Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159187088 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,28, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 13,16
...
Motorrad-Rennfahrer (Finnland)
(*)
Motorrad-Rennfahrer (Finnland) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159187088, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159187088

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Austria & Hungary], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Jarno Saarinen, Mika Kallio, Juha Salminen, Taru Rinne, Rauno Aaltonen, Mika Ahola, Heikki Mikkola, Samuli Aro, Kari Tiainen. Auszug: Jarno Karl Keimo Saarinen (* 11. Dezember 1945 in Turku, Finnland; + 20. Mai 1973 in Monza, Italien) war ein finnischer Motorradrennfahrer, auch bekannt als the flying Finn (der fliegende Finne). Er bestritt zwischen 1970 und 1973 insgesamt 48 Rennen in der Motorrad-Weltmeisterschaft und gewann 1972 den Titel in der 250-cm³-Klasse. Saarinen starb 1973 bei einem Rennunfall in Monza. Jarno Saarinen studierte an der Technischen Hochschule von Turku Ingenieurwesen. Sein Berufswunsch war Motorenentwickler. Nach dem Studium arbeitete er für Puch in Finnland und fuhr mit Motorrädern dieser Marke Eisspeedway und Straßenrennen. Am 4. August 1968 belegte Saarinen bei seinem ersten WM-Rennen in der 125-cm³-Klasse beim Großen Preis von Finnland in Imatra den elften Platz. Im Jahr 1969 wurde Saarinen Finnischer Meister und 1970 konnte er auf einer privat finanzierten Yamaha TD2 250-cm³ den vierten WM-Gesamtrang einfahren. 1971 trat Saarinen in den Klassen bis 250-cm³ und bis 350-cm³ an und belegte den dritten bzw. zweiten WM-Rang. Diese Leistung veranlasste Yamaha dazu, ihm für die Saison 1972 einen Werksvertrag für diese beiden Klassen anzubieten. Saarinen bedankte sich mit dem Titel bei den 250ern und dem zweiten WM-Platz in der größeren Klasse hinter Giacomo Agostini. In der Saison 1973 trat Saarinen wieder in der 250-cm³-Klasse und zusätzlich mit der neuen Vierzylinder 2-Takt Yamaha in der 500-cm³-Klasse an. Er gewann die drei ersten Rennen der Saison in der kleinen und zwei von drei Rennen in der großen Klasse. Am 20. Mai 1973, beim vierten Saisonrennen in Monza, stürzte Renzo Pasolini im 250-cm³-Rennen als Führender in der ersten Kurve auf einem Ölfleck aus dem vorherigen Rennen und löste damit einen Massensturz aus, in dem er selbst und Saarinen ums Leben kamen. Yamaha zog sich daraufhin für den Rest der Saison aus der WM zurück. DNS: nicht am Start | DNF: Rennen nicht beendet Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Jarno Saarinen, Mika Kallio, Juha Salminen, Taru Rinne, Rauno Aaltonen, Mika Ahola, Heikki Mikkola, Samuli Aro, Kari Tiainen. Auszug: Jarno Karl Keimo Saarinen (* 11. Dezember 1945 in Turku, Finnland; + 20. Mai 1973 in Monza, Italien) war ein finnischer Motorradrennfahrer, auch bekannt als the flying Finn (der fliegende Finne). Er bestritt zwischen 1970 und 1973 insgesamt 48 Rennen in der Motorrad-Weltmeisterschaft und gewann 1972 den Titel in der 250-cm³-Klasse. Saarinen starb 1973 bei einem Rennunfall in Monza. Jarno Saarinen studierte an der Technischen Hochschule von Turku Ingenieurwesen. Sein Berufswunsch war Motorenentwickler. Nach dem Studium arbeitete er für Puch in Finnland und fuhr mit Motorrädern dieser Marke Eisspeedway und Straßenrennen. Am 4. August 1968 belegte Saarinen bei seinem ersten WM-Rennen in der 125-cm³-Klasse beim Großen Preis von Finnland in Imatra den elften Platz. Im Jahr 1969 wurde Saarinen Finnischer Meister und 1970 konnte er auf einer privat finanzierten Yamaha TD2 250-cm³ den vierten WM-Gesamtrang einfahren. 1971 trat Saarinen in den Klassen bis 250-cm³ und bis 350-cm³ an und belegte den dritten bzw. zweiten WM-Rang. Diese Leistung veranlasste Yamaha dazu, ihm für die Saison 1972 einen Werksvertrag für diese beiden Klassen anzubieten. Saarinen bedankte sich mit dem Titel bei den 250ern und dem zweiten WM-Platz in der größeren Klasse hinter Giacomo Agostini. In der Saison 1973 trat Saarinen wieder in der 250-cm³-Klasse und zusätzlich mit der neuen Vierzylinder 2-Takt Yamaha in der 500-cm³-Klasse an. Er gewann die drei ersten Rennen der Saison in der kleinen und zwei von drei Rennen in der großen Klasse. Am 20. Mai 1973, beim vierten Saisonrennen in Monza, stürzte Renzo Pasolini im 250-cm³-Rennen als Führender in der ersten Kurve auf einem Ölfleck aus dem vorherigen Rennen und löste damit einen Massensturz aus, in dem er selbst und Saarinen ums Leben kamen. Yamaha zog sich daraufhin für den Rest der Saison aus der WM zurück. DNS: nicht am Start | DNF: Rennen nicht beendet

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Motorrad-Rennfahrer (Finnland) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Motorrad-Rennfahrer (Finnland) - Taschenbuch

1973, ISBN: 9781159187088

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Jarno Saarinen, Mika Kallio, Juha Salminen, Taru Rinne, Rauno Aaltonen, Mika Ahola, Heikki Mikkola, Samuli Aro, Kari Tiainen. Auszug: Jarno Karl Keimo Saarinen (* 11. Dezember 1945 in Turku, Finnland + 20. Mai 1973 in Monza, Italien) war ein finnischer Motorradrennfahrer, auch bekannt als the flying Finn (der fliegende Finne). Er bestritt zwischen 1970 und 1973 insgesamt 48 Rennen in der Motorrad-Weltmeisterschaft und gewann 1972 den Titel in der 250-cm-Klasse. Saarinen starb 1973 bei einem Rennunfall in Monza. Jarno Saarinen studierte an der Technischen Hochschule von Turku Ingenieurwesen. Sein Berufswunsch war Motorenentwickler. Nach dem Studium arbeitete er für Puch in Finnland und fuhr mit Motorrädern dieser Marke Eisspeedway und Straßenrennen. Am 4. August 1968 belegte Saarinen bei seinem ersten WM-Rennen in der 125-cm-Klasse beim Großen Preis von Finnland in Imatra den elften Platz. Im Jahr 1969 wurde Saarinen Finnischer Meister und 1970 konnte er auf einer privat finanzierten Yamaha TD2 250-cm den vierten WM-Gesamtrang einfahren. 1971 trat Saarinen in den Klassen bis 250-cm und bis 350-cm an und belegte den dritten bzw. zweiten WM-Rang. Diese Leistung veranlasste Yamaha dazu, ihm für die Saison 1972 einen Werksvertrag für diese beiden Klassen anzubieten. Saarinen bedankte sich mit dem Titel bei den 250ern und dem zweiten WM-Platz in der größeren Klasse hinter Giacomo Agostini. In der Saison 1973 trat Saarinen wieder in der 250-cm-Klasse und zusätzlich mit der neuen Vierzylinder 2-Takt Yamaha in der 500-cm-Klasse an. Er gewann die drei ersten Rennen der Saison in der kleinen und zwei von drei Rennen in der großen Klasse. Am 20. Mai 1973, beim vierten Saisonrennen in Monza, stürzte Renzo Pasolini im 250-cm-Rennen als Führender in der ersten Kurve auf einem Ölfleck aus dem vorherigen Rennen und löste damit einen Massensturz aus, in dem er selbst und Saarinen ums Leben kamen. Yamaha zog sich daraufhin für den Rest der Saison aus der WM zurück. DNS: nicht am Start DNF: Rennen nicht beendetVersandfertig in 6-10 Tagen

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Motorrad-Rennfahrer (Finnland) - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Motorrad-Rennfahrer (Finnland) - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781159187088

ID: 16686090

Jarno Saarinen, Mika Kallio, Juha Salminen, Taru Rinne, Rauno Aaltonen, Mika Ahola, Heikki Mikkola, Samuli Aro, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Motorrad-Rennfahrer (Finnland) - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Motorrad-Rennfahrer (Finnland) - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781159187088

ID: 16686090

Jarno Saarinen, Mika Kallio, Juha Salminen, Taru Rinne, Rauno Aaltonen, Mika Ahola, Heikki Mikkola, Samuli Aro, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Motorrad-Rennfahrer (Finnland)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Jarno Saarinen, Mika Kallio, Juha Salminen, Taru Rinne, Rauno Aaltonen, Mika Ahola, Heikki Mikkola, Samuli Aro, Kari Tiainen. Auszug: Jarno Karl Keimo Saarinen (* 11. Dezember 1945 in Turku, Finnland; + 20. Mai 1973 in Monza, Italien) war ein finnischer Motorradrennfahrer, auch bekannt als the flying Finn (der fliegende Finne). Er bestritt zwischen 1970 und 1973 insgesamt 48 Rennen in der Motorrad-Weltmeisterschaft und gewann 1972 den Titel in der 250-cm³-Klasse. Saarinen starb 1973 bei einem Rennunfall in Monza. Jarno Saarinen studierte an der Technischen Hochschule von Turku Ingenieurwesen. Sein Berufswunsch war Motorenentwickler. Nach dem Studium arbeitete er für Puch in Finnland und fuhr mit Motorrädern dieser Marke Eisspeedway und Straßenrennen. Am 4. August 1968 belegte Saarinen bei seinem ersten WM-Rennen in der 125-cm³-Klasse beim Großen Preis von Finnland in Imatra den elften Platz. Im Jahr 1969 wurde Saarinen Finnischer Meister und 1970 konnte er auf einer privat finanzierten Yamaha TD2 250-cm³ den vierten WM-Gesamtrang einfahren. 1971 trat Saarinen in den Klassen bis 250-cm³ und bis 350-cm³ an und belegte den dritten bzw. zweiten WM-Rang. Diese Leistung veranlasste Yamaha dazu, ihm für die Saison 1972 einen Werksvertrag für diese beiden Klassen anzubieten. Saarinen bedankte sich mit dem Titel bei den 250ern und dem zweiten WM-Platz in der größeren Klasse hinter Giacomo Agostini. In der Saison 1973 trat Saarinen wieder in der 250-cm³-Klasse und zusätzlich mit der neuen Vierzylinder 2-Takt Yamaha in der 500-cm³-Klasse an. Er gewann die drei ersten Rennen der Saison in der kleinen und zwei von drei Rennen in der großen Klasse. Am 20. Mai 1973, beim vierten Saisonrennen in Monza, stürzte Renzo Pasolini im 250-cm³-Rennen als Führender in der ersten Kurve auf einem Ölfleck aus dem vorherigen Rennen und löste damit einen Massensturz aus, in dem er selbst und Saarinen ums Leben kamen. Yamaha zog sich daraufhin für den Rest der Saison aus der WM zurück. DNS: nicht am Start | DNF: Rennen nicht beendet

Detailangaben zum Buch - Motorrad-Rennfahrer (Finnland)


EAN (ISBN-13): 9781159187088
ISBN (ISBN-10): 1159187088
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-09T19:54:28+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-02-05T00:14:34+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159187088

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-18708-8, 978-1-159-18708-8


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher