Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159196677 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,86, größter Preis: € 19,27, Mittelwert: € 16,01
...
National Historic Landmark (Ohio)
(*)
National Historic Landmark (Ohio) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159196672, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159196677

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 27430 - TB/Politikwissenschaft], [SW: - Political Science / Public Affairs & Administration], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Kirtland Temple, Oberlin College, Spring Grove Cemetery, Great Serpent Mound, Wright Flyer III, Mariemont, Ohio-Erie-Kanal, Carew Tower. Auszug: Der Kirtland Temple ist der älteste und ursprüngliche Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Er wurde von 1833-36 in Kirtland, Ohio nahe dem Ufer des Erie-See errichtet, am heutigen Rand des Großraums Cleveland. Er wurde 1969 in das National Register of Historic Places eingetragen und steht seitdem unter Denkmalschutz. Seit 1976 ist er als National Historic Landmark ausgewiesen und dient bis heute der Gemeinschaft Christi als Kirche. Der Versammlungsraum im Erdgeschoss, mit Stuckaturen und handgeschnitzten Kanzeln und Säulen Ostfassade und Architekturdetails Nordfassade und Turm Schnitt Westfassade und Architekturdetails Der Tempel ist ein dreistöckiges Gebäude im Stil der frühen Viktorianischen Architektur, wobei Stilelemente aus dem Federal Style mit Neoklassizismus und Neugotischen Details kombiniert wurden. Der rechteckige Grundriss beträgt 18x24 m, das Gebäude ist in Ost-West-Richtung orientiert mit dem Eingang nach Osten. Der First wird von einem Türmchen mit achteckiger Laterne und einer kuppelförmigen Haube gekrönt. Die Außenwände sind, unüblich für die Zeit und die Region, aus Sandstein errichtet, die mit einem unter dem Dach umlaufenden Friesen versehene Fassade ist verputzt. In den weißen Außenputz waren ursprünglich Scherben von zerstoßenem Glas und Porzellan eingearbeitet, um im Sonnenlicht zu glitzern und dem Gotteshaus als Schmuck zu dienen. Die Gebäudeecken und die Fassungen der Türen und der spitzbogigen Fenster sind mit behauenen Steinen ausgestaltet. Die Giebelflächen und das Türmchen bestehen aus Holz in Rahmenbauweise. Sie sind mit Holzlatten beplankt und weiß gestrichen. Das Dach war ursprünglich mit handgefertigten Holzschindeln gedeckt. Sie sind nicht erhalten Über einem funktionslosen Kellergeschoss zum Ausgleich der leichten Hangneigung liegen zwei Stockwerke mit je einem, nahezu das gesamte Geschoss ausfüllenden Versammlungsraum. Das Erdgeschoss wird als Church Floor, das Obergeschoss als Apostolic Floor bezeichnet. Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Kirtland Temple, Oberlin College, Spring Grove Cemetery, Great Serpent Mound, Wright Flyer III, Mariemont, Ohio-Erie-Kanal, Carew Tower. Auszug: Der Kirtland Temple ist der älteste und ursprüngliche Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Er wurde von 1833-36 in Kirtland, Ohio nahe dem Ufer des Erie-See errichtet, am heutigen Rand des Großraums Cleveland. Er wurde 1969 in das National Register of Historic Places eingetragen und steht seitdem unter Denkmalschutz. Seit 1976 ist er als National Historic Landmark ausgewiesen und dient bis heute der Gemeinschaft Christi als Kirche. Der Versammlungsraum im Erdgeschoss, mit Stuckaturen und handgeschnitzten Kanzeln und Säulen Ostfassade und Architekturdetails Nordfassade und Turm Schnitt Westfassade und Architekturdetails Der Tempel ist ein dreistöckiges Gebäude im Stil der frühen Viktorianischen Architektur, wobei Stilelemente aus dem Federal Style mit Neoklassizismus und Neugotischen Details kombiniert wurden. Der rechteckige Grundriss beträgt 18x24 m, das Gebäude ist in Ost-West-Richtung orientiert mit dem Eingang nach Osten. Der First wird von einem Türmchen mit achteckiger Laterne und einer kuppelförmigen Haube gekrönt. Die Außenwände sind, unüblich für die Zeit und die Region, aus Sandstein errichtet, die mit einem unter dem Dach umlaufenden Friesen versehene Fassade ist verputzt. In den weißen Außenputz waren ursprünglich Scherben von zerstoßenem Glas und Porzellan eingearbeitet, um im Sonnenlicht zu glitzern und dem Gotteshaus als Schmuck zu dienen. Die Gebäudeecken und die Fassungen der Türen und der spitzbogigen Fenster sind mit behauenen Steinen ausgestaltet. Die Giebelflächen und das Türmchen bestehen aus Holz in Rahmenbauweise. Sie sind mit Holzlatten beplankt und weiß gestrichen. Das Dach war ursprünglich mit handgefertigten Holzschindeln gedeckt. Sie sind nicht erhalten Über einem funktionslosen Kellergeschoss zum Ausgleich der leichten Hangneigung liegen zwei Stockwerke mit je einem, nahezu das gesamte Geschoss ausfüllenden Versammlungsraum. Das Erdgeschoss wird als Church Floor, das Obergeschoss als Apostolic Floor bezeichnet.

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
National Historic Landmark (Ohio) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
National Historic Landmark (Ohio) - Taschenbuch

1833, ISBN: 9781159196677

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Kirtland Temple, Oberlin College, Spring Grove Cemetery, Great Serpent Mound, Wright Flyer III, Mariemont, Ohio-Erie-Kanal, Carew Tower. Auszug: Der Kirtland Temple ist der älteste und ursprüngliche Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Er wurde von 1833-36 in Kirtland, Ohio nahe dem Ufer des Erie-See errichtet, am heutigen Rand des Großraums Cleveland. Er wurde 1969 in das National Register of Historic Places eingetragen und steht seitdem unter Denkmalschutz. Seit 1976 ist er als National Historic Landmark ausgewiesen und dient bis heute der Gemeinschaft Christi als Kirche. Der Versammlungsraum im Erdgeschoss, mit Stuckaturen und handgeschnitzten Kanzeln und Säulen Ostfassade und Architekturdetails Nordfassade und Turm Schnitt Westfassade und Architekturdetails Der Tempel ist ein dreistöckiges Gebäude im Stil der frühen Viktorianischen Architektur, wobei Stilelemente aus dem Federal Style mit Neoklassizismus und Neugotischen Details kombiniert wurden. Der rechteckige Grundriss beträgt 18x24 m, das Gebäude ist in Ost-West-Richtung orientiert mit dem Eingang nach Osten. Der First wird von einem Türmchen mit achteckiger Laterne und einer kuppelförmigen Haube gekrönt. Die Außenwände sind, unüblich für die Zeit und die Region, aus Sandstein errichtet, die mit einem unter dem Dach umlaufenden Friesen versehene Fassade ist verputzt. In den weißen Außenputz waren ursprünglich Scherben von zerstoßenem Glas und Porzellan eingearbeitet, um im Sonnenlicht zu glitzern und dem Gotteshaus als Schmuck zu dienen. Die Gebäudeecken und die Fassungen der Türen und der spitzbogigen Fenster sind mit behauenen Steinen ausgestaltet. Die Giebelflächen und das Türmchen bestehen aus Holz in Rahmenbauweise. Sie sind mit Holzlatten beplankt und weiß gestrichen. Das Dach war ursprünglich mit handgefertigten Holzschindeln gedeckt. Sie sind nicht erhalten Über einem funktionslosen Kellergeschoss zum Ausgleich der leichten Hangneigung liegen zwei Stockwerke mit je einem, nahezu das gesamte Geschoss ausfüllenden Versammlungsraum. Das Erdgeschoss wird als Church Floor, das Obergeschoss als Apostolic Floor bezeichnet. Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
National Historic Landmark (Ohio) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
National Historic Landmark (Ohio) - Taschenbuch

1833, ISBN: 9781159196677

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Kirtland Temple, Oberlin College, Spring Grove Cemetery, Great Serpent Mound, Wright Flyer III, Mariemont, Ohio-Erie-Kanal, Carew Tower. Auszug: Der Kirtland Temple ist der älteste und ursprüngliche Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Er wurde von 1833-36 in Kirtland, Ohio nahe dem Ufer des Erie-See errichtet, am heutigen Rand des Großraums Cleveland. Er wurde 1969 in das National Register of Historic Places eingetragen und steht seitdem unter Denkmalschutz. Seit 1976 ist er als National Historic Landmark ausgewiesen und dient bis heute der Gemeinschaft Christi als Kirche. Der Versammlungsraum im Erdgeschoss, mit Stuckaturen und handgeschnitzten Kanzeln und Säulen Ostfassade und Architekturdetails Nordfassade und Turm Schnitt Westfassade und Architekturdetails Der Tempel ist ein dreistöckiges Gebäude im Stil der frühen Viktorianischen Architektur, wobei Stilelemente aus dem Federal Style mit Neoklassizismus und Neugotischen Details kombiniert wurden. Der rechteckige Grundriss beträgt 18x24 m, das Gebäude ist in Ost-West-Richtung orientiert mit dem Eingang nach Osten. Der First wird von einem Türmchen mit achteckiger Laterne und einer kuppelförmigen Haube gekrönt. Die Außenwände sind, unüblich für die Zeit und die Region, aus Sandstein errichtet, die mit einem unter dem Dach umlaufenden Friesen versehene Fassade ist verputzt. In den weißen Außenputz waren ursprünglich Scherben von zerstoßenem Glas und Porzellan eingearbeitet, um im Sonnenlicht zu glitzern und dem Gotteshaus als Schmuck zu dienen. Die Gebäudeecken und die Fassungen der Türen und der spitzbogigen Fenster sind mit behauenen Steinen ausgestaltet. Die Giebelflächen und das Türmchen bestehen aus Holz in Rahmenbauweise. Sie sind mit Holzlatten beplankt und weiß gestrichen. Das Dach war ursprünglich mit handgefertigten Holzschindeln gedeckt. Sie sind nicht erhalten Über einem funktionslosen Kellergeschoss zum Ausgleich der leichten Hangneigung liegen zwei Stockwerke mit je einem, nahezu das gesamte Geschoss ausfüllenden Versammlungsraum. Das Erdgeschoss wird als Church Floor, das Obergeschoss als Apostolic Floor bezeichnet. Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
National Historic Landmark (Ohio) (Kirtland Temple, Oberlin College, Spring Grove Cemetery, Great Serpent Mound, Wright Flyer III, Mariemont, Ohio-Erie-Kanal, Carew Tower)
(*)
National Historic Landmark (Ohio) (Kirtland Temple, Oberlin College, Spring Grove Cemetery, Great Serpent Mound, Wright Flyer III, Mariemont, Ohio-Erie-Kanal, Carew Tower) - neues Buch

ISBN: 1159196672

ID: 9781159196677

EAN: 9781159196677, ISBN: 1159196672 [SW:Politikwissenschaft ; Public Affairs & Administration], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
National Historic Landmark (Ohio)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Kirtland Temple, Oberlin College, Spring Grove Cemetery, Great Serpent Mound, Wright Flyer III, Mariemont, Ohio-Erie-Kanal, Carew Tower. Auszug: Der Kirtland Temple ist der älteste und ursprüngliche Tempel der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage. Er wurde von 1833-36 in Kirtland, Ohio nahe dem Ufer des Erie-See errichtet, am heutigen Rand des Großraums Cleveland. Er wurde 1969 in das National Register of Historic Places eingetragen und steht seitdem unter Denkmalschutz. Seit 1976 ist er als National Historic Landmark ausgewiesen und dient bis heute der Gemeinschaft Christi als Kirche. Der Versammlungsraum im Erdgeschoss, mit Stuckaturen und handgeschnitzten Kanzeln und Säulen Ostfassade und Architekturdetails Nordfassade und Turm Schnitt Westfassade und Architekturdetails Der Tempel ist ein dreistöckiges Gebäude im Stil der frühen Viktorianischen Architektur, wobei Stilelemente aus dem Federal Style mit Neoklassizismus und Neugotischen Details kombiniert wurden. Der rechteckige Grundriss beträgt 18x24 m, das Gebäude ist in Ost-West-Richtung orientiert mit dem Eingang nach Osten. Der First wird von einem Türmchen mit achteckiger Laterne und einer kuppelförmigen Haube gekrönt. Die Außenwände sind, unüblich für die Zeit und die Region, aus Sandstein errichtet, die mit einem unter dem Dach umlaufenden Friesen versehene Fassade ist verputzt. In den weißen Außenputz waren ursprünglich Scherben von zerstoßenem Glas und Porzellan eingearbeitet, um im Sonnenlicht zu glitzern und dem Gotteshaus als Schmuck zu dienen. Die Gebäudeecken und die Fassungen der Türen und der spitzbogigen Fenster sind mit behauenen Steinen ausgestaltet. Die Giebelflächen und das Türmchen bestehen aus Holz in Rahmenbauweise. Sie sind mit Holzlatten beplankt und weiß gestrichen. Das Dach war ursprünglich mit handgefertigten Holzschindeln gedeckt. Sie sind nicht erhalten Über einem funktionslosen Kellergeschoss zum Ausgleich der leichten Hangneigung liegen zwei Stockwerke mit je einem, nahezu das gesamte Geschoss ausfüllenden Versammlungsraum. Das Erdgeschoss wird als Church Floor, das Obergeschoss als Apostolic Floor bezeichnet.

Detailangaben zum Buch - National Historic Landmark (Ohio)


EAN (ISBN-13): 9781159196677
ISBN (ISBN-10): 1159196672
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-05-26T21:25:37+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-10-07T19:24:31+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159196677

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-19667-2, 978-1-159-19667-7


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher