Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159179946 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 14,18, Mittelwert: € 14,01
...
Mitglied Der National Party of Australia
(*)
Mitglied Der National Party of Australia - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159179948, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159179946

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 27830 - TB/Volkswirtschaft], [SW: - Business & Economics / Economics / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Joseph Lyons, John McEwen, Earle Page, Charles Cutler, Doug Anthony, Leon Punch. Auszug: Joseph Aloysius Lyons, CH (* 15. September 1879 in Stanley (Tasmanien); + 7. April 1939 in Sydney, New South Wales) war ein australischer Politiker und der 10. Premierminister des Landes. Seine Amtszeit dauerte vom 6. Januar 1932 bis zum 7. April 1939. Lyons wurde in Circular Head, in der Nähe von Stanley in Tasmanien als Sohn irischer Einwanderer geboren. Sein Vater, Michael Lyons, war ein erfolgreicher Farmer, der später auch ins Fleischerei- und Bäckerei-Geschäft einstieg. Seine Erfolge wurden jedoch durch seinen schlechten Gesundheitsstand wieder wertlos, so dass er fortan als Arbeiter zu arbeiten hatte. Seine Mutter bemühte sich sehr um die Familie und um die insgesamt acht Kinder, doch trotz allem musste Lyons schon mit neun Jahren die Schule verlassen, um als Bote und in einer Druckerei zu arbeiten. Mit Hilfe zweier Tanten gelang es ihm, am Smith Teachers' Training College in Hobart eine Ausbildung zum Lehrer zu machen. Er wurde aktiver Gewerkschafter und frühes Mitglied in der Australian Labor Party (ALP) in Tasmanien. Im Jahr 1909 wurde er in das tasmanische Parlament gewählt. Von 1914 bis 1916 war er Finanz- und Bildungsminister in John Earles Staats-Labor-Regierung. Als Bildungsminister leitete er umfassende Reformen ein. So sorgte er für die Abschaffung von Gebühren für öffentliche Schule und bessere Gehälter und Arbeitsbedingungen für Lehrer. Zudem gründete er die erste staatliche High School in seiner tasmanischen Heimat. Im Jahr 1913 wurden ihm von Eliza Burnell, einer Teilnehmerin der Labor-Diskussionsrunde, ihre 15 Jahre alte Tochter, Enid Burnell vorgestellt. Zwei Jahre später heirateten sie. Zusammen hatten sie später elf Kinder. Als sich die ALP im Jahr 1916 aufgrund von innerparteilichen Differenzen über die allgemeinen Wehrpflicht während des Ersten Weltkrieg spaltete, folgte Earle, ein Befürworter der Wehrpflicht, dem Premierminister von Australien Billy Hughes und verließ die Labor Party. Da Lyons jedoch durch einen irisch-katholischen Hinter Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Joseph Lyons, John McEwen, Earle Page, Charles Cutler, Doug Anthony, Leon Punch. Auszug: Joseph Aloysius Lyons, CH (* 15. September 1879 in Stanley (Tasmanien); + 7. April 1939 in Sydney, New South Wales) war ein australischer Politiker und der 10. Premierminister des Landes. Seine Amtszeit dauerte vom 6. Januar 1932 bis zum 7. April 1939. Lyons wurde in Circular Head, in der Nähe von Stanley in Tasmanien als Sohn irischer Einwanderer geboren. Sein Vater, Michael Lyons, war ein erfolgreicher Farmer, der später auch ins Fleischerei- und Bäckerei-Geschäft einstieg. Seine Erfolge wurden jedoch durch seinen schlechten Gesundheitsstand wieder wertlos, so dass er fortan als Arbeiter zu arbeiten hatte. Seine Mutter bemühte sich sehr um die Familie und um die insgesamt acht Kinder, doch trotz allem musste Lyons schon mit neun Jahren die Schule verlassen, um als Bote und in einer Druckerei zu arbeiten. Mit Hilfe zweier Tanten gelang es ihm, am Smith Teachers' Training College in Hobart eine Ausbildung zum Lehrer zu machen. Er wurde aktiver Gewerkschafter und frühes Mitglied in der Australian Labor Party (ALP) in Tasmanien. Im Jahr 1909 wurde er in das tasmanische Parlament gewählt. Von 1914 bis 1916 war er Finanz- und Bildungsminister in John Earles Staats-Labor-Regierung. Als Bildungsminister leitete er umfassende Reformen ein. So sorgte er für die Abschaffung von Gebühren für öffentliche Schule und bessere Gehälter und Arbeitsbedingungen für Lehrer. Zudem gründete er die erste staatliche High School in seiner tasmanischen Heimat. Im Jahr 1913 wurden ihm von Eliza Burnell, einer Teilnehmerin der Labor-Diskussionsrunde, ihre 15 Jahre alte Tochter, Enid Burnell vorgestellt. Zwei Jahre später heirateten sie. Zusammen hatten sie später elf Kinder. Als sich die ALP im Jahr 1916 aufgrund von innerparteilichen Differenzen über die allgemeinen Wehrpflicht während des Ersten Weltkrieg spaltete, folgte Earle, ein Befürworter der Wehrpflicht, dem Premierminister von Australien Billy Hughes und verließ die Labor Party. Da Lyons jedoch durch einen irisch-katholischen Hinter

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mitglied Der National Party of Australia - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Mitglied Der National Party of Australia - Taschenbuch

1879, ISBN: 9781159179946

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Joseph Lyons, John McEwen, Earle Page, Charles Cutler, Doug Anthony, Leon Punch. Auszug: Joseph Aloysius Lyons, CH (* 15. September 1879 in Stanley (Tasmanien); + 7. April 1939 in Sydney, New South Wales) war ein australischer Politiker und der 10. Premierminister des Landes. Seine Amtszeit dauerte vom 6. Januar 1932 bis zum 7. April 1939. Lyons wurde in Circular Head, in der Nähe von Stanley in Tasmanien als Sohn irischer Einwanderer geboren. Sein Vater, Michael Lyons, war ein erfolgreicher Farmer, der später auch ins Fleischerei- und Bäckerei-Geschäft einstieg. Seine Erfolge wurden jedoch durch seinen schlechten Gesundheitsstand wieder wertlos, so dass er fortan als Arbeiter zu arbeiten hatte. Seine Mutter bemühte sich sehr um die Familie und um die insgesamt acht Kinder, doch trotz allem musste Lyons schon mit neun Jahren die Schule verlassen, um als Bote und in einer Druckerei zu arbeiten. Mit Hilfe zweier Tanten gelang es ihm, am Smith Teachers' Training College in Hobart eine Ausbildung zum Lehrer zu machen. Er wurde aktiver Gewerkschafter und frühes Mitglied in der Australian Labor Party (ALP) in Tasmanien. Im Jahr 1909 wurde er in das tasmanische Parlament gewählt. Von 1914 bis 1916 war er Finanz- und Bildungsminister in John Earles Staats-Labor-Regierung. Als Bildungsminister leitete er umfassende Reformen ein. So sorgte er für die Abschaffung von Gebühren für öffentliche Schule und bessere Gehälter und Arbeitsbedingungen für Lehrer. Zudem gründete er die erste staatliche High School in seiner tasmanischen Heimat. Im Jahr 1913 wurden ihm von Eliza Burnell, einer Teilnehmerin der Labor-Diskussionsrunde, ihre 15 Jahre alte Tochter, Enid Burnell vorgestellt. Zwei Jahre später heirateten sie. Zusammen hatten sie später elf Kinder. Als sich die ALP im Jahr 1916 aufgrund von innerparteilichen Differenzen über die allgemeinen Wehrpflicht während des Ersten Weltkrieg spaltete, folgte Earle, ein Befürworter der Wehrpflicht, dem Premierminister von Australien Billy Hughes und verließ die Labor Party. Da Lyons jedoch durch einen irisch-katholischen Hinter Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mitglied Der National Party of Australia - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Mitglied Der National Party of Australia - Taschenbuch

1879, ISBN: 9781159179946

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Joseph Lyons, John McEwen, Earle Page, Charles Cutler, Doug Anthony, Leon Punch. Auszug: Joseph Aloysius Lyons, CH (* 15. September 1879 in Stanley (Tasmanien); + 7. April 1939 in Sydney, New South Wales) war ein australischer Politiker und der 10. Premierminister des Landes. Seine Amtszeit dauerte vom 6. Januar 1932 bis zum 7. April 1939. Lyons wurde in Circular Head, in der Nähe von Stanley in Tasmanien als Sohn irischer Einwanderer geboren. Sein Vater, Michael Lyons, war ein erfolgreicher Farmer, der später auch ins Fleischerei- und Bäckerei-Geschäft einstieg. Seine Erfolge wurden jedoch durch seinen schlechten Gesundheitsstand wieder wertlos, so dass er fortan als Arbeiter zu arbeiten hatte. Seine Mutter bemühte sich sehr um die Familie und um die insgesamt acht Kinder, doch trotz allem musste Lyons schon mit neun Jahren die Schule verlassen, um als Bote und in einer Druckerei zu arbeiten. Mit Hilfe zweier Tanten gelang es ihm, am Smith Teachers' Training College in Hobart eine Ausbildung zum Lehrer zu machen. Er wurde aktiver Gewerkschafter und frühes Mitglied in der Australian Labor Party (ALP) in Tasmanien. Im Jahr 1909 wurde er in das tasmanische Parlament gewählt. Von 1914 bis 1916 war er Finanz- und Bildungsminister in John Earles Staats-Labor-Regierung. Als Bildungsminister leitete er umfassende Reformen ein. So sorgte er für die Abschaffung von Gebühren für öffentliche Schule und bessere Gehälter und Arbeitsbedingungen für Lehrer. Zudem gründete er die erste staatliche High School in seiner tasmanischen Heimat. Im Jahr 1913 wurden ihm von Eliza Burnell, einer Teilnehmerin der Labor-Diskussionsrunde, ihre 15 Jahre alte Tochter, Enid Burnell vorgestellt. Zwei Jahre später heirateten sie. Zusammen hatten sie später elf Kinder. Als sich die ALP im Jahr 1916 aufgrund von innerparteilichen Differenzen über die allgemeinen Wehrpflicht während des Ersten Weltkrieg spaltete, folgte Earle, ein Befürworter der Wehrpflicht, dem Premierminister von Australien Billy Hughes und verließ die Labor Party. Da Lyons jedoch durch einen irisch-katholischen Hinter Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Mitglied Der National Party of Australia: Joseph Lyons, John McEwen, Earle Page, Charles Cutler, Doug Anthony, Leon Punch
(*)
Mitglied Der National Party of Australia: Joseph Lyons, John McEwen, Earle Page, Charles Cutler, Doug Anthony, Leon Punch - Taschenbuch

2010, ISBN: 1159179948

ID: http://www.elounge.com/?cmd=displayproductfromarticle&article=1159179948&currency=4

Kvalitets paperback, [PD: 01/07/2010], [PU: Books LLC], Seiten: 28

 ELounge.com
Versandkosten:Midlertidigt ikke på lager - 2-4 Wochen, Versandkosten innerhalb der EU mit ausnahme von Dänemark und Schweden (EUR 9.21)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Mitglied Der National Party of Australia

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Joseph Lyons, John McEwen, Earle Page, Charles Cutler, Doug Anthony, Leon Punch. Auszug: Joseph Aloysius Lyons, CH (* 15. September 1879 in Stanley (Tasmanien); + 7. April 1939 in Sydney, New South Wales) war ein australischer Politiker und der 10. Premierminister des Landes. Seine Amtszeit dauerte vom 6. Januar 1932 bis zum 7. April 1939. Lyons wurde in Circular Head, in der Nähe von Stanley in Tasmanien als Sohn irischer Einwanderer geboren. Sein Vater, Michael Lyons, war ein erfolgreicher Farmer, der später auch ins Fleischerei- und Bäckerei-Geschäft einstieg. Seine Erfolge wurden jedoch durch seinen schlechten Gesundheitsstand wieder wertlos, so dass er fortan als Arbeiter zu arbeiten hatte. Seine Mutter bemühte sich sehr um die Familie und um die insgesamt acht Kinder, doch trotz allem musste Lyons schon mit neun Jahren die Schule verlassen, um als Bote und in einer Druckerei zu arbeiten. Mit Hilfe zweier Tanten gelang es ihm, am Smith Teachers' Training College in Hobart eine Ausbildung zum Lehrer zu machen. Er wurde aktiver Gewerkschafter und frühes Mitglied in der Australian Labor Party (ALP) in Tasmanien. Im Jahr 1909 wurde er in das tasmanische Parlament gewählt. Von 1914 bis 1916 war er Finanz- und Bildungsminister in John Earles Staats-Labor-Regierung. Als Bildungsminister leitete er umfassende Reformen ein. So sorgte er für die Abschaffung von Gebühren für öffentliche Schule und bessere Gehälter und Arbeitsbedingungen für Lehrer. Zudem gründete er die erste staatliche High School in seiner tasmanischen Heimat. Im Jahr 1913 wurden ihm von Eliza Burnell, einer Teilnehmerin der Labor-Diskussionsrunde, ihre 15 Jahre alte Tochter, Enid Burnell vorgestellt. Zwei Jahre später heirateten sie. Zusammen hatten sie später elf Kinder. Als sich die ALP im Jahr 1916 aufgrund von innerparteilichen Differenzen über die allgemeinen Wehrpflicht während des Ersten Weltkrieg spaltete, folgte Earle, ein Befürworter der Wehrpflicht, dem Premierminister von Australien Billy Hughes und verließ die Labor Party. Da Lyons jedoch durch einen irisch-katholischen Hinter

Detailangaben zum Buch - Mitglied Der National Party of Australia


EAN (ISBN-13): 9781159179946
ISBN (ISBN-10): 1159179948
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-08-21T14:19:30+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-11-18T21:15:02+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159179946

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-17994-8, 978-1-159-17994-6


< zum Archiv...