Deutsch
Deutschland
Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159173999 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
FILTER
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: 14,12 €, größter Preis: 18,58 €, Mittelwert: 17,39 €
Militärperson (Kirchenstaat)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Militärperson (Kirchenstaat) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159173990, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159173999

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 27780 - TB/Internationales und ausländ. Recht], [SW: - Law / Constitutional], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Federigo Savelli, Giovanni Vitelleschi, Torquato Conti, Louis Juchault de Lamoricière, Marcantonio Colonna, Francesco Guglielmotti, Giovanni Durando. Auszug: Federigo Duca di Savelli, Signore di Poggio, Principe d'Albano, (auch Friedrich Herzog von Savelli; * in Rom; + 19. Dezember 1649) war ein römischer Fürst und als kaiserlich-habsburgischer Feldmarschall Oberbefehlshaber der kaiserlichen Truppen in Mecklenburg und Vorpommern, kaiserlicher Kämmerer und Botschafter Ferdinands II. in Rom, kaiserlicher Hofkriegsrat und Generalleutnant der Heiligen Römischen Kirche. Er kämpfte im Dreißigjährigen Krieg mit geringem Erfolg auf kaiserlicher Seite, hatte aber mehr Erfolg in der Verteidigung des Kirchenstaates. Er diente sowohl dem Papst als auch dem Kaiser mehrfach als Gesandter. Federigo Savelli, in Deutschland auch als Friedrich (von) Savelli bekannt, stammte aus dem fürstlichen Geschlecht der Savelli, die im Neapolitanischen und im Mailändischen begütert waren und das Amt des Erb-Oberhofmarschalls der Päpste innehatten. Mit Honorius III. (Cencio Savelli) und seinem Großneffen Giacomo Savelli als Honorius IV. brachte die Familie zwei Päpste des 13. Jahrhunderts und dazu noch einige Kardinäle, vor allem im 16. und 17. Jahrhundert, hervor. Am 6. März 1712 starb sie mit dem Tode Giulio Savellis aus. Das Oberhofmarschallamt ging an den Fürsten Augustino Chigi über, dessen Nachkommen es bis heute haben. Federigo wurde als Sohn des Bernardino Savelli (+ 1590), Signore di Palombara, 1. Herzog von Castel Gandolfo, Marchese di Roccapriora, Marschall der Heiligen Römischen Kirche, aus der Ehe mit Lucrezia dell'Anguillara (+ 1617) geboren. Nachdem er während der Regierungszeit Kaiser Rudolfs II. in Ungarn gekämpft hatte, machte ihn Papst Paul V. zum General von Bologna, Ferrara und Romagna. Gregor XV. ernannte ihn zum Generalleutnant der Römischen Kirche und während der Unruhen im Veltlin erklärte ihn Urban VIII. erneut zum General von Ferrara. Danach diente er in Deutschland im Dienste Kaiser Ferdinands II., der ihn zu seinem Kammerherrn machte, und erwarb sich die Gunst Wallensteins. Als Kommandeur der kaiserlichen Truppen in Meckle Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Federigo Savelli, Giovanni Vitelleschi, Torquato Conti, Louis Juchault de Lamoricière, Marcantonio Colonna, Francesco Guglielmotti, Giovanni Durando. Auszug: Federigo Duca di Savelli, Signore di Poggio, Principe d'Albano, (auch Friedrich Herzog von Savelli; * in Rom; + 19. Dezember 1649) war ein römischer Fürst und als kaiserlich-habsburgischer Feldmarschall Oberbefehlshaber der kaiserlichen Truppen in Mecklenburg und Vorpommern, kaiserlicher Kämmerer und Botschafter Ferdinands II. in Rom, kaiserlicher Hofkriegsrat und Generalleutnant der Heiligen Römischen Kirche. Er kämpfte im Dreißigjährigen Krieg mit geringem Erfolg auf kaiserlicher Seite, hatte aber mehr Erfolg in der Verteidigung des Kirchenstaates. Er diente sowohl dem Papst als auch dem Kaiser mehrfach als Gesandter. Federigo Savelli, in Deutschland auch als Friedrich (von) Savelli bekannt, stammte aus dem fürstlichen Geschlecht der Savelli, die im Neapolitanischen und im Mailändischen begütert waren und das Amt des Erb-Oberhofmarschalls der Päpste innehatten. Mit Honorius III. (Cencio Savelli) und seinem Großneffen Giacomo Savelli als Honorius IV. brachte die Familie zwei Päpste des 13. Jahrhunderts und dazu noch einige Kardinäle, vor allem im 16. und 17. Jahrhundert, hervor. Am 6. März 1712 starb sie mit dem Tode Giulio Savellis aus. Das Oberhofmarschallamt ging an den Fürsten Augustino Chigi über, dessen Nachkommen es bis heute haben. Federigo wurde als Sohn des Bernardino Savelli (+ 1590), Signore di Palombara, 1. Herzog von Castel Gandolfo, Marchese di Roccapriora, Marschall der Heiligen Römischen Kirche, aus der Ehe mit Lucrezia dell'Anguillara (+ 1617) geboren. Nachdem er während der Regierungszeit Kaiser Rudolfs II. in Ungarn gekämpft hatte, machte ihn Papst Paul V. zum General von Bologna, Ferrara und Romagna. Gregor XV. ernannte ihn zum Generalleutnant der Römischen Kirche und während der Unruhen im Veltlin erklärte ihn Urban VIII. erneut zum General von Ferrara. Danach diente er in Deutschland im Dienste Kaiser Ferdinands II., der ihn zu seinem Kammerherrn machte, und erwarb sich die Gunst Wallensteins. Als Kommandeur der kaiserlichen Truppen in Meckle

Neues Buch DEU
Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Militärperson (Kirchenstaat) (Federigo Savelli, Giovanni Vitelleschi, Torquato Conti, Louis Juchault de Lamoricière, Marcantonio Colonna, Francesco Guglielmotti, Giovanni Durando)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Militärperson (Kirchenstaat) (Federigo Savelli, Giovanni Vitelleschi, Torquato Conti, Louis Juchault de Lamoricière, Marcantonio Colonna, Francesco Guglielmotti, Giovanni Durando) - neues Buch

ISBN: 1159173990

ID: 9781159173999

EAN: 9781159173999, ISBN: 1159173990 [SW:Constitutional ; Internationales und ausländ. Recht], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Militärperson (Kirchenstaat) (Federigo Savelli, Giovanni Vitelleschi, Torquato Conti, Louis Juchault de Lamoricière, Marcantonio Colonna, Francesco Guglielmotti, Giovanni Durando)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Militärperson (Kirchenstaat) (Federigo Savelli, Giovanni Vitelleschi, Torquato Conti, Louis Juchault de Lamoricière, Marcantonio Colonna, Francesco Guglielmotti, Giovanni Durando) - neues Buch

ISBN: 1159173990

ID: 9781159173999

EAN: 9781159173999, ISBN: 1159173990 [SW:Constitutional ; Internationales und ausländ. Recht], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Militärperson (Kirchenstaat) (Federigo Savelli, Giovanni Vitelleschi, Torquato Conti, Louis Juchault de Lamoricière, Marcantonio Colonna, Francesco Guglielmotti, Giovanni Durando)
Vergriffenes Buch, derzeit bei uns nicht verfügbar.
(*)
Militärperson (Kirchenstaat) (Federigo Savelli, Giovanni Vitelleschi, Torquato Conti, Louis Juchault de Lamoricière, Marcantonio Colonna, Francesco Guglielmotti, Giovanni Durando) - neues Buch

ISBN: 1159173990

ID: 9781159173999

EAN: 9781159173999, ISBN: 1159173990 [SW:Constitutional ; Internationales und ausländ. Recht], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Neues Buch
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Militärperson (Kirchenstaat)
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 27. Nicht dargestellt. Kapitel: Federigo Savelli, Giovanni Vitelleschi, Torquato Conti, Louis Juchault de Lamoricière, Marcantonio Colonna, Francesco Guglielmotti, Giovanni Durando. Auszug: Federigo Duca di Savelli, Signore di Poggio, Principe d'Albano, (auch Friedrich Herzog von Savelli; * in Rom; + 19. Dezember 1649) war ein römischer Fürst und als kaiserlich-habsburgischer Feldmarschall Oberbefehlshaber der kaiserlichen Truppen in Mecklenburg und Vorpommern, kaiserlicher Kämmerer und Botschafter Ferdinands II. in Rom, kaiserlicher Hofkriegsrat und Generalleutnant der Heiligen Römischen Kirche. Er kämpfte im Dreißigjährigen Krieg mit geringem Erfolg auf kaiserlicher Seite, hatte aber mehr Erfolg in der Verteidigung des Kirchenstaates. Er diente sowohl dem Papst als auch dem Kaiser mehrfach als Gesandter. Federigo Savelli, in Deutschland auch als Friedrich (von) Savelli bekannt, stammte aus dem fürstlichen Geschlecht der Savelli, die im Neapolitanischen und im Mailändischen begütert waren und das Amt des Erb-Oberhofmarschalls der Päpste innehatten. Mit Honorius III. (Cencio Savelli) und seinem Großneffen Giacomo Savelli als Honorius IV. brachte die Familie zwei Päpste des 13. Jahrhunderts und dazu noch einige Kardinäle, vor allem im 16. und 17. Jahrhundert, hervor. Am 6. März 1712 starb sie mit dem Tode Giulio Savellis aus. Das Oberhofmarschallamt ging an den Fürsten Augustino Chigi über, dessen Nachkommen es bis heute haben. Federigo wurde als Sohn des Bernardino Savelli (+ 1590), Signore di Palombara, 1. Herzog von Castel Gandolfo, Marchese di Roccapriora, Marschall der Heiligen Römischen Kirche, aus der Ehe mit Lucrezia dell'Anguillara (+ 1617) geboren. Nachdem er während der Regierungszeit Kaiser Rudolfs II. in Ungarn gekämpft hatte, machte ihn Papst Paul V. zum General von Bologna, Ferrara und Romagna. Gregor XV. ernannte ihn zum Generalleutnant der Römischen Kirche und während der Unruhen im Veltlin erklärte ihn Urban VIII. erneut zum General von Ferrara. Danach diente er in Deutschland im Dienste Kaiser Ferdinands II., der ihn zu seinem Kammerherrn machte, und erwarb sich die Gunst Wallensteins. Als Kommandeur der kaiserlichen Truppen in Meckle

Detailangaben zum Buch - Militärperson (Kirchenstaat)


EAN (ISBN-13): 9781159173999
ISBN (ISBN-10): 1159173990
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 27.10.2010 20:45:59
Buch zuletzt gefunden am 16.09.2012 00:02:09
ISBN/EAN: 9781159173999

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-17399-0, 978-1-159-17399-9


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher