Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159156374 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,71, größter Preis: € 14,71, Mittelwert: € 14,71
...
Materialfehler
(*)
Materialfehler - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159156379, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159156374

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 26830 - TB/Maschinenbau/Fertigungstechnik], [SW: - Technology & Engineering / Civil / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Lunker, Prüfverfahren, Haarriss, Schliere, Abblättern, Kalkspatz. Auszug: Lunker ist ein Begriff aus der Metallurgie und bezeichnet einen bei der Erstarrung gegossener Teile entstandenen Hohlraum. Der Ursprung könnte im germanischen Wort "Lunk" für "Senke" liegen. Ebenso ist eine Herkunft von "lunken" möglich, das in rheinischer Mundart mit "hohl werden" erklärt wird. Lunker treten beim Vergießen von Schmelzen einzeln oder gehäuft auf. Weist ein Gussteil mehrere Lunker auf, spricht man von Lunkerung. In einem erweiterten Sinn werden als Lunker auch andere unerwünschte Hohlräume in Werkstoffen und Werkstücken bezeichnet. Näheres im Abschnitt Erweiterter Lunkerbegriff. Mit einer Ausnahme (siehe unten unter Unechte Lunker/Blaslunker) setzt der Begriff Lunker oder Lunkerung eine Volumenkontraktion beim Erstarren einer Schmelze voraus. Seltener tritt der Lunker bei schneller Erstarrung in einer metallischen Dauerform auf. Bei in Sandform abgegossenen, langsam erstarrenden Schmelzen besteht immer die Möglichkeit der Ausbildung eines Lunkers In Gießereien kann die Spanne zwischen der Temperatur der Schmelze und der des erstarrten Gussstücks mehr als 1500 °C betragen und entsprechend viel Zeit zur Abkühlung in Anspruch nehmen. Großteile benötigen für eine durchgehende Erstarrung sogar einige Tage - in Eisengießereien kein Sonderfall. Um das Ausmaß der Volumenverringerung einer erstarrten Schmelze zu verdeutlichen, sei Aluminium angeführt, dessen gießbereite Schmelzen 650 °C bis max. 800 °C heiß sind. Die Volumenschrumpfung bis zur vollendeten Erstarrung beträgt für Reinaluminium 7 %, für Legierungen des Aluminiums 2 % bis 7 %. Würde diese erhebliche Volumenverminderung unberücksichtigt bleiben, wäre es nicht möglich, auch nur ein einfaches Gussstück in einer geschlossenen Form herzustellen. Immerhin wussten schon die "frühen Gießer" um das Problem und auch wie das Schwindmaß schon bei der Herstellung eines Modells zu berücksichtigen war. Im technischen Zeitalter ist es der Modellbauer, dessen Wissen und Fertigkeiten ins Modell eingehen und es erm Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Lunker, Prüfverfahren, Haarriss, Schliere, Abblättern, Kalkspatz. Auszug: Lunker ist ein Begriff aus der Metallurgie und bezeichnet einen bei der Erstarrung gegossener Teile entstandenen Hohlraum. Der Ursprung könnte im germanischen Wort "Lunk" für "Senke" liegen. Ebenso ist eine Herkunft von "lunken" möglich, das in rheinischer Mundart mit "hohl werden" erklärt wird. Lunker treten beim Vergießen von Schmelzen einzeln oder gehäuft auf. Weist ein Gussteil mehrere Lunker auf, spricht man von Lunkerung. In einem erweiterten Sinn werden als Lunker auch andere unerwünschte Hohlräume in Werkstoffen und Werkstücken bezeichnet. Näheres im Abschnitt Erweiterter Lunkerbegriff. Mit einer Ausnahme (siehe unten unter Unechte Lunker/Blaslunker) setzt der Begriff Lunker oder Lunkerung eine Volumenkontraktion beim Erstarren einer Schmelze voraus. Seltener tritt der Lunker bei schneller Erstarrung in einer metallischen Dauerform auf. Bei in Sandform abgegossenen, langsam erstarrenden Schmelzen besteht immer die Möglichkeit der Ausbildung eines Lunkers In Gießereien kann die Spanne zwischen der Temperatur der Schmelze und der des erstarrten Gussstücks mehr als 1500 °C betragen und entsprechend viel Zeit zur Abkühlung in Anspruch nehmen. Großteile benötigen für eine durchgehende Erstarrung sogar einige Tage - in Eisengießereien kein Sonderfall. Um das Ausmaß der Volumenverringerung einer erstarrten Schmelze zu verdeutlichen, sei Aluminium angeführt, dessen gießbereite Schmelzen 650 °C bis max. 800 °C heiß sind. Die Volumenschrumpfung bis zur vollendeten Erstarrung beträgt für Reinaluminium 7 %, für Legierungen des Aluminiums 2 % bis 7 %. Würde diese erhebliche Volumenverminderung unberücksichtigt bleiben, wäre es nicht möglich, auch nur ein einfaches Gussstück in einer geschlossenen Form herzustellen. Immerhin wussten schon die "frühen Gießer" um das Problem und auch wie das Schwindmaß schon bei der Herstellung eines Modells zu berücksichtigen war. Im technischen Zeitalter ist es der Modellbauer, dessen Wissen und Fertigkeiten ins Modell eingehen und es erm

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Materialfehler
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Nicht dargestellt. Kapitel: Lunker, Prüfverfahren, Haarriss, Schliere, Abblättern, Kalkspatz. Auszug: Lunker ist ein Begriff aus der Metallurgie und bezeichnet einen bei der Erstarrung gegossener Teile entstandenen Hohlraum. Der Ursprung könnte im germanischen Wort "Lunk" für "Senke" liegen. Ebenso ist eine Herkunft von "lunken" möglich, das in rheinischer Mundart mit "hohl werden" erklärt wird. Lunker treten beim Vergießen von Schmelzen einzeln oder gehäuft auf. Weist ein Gussteil mehrere Lunker auf, spricht man von Lunkerung. In einem erweiterten Sinn werden als Lunker auch andere unerwünschte Hohlräume in Werkstoffen und Werkstücken bezeichnet. Näheres im Abschnitt Erweiterter Lunkerbegriff. Mit einer Ausnahme (siehe unten unter Unechte Lunker/Blaslunker) setzt der Begriff Lunker oder Lunkerung eine Volumenkontraktion beim Erstarren einer Schmelze voraus. Seltener tritt der Lunker bei schneller Erstarrung in einer metallischen Dauerform auf. Bei in Sandform abgegossenen, langsam erstarrenden Schmelzen besteht immer die Möglichkeit der Ausbildung eines Lunkers In Gießereien kann die Spanne zwischen der Temperatur der Schmelze und der des erstarrten Gussstücks mehr als 1500 °C betragen und entsprechend viel Zeit zur Abkühlung in Anspruch nehmen. Großteile benötigen für eine durchgehende Erstarrung sogar einige Tage - in Eisengießereien kein Sonderfall. Um das Ausmaß der Volumenverringerung einer erstarrten Schmelze zu verdeutlichen, sei Aluminium angeführt, dessen gießbereite Schmelzen 650 °C bis max. 800 °C heiß sind. Die Volumenschrumpfung bis zur vollendeten Erstarrung beträgt für Reinaluminium 7 %, für Legierungen des Aluminiums 2 % bis 7 %. Würde diese erhebliche Volumenverminderung unberücksichtigt bleiben, wäre es nicht möglich, auch nur ein einfaches Gussstück in einer geschlossenen Form herzustellen. Immerhin wussten schon die "frühen Gießer" um das Problem und auch wie das Schwindmaß schon bei der Herstellung eines Modells zu berücksichtigen war. Im technischen Zeitalter ist es der Modellbauer, dessen Wissen und Fertigkeiten ins Modell eingehen und es erm

Detailangaben zum Buch - Materialfehler


EAN (ISBN-13): 9781159156374
ISBN (ISBN-10): 1159156379
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-02-05T09:09:50+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-02-05T09:09:50+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159156374

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-15637-9, 978-1-159-15637-4


< zum Archiv...