Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159140793 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 10,50, größter Preis: € 19,40, Mittelwert: € 15,04
...
Lindenfels
(*)
Lindenfels - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159140790, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159140793

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=229mm, B=154mm, H=10mm, Gew.=70gr, [GR: 25590 - TB/Geschichte/Sonstiges], [SW: - History / United States / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Sender Krehberg, Burg Lindenfels, Seidenbuch, Winkel, Schlierbach, Oberamt Lindenfels, Winterkasten, Kolmbach. Auszug: Lindenfels - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Lindenfels Ortsansicht Der heilklimatische Kurort, auch Perle des Odenwalds genannt, liegt im südhessischen Odenwald und ist eingebettet in eine Berglandschaft mit vielen Wäldern. Lindenfels grenzt im Norden an die Gemeinden Modautal und Fischbachtal (beide Landkreis Darmstadt-Dieburg), im Nordosten an die Gemeinde Fränkisch-Crumbach, im Osten an die Gemeinde Reichelsheim (beide Odenwaldkreis), im Süden an die Gemeinde Fürth, sowie im Westen an die Gemeinde Lautertal. Zu Lindenfels gehören die Stadtteile Eulsbach, Glattbach, Kolmbach, Schlierbach, Seidenbuch, Winkel und Winterkasten. Ansicht Lindenfels um 1812Im Jahr 1123 wurde Lindenfels als Besitz des Klosters Lorsch erstmals urkundlich erwähnt. Seitdem gehörte der Ort nahezu 600 Jahre lang zur Kurpfalz. 1336 verlieh Kaiser Ludwig IV. Lindenfels die Stadt- und Marktrechte. 1563 zerstörte ein großer Brand etliche Häuser in Lindenfels, ein Teil des Baumaterials für den Wiederaufbau wurde von der verfallenden Kapelle in Lichtenklingen herangeschafft. 1802, nach dem Zerfall der Kurpfalz, kam Lindenfels zum Großherzogtum Hessen und war von 1821 - 1832 Sitz des Landratsbezirkes Lindenfels und 1852 - 1874 Kreisstadt des Kreises Lindenfels. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 gehörte Lindenfels zur Amerikanischen Besatzungszone. Die amerikanische Militärverwaltung richtete ein DP-Lager ein zur Unterbringung jüdischer so genannter Displaced Persons (DP). Das Lager wurde im November 1948 aufgelöst. Das Prädikat heilklimatischer Kurort wurde Lindenfels im Jahr 1969 verliehen. Die Kommunalwahl am 26. März 2006 lieferte folgendes Ergebnis: Oliver Hoeppner (LWG/CDU) ist seit 2001 Bürgermeister von Lindenfels. 2007 wurde er wiedergewählt. Lindenfels unterhält Partnerschaften mit dem französischen Moëlan-sur-Mer (seit 1968) und dem polnischen Pawlowiczki Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Sender Krehberg, Burg Lindenfels, Seidenbuch, Winkel, Schlierbach, Oberamt Lindenfels, Winterkasten, Kolmbach. Auszug: Lindenfels - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Lindenfels Ortsansicht Der heilklimatische Kurort, auch Perle des Odenwalds genannt, liegt im südhessischen Odenwald und ist eingebettet in eine Berglandschaft mit vielen Wäldern. Lindenfels grenzt im Norden an die Gemeinden Modautal und Fischbachtal (beide Landkreis Darmstadt-Dieburg), im Nordosten an die Gemeinde Fränkisch-Crumbach, im Osten an die Gemeinde Reichelsheim (beide Odenwaldkreis), im Süden an die Gemeinde Fürth, sowie im Westen an die Gemeinde Lautertal. Zu Lindenfels gehören die Stadtteile Eulsbach, Glattbach, Kolmbach, Schlierbach, Seidenbuch, Winkel und Winterkasten. Ansicht Lindenfels um 1812Im Jahr 1123 wurde Lindenfels als Besitz des Klosters Lorsch erstmals urkundlich erwähnt. Seitdem gehörte der Ort nahezu 600 Jahre lang zur Kurpfalz. 1336 verlieh Kaiser Ludwig IV. Lindenfels die Stadt- und Marktrechte. 1563 zerstörte ein großer Brand etliche Häuser in Lindenfels, ein Teil des Baumaterials für den Wiederaufbau wurde von der verfallenden Kapelle in Lichtenklingen herangeschafft. 1802, nach dem Zerfall der Kurpfalz, kam Lindenfels zum Großherzogtum Hessen und war von 1821 - 1832 Sitz des Landratsbezirkes Lindenfels und 1852 - 1874 Kreisstadt des Kreises Lindenfels. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 gehörte Lindenfels zur Amerikanischen Besatzungszone. Die amerikanische Militärverwaltung richtete ein DP-Lager ein zur Unterbringung jüdischer so genannter Displaced Persons (DP). Das Lager wurde im November 1948 aufgelöst. Das Prädikat heilklimatischer Kurort wurde Lindenfels im Jahr 1969 verliehen. Die Kommunalwahl am 26. März 2006 lieferte folgendes Ergebnis: Oliver Hoeppner (LWG/CDU) ist seit 2001 Bürgermeister von Lindenfels. 2007 wurde er wiedergewählt. Lindenfels unterhält Partnerschaften mit dem französischen Moëlan-sur-Mer (seit 1968) und dem polnischen Pawlowiczki

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lindenfels - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Lindenfels - Taschenbuch

1812, ISBN: 9781159140793

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Sender Krehberg, Burg Lindenfels, Seidenbuch, Winkel, Schlierbach, Oberamt Lindenfels, Winterkasten, Kolmbach. Auszug: Lindenfels - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Lindenfels Ortsansicht Der heilklimatische Kurort, auch Perle des Odenwalds genannt, liegt im südhessischen Odenwald und ist eingebettet in eine Berglandschaft mit vielen Wäldern. Lindenfels grenzt im Norden an die Gemeinden Modautal und Fischbachtal (beide Landkreis Darmstadt-Dieburg), im Nordosten an die Gemeinde Fränkisch-Crumbach, im Osten an die Gemeinde Reichelsheim (beide Odenwaldkreis), im Süden an die Gemeinde Fürth, sowie im Westen an die Gemeinde Lautertal. Zu Lindenfels gehören die Stadtteile Eulsbach, Glattbach, Kolmbach, Schlierbach, Seidenbuch, Winkel und Winterkasten. Ansicht Lindenfels um 1812Im Jahr 1123 wurde Lindenfels als Besitz des Klosters Lorsch erstmals urkundlich erwähnt. Seitdem gehörte der Ort nahezu 600 Jahre lang zur Kurpfalz. 1336 verlieh Kaiser Ludwig IV. Lindenfels die Stadt- und Marktrechte. 1563 zerstörte ein großer Brand etliche Häuser in Lindenfels, ein Teil des Baumaterials für den Wiederaufbau wurde von der verfallenden Kapelle in Lichtenklingen herangeschafft. 1802, nach dem Zerfall der Kurpfalz, kam Lindenfels zum Großherzogtum Hessen und war von 1821 - 1832 Sitz des Landratsbezirkes Lindenfels und 1852 - 1874 Kreisstadt des Kreises Lindenfels. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 gehörte Lindenfels zur Amerikanischen Besatzungszone. Die amerikanische Militärverwaltung richtete ein DP-Lager ein zur Unterbringung jüdischer so genannter Displaced Persons (DP). Das Lager wurde im November 1948 aufgelöst. Das Prädikat heilklimatischer Kurort wurde Lindenfels im Jahr 1969 verliehen. Die Kommunalwahl am 26. März 2006 lieferte folgendes Ergebnis: Oliver Hoeppner (LWG/CDU) ist seit 2001 Bürgermeister von Lindenfels. 2007 wurde er wiedergewählt. Lindenfels unterhält Partnerschaften mit dem französischen Moëlan-sur-Mer (seit 1968) und dem polnischen Pawlowiczki Versandfertig in 3-5 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lindenfels (Sender Krehberg, Burg Lindenfels, Seidenbuch, Winkel, Schlierbach, Oberamt Lindenfels, Winterkasten, Kolmbach)
(*)
Lindenfels (Sender Krehberg, Burg Lindenfels, Seidenbuch, Winkel, Schlierbach, Oberamt Lindenfels, Winterkasten, Kolmbach) - neues Buch

ISBN: 1159140790

ID: 9781159140793

EAN: 9781159140793, ISBN: 1159140790 [SW:Geschichte ; General ; United States ; Sonstiges ; Geschichte/Sonstiges], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb Östrerreichs (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lindenfels: Sender Krehberg, Burg Lindenfels, Seidenbuch, Winkel, Schlierbach, Oberamt Lindenfels, Winterkasten, Kolmbach
(*)
Lindenfels: Sender Krehberg, Burg Lindenfels, Seidenbuch, Winkel, Schlierbach, Oberamt Lindenfels, Winterkasten, Kolmbach - neues Buch

ISBN: 1159140790

ID: 1159140790

EAN: 9781159140793, ISBN: 1159140790, [VD:20100700], Buch (dtsch.)

 Bol.de
bol.de
Titel voraussichtlich versandfertig innerhalb 3 Wochen.. Versandkostenfrei innerhalb der BRD Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Lindenfels

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Sender Krehberg, Burg Lindenfels, Seidenbuch, Winkel, Schlierbach, Oberamt Lindenfels, Winterkasten, Kolmbach. Auszug: Lindenfels - Wikipediabody{behavior:url("/w/skins-1.5/vector/csshover.htc")} Lindenfels Ortsansicht Der heilklimatische Kurort, auch Perle des Odenwalds genannt, liegt im südhessischen Odenwald und ist eingebettet in eine Berglandschaft mit vielen Wäldern. Lindenfels grenzt im Norden an die Gemeinden Modautal und Fischbachtal (beide Landkreis Darmstadt-Dieburg), im Nordosten an die Gemeinde Fränkisch-Crumbach, im Osten an die Gemeinde Reichelsheim (beide Odenwaldkreis), im Süden an die Gemeinde Fürth, sowie im Westen an die Gemeinde Lautertal. Zu Lindenfels gehören die Stadtteile Eulsbach, Glattbach, Kolmbach, Schlierbach, Seidenbuch, Winkel und Winterkasten. Ansicht Lindenfels um 1812Im Jahr 1123 wurde Lindenfels als Besitz des Klosters Lorsch erstmals urkundlich erwähnt. Seitdem gehörte der Ort nahezu 600 Jahre lang zur Kurpfalz. 1336 verlieh Kaiser Ludwig IV. Lindenfels die Stadt- und Marktrechte. 1563 zerstörte ein großer Brand etliche Häuser in Lindenfels, ein Teil des Baumaterials für den Wiederaufbau wurde von der verfallenden Kapelle in Lichtenklingen herangeschafft. 1802, nach dem Zerfall der Kurpfalz, kam Lindenfels zum Großherzogtum Hessen und war von 1821 - 1832 Sitz des Landratsbezirkes Lindenfels und 1852 - 1874 Kreisstadt des Kreises Lindenfels. Nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs 1945 gehörte Lindenfels zur Amerikanischen Besatzungszone. Die amerikanische Militärverwaltung richtete ein DP-Lager ein zur Unterbringung jüdischer so genannter Displaced Persons (DP). Das Lager wurde im November 1948 aufgelöst. Das Prädikat heilklimatischer Kurort wurde Lindenfels im Jahr 1969 verliehen. Die Kommunalwahl am 26. März 2006 lieferte folgendes Ergebnis: Oliver Hoeppner (LWG/CDU) ist seit 2001 Bürgermeister von Lindenfels. 2007 wurde er wiedergewählt. Lindenfels unterhält Partnerschaften mit dem französischen Moëlan-sur-Mer (seit 1968) und dem polnischen Pawlowiczki

Detailangaben zum Buch - Lindenfels


EAN (ISBN-13): 9781159140793
ISBN (ISBN-10): 1159140790
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,070 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-14T18:50:09+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-06-10T02:25:21+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159140793

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-14079-0, 978-1-159-14079-3


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher