, Serotonin - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Neurochemie. Nervengift, Neurotransmitter, Parasympatholytikum, Psychotrope Substanz, Rezeptor, Adrenalin, Haschisch, Noradrenalin, Serotonin - neues Buch

2011, ISBN: 1159201722

ID: 10764267792

[EAN: 9781159201722], Neubuch, [PU: Books LLC, Wiki Series], Language: eng, ger. Print On Demand.

 AbeBooks.de
Deastore, Roma, ROMA, Italy [50723639] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Neurochemie
Autor:
Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Synapse, Anticholinergikum, Ionenkanal, Neuromodulator, Spurenamine, Excitotoxizität. Auszug: Synapsen (Einzahl die Synapse, von gr. s¿¿, syn = zusammen, ¿pte¿¿, haptein = ergreifen, fassen, tasten) sind Kontaktstellen zwischen Nervenzellen und anderen Zellen (wie Sinnes-, Muskel- oder Drüsenzellen) oder zwischen Nervenzellen untereinander. An ihnen findet die Erregungsübertragung von einem Axon auf eine andere Zelle statt. Der Begriff Synapse wurde im Jahre 1897 von Charles S. Sherrington geprägt. Neben dieser klassischen Definition findet sich der Synapsenbegriff auch in der Immunbiologie als immunologische Synapse. Obwohl die Mehrzahl der Synapsen mit einer chemischen Informationsübertragung arbeitet, gibt es in einigen Fällen eine direkte elektrische Weiterleitung. In elektrischen Synapsen wird das Aktionspotential direkt und ohne Umwege auf die nachfolgende Zelle weitergeleitet. Sie haben direkte Verbindungskanäle, so genannte Gap junctions, über welche die Intrazellulärräume unmittelbar aneinander grenzender Zellen miteinander gekoppelt sind. Gap junctions sind Poren in der Zellmembran, die durch bestimmte Proteine, die Connexine gebildet werden. Sechs Connexin-Moleküle kleiden die Pore aus, zusammen bilden sie ein Connexon. Durch den Kontakt zwischen zwei Connexonen benachbarter Zellen entsteht ein Kanal, der beide Membranen durchquert. Durch elektrische Synapsen erfolgt eine direkte Ausbreitung von Änderungen des Membranpotentials über einen relativ geringen ohmschen Widerstand, aber auch die Diffusion von Molekülen, wie z. B. sekundärer Botenstoffe. Eine weitere Möglichkeit der elektrischen Erregungsübertragung ist die kapazitive Kopplung über einen großflächigen Membrankontakt, wie sie beispielsweise im menschlichen Ziliarganglion zu finden ist. An chemischen Synapsen wird ein elektrisches Signal zunächst in ein chemisches Signal umgewandelt: Eine in der signalgebenden Nervenzelle erzeugte elektrische Entladung, das Aktionspotential, führt dazu, dass an der präsynaptischen Membran Neurotransmitter ausgeschüttet werden. Diese chemischen Botenstoffe

Detailangaben zum Buch - Neurochemie


EAN (ISBN-13): 9781159201722
ISBN (ISBN-10): 1159201722
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-01-09T01:07:26+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-10-30T13:49:57+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159201722

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-20172-2, 978-1-159-20172-2


< zum Archiv...