Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159185886 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 19,07, Mittelwert: € 16,03
...
Monument Historique (Yonne)
(*)
Monument Historique (Yonne) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159185883, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159185886

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25530 - TB/Vor- und Frühgeschichte], [SW: - Social Science / Archaeology], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Kathedrale von Sens, Saint-Germain d'Auxerre, Kathedrale von Auxerre, Kloster Vauluisant, St-Lazare d'Avallon, Schloss Vault-de-Lugny, Schloss Montjalin, Musée du Costume. Auszug: Die Kathedrale Saint-Étienne in Sens im französischen Département Yonne (Region Burgund) ist die erste gotische Kathedrale, die in etwa zur gleichen Zeit wie der Chor der etwa 130 Kilometer nordwestlich von Sens gelegenen Abteikirche Saint-Denis (geweiht 1144) ab etwa 1140/45 errichtet wurde. Sie ist dem heiligen Stephanus (Étienne) geweiht. Verantwortlich für die drei ersten frühgotischen Kirchen, die Abteikirche Saint-Denis, die Kathedrale von Sens und den Vorgängerbau der gegenwärtigen Kathedrale von Chartres waren Abt Suger von Saint-Denis sowie die Bischöfe Heinrich von Sens (Henri Sanglier) und Gottfried oder Godefroi von Chartres. Sie waren miteinander befreundet und teilten die gleichen Überzeugungen. Obgleich für die Kathedrale von Sens keine so genauen Baudaten wie für St. Denis vorliegen, wird St. Denis gelegentlich ihr allgemein anerkannter Rang als erstes gotisches Bauwerk abgesprochen und die Ansicht vertreten, der Chor von Sens sei wenige Jahre vor St. Denis begonnen worden. In St. Denis stammt nur der untere Teil des Chores aus dem frühen 12. Jahrhundert, während der Chor von Sens ab 1140/45 ohne Bauunterbrechung "in einem Zug" errichtet wurde und 1168 nahezu vollendet war. Lang- und Querhaus von Sens entstanden später. Richtig ist, dass St. Étienne in Sens die erste gotische Kathedrale ist, denn St. Denis war keine Kathedrale, sondern eine Abteikirche. Zu Ende der romanischen Architektur begann man - als Vorform eines Triforiums - eine kleine Säulen-Bogen-Stellung auf die Wandstreifen oberhalb der Arkadenzone aufzublenden, also keinen richtigen Laufgang in die Mauer hinein, sondern auf die Wand darauf gelegt. Hier geht Sens weiter und entwickelt ein "offenes Triforium". Ein Triforium ist ein Laufgang in der Mauer, der zum Mittelschiff hin geöffnet ist. Dass das Triforium von Sens hier keinen eigenen Boden hat und mithin kein reiner Laufgang ist, spielt hier nur eine untergeordnete Rolle. Das Triforium hat als Architekturform eine lange Geschichte. E Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Kathedrale von Sens, Saint-Germain d'Auxerre, Kathedrale von Auxerre, Kloster Vauluisant, St-Lazare d'Avallon, Schloss Vault-de-Lugny, Schloss Montjalin, Musée du Costume. Auszug: Die Kathedrale Saint-Étienne in Sens im französischen Département Yonne (Region Burgund) ist die erste gotische Kathedrale, die in etwa zur gleichen Zeit wie der Chor der etwa 130 Kilometer nordwestlich von Sens gelegenen Abteikirche Saint-Denis (geweiht 1144) ab etwa 1140/45 errichtet wurde. Sie ist dem heiligen Stephanus (Étienne) geweiht. Verantwortlich für die drei ersten frühgotischen Kirchen, die Abteikirche Saint-Denis, die Kathedrale von Sens und den Vorgängerbau der gegenwärtigen Kathedrale von Chartres waren Abt Suger von Saint-Denis sowie die Bischöfe Heinrich von Sens (Henri Sanglier) und Gottfried oder Godefroi von Chartres. Sie waren miteinander befreundet und teilten die gleichen Überzeugungen. Obgleich für die Kathedrale von Sens keine so genauen Baudaten wie für St. Denis vorliegen, wird St. Denis gelegentlich ihr allgemein anerkannter Rang als erstes gotisches Bauwerk abgesprochen und die Ansicht vertreten, der Chor von Sens sei wenige Jahre vor St. Denis begonnen worden. In St. Denis stammt nur der untere Teil des Chores aus dem frühen 12. Jahrhundert, während der Chor von Sens ab 1140/45 ohne Bauunterbrechung "in einem Zug" errichtet wurde und 1168 nahezu vollendet war. Lang- und Querhaus von Sens entstanden später. Richtig ist, dass St. Étienne in Sens die erste gotische Kathedrale ist, denn St. Denis war keine Kathedrale, sondern eine Abteikirche. Zu Ende der romanischen Architektur begann man - als Vorform eines Triforiums - eine kleine Säulen-Bogen-Stellung auf die Wandstreifen oberhalb der Arkadenzone aufzublenden, also keinen richtigen Laufgang in die Mauer hinein, sondern auf die Wand darauf gelegt. Hier geht Sens weiter und entwickelt ein "offenes Triforium". Ein Triforium ist ein Laufgang in der Mauer, der zum Mittelschiff hin geöffnet ist. Dass das Triforium von Sens hier keinen eigenen Boden hat und mithin kein reiner Laufgang ist, spielt hier nur eine untergeordnete Rolle. Das Triforium hat als Architekturform eine lange Geschichte. E

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Monument Historique (Yonne) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Monument Historique (Yonne) - Taschenbuch

ISBN: 9781159185886

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Kathedrale von Sens, Saint-Germain d'Auxerre, Kathedrale von Auxerre, Kloster Vauluisant, St-Lazare d'Avallon, Schloss Vault-de-Lugny, Schloss Montjalin, Musée du Costume. Auszug: Die Kathedrale Saint-Étienne in Sens im französischen Département Yonne (Region Burgund) ist die erste gotische Kathedrale, die in etwa zur gleichen Zeit wie der Chor der etwa 130 Kilometer nordwestlich von Sens gelegenen Abteikirche Saint-Denis (geweiht 1144) ab etwa 1140/45 errichtet wurde. Sie ist dem heiligen Stephanus (Étienne) geweiht. Verantwortlich für die drei ersten frühgotischen Kirchen, die Abteikirche Saint-Denis, die Kathedrale von Sens und den Vorgängerbau der gegenwärtigen Kathedrale von Chartres waren Abt Suger von Saint-Denis sowie die Bischöfe Heinrich von Sens (Henri Sanglier) und Gottfried oder Godefroi von Chartres. Sie waren miteinander befreundet und teilten die gleichen Überzeugungen. Obgleich für die Kathedrale von Sens keine so genauen Baudaten wie für St. Denis vorliegen, wird St. Denis gelegentlich ihr allgemein anerkannter Rang als erstes gotisches Bauwerk abgesprochen und die Ansicht vertreten, der Chor von Sens sei wenige Jahre vor St. Denis begonnen worden. In St. Denis stammt nur der untere Teil des Chores aus dem frühen 12. Jahrhundert, während der Chor von Sens ab 1140/45 ohne Bauunterbrechung "in einem Zug" errichtet wurde und 1168 nahezu vollendet war. Lang- und Querhaus von Sens entstanden später. Richtig ist, dass St. Étienne in Sens die erste gotische Kathedrale ist, denn St. Denis war keine Kathedrale, sondern eine Abteikirche. Zu Ende der romanischen Architektur begann man - als Vorform eines Triforiums - eine kleine Säulen-Bogen-Stellung auf die Wandstreifen oberhalb der Arkadenzone aufzublenden, also keinen richtigen Laufgang in die Mauer hinein, sondern auf die Wand darauf gelegt. Hier geht Sens weiter und entwickelt ein "offenes Triforium". Ein Triforium ist ein Laufgang in der Mauer, der zum Mittelschiff hin geöffnet ist. Dass das Triforium von Sens hier keinen eigenen Boden hat und mithin kein reiner Laufgang ist, spielt hier nur eine untergeordnete Rolle. Das Triforium hat als Architekturform eine lange Geschichte. EVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Monument Historique (Yonne) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Monument Historique (Yonne) - Taschenbuch

ISBN: 9781159185886

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Kathedrale von Sens, Saint-Germain d'Auxerre, Kathedrale von Auxerre, Kloster Vauluisant, St-Lazare d'Avallon, Schloss Vault-de-Lugny, Schloss Montjalin, Musée du Costume. Auszug: Die Kathedrale Saint-Étienne in Sens im französischen Département Yonne (Region Burgund) ist die erste gotische Kathedrale, die in etwa zur gleichen Zeit wie der Chor der etwa 130 Kilometer nordwestlich von Sens gelegenen Abteikirche Saint-Denis (geweiht 1144) ab etwa 1140/45 errichtet wurde. Sie ist dem heiligen Stephanus (Étienne) geweiht. Verantwortlich für die drei ersten frühgotischen Kirchen, die Abteikirche Saint-Denis, die Kathedrale von Sens und den Vorgängerbau der gegenwärtigen Kathedrale von Chartres waren Abt Suger von Saint-Denis sowie die Bischöfe Heinrich von Sens (Henri Sanglier) und Gottfried oder Godefroi von Chartres. Sie waren miteinander befreundet und teilten die gleichen Überzeugungen. Obgleich für die Kathedrale von Sens keine so genauen Baudaten wie für St. Denis vorliegen, wird St. Denis gelegentlich ihr allgemein anerkannter Rang als erstes gotisches Bauwerk abgesprochen und die Ansicht vertreten, der Chor von Sens sei wenige Jahre vor St. Denis begonnen worden. In St. Denis stammt nur der untere Teil des Chores aus dem frühen 12. Jahrhundert, während der Chor von Sens ab 1140/45 ohne Bauunterbrechung "in einem Zug" errichtet wurde und 1168 nahezu vollendet war. Lang- und Querhaus von Sens entstanden später. Richtig ist, dass St. Étienne in Sens die erste gotische Kathedrale ist, denn St. Denis war keine Kathedrale, sondern eine Abteikirche. Zu Ende der romanischen Architektur begann man - als Vorform eines Triforiums - eine kleine Säulen-Bogen-Stellung auf die Wandstreifen oberhalb der Arkadenzone aufzublenden, also keinen richtigen Laufgang in die Mauer hinein, sondern auf die Wand darauf gelegt. Hier geht Sens weiter und entwickelt ein "offenes Triforium". Ein Triforium ist ein Laufgang in der Mauer, der zum Mittelschiff hin geöffnet ist. Dass das Triforium von Sens hier keinen eigenen Boden hat und mithin kein reiner Laufgang ist, spielt hier nur eine untergeordnete Rolle. Das Triforium hat als Architekturform eine lange Geschichte. EVersandzeit unbekannt

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Monument Historique (Yonne) (Kathedrale von Sens, Saint-Germain d'Auxerre, Kathedrale von Auxerre, Kloster Vauluisant, St-Lazare d'Avallon, Schloss Vault-de-Lugny, Schloss Montjalin, Musée du Costume)
(*)
Monument Historique (Yonne) (Kathedrale von Sens, Saint-Germain d'Auxerre, Kathedrale von Auxerre, Kloster Vauluisant, St-Lazare d'Avallon, Schloss Vault-de-Lugny, Schloss Montjalin, Musée du Costume) - neues Buch

ISBN: 1159185883

ID: 9781159185886

EAN: 9781159185886, ISBN: 1159185883 [SW:Vor- und Frühgeschichte ; Archaeology], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb Östrerreichs (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Monument Historique (Yonne)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 34. Nicht dargestellt. Kapitel: Kathedrale von Sens, Saint-Germain d'Auxerre, Kathedrale von Auxerre, Kloster Vauluisant, St-Lazare d'Avallon, Schloss Vault-de-Lugny, Schloss Montjalin, Musée du Costume. Auszug: Die Kathedrale Saint-Étienne in Sens im französischen Département Yonne (Region Burgund) ist die erste gotische Kathedrale, die in etwa zur gleichen Zeit wie der Chor der etwa 130 Kilometer nordwestlich von Sens gelegenen Abteikirche Saint-Denis (geweiht 1144) ab etwa 1140/45 errichtet wurde. Sie ist dem heiligen Stephanus (Étienne) geweiht. Verantwortlich für die drei ersten frühgotischen Kirchen, die Abteikirche Saint-Denis, die Kathedrale von Sens und den Vorgängerbau der gegenwärtigen Kathedrale von Chartres waren Abt Suger von Saint-Denis sowie die Bischöfe Heinrich von Sens (Henri Sanglier) und Gottfried oder Godefroi von Chartres. Sie waren miteinander befreundet und teilten die gleichen Überzeugungen. Obgleich für die Kathedrale von Sens keine so genauen Baudaten wie für St. Denis vorliegen, wird St. Denis gelegentlich ihr allgemein anerkannter Rang als erstes gotisches Bauwerk abgesprochen und die Ansicht vertreten, der Chor von Sens sei wenige Jahre vor St. Denis begonnen worden. In St. Denis stammt nur der untere Teil des Chores aus dem frühen 12. Jahrhundert, während der Chor von Sens ab 1140/45 ohne Bauunterbrechung "in einem Zug" errichtet wurde und 1168 nahezu vollendet war. Lang- und Querhaus von Sens entstanden später. Richtig ist, dass St. Étienne in Sens die erste gotische Kathedrale ist, denn St. Denis war keine Kathedrale, sondern eine Abteikirche. Zu Ende der romanischen Architektur begann man - als Vorform eines Triforiums - eine kleine Säulen-Bogen-Stellung auf die Wandstreifen oberhalb der Arkadenzone aufzublenden, also keinen richtigen Laufgang in die Mauer hinein, sondern auf die Wand darauf gelegt. Hier geht Sens weiter und entwickelt ein "offenes Triforium". Ein Triforium ist ein Laufgang in der Mauer, der zum Mittelschiff hin geöffnet ist. Dass das Triforium von Sens hier keinen eigenen Boden hat und mithin kein reiner Laufgang ist, spielt hier nur eine untergeordnete Rolle. Das Triforium hat als Architekturform eine lange Geschichte. E

Detailangaben zum Buch - Monument Historique (Yonne)


EAN (ISBN-13): 9781159185886
ISBN (ISBN-10): 1159185883
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-26T16:15:52+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-12-09T02:40:34+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159185886

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-18588-3, 978-1-159-18588-6


< zum Archiv...