Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159190095 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,56, größter Preis: € 18,91, Mittelwert: € 16,77
...
Museum in Palermo
(*)
Museum in Palermo - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159190097, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159190095

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 23120 - TB/Reiseführer/Kunstreiseführer/Europa], [SW: - Travel / Europe / Italy], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Museo Archeologico Regionale Antonino Salinas, Museo Geologico Gemmellaro, Museo Diocesano di Palermo, Museo d'Arte Islamica, Museo del Risorgimento, Galleria d'Arte Moderna, Galleria Regionale della Sicilia, Museo Etnografico Siciliano Giuseppe Pitrè, Museo Internazionale delle marionette Antonio Pasqualino. Auszug: Das Museo Archeologico Regionale Antonino Salinas in Palermo (Archäologisches Regionalmuseum) zeigt eine Sammlung archäologischer Funde überwiegend aus dem Westteil Siziliens von der Vorgeschichte der Insel bis zur spätrömischen Zeit. Arkadengang des größeren InnenhofsDas Archäologische Regionalmuseum ist im ehemaligen Kloster der Kongregation des heiligen Philipp Neri untergebracht. Dieser Gebäudekomplex, Olivella genannt, zu dem auch die Kirche S. Ignazio und das angrenzende Oratorium gehören, wurde Ende des 16. Jahrhunderts nach einem Plan von Antonio Muttone begonnen. Fertiggestellt wurde es jedoch erst im 17. Jahrhundert. Im Jahre 1866 wurde es in ein Museum umgewandelt. Nach schweren Schäden im Zweiten Weltkrieg mussten ganze Flügel neu aufgebaut werden. Die Ausstellungsräume gruppieren sich in drei Stockwerken um zwei Innenhöfe mit Arkadengängen, die früher als Kreuzgänge des Klosters dienten. Den Grundstock der Sammlung bildet die Sammlung des 1814 gegründeten Museo dell'Università. Der Archäologe Antonino Salinas (1841-1914) trug durch seine intensive Tätigkeit viel zur Erweiterung der Sammlung bei. Daher trägt das Museum ihm zu Ehren seinen Namen. Der Bestand des Museums wuchs zunächst durch Schenkungen (v.a. der bourbonischen Herrscher) und durch den Erwerb privater Sammlungen. Erst später kamen Materialien aus systematischen Ausgrabungen (und teilweise auch aus zufälligen Funden) hinzu. Das Museum beherbergt auch eine archäologische Fachbibliothek. Metopen vom Tempel C in SelinuntIn einem eigenen Saal sind Fundstücke aus Selinunt ausgestellt. Vor allem sind das Teile der dorischen Friese, die durch eine Abfolge von Triglyphen und Metopen gekennzeichnet sind. Das rechts abgebildete Friesfragment mit drei Metopen stammt von dem Tempel C (6. Jahrhundert v. Chr.). Diese Metopen wurden 1823 von zwei Engländern geborgen. 1827 kamen vier Metopen des Tempels E (5. Jahrhundert v. Chr.) dazu. Gegenüber älteren archaischen Metopen, die ebenfalls hier ausgestellt si Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Museo Archeologico Regionale Antonino Salinas, Museo Geologico Gemmellaro, Museo Diocesano di Palermo, Museo d'Arte Islamica, Museo del Risorgimento, Galleria d'Arte Moderna, Galleria Regionale della Sicilia, Museo Etnografico Siciliano Giuseppe Pitrè, Museo Internazionale delle marionette Antonio Pasqualino. Auszug: Das Museo Archeologico Regionale Antonino Salinas in Palermo (Archäologisches Regionalmuseum) zeigt eine Sammlung archäologischer Funde überwiegend aus dem Westteil Siziliens von der Vorgeschichte der Insel bis zur spätrömischen Zeit. Arkadengang des größeren InnenhofsDas Archäologische Regionalmuseum ist im ehemaligen Kloster der Kongregation des heiligen Philipp Neri untergebracht. Dieser Gebäudekomplex, Olivella genannt, zu dem auch die Kirche S. Ignazio und das angrenzende Oratorium gehören, wurde Ende des 16. Jahrhunderts nach einem Plan von Antonio Muttone begonnen. Fertiggestellt wurde es jedoch erst im 17. Jahrhundert. Im Jahre 1866 wurde es in ein Museum umgewandelt. Nach schweren Schäden im Zweiten Weltkrieg mussten ganze Flügel neu aufgebaut werden. Die Ausstellungsräume gruppieren sich in drei Stockwerken um zwei Innenhöfe mit Arkadengängen, die früher als Kreuzgänge des Klosters dienten. Den Grundstock der Sammlung bildet die Sammlung des 1814 gegründeten Museo dell'Università. Der Archäologe Antonino Salinas (1841-1914) trug durch seine intensive Tätigkeit viel zur Erweiterung der Sammlung bei. Daher trägt das Museum ihm zu Ehren seinen Namen. Der Bestand des Museums wuchs zunächst durch Schenkungen (v.a. der bourbonischen Herrscher) und durch den Erwerb privater Sammlungen. Erst später kamen Materialien aus systematischen Ausgrabungen (und teilweise auch aus zufälligen Funden) hinzu. Das Museum beherbergt auch eine archäologische Fachbibliothek. Metopen vom Tempel C in SelinuntIn einem eigenen Saal sind Fundstücke aus Selinunt ausgestellt. Vor allem sind das Teile der dorischen Friese, die durch eine Abfolge von Triglyphen und Metopen gekennzeichnet sind. Das rechts abgebildete Friesfragment mit drei Metopen stammt von dem Tempel C (6. Jahrhundert v. Chr.). Diese Metopen wurden 1823 von zwei Engländern geborgen. 1827 kamen vier Metopen des Tempels E (5. Jahrhundert v. Chr.) dazu. Gegenüber älteren archaischen Metopen, die ebenfalls hier ausgestellt si

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Museum in Palermo - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Museum in Palermo - Taschenbuch

1866, ISBN: 9781159190095

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Museo Archeologico Regionale Antonino Salinas, Museo Geologico Gemmellaro, Museo Diocesano di Palermo, Museo d'Arte Islamica, Museo del Risorgimento, Galleria d'Arte Moderna, Galleria Regionale della Sicilia, Museo Etnografico Siciliano Giuseppe Pitrè, Museo Internazionale delle marionette Antonio Pasqualino. Auszug: Das Museo Archeologico Regionale Antonino Salinas in Palermo (Archäologisches Regionalmuseum) zeigt eine Sammlung archäologischer Funde überwiegend aus dem Westteil Siziliens von der Vorgeschichte der Insel bis zur spätrömischen Zeit. Arkadengang des größeren InnenhofsDas Archäologische Regionalmuseum ist im ehemaligen Kloster der Kongregation des heiligen Philipp Neri untergebracht. Dieser Gebäudekomplex, Olivella genannt, zu dem auch die Kirche S. Ignazio und das angrenzende Oratorium gehören, wurde Ende des 16. Jahrhunderts nach einem Plan von Antonio Muttone begonnen. Fertiggestellt wurde es jedoch erst im 17. Jahrhundert. Im Jahre 1866 wurde es in ein Museum umgewandelt. Nach schweren Schäden im Zweiten Weltkrieg mussten ganze Flügel neu aufgebaut werden. Die Ausstellungsräume gruppieren sich in drei Stockwerken um zwei Innenhöfe mit Arkadengängen, die früher als Kreuzgänge des Klosters dienten. Den Grundstock der Sammlung bildet die Sammlung des 1814 gegründeten Museo dell'Università. Der Archäologe Antonino Salinas (1841-1914) trug durch seine intensive Tätigkeit viel zur Erweiterung der Sammlung bei. Daher trägt das Museum ihm zu Ehren seinen Namen. Der Bestand des Museums wuchs zunächst durch Schenkungen (v.a. der bourbonischen Herrscher) und durch den Erwerb privater Sammlungen. Erst später kamen Materialien aus systematischen Ausgrabungen (und teilweise auch aus zufälligen Funden) hinzu. Das Museum beherbergt auch eine archäologische Fachbibliothek. Metopen vom Tempel C in SelinuntIn einem eigenen Saal sind Fundstücke aus Selinunt ausgestellt. Vor allem sind das Teile der dorischen Friese, die durch eine Abfolge von Triglyphen und Metopen gekennzeichnet sind. Das rechts abgebildete Friesfragment mit drei Metopen stammt von dem Tempel C (6. Jahrhundert v. Chr.). Diese Metopen wurden 1823 von zwei Engländern geborgen. 1827 kamen vier Metopen des Tempels E (5. Jahrhundert v. Chr.) dazu. Gegenüber älteren archaischen Metopen, die ebenfalls hier ausgestellt si Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Museum in Palermo (Museo Archeologico Regionale Antonino Salinas, Museo Geologico Gemmellaro, Museo Diocesano di Palermo, Museo d'Arte Islamica, Museo del Risorgimento, Galleria d'Arte Moderna, Galleria Regionale della Sicilia)
(*)
Museum in Palermo (Museo Archeologico Regionale Antonino Salinas, Museo Geologico Gemmellaro, Museo Diocesano di Palermo, Museo d'Arte Islamica, Museo del Risorgimento, Galleria d'Arte Moderna, Galleria Regionale della Sicilia) - neues Buch

ISBN: 1159190097

ID: 9781159190095

EAN: 9781159190095, ISBN: 1159190097 [SW:Europa ; Reiseführer ; Europe ; Kunstreiseführer ; Italy], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Museum in Palermo (Museo Archeologico Regionale Antonino Salinas, Museo Geologico Gemmellaro, Museo Diocesano di Palermo, Museo d'Arte Islamica, Museo del Risorgimento, Galleria d'Arte Moderna, Galleria Regionale della Sicilia)
(*)
Museum in Palermo (Museo Archeologico Regionale Antonino Salinas, Museo Geologico Gemmellaro, Museo Diocesano di Palermo, Museo d'Arte Islamica, Museo del Risorgimento, Galleria d'Arte Moderna, Galleria Regionale della Sicilia) - neues Buch

ISBN: 1159190097

ID: 9781159190095

EAN: 9781159190095, ISBN: 1159190097 [SW:Europa ; Reiseführer ; Europe ; Kunstreiseführer ; Italy], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Museum in Palermo

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Museo Archeologico Regionale Antonino Salinas, Museo Geologico Gemmellaro, Museo Diocesano di Palermo, Museo d'Arte Islamica, Museo del Risorgimento, Galleria d'Arte Moderna, Galleria Regionale della Sicilia, Museo Etnografico Siciliano Giuseppe Pitrè, Museo Internazionale delle marionette Antonio Pasqualino. Auszug: Das Museo Archeologico Regionale Antonino Salinas in Palermo (Archäologisches Regionalmuseum) zeigt eine Sammlung archäologischer Funde überwiegend aus dem Westteil Siziliens von der Vorgeschichte der Insel bis zur spätrömischen Zeit. Arkadengang des größeren InnenhofsDas Archäologische Regionalmuseum ist im ehemaligen Kloster der Kongregation des heiligen Philipp Neri untergebracht. Dieser Gebäudekomplex, Olivella genannt, zu dem auch die Kirche S. Ignazio und das angrenzende Oratorium gehören, wurde Ende des 16. Jahrhunderts nach einem Plan von Antonio Muttone begonnen. Fertiggestellt wurde es jedoch erst im 17. Jahrhundert. Im Jahre 1866 wurde es in ein Museum umgewandelt. Nach schweren Schäden im Zweiten Weltkrieg mussten ganze Flügel neu aufgebaut werden. Die Ausstellungsräume gruppieren sich in drei Stockwerken um zwei Innenhöfe mit Arkadengängen, die früher als Kreuzgänge des Klosters dienten. Den Grundstock der Sammlung bildet die Sammlung des 1814 gegründeten Museo dell'Università. Der Archäologe Antonino Salinas (1841-1914) trug durch seine intensive Tätigkeit viel zur Erweiterung der Sammlung bei. Daher trägt das Museum ihm zu Ehren seinen Namen. Der Bestand des Museums wuchs zunächst durch Schenkungen (v.a. der bourbonischen Herrscher) und durch den Erwerb privater Sammlungen. Erst später kamen Materialien aus systematischen Ausgrabungen (und teilweise auch aus zufälligen Funden) hinzu. Das Museum beherbergt auch eine archäologische Fachbibliothek. Metopen vom Tempel C in SelinuntIn einem eigenen Saal sind Fundstücke aus Selinunt ausgestellt. Vor allem sind das Teile der dorischen Friese, die durch eine Abfolge von Triglyphen und Metopen gekennzeichnet sind. Das rechts abgebildete Friesfragment mit drei Metopen stammt von dem Tempel C (6. Jahrhundert v. Chr.). Diese Metopen wurden 1823 von zwei Engländern geborgen. 1827 kamen vier Metopen des Tempels E (5. Jahrhundert v. Chr.) dazu. Gegenüber älteren archaischen Metopen, die ebenfalls hier ausgestellt si

Detailangaben zum Buch - Museum in Palermo


EAN (ISBN-13): 9781159190095
ISBN (ISBN-10): 1159190097
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-31T17:10:10+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-28T03:16:38+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159190095

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-19009-7, 978-1-159-19009-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher