Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159197629 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 9,92, größter Preis: € 15,45, Mittelwert: € 14,07
...
Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern
(*)
Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159197628, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159197629

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=73gr, [GR: 23400 - TB/Karten/Stadtpläne], [SW: - Reference / Atlases], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Naturpark Am Stettiner Haff, Naturpark Feldberger Seenlandschaft, Naturpark Insel Usedom, Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide, Naturpark Sternberger Seenland, Naturpark Peenetal, Naturpark Mecklenburgisches Elbetal, Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See. Auszug: Der Naturpark Am Stettiner Haff befindet sich südlich des namensgebenden Stettiner Haffs an der Grenze zu Polen. Er zieht sich von der Haffküste bis zu den Brohmer Bergen im Süden. Die Landschaft ist geprägt durch die Haffküste, ebene und hügelige Endmoränenlandschaft, Buchen- und Mischwälder, magere Sandböden und die Niedermoorflächen entlang der Flussläufe. Größere Naturräume sind die Ueckermünder Heide, die Brohmer Berge, der Randowbruch und die Friedländer Große Wiese. Im Westen befindet sich der Galenbecker See, der selbst aber nicht zum Naturpark gehört. Die Flüsse Randow, Uecker, Zarow und Großer Landgraben fließen bzw. entspringen im Naturpark. Große Teile der Ueckermünder Heide südlich von Eggesin sind als Truppenübungsplatz Sperrgebiet und gehören nicht zum Naturpark. Die Stadt Pasewalk liegt zentral zwischen den beiden nach Süden reichenden Armen des Naturparkes. Südlich und westlich des Naturparkes verläuft die Ostseeautobahn A 20. Der Naturpark ist zusammen mit dem Naturpark Sternberger Seenland der jüngste Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern und wurde am 1. Januar 2005 gegründet. Er erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von 53.793 ha. Etwa 8 % der Gesamtfläche des Parks sind Naturschutzgebiete und 51 % der Fläche sind als Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen. Der Sitz der Naturparkverwaltung befindet sich in Ueckermünde. Zur Zeit wird ein neuer repräsentativer Sitz, die Naturparkstation in Eggesin geplant. Der südwestliche Teil des Naturparks überlagert sich mit dem Geopark Mecklenburgische Eiszeitlandschaft welcher den geologischen Übergang zum Naturpark Feldberger Seenlandschaft bildet. Ausdehnung des Naturparks im Landkreis Uecker-RandowDie Landschaft wurde durch das Pommersche Stadium der Weichseleiszeit vor ca. 12.000 bis 10.000 Jahren geprägt. Die daraus hervorgegangenen reliefarmen Oberflächenstrukturen der Grundmoräne, sind durch Eisrandlagen, Oser, Täler und Becken gekennzeichnet. Eine der auffälligsten Eisrandlagen ist die Rosenthaler Randlag Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Naturpark Am Stettiner Haff, Naturpark Feldberger Seenlandschaft, Naturpark Insel Usedom, Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide, Naturpark Sternberger Seenland, Naturpark Peenetal, Naturpark Mecklenburgisches Elbetal, Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See. Auszug: Der Naturpark Am Stettiner Haff befindet sich südlich des namensgebenden Stettiner Haffs an der Grenze zu Polen. Er zieht sich von der Haffküste bis zu den Brohmer Bergen im Süden. Die Landschaft ist geprägt durch die Haffküste, ebene und hügelige Endmoränenlandschaft, Buchen- und Mischwälder, magere Sandböden und die Niedermoorflächen entlang der Flussläufe. Größere Naturräume sind die Ueckermünder Heide, die Brohmer Berge, der Randowbruch und die Friedländer Große Wiese. Im Westen befindet sich der Galenbecker See, der selbst aber nicht zum Naturpark gehört. Die Flüsse Randow, Uecker, Zarow und Großer Landgraben fließen bzw. entspringen im Naturpark. Große Teile der Ueckermünder Heide südlich von Eggesin sind als Truppenübungsplatz Sperrgebiet und gehören nicht zum Naturpark. Die Stadt Pasewalk liegt zentral zwischen den beiden nach Süden reichenden Armen des Naturparkes. Südlich und westlich des Naturparkes verläuft die Ostseeautobahn A 20. Der Naturpark ist zusammen mit dem Naturpark Sternberger Seenland der jüngste Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern und wurde am 1. Januar 2005 gegründet. Er erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von 53.793 ha. Etwa 8 % der Gesamtfläche des Parks sind Naturschutzgebiete und 51 % der Fläche sind als Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen. Der Sitz der Naturparkverwaltung befindet sich in Ueckermünde. Zur Zeit wird ein neuer repräsentativer Sitz, die Naturparkstation in Eggesin geplant. Der südwestliche Teil des Naturparks überlagert sich mit dem Geopark Mecklenburgische Eiszeitlandschaft welcher den geologischen Übergang zum Naturpark Feldberger Seenlandschaft bildet. Ausdehnung des Naturparks im Landkreis Uecker-RandowDie Landschaft wurde durch das Pommersche Stadium der Weichseleiszeit vor ca. 12.000 bis 10.000 Jahren geprägt. Die daraus hervorgegangenen reliefarmen Oberflächenstrukturen der Grundmoräne, sind durch Eisrandlagen, Oser, Täler und Becken gekennzeichnet. Eine der auffälligsten Eisrandlagen ist die Rosenthaler Randlag

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern - Herausgegeben von Group, Bücher
(*)
Herausgegeben von Group, Bücher:
Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern - Taschenbuch

2011, ISBN: 9781159197629

[ED: Softcover], [PU: Books On Demand Books Llc, Reference Series], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Naturpark Am Stettiner Haff, Naturpark Feldberger Seenlandschaft, Naturpark Insel Usedom, Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide, Naturpark Sternberger Seenland, Naturpark Peenetal, Naturpark Mecklenburgisches Elbetal, Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See. Auszug: Der Naturpark Am Stettiner Haff befindet sich südlich des namensgebenden Stettiner Haffs an der Grenze zu Polen. Er zieht sich von der Haffküste bis zu den Brohmer Bergen im Süden. Die Landschaft ist geprägt durch die Haffküste, ebene und hügelige Endmoränenlandschaft, Buchen- und Mischwälder, magere Sandböden und die Niedermoorflächen entlang der Flussläufe. Größere Naturräume sind die Ueckermünder Heide, die Brohmer Berge, der Randowbruch und die Friedländer Große Wiese. Im Westen befindet sich der Galenbecker See, der selbst aber nicht zum Naturpark gehört. Die Flüsse Randow, Uecker, Zarow und Großer Landgraben fließen bzw. entspringen im Naturpark. Große Teile der Ueckermünder Heide südlich von Eggesin sind als Truppenübungsplatz Sperrgebiet und gehören nicht zum Naturpark. Die Stadt Pasewalk liegt zentral zwischen den beiden nach Süden reichenden Armen des Naturparkes. Südlich und westlich des Naturparkes verläuft die Ostseeautobahn A 20. Der Naturpark ist zusammen mit dem Naturpark Sternberger Seenland der jüngste Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern und wurde am 1. Januar 2005 gegründet. Er erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von 53.793 ha. Etwa 8 % der Gesamtfläche des Parks sind Naturschutzgebiete und 51 % der Fläche sind als Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen. Der Sitz der Naturparkverwaltung befindet sich in Ueckermünde. Zur Zeit wird ein neuer repräsentativer Sitz, die Naturparkstation in Eggesin geplant. Der südwestliche Teil des Naturparks überlagert sich mit dem Geopark Mecklenburgische Eiszeitlandschaft welcher den geologischen Übergang zum Naturpark Feldberger Seenlandschaft bildet. Ausdehnung des Naturparks im Landkreis Uecker-RandowDie Landschaft wurde durch das Pommersche Stadium der Weichseleiszeit vor ca. 12.000 bis 10.000 Jahren geprägt. Die daraus hervorgegangenen reliefarmen Oberflächenstrukturen der Grundmoräne, sind durch Eisrandlagen, Oser, Täler und Becken gekennzeichnet. Eine der auffälligsten Eisrandlagen ist die Rosenthaler Randlag2011. 36 S. 228 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern - Herausgegeben von Group, Bücher
(*)
Herausgegeben von Group, Bücher:
Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern - Taschenbuch

2011, ISBN: 9781159197629

[ED: Softcover], [PU: Books On Demand Books Llc, Reference Series], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Naturpark Am Stettiner Haff, Naturpark Feldberger Seenlandschaft, Naturpark Insel Usedom, Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide, Naturpark Sternberger Seenland, Naturpark Peenetal, Naturpark Mecklenburgisches Elbetal, Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See. Auszug: Der Naturpark Am Stettiner Haff befindet sich südlich des namensgebenden Stettiner Haffs an der Grenze zu Polen. Er zieht sich von der Haffküste bis zu den Brohmer Bergen im Süden. Die Landschaft ist geprägt durch die Haffküste, ebene und hügelige Endmoränenlandschaft, Buchen- und Mischwälder, magere Sandböden und die Niedermoorflächen entlang der Flussläufe. Größere Naturräume sind die Ueckermünder Heide, die Brohmer Berge, der Randowbruch und die Friedländer Große Wiese. Im Westen befindet sich der Galenbecker See, der selbst aber nicht zum Naturpark gehört. Die Flüsse Randow, Uecker, Zarow und Großer Landgraben fließen bzw. entspringen im Naturpark. Große Teile der Ueckermünder Heide südlich von Eggesin sind als Truppenübungsplatz Sperrgebiet und gehören nicht zum Naturpark. Die Stadt Pasewalk liegt zentral zwischen den beiden nach Süden reichenden Armen des Naturparkes. Südlich und westlich des Naturparkes verläuft die Ostseeautobahn A 20. Der Naturpark ist zusammen mit dem Naturpark Sternberger Seenland der jüngste Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern und wurde am 1. Januar 2005 gegründet. Er erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von 53.793 ha. Etwa 8 % der Gesamtfläche des Parks sind Naturschutzgebiete und 51 % der Fläche sind als Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen. Der Sitz der Naturparkverwaltung befindet sich in Ueckermünde. Zur Zeit wird ein neuer repräsentativer Sitz, die Naturparkstation in Eggesin geplant. Der südwestliche Teil des Naturparks überlagert sich mit dem Geopark Mecklenburgische Eiszeitlandschaft welcher den geologischen Übergang zum Naturpark Feldberger Seenlandschaft bildet. Ausdehnung des Naturparks im Landkreis Uecker-RandowDie Landschaft wurde durch das Pommersche Stadium der Weichseleiszeit vor ca. 12.000 bis 10.000 Jahren geprägt. Die daraus hervorgegangenen reliefarmen Oberflächenstrukturen der Grundmoräne, sind durch Eisrandlagen, Oser, Täler und Becken gekennzeichnet. Eine der auffälligsten Eisrandlagen ist die Rosenthaler Randlag2011. 36 S. 228 mmVersandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern: Naturpark Am Stettiner Haff, Naturpark Feldberger Seenlandschaft, Naturpark Insel Usedom - Bucher Gruppe; [Ed.]
(*)
Bucher Gruppe; [Ed.]:
Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern: Naturpark Am Stettiner Haff, Naturpark Feldberger Seenlandschaft, Naturpark Insel Usedom - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781159197629

ID: 260614607

Naturpark Am Stettiner Haff, Naturpark Feldberger Seenlandschaft, Naturpark Insel Usedom, 38 pp pp. Paperback / softback, [PU: Books LLC], Listenpreis

 lehmanns.de
Versandkosten:Sofort lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Naturpark Am Stettiner Haff, Naturpark Feldberger Seenlandschaft, Naturpark Insel Usedom, Naturpark Nossentiner/Schwinzer Heide, Naturpark Sternberger Seenland, Naturpark Peenetal, Naturpark Mecklenburgisches Elbetal, Naturpark Mecklenburgische Schweiz und Kummerower See. Auszug: Der Naturpark Am Stettiner Haff befindet sich südlich des namensgebenden Stettiner Haffs an der Grenze zu Polen. Er zieht sich von der Haffküste bis zu den Brohmer Bergen im Süden. Die Landschaft ist geprägt durch die Haffküste, ebene und hügelige Endmoränenlandschaft, Buchen- und Mischwälder, magere Sandböden und die Niedermoorflächen entlang der Flussläufe. Größere Naturräume sind die Ueckermünder Heide, die Brohmer Berge, der Randowbruch und die Friedländer Große Wiese. Im Westen befindet sich der Galenbecker See, der selbst aber nicht zum Naturpark gehört. Die Flüsse Randow, Uecker, Zarow und Großer Landgraben fließen bzw. entspringen im Naturpark. Große Teile der Ueckermünder Heide südlich von Eggesin sind als Truppenübungsplatz Sperrgebiet und gehören nicht zum Naturpark. Die Stadt Pasewalk liegt zentral zwischen den beiden nach Süden reichenden Armen des Naturparkes. Südlich und westlich des Naturparkes verläuft die Ostseeautobahn A 20. Der Naturpark ist zusammen mit dem Naturpark Sternberger Seenland der jüngste Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern und wurde am 1. Januar 2005 gegründet. Er erstreckt sich auf einer Gesamtfläche von 53.793 ha. Etwa 8 % der Gesamtfläche des Parks sind Naturschutzgebiete und 51 % der Fläche sind als Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen. Der Sitz der Naturparkverwaltung befindet sich in Ueckermünde. Zur Zeit wird ein neuer repräsentativer Sitz, die Naturparkstation in Eggesin geplant. Der südwestliche Teil des Naturparks überlagert sich mit dem Geopark Mecklenburgische Eiszeitlandschaft welcher den geologischen Übergang zum Naturpark Feldberger Seenlandschaft bildet. Ausdehnung des Naturparks im Landkreis Uecker-RandowDie Landschaft wurde durch das Pommersche Stadium der Weichseleiszeit vor ca. 12.000 bis 10.000 Jahren geprägt. Die daraus hervorgegangenen reliefarmen Oberflächenstrukturen der Grundmoräne, sind durch Eisrandlagen, Oser, Täler und Becken gekennzeichnet. Eine der auffälligsten Eisrandlagen ist die Rosenthaler Randlag

Detailangaben zum Buch - Naturpark in Mecklenburg-Vorpommern


EAN (ISBN-13): 9781159197629
ISBN (ISBN-10): 1159197628
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,073 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-10T20:22:54+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-03-02T17:08:18+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159197629

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-19762-8, 978-1-159-19762-9


< zum Archiv...