Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159152062 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 15,45, Mittelwert: € 15,20
...
Malaysische Partei
(*)
Malaysische Partei - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159152063, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159152062

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 27890 - TB/Wirtschaft/Sonstiges], [SW: - Business & Economics / Nonprofit Organizations & Charities], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Parti Islam Se-Malaysia, United Malays National Organisation, Barisan Alternatif, Democratic Action Party, Barisan Nasional, Malaysian Chinese Association, Parti Perikatan, Parti Keadilan Rakyat, Alliance Party, Malaysian Indian Congress, Pakatan Rakyat, Angkatan Perpaduan Ummah, Parti Rakyat Malaysia. Auszug: Die Parti Islam Se-Malaysia (PAS, Islamische Partei Malaysias) ist eine islamistische politische Partei in Malaysia, die der Opposition angehört. Ihr Vorsitzender ist Abdul Hadi Awang, der die Taliban moralisch unterstützte, als sie im März 2001 die Buddha-Statuen von Bamiyan in Afghanistan zerstörten, und in einer Predigt sagte, dass er glaubt, dass die Taliban ein schönes Beispiel für ein islamisches Regime seien, wie er es sich für Malaysia wünsche. Die PAS wurde am 31. Mai 1955 mit ihrem ursprünglichen Namen Persatuan Islam Se-Malaysia registriert. Sie war ursprünglich Teil der UMNO, der politisch dominanten Partei in Malaysia, trennte sich aber später von dieser. Die Hochburgen der PAS sind ländliche konservative Gegenden. 1990 war sie mit dem Wahlerfolg in Kelantan die erste Partei, die eine Wahl in einem Staat gegen die Barisan Nasional gewann. 1999 war sie Gründungsmitglied der Oppositionskoalition Barisan Alternatif und konnte bei den Parlamentswahlen ihre Präsenz im Parlament von 7 auf 27 Sitze ausbauen. Auch gewann sie im Staat Terengganu und beinahe in Kedah die Mehrheit erlangen. Bei den Wahlen im Jahr 2004 gewann die PAS sieben Sitze, wobei einer nur durch die Disqualifizierung eines Barisan Nasional-Kandidaten an die PAS fiel. Der Parteivorsitzende Abdul Hadi Awang verlor seinen Sitz im Parlament. Die PAS verlor auch die Mehrheit in Terengganu, konnte aber in Kelantan ihre Mehrheit knapp verteidigen. Bei den Wahlen 2008 war die PAS wiederum Teil einer Oppositionskoalition, der Pakatan Rakyat unter Führung von Anwar Ibrahim. Im malaysischen Parlament erlangte diese Koalition insgesamt 46,7% der Stimmen, was zu 82 der 222 Sitze führte. An die PAS gingen dabei 14,5% der Stimmen und somit 23 Sitze. Auch konnte die Pakatan Rakyat in fünf der 13 malaysischen Bundesstaaten die Mehrheit im Landesparlament erlangen und dort die Regierung stellen. Die PAS konnte sich in den Staaten Kelantan und Terengganu auf eine breite islamische Mehrheit stützen, da die über Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Parti Islam Se-Malaysia, United Malays National Organisation, Barisan Alternatif, Democratic Action Party, Barisan Nasional, Malaysian Chinese Association, Parti Perikatan, Parti Keadilan Rakyat, Alliance Party, Malaysian Indian Congress, Pakatan Rakyat, Angkatan Perpaduan Ummah, Parti Rakyat Malaysia. Auszug: Die Parti Islam Se-Malaysia (PAS, Islamische Partei Malaysias) ist eine islamistische politische Partei in Malaysia, die der Opposition angehört. Ihr Vorsitzender ist Abdul Hadi Awang, der die Taliban moralisch unterstützte, als sie im März 2001 die Buddha-Statuen von Bamiyan in Afghanistan zerstörten, und in einer Predigt sagte, dass er glaubt, dass die Taliban ein schönes Beispiel für ein islamisches Regime seien, wie er es sich für Malaysia wünsche. Die PAS wurde am 31. Mai 1955 mit ihrem ursprünglichen Namen Persatuan Islam Se-Malaysia registriert. Sie war ursprünglich Teil der UMNO, der politisch dominanten Partei in Malaysia, trennte sich aber später von dieser. Die Hochburgen der PAS sind ländliche konservative Gegenden. 1990 war sie mit dem Wahlerfolg in Kelantan die erste Partei, die eine Wahl in einem Staat gegen die Barisan Nasional gewann. 1999 war sie Gründungsmitglied der Oppositionskoalition Barisan Alternatif und konnte bei den Parlamentswahlen ihre Präsenz im Parlament von 7 auf 27 Sitze ausbauen. Auch gewann sie im Staat Terengganu und beinahe in Kedah die Mehrheit erlangen. Bei den Wahlen im Jahr 2004 gewann die PAS sieben Sitze, wobei einer nur durch die Disqualifizierung eines Barisan Nasional-Kandidaten an die PAS fiel. Der Parteivorsitzende Abdul Hadi Awang verlor seinen Sitz im Parlament. Die PAS verlor auch die Mehrheit in Terengganu, konnte aber in Kelantan ihre Mehrheit knapp verteidigen. Bei den Wahlen 2008 war die PAS wiederum Teil einer Oppositionskoalition, der Pakatan Rakyat unter Führung von Anwar Ibrahim. Im malaysischen Parlament erlangte diese Koalition insgesamt 46,7% der Stimmen, was zu 82 der 222 Sitze führte. An die PAS gingen dabei 14,5% der Stimmen und somit 23 Sitze. Auch konnte die Pakatan Rakyat in fünf der 13 malaysischen Bundesstaaten die Mehrheit im Landesparlament erlangen und dort die Regierung stellen. Die PAS konnte sich in den Staaten Kelantan und Terengganu auf eine breite islamische Mehrheit stützen, da die über

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Malaysische Partei - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Malaysische Partei - Taschenbuch

2001, ISBN: 9781159152062

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Parti Islam Se-Malaysia, United Malays National Organisation, Barisan Alternatif, Democratic Action Party, Barisan Nasional, Malaysian Chinese Association, Parti Perikatan, Parti Keadilan Rakyat, Alliance Party, Malaysian Indian Congress, Pakatan Rakyat, Angkatan Perpaduan Ummah, Parti Rakyat Malaysia. Auszug: Die Parti Islam Se-Malaysia (PAS, Islamische Partei Malaysias) ist eine islamistische politische Partei in Malaysia, die der Opposition angehört. Ihr Vorsitzender ist Abdul Hadi Awang, der die Taliban moralisch unterstützte, als sie im März 2001 die Buddha-Statuen von Bamiyan in Afghanistan zerstörten, und in einer Predigt sagte, dass er glaubt, dass die Taliban ein schönes Beispiel für ein islamisches Regime seien, wie er es sich für Malaysia wünsche. Die PAS wurde am 31. Mai 1955 mit ihrem ursprünglichen Namen Persatuan Islam Se-Malaysia registriert. Sie war ursprünglich Teil der UMNO, der politisch dominanten Partei in Malaysia, trennte sich aber später von dieser. Die Hochburgen der PAS sind ländliche konservative Gegenden. 1990 war sie mit dem Wahlerfolg in Kelantan die erste Partei, die eine Wahl in einem Staat gegen die Barisan Nasional gewann. 1999 war sie Gründungsmitglied der Oppositionskoalition Barisan Alternatif und konnte bei den Parlamentswahlen ihre Präsenz im Parlament von 7 auf 27 Sitze ausbauen. Auch gewann sie im Staat Terengganu und beinahe in Kedah die Mehrheit erlangen. Bei den Wahlen im Jahr 2004 gewann die PAS sieben Sitze, wobei einer nur durch die Disqualifizierung eines Barisan Nasional-Kandidaten an die PAS fiel. Der Parteivorsitzende Abdul Hadi Awang verlor seinen Sitz im Parlament. Die PAS verlor auch die Mehrheit in Terengganu, konnte aber in Kelantan ihre Mehrheit knapp verteidigen. Bei den Wahlen 2008 war die PAS wiederum Teil einer Oppositionskoalition, der Pakatan Rakyat unter Führung von Anwar Ibrahim. Im malaysischen Parlament erlangte diese Koalition insgesamt 46,7% der Stimmen, was zu 82 der 222 Sitze führte. An die PAS gingen dabei 14,5% der Stimmen und somit 23 Sitze. Auch konnte die Pakatan Rakyat in fünf der 13 malaysischen Bundesstaaten die Mehrheit im Landesparlament erlangen und dort die Regierung stellen. Die PAS konnte sich in den Staaten Kelantan und Terengganu auf eine breite islamische Mehrheit stützen, da die über Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Malaysische Partei

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Parti Islam Se-Malaysia, United Malays National Organisation, Barisan Alternatif, Democratic Action Party, Barisan Nasional, Malaysian Chinese Association, Parti Perikatan, Parti Keadilan Rakyat, Alliance Party, Malaysian Indian Congress, Pakatan Rakyat, Angkatan Perpaduan Ummah, Parti Rakyat Malaysia. Auszug: Die Parti Islam Se-Malaysia (PAS, Islamische Partei Malaysias) ist eine islamistische politische Partei in Malaysia, die der Opposition angehört. Ihr Vorsitzender ist Abdul Hadi Awang, der die Taliban moralisch unterstützte, als sie im März 2001 die Buddha-Statuen von Bamiyan in Afghanistan zerstörten, und in einer Predigt sagte, dass er glaubt, dass die Taliban ein schönes Beispiel für ein islamisches Regime seien, wie er es sich für Malaysia wünsche. Die PAS wurde am 31. Mai 1955 mit ihrem ursprünglichen Namen Persatuan Islam Se-Malaysia registriert. Sie war ursprünglich Teil der UMNO, der politisch dominanten Partei in Malaysia, trennte sich aber später von dieser. Die Hochburgen der PAS sind ländliche konservative Gegenden. 1990 war sie mit dem Wahlerfolg in Kelantan die erste Partei, die eine Wahl in einem Staat gegen die Barisan Nasional gewann. 1999 war sie Gründungsmitglied der Oppositionskoalition Barisan Alternatif und konnte bei den Parlamentswahlen ihre Präsenz im Parlament von 7 auf 27 Sitze ausbauen. Auch gewann sie im Staat Terengganu und beinahe in Kedah die Mehrheit erlangen. Bei den Wahlen im Jahr 2004 gewann die PAS sieben Sitze, wobei einer nur durch die Disqualifizierung eines Barisan Nasional-Kandidaten an die PAS fiel. Der Parteivorsitzende Abdul Hadi Awang verlor seinen Sitz im Parlament. Die PAS verlor auch die Mehrheit in Terengganu, konnte aber in Kelantan ihre Mehrheit knapp verteidigen. Bei den Wahlen 2008 war die PAS wiederum Teil einer Oppositionskoalition, der Pakatan Rakyat unter Führung von Anwar Ibrahim. Im malaysischen Parlament erlangte diese Koalition insgesamt 46,7% der Stimmen, was zu 82 der 222 Sitze führte. An die PAS gingen dabei 14,5% der Stimmen und somit 23 Sitze. Auch konnte die Pakatan Rakyat in fünf der 13 malaysischen Bundesstaaten die Mehrheit im Landesparlament erlangen und dort die Regierung stellen. Die PAS konnte sich in den Staaten Kelantan und Terengganu auf eine breite islamische Mehrheit stützen, da die über

Detailangaben zum Buch - Malaysische Partei


EAN (ISBN-13): 9781159152062
ISBN (ISBN-10): 1159152063
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-06-06T17:48:34+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-10-25T03:45:58+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159152062

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-15206-3, 978-1-159-15206-2


< zum Archiv...