Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159174651 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,86, größter Preis: € 19,27, Mittelwert: € 18,14
...
Militärperson (Sierra Leone)
(*)
Militärperson (Sierra Leone) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159174652, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159174651

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 27780 - TB/Internationales und ausländ. Recht], [SW: - Law / Constitutional], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Foday Sankoh, Sam Bockarie, Johnny Paul Koroma, Valentine Strasser, Joseph Saidu Momoh, Julius Maada Bio, Samuel Hinga Norman, David Lansana, Yahya Kanu. Auszug: Foday Sankoh (* 17. Oktober 1937 in Masang Mayoso, Tonkolili, Sierra Leone; + 29. Juli 2003 in Freetown) war der Anführer der Revolutionary United Front (RUF) aus Sierra Leone. Während des von ihm veranlassten Bürgerkriegs in Sierra Leone und dem Kampf gegen Soldaten der Regierung starben nach Schätzungen bis zu 200.000 Menschen. Bevor er vom Sondergerichtshof für Sierra Leone für seine Taten verurteilt werden konnte, verstarb er in Folge eines Schlaganfalls. Foday Sankoh wurde am 17. Oktober 1937 in der Stadt Masang Mayoso in Sierra Leone geboren. Im Jahr 1956 trat er der Britischen Kolonialarmee bei und schaffte es dort bis zum Korporal. Im Jahr 1971 wurde er aus dem Dienst entlassen und für seine Beteiligung an einem Putschversuch Siaka Stevens zu sieben Jahren Haft verurteilt. Jedoch verschärfte sich von nun an die Gewalt und Korruption in der Politik Sierra Leones, und die politische Opposition blockte immer mehr ab. Nach seiner Entlassung arbeitete er vorerst als Fotograf und spezialisierte sich auf Hochzeitsfotos, anschließend arbeitete er noch als Kameramann für das Fernsehen. Foday Sankoh ging darauf nach Libyen, um sich dort zusammen mit weiteren Exil-Westafrikanern in einem Guerillacamp ausbilden zu lassen. Auf der Reise zurück nach Sierra Leone, die ihn durch Liberia führte, lernte er seinen späteren Mentor und Finanzier Charles Taylor kennen, der später, nachdem er Sankoh zuvor im Bürgerkrieg unterstützt hatte, Präsident Liberias wurde. Mit Unterstützung Taylors und zwei weiteren Verbündeten, Abu Kanu und Rashid Mansaray, kehrte er aus Liberia zurück nach Sierra Leone, um dort 1991 die Revolutionary United Front (RUF) zu gründen. Diese Gruppe machte es sich zur Aufgabe, die politische Macht über Sierra Leone und die Kontrolle über die Diamantenminen zu erringen, um durch den Schmuggel sogenannter Blutdiamanten an Geld zu kommen. Zum Erreichen dieser Ziele schreckten sie vor nichts zurück. Die Bevölkerung wurde terrorisiert, um den Widerstand so gering w Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Foday Sankoh, Sam Bockarie, Johnny Paul Koroma, Valentine Strasser, Joseph Saidu Momoh, Julius Maada Bio, Samuel Hinga Norman, David Lansana, Yahya Kanu. Auszug: Foday Sankoh (* 17. Oktober 1937 in Masang Mayoso, Tonkolili, Sierra Leone; + 29. Juli 2003 in Freetown) war der Anführer der Revolutionary United Front (RUF) aus Sierra Leone. Während des von ihm veranlassten Bürgerkriegs in Sierra Leone und dem Kampf gegen Soldaten der Regierung starben nach Schätzungen bis zu 200.000 Menschen. Bevor er vom Sondergerichtshof für Sierra Leone für seine Taten verurteilt werden konnte, verstarb er in Folge eines Schlaganfalls. Foday Sankoh wurde am 17. Oktober 1937 in der Stadt Masang Mayoso in Sierra Leone geboren. Im Jahr 1956 trat er der Britischen Kolonialarmee bei und schaffte es dort bis zum Korporal. Im Jahr 1971 wurde er aus dem Dienst entlassen und für seine Beteiligung an einem Putschversuch Siaka Stevens zu sieben Jahren Haft verurteilt. Jedoch verschärfte sich von nun an die Gewalt und Korruption in der Politik Sierra Leones, und die politische Opposition blockte immer mehr ab. Nach seiner Entlassung arbeitete er vorerst als Fotograf und spezialisierte sich auf Hochzeitsfotos, anschließend arbeitete er noch als Kameramann für das Fernsehen. Foday Sankoh ging darauf nach Libyen, um sich dort zusammen mit weiteren Exil-Westafrikanern in einem Guerillacamp ausbilden zu lassen. Auf der Reise zurück nach Sierra Leone, die ihn durch Liberia führte, lernte er seinen späteren Mentor und Finanzier Charles Taylor kennen, der später, nachdem er Sankoh zuvor im Bürgerkrieg unterstützt hatte, Präsident Liberias wurde. Mit Unterstützung Taylors und zwei weiteren Verbündeten, Abu Kanu und Rashid Mansaray, kehrte er aus Liberia zurück nach Sierra Leone, um dort 1991 die Revolutionary United Front (RUF) zu gründen. Diese Gruppe machte es sich zur Aufgabe, die politische Macht über Sierra Leone und die Kontrolle über die Diamantenminen zu erringen, um durch den Schmuggel sogenannter Blutdiamanten an Geld zu kommen. Zum Erreichen dieser Ziele schreckten sie vor nichts zurück. Die Bevölkerung wurde terrorisiert, um den Widerstand so gering w

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Militärperson (Sierra Leone) (Foday Sankoh, Sam Bockarie, Johnny Paul Koroma, Valentine Strasser, Joseph Saidu Momoh, Julius Maada Bio, Samuel Hinga Norman, David Lansana, Yahya Kanu)
(*)
Militärperson (Sierra Leone) (Foday Sankoh, Sam Bockarie, Johnny Paul Koroma, Valentine Strasser, Joseph Saidu Momoh, Julius Maada Bio, Samuel Hinga Norman, David Lansana, Yahya Kanu) - neues Buch

ISBN: 1159174652

ID: 9781159174651

EAN: 9781159174651, ISBN: 1159174652 [SW:Constitutional ; Internationales und ausländ. Recht], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Militärperson (Sierra Leone) (Foday Sankoh, Sam Bockarie, Johnny Paul Koroma, Valentine Strasser, Joseph Saidu Momoh, Julius Maada Bio, Samuel Hinga Norman, David Lansana, Yahya Kanu)
(*)
Militärperson (Sierra Leone) (Foday Sankoh, Sam Bockarie, Johnny Paul Koroma, Valentine Strasser, Joseph Saidu Momoh, Julius Maada Bio, Samuel Hinga Norman, David Lansana, Yahya Kanu) - neues Buch

ISBN: 1159174652

ID: 9781159174651

EAN: 9781159174651, ISBN: 1159174652 [SW:Constitutional ; Internationales und ausländ. Recht], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb Östrerreichs (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Militärperson (Sierra Leone) (Foday Sankoh, Sam Bockarie, Johnny Paul Koroma, Valentine Strasser, Joseph Saidu Momoh, Julius Maada Bio, Samuel Hinga Norman, David Lansana, Yahya Kanu)
(*)
Militärperson (Sierra Leone) (Foday Sankoh, Sam Bockarie, Johnny Paul Koroma, Valentine Strasser, Joseph Saidu Momoh, Julius Maada Bio, Samuel Hinga Norman, David Lansana, Yahya Kanu) - neues Buch

ISBN: 1159174652

ID: 9781159174651

EAN: 9781159174651, ISBN: 1159174652 [SW:Constitutional ; Internationales und ausländ. Recht], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Militärperson (Sierra Leone)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Foday Sankoh, Sam Bockarie, Johnny Paul Koroma, Valentine Strasser, Joseph Saidu Momoh, Julius Maada Bio, Samuel Hinga Norman, David Lansana, Yahya Kanu. Auszug: Foday Sankoh (* 17. Oktober 1937 in Masang Mayoso, Tonkolili, Sierra Leone; + 29. Juli 2003 in Freetown) war der Anführer der Revolutionary United Front (RUF) aus Sierra Leone. Während des von ihm veranlassten Bürgerkriegs in Sierra Leone und dem Kampf gegen Soldaten der Regierung starben nach Schätzungen bis zu 200.000 Menschen. Bevor er vom Sondergerichtshof für Sierra Leone für seine Taten verurteilt werden konnte, verstarb er in Folge eines Schlaganfalls. Foday Sankoh wurde am 17. Oktober 1937 in der Stadt Masang Mayoso in Sierra Leone geboren. Im Jahr 1956 trat er der Britischen Kolonialarmee bei und schaffte es dort bis zum Korporal. Im Jahr 1971 wurde er aus dem Dienst entlassen und für seine Beteiligung an einem Putschversuch Siaka Stevens zu sieben Jahren Haft verurteilt. Jedoch verschärfte sich von nun an die Gewalt und Korruption in der Politik Sierra Leones, und die politische Opposition blockte immer mehr ab. Nach seiner Entlassung arbeitete er vorerst als Fotograf und spezialisierte sich auf Hochzeitsfotos, anschließend arbeitete er noch als Kameramann für das Fernsehen. Foday Sankoh ging darauf nach Libyen, um sich dort zusammen mit weiteren Exil-Westafrikanern in einem Guerillacamp ausbilden zu lassen. Auf der Reise zurück nach Sierra Leone, die ihn durch Liberia führte, lernte er seinen späteren Mentor und Finanzier Charles Taylor kennen, der später, nachdem er Sankoh zuvor im Bürgerkrieg unterstützt hatte, Präsident Liberias wurde. Mit Unterstützung Taylors und zwei weiteren Verbündeten, Abu Kanu und Rashid Mansaray, kehrte er aus Liberia zurück nach Sierra Leone, um dort 1991 die Revolutionary United Front (RUF) zu gründen. Diese Gruppe machte es sich zur Aufgabe, die politische Macht über Sierra Leone und die Kontrolle über die Diamantenminen zu erringen, um durch den Schmuggel sogenannter Blutdiamanten an Geld zu kommen. Zum Erreichen dieser Ziele schreckten sie vor nichts zurück. Die Bevölkerung wurde terrorisiert, um den Widerstand so gering w

Detailangaben zum Buch - Militärperson (Sierra Leone)


EAN (ISBN-13): 9781159174651
ISBN (ISBN-10): 1159174652
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-07T17:38:23+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-08-04T17:16:19+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159174651

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-17465-2, 978-1-159-17465-1


< zum Archiv...