Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159176181 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,12, größter Preis: € 14,19, Mittelwert: € 14,13
...
Militär (Guatemala) - Quelle
(*)
Quelle:
Militär (Guatemala) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159176183

ID: 9395682077

[EAN: 9781159176181], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], HISTORY / MILITARY GENERAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Militärperson (Guatemala), Guatemaltekischer Bürgerkrieg, Marco Antonio Yon Sosa, Streitkräfte Guatemalas, Luis Augusto Turcios Lima, Kaibiles, Jorge Ubico Castañeda, José Rafael Carrera Turcios, Serapio Cruz, Jacobo Árbenz Guzmán, Justo Rufino Barrios Auyón, Escuela Politécnica, Miguel García Granados Zavala, Manuel Lisandro Barillas Bercián, Pedro José Antonio Molina Mazariegos, Mariano Paredes, Kjell Eugenio Laugerud García, Vicente Cerna Sandoval, Fernando Romeo Lucas García, Antonio Rivera Cabezas, Dirección de Inteligencia del Estado Mayor de la Defensa Nacional, Efraín Ríos Montt, José María Reina Barrios, Otto Pérez Molina, Carlos Arana Osorio, Adolfo Venancio Hall Ramírez. Auszug: Der Guatemaltekische Bürgerkrieg wurde in Guatemala von 1960 bis 1996 zwischen vier linken Guerillaorganisationen (Zusammenschluss als Unidad Revolucionaria Nacional Guatemalteca - URNG) und der guatemaltekischen Regierung ausgetragen. Ihm fielen 150.000 bis 250.000 Menschen zum Opfer, unter ihnen überwiegend einfache indigene Einwohner, die bei Massakern der Armee oder rechter paramilitärischer Truppen umkamen. Der Krieg wurde offiziell mit der Unterzeichnung der Friedensverträge, durch die URNG und das guatemaltikische Militär, beendet. Seit seiner Unabhängigkeit war die Geschichte Guatemalas von Miltärdikaturen und extremen sozialen Gegensätzen geprägt. Um das Jahr 1944 besaßen rund 2 % der Bevölkerung etwa 70 % des landwirtschaftlich nutzbaren Landes. Nach dem Sturz des Diktators Jorge Ubico 1944 leitete Präsident Juan José Arévalo eine Reformphase ein. Sein Nachfolger Jacobo Arbenz (Präsident von 1950 bis 1954) führte eine umfangreiche Landreform durch, bei der ungenutzter Großgrundbesitz unter anderem der United Fruit Company an landlose bzw. landarme Bauernfamilien verteilt wurde. In der so genannten Operation PBSUCCESS putschte daraufhin im Juni 1954 eine von der US-amerikanischen CIA aufgestellte Armee aus oppositionellen guatemaltekischen Militärs und setzte General Carlos Castillo Armas als Diktator ein. Laut freigegebenen Akten der CIA spielte hierbei die Truman-Doktrin die Hauptrolle, mit Hilfe der eine vermutete kommunistische Bedrohung aus Zentralamerika für die USA verhindert werden sollte. Carlos Castillo Armas machte die sozialen Reformen einschließlich der Agrarreform rückgängig, wurde aber 1957 ermordet. General José Miguel Ramón Idígoras Fuentes, unter Diktator Ubico verantwortlich für zahlreiche Massaker und die brutale Niederschlagung verschiedener Aufstände in Guatemala, wurde neuer Präsident. Unter der Schirmherrschaft von José Miguel Ramón Idígoras Fuentes ließ US-Botschafter Lester D. Mallory auf der Finca La Helvetia etwa 5.000 Söldner fü 28 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Militär (Guatemala) - Quelle
(*)
Quelle:
Militär (Guatemala) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159176183

ID: 9395682077

[EAN: 9781159176181], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], HISTORY / MILITARY GENERAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Militärperson (Guatemala), Guatemaltekischer Bürgerkrieg, Marco Antonio Yon Sosa, Streitkräfte Guatemalas, Luis Augusto Turcios Lima, Kaibiles, Jorge Ubico Castañeda, José Rafael Carrera Turcios, Serapio Cruz, Jacobo Árbenz Guzmán, Justo Rufino Barrios Auyón, Escuela Politécnica, Miguel García Granados Zavala, Manuel Lisandro Barillas Bercián, Pedro José Antonio Molina Mazariegos, Mariano Paredes, Kjell Eugenio Laugerud García, Vicente Cerna Sandoval, Fernando Romeo Lucas García, Antonio Rivera Cabezas, Dirección de Inteligencia del Estado Mayor de la Defensa Nacional, Efraín Ríos Montt, José María Reina Barrios, Otto Pérez Molina, Carlos Arana Osorio, Adolfo Venancio Hall Ramírez. Auszug: Der Guatemaltekische Bürgerkrieg wurde in Guatemala von 1960 bis 1996 zwischen vier linken Guerillaorganisationen (Zusammenschluss als Unidad Revolucionaria Nacional Guatemalteca - URNG) und der guatemaltekischen Regierung ausgetragen. Ihm fielen 150.000 bis 250.000 Menschen zum Opfer, unter ihnen überwiegend einfache indigene Einwohner, die bei Massakern der Armee oder rechter paramilitärischer Truppen umkamen. Der Krieg wurde offiziell mit der Unterzeichnung der Friedensverträge, durch die URNG und das guatemaltikische Militär, beendet. Seit seiner Unabhängigkeit war die Geschichte Guatemalas von Miltärdikaturen und extremen sozialen Gegensätzen geprägt. Um das Jahr 1944 besaßen rund 2 % der Bevölkerung etwa 70 % des landwirtschaftlich nutzbaren Landes. Nach dem Sturz des Diktators Jorge Ubico 1944 leitete Präsident Juan José Arévalo eine Reformphase ein. Sein Nachfolger Jacobo Arbenz (Präsident von 1950 bis 1954) führte eine umfangreiche Landreform durch, bei der ungenutzter Großgrundbesitz unter anderem der United Fruit Company an landlose bzw. landarme Bauernfamilien verteilt wurde. In der so genannten Operation PBSUCCESS putschte daraufhin im Juni 1954 eine von der US-amerikanischen CIA aufgestellte Armee aus oppositionellen guatemaltekischen Militärs und setzte General Carlos Castillo Armas als Diktator ein. Laut freigegebenen Akten der CIA spielte hierbei die Truman-Doktrin die Hauptrolle, mit Hilfe der eine vermutete kommunistische Bedrohung aus Zentralamerika für die USA verhindert werden sollte. Carlos Castillo Armas machte die sozialen Reformen einschließlich der Agrarreform rückgängig, wurde aber 1957 ermordet. General José Miguel Ramón Idígoras Fuentes, unter Diktator Ubico verantwortlich für zahlreiche Massaker und die brutale Niederschlagung verschiedener Aufstände in Guatemala, wurde neuer Präsident. Unter der Schirmherrschaft von José Miguel Ramón Idígoras Fuentes ließ US-Botschafter Lester D. Mallory auf der Finca La Helvetia etwa 5.000 Söldner fü 28 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 19.95
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Militär (Guatemala) - Quelle
(*)
Quelle:
Militär (Guatemala) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159176183

ID: 9395682077

[EAN: 9781159176181], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], HISTORY / MILITARY GENERAL, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Kapitel: Militärperson (Guatemala), Guatemaltekischer Bürgerkrieg, Marco Antonio Yon Sosa, Streitkräfte Guatemalas, Luis Augusto Turcios Lima, Kaibiles, Jorge Ubico Castañeda, José Rafael Carrera Turcios, Serapio Cruz, Jacobo Árbenz Guzmán, Justo Rufino Barrios Auyón, Escuela Politécnica, Miguel García Granados Zavala, Manuel Lisandro Barillas Bercián, Pedro José Antonio Molina Mazariegos, Mariano Paredes, Kjell Eugenio Laugerud García, Vicente Cerna Sandoval, Fernando Romeo Lucas García, Antonio Rivera Cabezas, Dirección de Inteligencia del Estado Mayor de la Defensa Nacional, Efraín Ríos Montt, José María Reina Barrios, Otto Pérez Molina, Carlos Arana Osorio, Adolfo Venancio Hall Ramírez. Auszug: Der Guatemaltekische Bürgerkrieg wurde in Guatemala von 1960 bis 1996 zwischen vier linken Guerillaorganisationen (Zusammenschluss als Unidad Revolucionaria Nacional Guatemalteca - URNG) und der guatemaltekischen Regierung ausgetragen. Ihm fielen 150.000 bis 250.000 Menschen zum Opfer, unter ihnen überwiegend einfache indigene Einwohner, die bei Massakern der Armee oder rechter paramilitärischer Truppen umkamen. Der Krieg wurde offiziell mit der Unterzeichnung der Friedensverträge, durch die URNG und das guatemaltikische Militär, beendet. Seit seiner Unabhängigkeit war die Geschichte Guatemalas von Miltärdikaturen und extremen sozialen Gegensätzen geprägt. Um das Jahr 1944 besaßen rund 2 % der Bevölkerung etwa 70 % des landwirtschaftlich nutzbaren Landes. Nach dem Sturz des Diktators Jorge Ubico 1944 leitete Präsident Juan José Arévalo eine Reformphase ein. Sein Nachfolger Jacobo Arbenz (Präsident von 1950 bis 1954) führte eine umfangreiche Landreform durch, bei der ungenutzter Großgrundbesitz unter anderem der United Fruit Company an landlose bzw. landarme Bauernfamilien verteilt wurde. In der so genannten Operation PBSUCCESS putschte daraufhin im Juni 1954 eine von der US-amerikanischen CIA aufgestellte Armee aus oppositionellen guatemaltekischen Militärs und setzte General Carlos Castillo Armas als Diktator ein. Laut freigegebenen Akten der CIA spielte hierbei die Truman-Doktrin die Hauptrolle, mit Hilfe der eine vermutete kommunistische Bedrohung aus Zentralamerika für die USA verhindert werden sollte. Carlos Castillo Armas machte die sozialen Reformen einschließlich der Agrarreform rückgängig, wurde aber 1957 ermordet. General José Miguel Ramón Idígoras Fuentes, unter Diktator Ubico verantwortlich für zahlreiche Massaker und die brutale Niederschlagung verschiedener Aufstände in Guatemala, wurde neuer Präsident. Unter der Schirmherrschaft von José Miguel Ramón Idígoras Fuentes ließ US-Botschafter Lester D. Mallory auf der Finca La Helvetia etwa 5.000 Söldner fü 28 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Kreiensen, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Militär (Guatemala) Militärperson (Guatemala), Guatemaltekischer Bürgerkrieg, Marco Antonio Yon Sosa, Streitkräfte Guatemalas, Luis Augusto Turcios Lima, Kaibiles, Jorge Ubico Castañeda, José Rafael Carrera Turcios, Serapio Cruz, Jacobo Árbenz Guzmán - Quelle: Wikipedia (Herausgeber)
(*)
Quelle: Wikipedia (Herausgeber):
Militär (Guatemala) Militärperson (Guatemala), Guatemaltekischer Bürgerkrieg, Marco Antonio Yon Sosa, Streitkräfte Guatemalas, Luis Augusto Turcios Lima, Kaibiles, Jorge Ubico Castañeda, José Rafael Carrera Turcios, Serapio Cruz, Jacobo Árbenz Guzmán - neues Buch

2011, ISBN: 1159176183

ID: A10853447

Kartoniert / Broschiert HISTORY / Military / General, mit Schutzumschlag neu, [PU:Books LLC, Reference Series]

 Achtung-Buecher.de
MARZIES.de Buch- und Medienhandel, 14621 Schönwalde-Glien
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Milit R (Guatemala): Milit Rperson (Guatemala), Guatemaltekischer B Rgerkrieg, Marco Antonio Yon Sosa, Streitkr Fte Guatemalas - Bucher Gruppe (Editor)
(*)
Bucher Gruppe (Editor):
Milit R (Guatemala): Milit Rperson (Guatemala), Guatemaltekischer B Rgerkrieg, Marco Antonio Yon Sosa, Streitkr Fte Guatemalas - Taschenbuch

2011, ISBN: 9781159176181

ID: 11258525589

Trade paperback, New., Text in English, German. Trade paperback (US). Glued binding. 28 p., [PU: Books LLC, Wiki Series]

 alibris.com
Sparks, NV, Alibris
Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Militär (Guatemala)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Streitkräfte Guatemalas, Guatemaltekischer Bürgerkrieg, Kaibiles, Escuela Politécnica, Dirección de Inteligencia del Estado Mayor de la Defensa Nacional. Auszug: Die Streitkräfte Guatemalas (Ejército de Guatemala - dt. "Heer" oder "Armee Guatemalas") unterstehen dem Verteidigungsministerium der Republik Guatemala. Oberbefehlshaber (Comandante General) ist der guatemaltekische Staatspräsident. Die Armee Guatemalas hat derzeit (2007) eine Truppenstärke von etwa 15.000 Männern und Frauen. Die Militärausgaben beliefen sich 2006 auf nur noch 0,33 % des Bruttoinlandsproduktes, 2008 lagen sie bei 0,4 %. Gemäß Artikel 244 der Verfassung Guatemalas hat die Armee den Auftrag, die Unabhängigkeit und die Souveränität des Landes zu erhalten und dessen territoriale Integrität zu verteidigen. Daneben ist sie laut Verfassung auch für die Sicherheit im Inneren mitverantwortlich. Der im Dezember 1996 nach dem Ende des Bürgerkriegs abgeschlossene Friedensvertrag schließt einen Einsatz der Armee im Inneren jedoch aus. Unter Berufung auf den Artikel 244 der Verfassung von 1984 wurden Teile der Armee in den letzten Jahren wiederholt zur Unterstützung der Nationalen Polizei herangezogen, insbesondere beim Kampf gegen die Organisierte Kriminalität. Soldaten und Polizisten versehen regelmäßig gemeinsam Streifendienst. Verwaltet werden die Streitkräfte vom Verteidigungsministerium (Ministerio de la Defensa Nacional), an dessen Spitze bisher immer ein General stand. Für alle operativen Angelegenheiten und einige hiermit in Zusammenhang stehende Unterstützungsaufgeben ist der Generalstab (Estado Mayor de la Defensa Nacional) zuständig, dem auch der militärische Nachrichtendienst untersteht. Die Streitkräfte untergliedern sich nicht in Teilstreitkräfte im herkömmlichen Sinn, sondern in drei Kommandos: Obwohl die See- und Luftstreitkräfte Teile integrierter Gesamtstreitkräfte sind, führen sie offiziell auch die Bezeichnungen Marina de la Defensa Nacional und Fuerza Aerea Guatemalteca (FAG) und erwecken dadurch und durch ihre eigenen Uniformen und Dienstgrade den Eindruck, es handele sich um eine selbständige Marine bzw. Luftwaffe. Der Friedensvertrag von

Detailangaben zum Buch - Militär (Guatemala)


EAN (ISBN-13): 9781159176181
ISBN (ISBN-10): 1159176183
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-17T23:42:45+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2018-03-20T07:29:12+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159176181

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-17618-3, 978-1-159-17618-1


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher