Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159155346 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 15,30, Mittelwert: € 15,04
...
Marlow
(*)
Marlow - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159155348, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159155346

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25740 - TB/Literaturwissenschaft/Englische, Amerikanische], [SW: - Literary Criticism / European / English, Irish, Scottish, Welsh], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Dorfkirche Dänschenburg, Stadtkirche Marlow, Vogelpark Marlow, Marlower Rathaus, Dorfkirche Rostocker Wulfshagen, Dorfkirche Kloster Wulfshagen, Naturschutzgebiet Großes Moor bei Dänschenburg. Auszug: Marlow ist eine amtsfreie Stadt im Westen des Landkreises Nordvorpommern in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Marlow liegt zwar im Landkreis Nordvorpommern, gehört aber historisch zu Mecklenburg. Marlow liegt westlich der Recknitz am Übergang des unteren Recknitztales zu den Hügeln einer Endmoräne. Die Anhöhen im Stadtgebiet erreichen über fünfzig Meter, während das Recknitztal knapp über dem Meeresspiegel liegt. Diese Grenzlage und die sich windenden schmalen Straßen der Stadt haben Marlow auch den Beinamen "Klein-Thüringen" eingebracht. Das Flusstal der Recknitz ist als Naturschutzgebiet Unteres Recknitztal ausgewiesen. Beim Ortsteil Dänschenburg befindet sich das Naturschutzgebiet Großes Moor bei Dänschenburg. Die Stadt ist etwa 25 Kilometer von der Ostsee entfernt (Strand von Dierhagen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst). Das Stadtgebiet Marlows ist mit fast 140 km² sehr groß. Am 1. Januar 1999 wurden die vormals selbständigen Orte Allerstorf, Bartelshagen I b. Ribnitz-Damgarten, Brünkendorf, Carlsruhe, Gresenhorst und Kuhlrade eingemeindet. Schließlich wurde am 15. Februar 2004 die Gemeinde Schulenberg eingegliedert. Die Nachbargemeinden (im Uhrzeigersinn) sind: Stadt Ribnitz-Damgarten, Ahrenshagen-Daskow, Semlow, Eixen, Stadt Bad Sülze, Dettmannsdorf, Sanitz, Mandelshagen und Blankenhagen. Der Ort wird in Urkunden auch als Marlov, Marlowe oder Marlouwe erwähnt. Der altpolabische Name änderte sich nur unwesentlich in Marlow und war wahrscheinlich einmal ein Personenname. Die Stadt Marlow verdankt ihre Entstehung einer slawische Burg, die nach Grabungsfunden bereits im 8. Jahrhundert bestanden haben muss. Lediglich in der Altliteratur erwähnt ist eine Überlieferung, wonach "Fürst Heinrich Borwin seinem Ritter Heinrich von Bützow die Hälfte des Schlosses Marlow neben neun dazu belegten Dörfern und anderen Zubehörungen eingethan und geschenket, dagegen derselbige sich verpflichtet, das Land wieder zu culivieren und in guten Stand zu bringen." Als Stammes Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Dorfkirche Dänschenburg, Stadtkirche Marlow, Vogelpark Marlow, Marlower Rathaus, Dorfkirche Rostocker Wulfshagen, Dorfkirche Kloster Wulfshagen, Naturschutzgebiet Großes Moor bei Dänschenburg. Auszug: Marlow ist eine amtsfreie Stadt im Westen des Landkreises Nordvorpommern in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Marlow liegt zwar im Landkreis Nordvorpommern, gehört aber historisch zu Mecklenburg. Marlow liegt westlich der Recknitz am Übergang des unteren Recknitztales zu den Hügeln einer Endmoräne. Die Anhöhen im Stadtgebiet erreichen über fünfzig Meter, während das Recknitztal knapp über dem Meeresspiegel liegt. Diese Grenzlage und die sich windenden schmalen Straßen der Stadt haben Marlow auch den Beinamen "Klein-Thüringen" eingebracht. Das Flusstal der Recknitz ist als Naturschutzgebiet Unteres Recknitztal ausgewiesen. Beim Ortsteil Dänschenburg befindet sich das Naturschutzgebiet Großes Moor bei Dänschenburg. Die Stadt ist etwa 25 Kilometer von der Ostsee entfernt (Strand von Dierhagen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst). Das Stadtgebiet Marlows ist mit fast 140 km² sehr groß. Am 1. Januar 1999 wurden die vormals selbständigen Orte Allerstorf, Bartelshagen I b. Ribnitz-Damgarten, Brünkendorf, Carlsruhe, Gresenhorst und Kuhlrade eingemeindet. Schließlich wurde am 15. Februar 2004 die Gemeinde Schulenberg eingegliedert. Die Nachbargemeinden (im Uhrzeigersinn) sind: Stadt Ribnitz-Damgarten, Ahrenshagen-Daskow, Semlow, Eixen, Stadt Bad Sülze, Dettmannsdorf, Sanitz, Mandelshagen und Blankenhagen. Der Ort wird in Urkunden auch als Marlov, Marlowe oder Marlouwe erwähnt. Der altpolabische Name änderte sich nur unwesentlich in Marlow und war wahrscheinlich einmal ein Personenname. Die Stadt Marlow verdankt ihre Entstehung einer slawische Burg, die nach Grabungsfunden bereits im 8. Jahrhundert bestanden haben muss. Lediglich in der Altliteratur erwähnt ist eine Überlieferung, wonach "Fürst Heinrich Borwin seinem Ritter Heinrich von Bützow die Hälfte des Schlosses Marlow neben neun dazu belegten Dörfern und anderen Zubehörungen eingethan und geschenket, dagegen derselbige sich verpflichtet, das Land wieder zu culivieren und in guten Stand zu bringen." Als Stammes

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marlow - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Marlow - Taschenbuch

1999, ISBN: 9781159155346

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Dorfkirche Dänschenburg, Stadtkirche Marlow, Vogelpark Marlow, Marlower Rathaus, Dorfkirche Rostocker Wulfshagen, Dorfkirche Kloster Wulfshagen, Naturschutzgebiet Großes Moor bei Dänschenburg. Auszug: Marlow ist eine amtsfreie Stadt im Westen des Landkreises Nordvorpommern in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Marlow liegt zwar im Landkreis Nordvorpommern, gehört aber historisch zu Mecklenburg. Marlow liegt westlich der Recknitz am Übergang des unteren Recknitztales zu den Hügeln einer Endmoräne. Die Anhöhen im Stadtgebiet erreichen über fünfzig Meter, während das Recknitztal knapp über dem Meeresspiegel liegt. Diese Grenzlage und die sich windenden schmalen Straßen der Stadt haben Marlow auch den Beinamen "Klein-Thüringen" eingebracht. Das Flusstal der Recknitz ist als Naturschutzgebiet Unteres Recknitztal ausgewiesen. Beim Ortsteil Dänschenburg befindet sich das Naturschutzgebiet Großes Moor bei Dänschenburg. Die Stadt ist etwa 25 Kilometer von der Ostsee entfernt (Strand von Dierhagen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst). Das Stadtgebiet Marlows ist mit fast 140 km² sehr groß. Am 1. Januar 1999 wurden die vormals selbständigen Orte Allerstorf, Bartelshagen I b. Ribnitz-Damgarten, Brünkendorf, Carlsruhe, Gresenhorst und Kuhlrade eingemeindet. Schließlich wurde am 15. Februar 2004 die Gemeinde Schulenberg eingegliedert. Die Nachbargemeinden (im Uhrzeigersinn) sind: Stadt Ribnitz-Damgarten, Ahrenshagen-Daskow, Semlow, Eixen, Stadt Bad Sülze, Dettmannsdorf, Sanitz, Mandelshagen und Blankenhagen. Der Ort wird in Urkunden auch als Marlov, Marlowe oder Marlouwe erwähnt. Der altpolabische Name änderte sich nur unwesentlich in Marlow und war wahrscheinlich einmal ein Personenname. Die Stadt Marlow verdankt ihre Entstehung einer slawische Burg, die nach Grabungsfunden bereits im 8. Jahrhundert bestanden haben muss. Lediglich in der Altliteratur erwähnt ist eine Überlieferung, wonach "Fürst Heinrich Borwin seinem Ritter Heinrich von Bützow die Hälfte des Schlosses Marlow neben neun dazu belegten Dörfern und anderen Zubehörungen eingethan und geschenket, dagegen derselbige sich verpflichtet, das Land wieder zu culivieren und in guten Stand zu bringen." Als Stammes Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marlow - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Marlow - Taschenbuch

1999, ISBN: 9781159155346

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Dorfkirche Dänschenburg, Stadtkirche Marlow, Vogelpark Marlow, Marlower Rathaus, Dorfkirche Rostocker Wulfshagen, Dorfkirche Kloster Wulfshagen, Naturschutzgebiet Großes Moor bei Dänschenburg. Auszug: Marlow ist eine amtsfreie Stadt im Westen des Landkreises Nordvorpommern in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Marlow liegt zwar im Landkreis Nordvorpommern, gehört aber historisch zu Mecklenburg. Marlow liegt westlich der Recknitz am Übergang des unteren Recknitztales zu den Hügeln einer Endmoräne. Die Anhöhen im Stadtgebiet erreichen über fünfzig Meter, während das Recknitztal knapp über dem Meeresspiegel liegt. Diese Grenzlage und die sich windenden schmalen Straßen der Stadt haben Marlow auch den Beinamen "Klein-Thüringen" eingebracht. Das Flusstal der Recknitz ist als Naturschutzgebiet Unteres Recknitztal ausgewiesen. Beim Ortsteil Dänschenburg befindet sich das Naturschutzgebiet Großes Moor bei Dänschenburg. Die Stadt ist etwa 25 Kilometer von der Ostsee entfernt (Strand von Dierhagen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst). Das Stadtgebiet Marlows ist mit fast 140 km² sehr groß. Am 1. Januar 1999 wurden die vormals selbständigen Orte Allerstorf, Bartelshagen I b. Ribnitz-Damgarten, Brünkendorf, Carlsruhe, Gresenhorst und Kuhlrade eingemeindet. Schließlich wurde am 15. Februar 2004 die Gemeinde Schulenberg eingegliedert. Die Nachbargemeinden (im Uhrzeigersinn) sind: Stadt Ribnitz-Damgarten, Ahrenshagen-Daskow, Semlow, Eixen, Stadt Bad Sülze, Dettmannsdorf, Sanitz, Mandelshagen und Blankenhagen. Der Ort wird in Urkunden auch als Marlov, Marlowe oder Marlouwe erwähnt. Der altpolabische Name änderte sich nur unwesentlich in Marlow und war wahrscheinlich einmal ein Personenname. Die Stadt Marlow verdankt ihre Entstehung einer slawische Burg, die nach Grabungsfunden bereits im 8. Jahrhundert bestanden haben muss. Lediglich in der Altliteratur erwähnt ist eine Überlieferung, wonach "Fürst Heinrich Borwin seinem Ritter Heinrich von Bützow die Hälfte des Schlosses Marlow neben neun dazu belegten Dörfern und anderen Zubehörungen eingethan und geschenket, dagegen derselbige sich verpflichtet, das Land wieder zu culivieren und in guten Stand zu bringen." Als Stammes Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Marlow - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Marlow - Taschenbuch

2004, ISBN: 9781159155346

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Dorfkirche Dänschenburg, Stadtkirche Marlow, Vogelpark Marlow, Marlower Rathaus, Dorfkirche Rostocker Wulfshagen, Dorfkirche Kloster Wulfshagen, Naturschutzgebiet Großes Moor bei Dänschenburg. Auszug: Marlow ist eine amtsfreie Stadt im Westen des Landkreises Nordvorpommern in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Marlow liegt zwar im Landkreis Nordvorpommern, gehört aber historisch zu Mecklenburg. Marlow liegt westlich der Recknitz am Übergang des unteren Recknitztales zu den Hügeln einer Endmoräne. Die Anhöhen im Stadtgebiet erreichen über fünfzig Meter, während das Recknitztal knapp über dem Meeresspiegel liegt. Diese Grenzlage und die sich windenden schmalen Straßen der Stadt haben Marlow auch den Beinamen "Klein-Thüringen" eingebracht. Das Flusstal der Recknitz ist als Naturschutzgebiet Unteres Recknitztal ausgewiesen. Beim Ortsteil Dänschenburg befindet sich das Naturschutzgebiet Großes Moor bei Dänschenburg. Die Stadt ist etwa 25 Kilometer von der Ostsee entfernt (Strand von Dierhagen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst). Das Stadtgebiet Marlows ist mit fast 140 km sehr groß. Am 1. Januar 1999 wurden die vormals selbständigen Orte Allerstorf, Bartelshagen I b. Ribnitz-Damgarten, Brünkendorf, Carlsruhe, Gresenhorst und Kuhlrade eingemeindet. Schließlich wurde am 15. Februar 2004 die Gemeinde Schulenberg eingegliedert. Die Nachbargemeinden (im Uhrzeigersinn) sind: Stadt Ribnitz-Damgarten, Ahrenshagen-Daskow, Semlow, Eixen, Stadt Bad Sülze, Dettmannsdorf, Sanitz, Mandelshagen und Blankenhagen. Der Ort wird in Urkunden auch als Marlov, Marlowe oder Marlouwe erwähnt. Der altpolabische Name änderte sich nur unwesentlich in Marlow und war wahrscheinlich einmal ein Personenname. Die Stadt Marlow verdankt ihre Entstehung einer slawische Burg, die nach Grabungsfunden bereits im 8. Jahrhundert bestanden haben muss. Lediglich in der Altliteratur erwähnt ist eine Überlieferung, wonach "Fürst Heinrich Borwin seinem Ritter Heinrich von Bützow die Hälfte des Schlosses Marlow neben neun dazu belegten Dörfern und anderen Zubehörungen eingethan und geschenket, dagegen derselbige sich verpflichtet, das Land wieder zu culivieren und in guten Stand zu bringen." Als StammesVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Marlow

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Dorfkirche Dänschenburg, Stadtkirche Marlow, Vogelpark Marlow, Marlower Rathaus, Dorfkirche Rostocker Wulfshagen, Dorfkirche Kloster Wulfshagen, Naturschutzgebiet Großes Moor bei Dänschenburg. Auszug: Marlow ist eine amtsfreie Stadt im Westen des Landkreises Nordvorpommern in Mecklenburg-Vorpommern (Deutschland). Marlow liegt zwar im Landkreis Nordvorpommern, gehört aber historisch zu Mecklenburg. Marlow liegt westlich der Recknitz am Übergang des unteren Recknitztales zu den Hügeln einer Endmoräne. Die Anhöhen im Stadtgebiet erreichen über fünfzig Meter, während das Recknitztal knapp über dem Meeresspiegel liegt. Diese Grenzlage und die sich windenden schmalen Straßen der Stadt haben Marlow auch den Beinamen "Klein-Thüringen" eingebracht. Das Flusstal der Recknitz ist als Naturschutzgebiet Unteres Recknitztal ausgewiesen. Beim Ortsteil Dänschenburg befindet sich das Naturschutzgebiet Großes Moor bei Dänschenburg. Die Stadt ist etwa 25 Kilometer von der Ostsee entfernt (Strand von Dierhagen auf der Halbinsel Fischland-Darß-Zingst). Das Stadtgebiet Marlows ist mit fast 140 km² sehr groß. Am 1. Januar 1999 wurden die vormals selbständigen Orte Allerstorf, Bartelshagen I b. Ribnitz-Damgarten, Brünkendorf, Carlsruhe, Gresenhorst und Kuhlrade eingemeindet. Schließlich wurde am 15. Februar 2004 die Gemeinde Schulenberg eingegliedert. Die Nachbargemeinden (im Uhrzeigersinn) sind: Stadt Ribnitz-Damgarten, Ahrenshagen-Daskow, Semlow, Eixen, Stadt Bad Sülze, Dettmannsdorf, Sanitz, Mandelshagen und Blankenhagen. Der Ort wird in Urkunden auch als Marlov, Marlowe oder Marlouwe erwähnt. Der altpolabische Name änderte sich nur unwesentlich in Marlow und war wahrscheinlich einmal ein Personenname. Die Stadt Marlow verdankt ihre Entstehung einer slawische Burg, die nach Grabungsfunden bereits im 8. Jahrhundert bestanden haben muss. Lediglich in der Altliteratur erwähnt ist eine Überlieferung, wonach "Fürst Heinrich Borwin seinem Ritter Heinrich von Bützow die Hälfte des Schlosses Marlow neben neun dazu belegten Dörfern und anderen Zubehörungen eingethan und geschenket, dagegen derselbige sich verpflichtet, das Land wieder zu culivieren und in guten Stand zu bringen." Als Stammes

Detailangaben zum Buch - Marlow


EAN (ISBN-13): 9781159155346
ISBN (ISBN-10): 1159155348
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-28T16:59:59+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-05T18:16:38+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159155346

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-15534-8, 978-1-159-15534-6


< zum Archiv...