Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159192662 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 10,97, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,14
...
Mv Agusta-Motorrad
(*)
Mv Agusta-Motorrad - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159192669, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159192662

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25730 - TB/Literaturwissenschaft/Deutschsprachige], [SW: - Literary Criticism / European / German], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: MV Agusta F4 750 Serie Oro, MV Agusta F4 Tamburini, MV Agusta Brutale 910, MV Agusta F4 1000 S, MV Agusta Brutale 910 R, MV Agusta F4 1000 R, MV Agusta F4 1000 SENNA, MV Agusta F4 1100 CC. Auszug: Die F4 750 Serie Oro ist ein Motorrad der Kategorie Superbikes des italienischen Herstellers MV Agusta. Es handelt sich um das erste Modell nach der "Wiedergeburt" von MV Agusta im Jahr 1997, das als auf 300 Stück limitiertes Sondermodell erstmals auf der Motorradmesse EICMA in Mailand 1997 vorgestellt und dann 1999 gebaut wurde. Das Design der F4 stammt von Massimo Tamburini, der bereits für Ducati die Ducati 916 konzipiert hat, welche in der Geschichte von Ducati als Meilenstein in der neuen Ära nach Fabio Taglioni gilt. Der Motor leistet als erster Basismodell der F4-Serie 93 kW/126 PS und 74 Nm. Verantwortlich für die Motorenentwicklung war Andrea Goggi, welcher in Zusammenarbeit mit Ferrari die konzeptionelle Basis aus den Formel-1-Motoren von 1990 bis 1992 einbrachte. Im speziellen die radiale Anordnung der vier Ventile pro Zylinder, die noch heute bei Serien-Motorrädern einzigartig ist. Eine weiteres einzigartiges Detail ist das Kassettengetriebe. Unter der Verantwortung von Massimo Parenti entstand die Neuentwicklung des Chassis. Der Motor hängt in einem Gitterrohrrahmen und wird als tragendes Element verwendet. Das Fahrwerk hat eine speziell für MV Agusta von Showa entwickelte Upside-Down-Gabel mit unkonventionellen Gabelfüßen, einem Sachs-Federbein, einer CNC-gefrästen 6-Kolben- (vorne) und 4-Kolben-Bremsanlage (hinten) von Nissin, Marvic-Magnesiumrädern sowie einer leichten Einarmschwinge aus Magnesium. Weitere Magnesium-Teile sind die Rahmenplatten und die untere Gabelbrücke. Alle Lackteile wie die gesamte Verschalung, das Heck, die Ölwanne, die Airbox sowie der Tank sind aus leichtem CFK hergestellt. Durch den Einsatz von Magnesium und CFK konnte das Gewicht auf ein Minimum reduziert werden, was bis heute nur vom Modell F4 Veltro unterboten wurde. Dieses exklusive Modell wurde mit Echtheitszertifikat und einer 24-karätige Goldplakette mit der Seriennummer ausgeliefert. Einige Modelle wurden von Giacomo Agostini signiert. Der offizielle Verkaufspreis bet Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: MV Agusta F4 750 Serie Oro, MV Agusta F4 Tamburini, MV Agusta Brutale 910, MV Agusta F4 1000 S, MV Agusta Brutale 910 R, MV Agusta F4 1000 R, MV Agusta F4 1000 SENNA, MV Agusta F4 1100 CC. Auszug: Die F4 750 Serie Oro ist ein Motorrad der Kategorie Superbikes des italienischen Herstellers MV Agusta. Es handelt sich um das erste Modell nach der "Wiedergeburt" von MV Agusta im Jahr 1997, das als auf 300 Stück limitiertes Sondermodell erstmals auf der Motorradmesse EICMA in Mailand 1997 vorgestellt und dann 1999 gebaut wurde. Das Design der F4 stammt von Massimo Tamburini, der bereits für Ducati die Ducati 916 konzipiert hat, welche in der Geschichte von Ducati als Meilenstein in der neuen Ära nach Fabio Taglioni gilt. Der Motor leistet als erster Basismodell der F4-Serie 93 kW/126 PS und 74 Nm. Verantwortlich für die Motorenentwicklung war Andrea Goggi, welcher in Zusammenarbeit mit Ferrari die konzeptionelle Basis aus den Formel-1-Motoren von 1990 bis 1992 einbrachte. Im speziellen die radiale Anordnung der vier Ventile pro Zylinder, die noch heute bei Serien-Motorrädern einzigartig ist. Eine weiteres einzigartiges Detail ist das Kassettengetriebe. Unter der Verantwortung von Massimo Parenti entstand die Neuentwicklung des Chassis. Der Motor hängt in einem Gitterrohrrahmen und wird als tragendes Element verwendet. Das Fahrwerk hat eine speziell für MV Agusta von Showa entwickelte Upside-Down-Gabel mit unkonventionellen Gabelfüßen, einem Sachs-Federbein, einer CNC-gefrästen 6-Kolben- (vorne) und 4-Kolben-Bremsanlage (hinten) von Nissin, Marvic-Magnesiumrädern sowie einer leichten Einarmschwinge aus Magnesium. Weitere Magnesium-Teile sind die Rahmenplatten und die untere Gabelbrücke. Alle Lackteile wie die gesamte Verschalung, das Heck, die Ölwanne, die Airbox sowie der Tank sind aus leichtem CFK hergestellt. Durch den Einsatz von Magnesium und CFK konnte das Gewicht auf ein Minimum reduziert werden, was bis heute nur vom Modell F4 Veltro unterboten wurde. Dieses exklusive Modell wurde mit Echtheitszertifikat und einer 24-karätige Goldplakette mit der Seriennummer ausgeliefert. Einige Modelle wurden von Giacomo Agostini signiert. Der offizielle Verkaufspreis bet

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mv Agusta-Motorrad - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Mv Agusta-Motorrad - signiertes Exemplar

1997, ISBN: 9781159192662

Taschenbuch

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: MV Agusta F4 750 Serie Oro, MV Agusta F4 Tamburini, MV Agusta Brutale 910, MV Agusta F4 1000 S, MV Agusta Brutale 910 R, MV Agusta F4 1000 R, MV Agusta F4 1000 SENNA, MV Agusta F4 1100 CC. Auszug: Die F4 750 Serie Oro ist ein Motorrad der Kategorie Superbikes des italienischen Herstellers MV Agusta. Es handelt sich um das erste Modell nach der "Wiedergeburt" von MV Agusta im Jahr 1997, das als auf 300 Stück limitiertes Sondermodell erstmals auf der Motorradmesse EICMA in Mailand 1997 vorgestellt und dann 1999 gebaut wurde. Das Design der F4 stammt von Massimo Tamburini, der bereits für Ducati die Ducati 916 konzipiert hat, welche in der Geschichte von Ducati als Meilenstein in der neuen Ära nach Fabio Taglioni gilt. Der Motor leistet als erster Basismodell der F4-Serie 93 kW/126 PS und 74 Nm. Verantwortlich für die Motorenentwicklung war Andrea Goggi, welcher in Zusammenarbeit mit Ferrari die konzeptionelle Basis aus den Formel-1-Motoren von 1990 bis 1992 einbrachte. Im speziellen die radiale Anordnung der vier Ventile pro Zylinder, die noch heute bei Serien-Motorrädern einzigartig ist. Eine weiteres einzigartiges Detail ist das Kassettengetriebe. Unter der Verantwortung von Massimo Parenti entstand die Neuentwicklung des Chassis. Der Motor hängt in einem Gitterrohrrahmen und wird als tragendes Element verwendet. Das Fahrwerk hat eine speziell für MV Agusta von Showa entwickelte Upside-Down-Gabel mit unkonventionellen Gabelfüßen, einem Sachs-Federbein, einer CNC-gefrästen 6-Kolben- (vorne) und 4-Kolben-Bremsanlage (hinten) von Nissin, Marvic-Magnesiumrädern sowie einer leichten Einarmschwinge aus Magnesium. Weitere Magnesium-Teile sind die Rahmenplatten und die untere Gabelbrücke. Alle Lackteile wie die gesamte Verschalung, das Heck, die Ölwanne, die Airbox sowie der Tank sind aus leichtem CFK hergestellt. Durch den Einsatz von Magnesium und CFK konnte das Gewicht auf ein Minimum reduziert werden, was bis heute nur vom Modell F4 Veltro unterboten wurde. Dieses exklusive Modell wurde mit Echtheitszertifikat und einer 24-karätige Goldplakette mit der Seriennummer ausgeliefert. Einige Modelle wurden von Giacomo Agostini signiert. Der offizielle Verkaufspreis bet Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mv Agusta-Motorrad - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Mv Agusta-Motorrad - signiertes Exemplar

1997, ISBN: 9781159192662

Taschenbuch

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: MV Agusta F4 750 Serie Oro, MV Agusta F4 Tamburini, MV Agusta Brutale 910, MV Agusta F4 1000 S, MV Agusta Brutale 910 R, MV Agusta F4 1000 R, MV Agusta F4 1000 SENNA, MV Agusta F4 1100 CC. Auszug: Die F4 750 Serie Oro ist ein Motorrad der Kategorie Superbikes des italienischen Herstellers MV Agusta. Es handelt sich um das erste Modell nach der "Wiedergeburt" von MV Agusta im Jahr 1997, das als auf 300 Stück limitiertes Sondermodell erstmals auf der Motorradmesse EICMA in Mailand 1997 vorgestellt und dann 1999 gebaut wurde. Das Design der F4 stammt von Massimo Tamburini, der bereits für Ducati die Ducati 916 konzipiert hat, welche in der Geschichte von Ducati als Meilenstein in der neuen Ära nach Fabio Taglioni gilt. Der Motor leistet als erster Basismodell der F4-Serie 93 kW/126 PS und 74 Nm. Verantwortlich für die Motorenentwicklung war Andrea Goggi, welcher in Zusammenarbeit mit Ferrari die konzeptionelle Basis aus den Formel-1-Motoren von 1990 bis 1992 einbrachte. Im speziellen die radiale Anordnung der vier Ventile pro Zylinder, die noch heute bei Serien-Motorrädern einzigartig ist. Eine weiteres einzigartiges Detail ist das Kassettengetriebe. Unter der Verantwortung von Massimo Parenti entstand die Neuentwicklung des Chassis. Der Motor hängt in einem Gitterrohrrahmen und wird als tragendes Element verwendet. Das Fahrwerk hat eine speziell für MV Agusta von Showa entwickelte Upside-Down-Gabel mit unkonventionellen Gabelfüßen, einem Sachs-Federbein, einer CNC-gefrästen 6-Kolben- (vorne) und 4-Kolben-Bremsanlage (hinten) von Nissin, Marvic-Magnesiumrädern sowie einer leichten Einarmschwinge aus Magnesium. Weitere Magnesium-Teile sind die Rahmenplatten und die untere Gabelbrücke. Alle Lackteile wie die gesamte Verschalung, das Heck, die Ölwanne, die Airbox sowie der Tank sind aus leichtem CFK hergestellt. Durch den Einsatz von Magnesium und CFK konnte das Gewicht auf ein Minimum reduziert werden, was bis heute nur vom Modell F4 Veltro unterboten wurde. Dieses exklusive Modell wurde mit Echtheitszertifikat und einer 24-karätige Goldplakette mit der Seriennummer ausgeliefert. Einige Modelle wurden von Giacomo Agostini signiert. Der offizielle Verkaufspreis bet Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mv Agusta-Motorrad - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Mv Agusta-Motorrad - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781159192662

ID: 16741794

Mv Agusta F4 750 Serie Oro, Mv Agusta F4 Tamburini, Mv Agusta Brutale 910, Mv Agusta F4 1000 S, Mv Agusta Brutale 910 R, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Mv Agusta-Motorrad: Mv Agusta F4 750 Serie Oro, Mv Agusta F4 Tamburini, Mv Agusta Brutale 910, Mv Agusta F4 1000 S, Mv Agusta Brutale 910

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: MV Agusta F4 750 Serie Oro, MV Agusta F4 Tamburini, MV Agusta Brutale 910, MV Agusta F4 1000 S, MV Agusta Brutale 910 R, MV Agusta F4 1000 R, MV Agusta F4 1000 SENNA, MV Agusta F4 1100 CC. Auszug: Die F4 750 Serie Oro ist ein Motorrad der Kategorie Superbikes des italienischen Herstellers MV Agusta. Es handelt sich um das erste Modell nach der "Wiedergeburt" von MV Agusta im Jahr 1997, das als auf 300 Stück limitiertes Sondermodell erstmals auf der Motorradmesse EICMA in Mailand 1997 vorgestellt und dann 1999 gebaut wurde. Das Design der F4 stammt von Massimo Tamburini, der bereits für Ducati die Ducati 916 konzipiert hat, welche in der Geschichte von Ducati als Meilenstein in der neuen Ära nach Fabio Taglioni gilt. Der Motor leistet als erster Basismodell der F4-Serie 93 kW/126 PS und 74 Nm. Verantwortlich für die Motorenentwicklung war Andrea Goggi, welcher in Zusammenarbeit mit Ferrari die konzeptionelle Basis aus den Formel-1-Motoren von 1990 bis 1992 einbrachte. Im speziellen die radiale Anordnung der vier Ventile pro Zylinder, die noch heute bei Serien-Motorrädern einzigartig ist. Eine weiteres einzigartiges Detail ist das Kassettengetriebe. Unter der Verantwortung von Massimo Parenti entstand die Neuentwicklung des Chassis. Der Motor hängt in einem Gitterrohrrahmen und wird als tragendes Element verwendet. Das Fahrwerk hat eine speziell für MV Agusta von Showa entwickelte Upside-Down-Gabel mit unkonventionellen Gabelfüßen, einem Sachs-Federbein, einer CNC-gefrästen 6-Kolben- (vorne) und 4-Kolben-Bremsanlage (hinten) von Nissin, Marvic-Magnesiumrädern sowie einer leichten Einarmschwinge aus Magnesium. Weitere Magnesium-Teile sind die Rahmenplatten und die untere Gabelbrücke. Alle Lackteile wie die gesamte Verschalung, das Heck, die Ölwanne, die Airbox sowie der Tank sind aus leichtem CFK hergestellt. Durch den Einsatz von Magnesium und CFK konnte das Gewicht auf ein Minimum reduziert werden, was bis heute nur vom Modell F4 Veltro unterboten wurde. Dieses exklusive Modell wurde mit Echtheitszertifikat und einer 24-karätige Goldplakette mit der Seriennummer ausgeliefert. Einige Modelle wurden von Giacomo Agostini signiert. Der offizielle Verkaufspreis bet

Detailangaben zum Buch - Mv Agusta-Motorrad: Mv Agusta F4 750 Serie Oro, Mv Agusta F4 Tamburini, Mv Agusta Brutale 910, Mv Agusta F4 1000 S, Mv Agusta Brutale 910


EAN (ISBN-13): 9781159192662
ISBN (ISBN-10): 1159192669
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-09T19:54:28+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-11-23T17:48:40+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159192662

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-19266-9, 978-1-159-19266-2


< zum Archiv...