Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159192136 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 17,98, Mittelwert: € 15,30
...
Musik in Ghana
(*)
Musik in Ghana - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159192138, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159192136

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 25970 - TB/Musik/Biographien/Monographien], [SW: - Biography & Autobiography / Composers & Musicians], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Osibisa, Hiplife, Kpanlogo, Mustapha Tettey Addy, Shékere, Atenteben, Axatse. Auszug: Osibisa ist eine 1969 in London gegründete Musikgruppe. Die drei ghanaischen, drei karibischen und der nigerianische Gründer wollten den afrikanischen Einfluss in der modernen Musik stärken und einem breiten Publikum, vor allem in Europa und Nordamerika näherbringen. Der Name Osibisa wird von den Bandmitgliedern frei aus dem ghanaischen mit criss cross rhythms that explode with happiness übersetzt. Ihre Verbindung von afrikanischen und karibischen Musikelementen mit Rock, Jazz, Latin und R&B ebnete den Weg von anderen Größen wie Bob Marley. Ab Mitte der 1970er Jahre hatten sie sich einen festen Platz als die Pioniere der Weltmusik erobert. Gerade die mit viel Spielenergie durchgeführten extravaganten Live-Konzerte machten Osibisa bald einem breiten schwarzen und weißen Publikum bekannt. Die Single Music for Gong Gong war ihr erster großer Erfolg in den britischen Charts. Auch die Nachfolgesingles Sunshine Day, Dance the Body Music und Coffee Song erreichten alle die Top 10. Das Debütalbum Woyaya stieg bis auf Platz 11 der damaligen LP-Charts. In den 1980er Jahren war die Band auf ihrem Höhepunkt. Legendär war ihr Konzert 1983 bei der Unabhängigkeitsfeier von Simbabwe. Auch auf kommerzieller Ebene war die Band in Europa und Amerika ein großer Erfolg. Doch nach und nach sank das Publikumsinteresse an den Konzerten und auch im Managementbereich gab es größere Probleme. Die britischen Plattenfirmen wollten Osibisa auf die damals florierende Discoschiene drängen, doch die Band widersetzte sich erfolgreich. Nach mehrfachem Labelwechsel unterschrieb die Band schließlich bei Bronze Records. Die Förderung unbekannter afrikanischer Künstler war ein großes Anliegen der Mitglieder von Osibisa. Aus diesem Grund bauten sie Mitte der 1980er in Ghana ein eigenes Tonstudio und einen Theaterkomplex. Auch ein eigenes Plattenlabel mit dem Namen Flying Elephant wurde gegründet. Nachdem die Band in der späten 1980ern in der westlichen Welt kaum mehr wahrgenommen wurde, galt sie dort als Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Osibisa, Hiplife, Kpanlogo, Mustapha Tettey Addy, Shékere, Atenteben, Axatse. Auszug: Osibisa ist eine 1969 in London gegründete Musikgruppe. Die drei ghanaischen, drei karibischen und der nigerianische Gründer wollten den afrikanischen Einfluss in der modernen Musik stärken und einem breiten Publikum, vor allem in Europa und Nordamerika näherbringen. Der Name Osibisa wird von den Bandmitgliedern frei aus dem ghanaischen mit criss cross rhythms that explode with happiness übersetzt. Ihre Verbindung von afrikanischen und karibischen Musikelementen mit Rock, Jazz, Latin und R&B ebnete den Weg von anderen Größen wie Bob Marley. Ab Mitte der 1970er Jahre hatten sie sich einen festen Platz als die Pioniere der Weltmusik erobert. Gerade die mit viel Spielenergie durchgeführten extravaganten Live-Konzerte machten Osibisa bald einem breiten schwarzen und weißen Publikum bekannt. Die Single Music for Gong Gong war ihr erster großer Erfolg in den britischen Charts. Auch die Nachfolgesingles Sunshine Day, Dance the Body Music und Coffee Song erreichten alle die Top 10. Das Debütalbum Woyaya stieg bis auf Platz 11 der damaligen LP-Charts. In den 1980er Jahren war die Band auf ihrem Höhepunkt. Legendär war ihr Konzert 1983 bei der Unabhängigkeitsfeier von Simbabwe. Auch auf kommerzieller Ebene war die Band in Europa und Amerika ein großer Erfolg. Doch nach und nach sank das Publikumsinteresse an den Konzerten und auch im Managementbereich gab es größere Probleme. Die britischen Plattenfirmen wollten Osibisa auf die damals florierende Discoschiene drängen, doch die Band widersetzte sich erfolgreich. Nach mehrfachem Labelwechsel unterschrieb die Band schließlich bei Bronze Records. Die Förderung unbekannter afrikanischer Künstler war ein großes Anliegen der Mitglieder von Osibisa. Aus diesem Grund bauten sie Mitte der 1980er in Ghana ein eigenes Tonstudio und einen Theaterkomplex. Auch ein eigenes Plattenlabel mit dem Namen Flying Elephant wurde gegründet. Nachdem die Band in der späten 1980ern in der westlichen Welt kaum mehr wahrgenommen wurde, galt sie dort als

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Musik in Ghana - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Musik in Ghana - Taschenbuch

1969, ISBN: 9781159192136

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Osibisa, Hiplife, Kpanlogo, Mustapha Tettey Addy, Shékere, Atenteben, Axatse. Auszug: Osibisa ist eine 1969 in London gegründete Musikgruppe. Die drei ghanaischen, drei karibischen und der nigerianische Gründer wollten den afrikanischen Einfluss in der modernen Musik stärken und einem breiten Publikum, vor allem in Europa und Nordamerika näherbringen. Der Name Osibisa wird von den Bandmitgliedern frei aus dem ghanaischen mit criss cross rhythms that explode with happiness übersetzt. Ihre Verbindung von afrikanischen und karibischen Musikelementen mit Rock, Jazz, Latin und R&B ebnete den Weg von anderen Größen wie Bob Marley. Ab Mitte der 1970er Jahre hatten sie sich einen festen Platz als die Pioniere der Weltmusik erobert. Gerade die mit viel Spielenergie durchgeführten extravaganten Live-Konzerte machten Osibisa bald einem breiten schwarzen und weißen Publikum bekannt. Die Single Music for Gong Gong war ihr erster großer Erfolg in den britischen Charts. Auch die Nachfolgesingles Sunshine Day, Dance the Body Music und Coffee Song erreichten alle die Top 10. Das Debütalbum Woyaya stieg bis auf Platz 11 der damaligen LP-Charts. In den 1980er Jahren war die Band auf ihrem Höhepunkt. Legendär war ihr Konzert 1983 bei der Unabhängigkeitsfeier von Simbabwe. Auch auf kommerzieller Ebene war die Band in Europa und Amerika ein großer Erfolg. Doch nach und nach sank das Publikumsinteresse an den Konzerten und auch im Managementbereich gab es größere Probleme. Die britischen Plattenfirmen wollten Osibisa auf die damals florierende Discoschiene drängen, doch die Band widersetzte sich erfolgreich. Nach mehrfachem Labelwechsel unterschrieb die Band schließlich bei Bronze Records. Die Förderung unbekannter afrikanischer Künstler war ein großes Anliegen der Mitglieder von Osibisa. Aus diesem Grund bauten sie Mitte der 1980er in Ghana ein eigenes Tonstudio und einen Theaterkomplex. Auch ein eigenes Plattenlabel mit dem Namen Flying Elephant wurde gegründet. Nachdem die Band in der späten 1980ern in der westlichen Welt kaum mehr wahrgenommen wurde, galt sie dort als Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Musik in Ghana (Osibisa, Hiplife, Kpanlogo, Mustapha Tettey Addy, Shékere, Atenteben, Axatse)
(*)
Musik in Ghana (Osibisa, Hiplife, Kpanlogo, Mustapha Tettey Addy, Shékere, Atenteben, Axatse) - neues Buch

ISBN: 1159192138

ID: 9781159192136

EAN: 9781159192136, ISBN: 1159192138 [SW:Musik ; Biografieforschung ; Monographien ; Musik/Biographien/Monographien ; Composers & Musicians], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Musik in Ghana

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Osibisa, Hiplife, Kpanlogo, Mustapha Tettey Addy, Shékere, Atenteben, Axatse. Auszug: Osibisa ist eine 1969 in London gegründete Musikgruppe. Die drei ghanaischen, drei karibischen und der nigerianische Gründer wollten den afrikanischen Einfluss in der modernen Musik stärken und einem breiten Publikum, vor allem in Europa und Nordamerika näherbringen. Der Name Osibisa wird von den Bandmitgliedern frei aus dem ghanaischen mit criss cross rhythms that explode with happiness übersetzt. Ihre Verbindung von afrikanischen und karibischen Musikelementen mit Rock, Jazz, Latin und R&B ebnete den Weg von anderen Größen wie Bob Marley. Ab Mitte der 1970er Jahre hatten sie sich einen festen Platz als die Pioniere der Weltmusik erobert. Gerade die mit viel Spielenergie durchgeführten extravaganten Live-Konzerte machten Osibisa bald einem breiten schwarzen und weißen Publikum bekannt. Die Single Music for Gong Gong war ihr erster großer Erfolg in den britischen Charts. Auch die Nachfolgesingles Sunshine Day, Dance the Body Music und Coffee Song erreichten alle die Top 10. Das Debütalbum Woyaya stieg bis auf Platz 11 der damaligen LP-Charts. In den 1980er Jahren war die Band auf ihrem Höhepunkt. Legendär war ihr Konzert 1983 bei der Unabhängigkeitsfeier von Simbabwe. Auch auf kommerzieller Ebene war die Band in Europa und Amerika ein großer Erfolg. Doch nach und nach sank das Publikumsinteresse an den Konzerten und auch im Managementbereich gab es größere Probleme. Die britischen Plattenfirmen wollten Osibisa auf die damals florierende Discoschiene drängen, doch die Band widersetzte sich erfolgreich. Nach mehrfachem Labelwechsel unterschrieb die Band schließlich bei Bronze Records. Die Förderung unbekannter afrikanischer Künstler war ein großes Anliegen der Mitglieder von Osibisa. Aus diesem Grund bauten sie Mitte der 1980er in Ghana ein eigenes Tonstudio und einen Theaterkomplex. Auch ein eigenes Plattenlabel mit dem Namen Flying Elephant wurde gegründet. Nachdem die Band in der späten 1980ern in der westlichen Welt kaum mehr wahrgenommen wurde, galt sie dort als

Detailangaben zum Buch - Musik in Ghana


EAN (ISBN-13): 9781159192136
ISBN (ISBN-10): 1159192138
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-09-19T19:08:50+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-03-16T20:06:00+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159192136

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-19213-8, 978-1-159-19213-6


< zum Archiv...