Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159140014 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 10,50, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,02
...
Liechtensteiner Fußballverein
(*)
Liechtensteiner Fußballverein - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159140014, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159140014

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25610 - TB/Sprachwissenschaft/Allg. u. vergl. Sprachwiss.], [SW: - Language Arts & Disciplines / Etymology], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: FC Vaduz, USV Eschen-Mauren, FC Triesenberg, FC Balzers, FC Ruggell, FC Schaan. Auszug: Der FC Vaduz (Fussball Club Vaduz) ist der Fussballverein des Liechtensteiner Hauptorts Vaduz. Der Verein hat 630 Mitglieder, die Vereinsfarben sind Rot und Weiss. In der Saison 2008/2009 gelang dem Club der erstmalige Aufstieg in die Schweizer Axpo Super League. Vorher spielte er jahrelang in der Challenge League, wo er nach dem direkten Wiederabstieg wieder spielt. Der Verein wurde im Dezember 1931 gegründet, nachdem der Vaduzer Gemeinderat die Errichtung eines Fussballplatzes beschlossen hatte. Der FC Vaduz schloss sich zunächst dem Vorarlberger Fussballverband an, wechselte aber bereits ein Jahr später in den Spielbetrieb des Schweizer Fussball- und Athletik-Verband, dem heutigen Schweizerischen Fussballverband (SFV). Den ersten grösseren Erfolg erreichte der FCV 1996, damals noch in der 1. Liga des SFV (dritthöchste Liga), mit dem Sieg gegen den lettischen Gegner FC Universitate Riga (Hin- und Rückspiel 1:1, Vaduz siegte dann 4:2 im Elfmeterschießen) im Europapokal der Pokalsieger. Damit hatte man sich für die 1. Hauptrunde qualifiziert, wo man gegen den späteren Finalisten Paris St. Germain ausgeschieden ist. 2001 stieg der FC Vaduz in die Nationalliga B auf, der zweithöchsten Schweizer Liga. In den Jahren darauf stand der Aufstieg in die höchste Schweizer Liga, die Super League, auf dem Programm. Sowohl 2004 wie 2005 erreichte der Verein die Barrage, scheiterte dort jedoch. Für die Saison 2005/06 wurde Mats Gren als Trainer verpflichtet. In der ersten Runde der UEFA-Cup-Qualifikation hat der FC Vaduz den moldawischen Gegner FC Dacia Chisinau besiegt. In der zweiten Runde trafen sie auf den Istanbuler Verein Besiktas Istanbul, gegen den sie ausgeschieden sind. Im Jahre 2008 (also in der Saison 2007/2008) ging für den FC Vaduz schliesslich der jahrelange Traum in Erfüllung. Nach sieben Jahren Challenge League stieg der FCV als Meister der Challenge League am 12. Mai 2008 direkt in die Axpo Super League auf. Damit war in der höchsten Schweizer Liga zum ersten Ma Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: FC Vaduz, USV Eschen-Mauren, FC Triesenberg, FC Balzers, FC Ruggell, FC Schaan. Auszug: Der FC Vaduz (Fussball Club Vaduz) ist der Fussballverein des Liechtensteiner Hauptorts Vaduz. Der Verein hat 630 Mitglieder, die Vereinsfarben sind Rot und Weiss. In der Saison 2008/2009 gelang dem Club der erstmalige Aufstieg in die Schweizer Axpo Super League. Vorher spielte er jahrelang in der Challenge League, wo er nach dem direkten Wiederabstieg wieder spielt. Der Verein wurde im Dezember 1931 gegründet, nachdem der Vaduzer Gemeinderat die Errichtung eines Fussballplatzes beschlossen hatte. Der FC Vaduz schloss sich zunächst dem Vorarlberger Fussballverband an, wechselte aber bereits ein Jahr später in den Spielbetrieb des Schweizer Fussball- und Athletik-Verband, dem heutigen Schweizerischen Fussballverband (SFV). Den ersten grösseren Erfolg erreichte der FCV 1996, damals noch in der 1. Liga des SFV (dritthöchste Liga), mit dem Sieg gegen den lettischen Gegner FC Universitate Riga (Hin- und Rückspiel 1:1, Vaduz siegte dann 4:2 im Elfmeterschießen) im Europapokal der Pokalsieger. Damit hatte man sich für die 1. Hauptrunde qualifiziert, wo man gegen den späteren Finalisten Paris St. Germain ausgeschieden ist. 2001 stieg der FC Vaduz in die Nationalliga B auf, der zweithöchsten Schweizer Liga. In den Jahren darauf stand der Aufstieg in die höchste Schweizer Liga, die Super League, auf dem Programm. Sowohl 2004 wie 2005 erreichte der Verein die Barrage, scheiterte dort jedoch. Für die Saison 2005/06 wurde Mats Gren als Trainer verpflichtet. In der ersten Runde der UEFA-Cup-Qualifikation hat der FC Vaduz den moldawischen Gegner FC Dacia Chisinau besiegt. In der zweiten Runde trafen sie auf den Istanbuler Verein Besiktas Istanbul, gegen den sie ausgeschieden sind. Im Jahre 2008 (also in der Saison 2007/2008) ging für den FC Vaduz schliesslich der jahrelange Traum in Erfüllung. Nach sieben Jahren Challenge League stieg der FCV als Meister der Challenge League am 12. Mai 2008 direkt in die Axpo Super League auf. Damit war in der höchsten Schweizer Liga zum ersten Ma

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Liechtensteiner Fußballverein - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Liechtensteiner Fußballverein - Taschenbuch

2008, ISBN: 9781159140014

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: FC Vaduz, USV Eschen-Mauren, FC Triesenberg, FC Balzers, FC Ruggell, FC Schaan. Auszug: Der FC Vaduz (Fussball Club Vaduz) ist der Fussballverein des Liechtensteiner Hauptorts Vaduz. Der Verein hat 630 Mitglieder, die Vereinsfarben sind Rot und Weiss. In der Saison 2008/2009 gelang dem Club der erstmalige Aufstieg in die Schweizer Axpo Super League. Vorher spielte er jahrelang in der Challenge League, wo er nach dem direkten Wiederabstieg wieder spielt. Der Verein wurde im Dezember 1931 gegründet, nachdem der Vaduzer Gemeinderat die Errichtung eines Fussballplatzes beschlossen hatte. Der FC Vaduz schloss sich zunächst dem Vorarlberger Fussballverband an, wechselte aber bereits ein Jahr später in den Spielbetrieb des Schweizer Fussball- und Athletik-Verband, dem heutigen Schweizerischen Fussballverband (SFV). Den ersten grösseren Erfolg erreichte der FCV 1996, damals noch in der 1. Liga des SFV (dritthöchste Liga), mit dem Sieg gegen den lettischen Gegner FC Universitate Riga (Hin- und Rückspiel 1:1, Vaduz siegte dann 4:2 im Elfmeterschießen) im Europapokal der Pokalsieger. Damit hatte man sich für die 1. Hauptrunde qualifiziert, wo man gegen den späteren Finalisten Paris St. Germain ausgeschieden ist. 2001 stieg der FC Vaduz in die Nationalliga B auf, der zweithöchsten Schweizer Liga. In den Jahren darauf stand der Aufstieg in die höchste Schweizer Liga, die Super League, auf dem Programm. Sowohl 2004 wie 2005 erreichte der Verein die Barrage, scheiterte dort jedoch. Für die Saison 2005/06 wurde Mats Gren als Trainer verpflichtet. In der ersten Runde der UEFA-Cup-Qualifikation hat der FC Vaduz den moldawischen Gegner FC Dacia Chisinau besiegt. In der zweiten Runde trafen sie auf den Istanbuler Verein Besiktas Istanbul, gegen den sie ausgeschieden sind. Im Jahre 2008 (also in der Saison 2007/2008) ging für den FC Vaduz schliesslich der jahrelange Traum in Erfüllung. Nach sieben Jahren Challenge League stieg der FCV als Meister der Challenge League am 12. Mai 2008 direkt in die Axpo Super League auf. Damit war in der höchsten Schweizer Liga zum ersten Ma Versandfertig in 6-10 Tagen, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Liechtensteiner Fußballverein - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Liechtensteiner Fußballverein - Taschenbuch

2008, ISBN: 9781159140014

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: FC Vaduz, USV Eschen-Mauren, FC Triesenberg, FC Balzers, FC Ruggell, FC Schaan. Auszug: Der FC Vaduz (Fussball Club Vaduz) ist der Fussballverein des Liechtensteiner Hauptorts Vaduz. Der Verein hat 630 Mitglieder, die Vereinsfarben sind Rot und Weiss. In der Saison 2008/2009 gelang dem Club der erstmalige Aufstieg in die Schweizer Axpo Super League. Vorher spielte er jahrelang in der Challenge League, wo er nach dem direkten Wiederabstieg wieder spielt. Der Verein wurde im Dezember 1931 gegründet, nachdem der Vaduzer Gemeinderat die Errichtung eines Fussballplatzes beschlossen hatte. Der FC Vaduz schloss sich zunächst dem Vorarlberger Fussballverband an, wechselte aber bereits ein Jahr später in den Spielbetrieb des Schweizer Fussball- und Athletik-Verband, dem heutigen Schweizerischen Fussballverband (SFV). Den ersten grösseren Erfolg erreichte der FCV 1996, damals noch in der 1. Liga des SFV (dritthöchste Liga), mit dem Sieg gegen den lettischen Gegner FC Universitate Riga (Hin- und Rückspiel 1:1, Vaduz siegte dann 4:2 im Elfmeterschießen) im Europapokal der Pokalsieger. Damit hatte man sich für die 1. Hauptrunde qualifiziert, wo man gegen den späteren Finalisten Paris St. Germain ausgeschieden ist. 2001 stieg der FC Vaduz in die Nationalliga B auf, der zweithöchsten Schweizer Liga. In den Jahren darauf stand der Aufstieg in die höchste Schweizer Liga, die Super League, auf dem Programm. Sowohl 2004 wie 2005 erreichte der Verein die Barrage, scheiterte dort jedoch. Für die Saison 2005/06 wurde Mats Gren als Trainer verpflichtet. In der ersten Runde der UEFA-Cup-Qualifikation hat der FC Vaduz den moldawischen Gegner FC Dacia Chisinau besiegt. In der zweiten Runde trafen sie auf den Istanbuler Verein Besiktas Istanbul, gegen den sie ausgeschieden sind. Im Jahre 2008 (also in der Saison 2007/2008) ging für den FC Vaduz schliesslich der jahrelange Traum in Erfüllung. Nach sieben Jahren Challenge League stieg der FCV als Meister der Challenge League am 12. Mai 2008 direkt in die Axpo Super League auf. Damit war in der höchsten Schweizer Liga zum ersten Ma Versandfertig in 6-10 Tagen

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Liechtensteiner Fuballverein: FC Vaduz, Usv Eschen-Mauren, FC Triesenberg, FC Balzers, FC Ruggell, FC Schaan
(*)
Liechtensteiner Fuballverein: FC Vaduz, Usv Eschen-Mauren, FC Triesenberg, FC Balzers, FC Ruggell, FC Schaan - neues Buch

ISBN: 1159140014

ID: 1159140014

EAN: 9781159140014, ISBN: 1159140014, [VD:20100700], Buch (dtsch.)

 Bol.de
bol.de
lieferbar in 2 - 3 Wochen. Versandkostenfrei innerhalb der BRD Versandkosten:zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Liechtensteiner Fußballverein

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: FC Vaduz, USV Eschen-Mauren, FC Triesenberg, FC Balzers, FC Ruggell, FC Schaan. Auszug: Der FC Vaduz (Fussball Club Vaduz) ist der Fussballverein des Liechtensteiner Hauptorts Vaduz. Der Verein hat 630 Mitglieder, die Vereinsfarben sind Rot und Weiss. In der Saison 2008/2009 gelang dem Club der erstmalige Aufstieg in die Schweizer Axpo Super League. Vorher spielte er jahrelang in der Challenge League, wo er nach dem direkten Wiederabstieg wieder spielt. Der Verein wurde im Dezember 1931 gegründet, nachdem der Vaduzer Gemeinderat die Errichtung eines Fussballplatzes beschlossen hatte. Der FC Vaduz schloss sich zunächst dem Vorarlberger Fussballverband an, wechselte aber bereits ein Jahr später in den Spielbetrieb des Schweizer Fussball- und Athletik-Verband, dem heutigen Schweizerischen Fussballverband (SFV). Den ersten grösseren Erfolg erreichte der FCV 1996, damals noch in der 1. Liga des SFV (dritthöchste Liga), mit dem Sieg gegen den lettischen Gegner FC Universitate Riga (Hin- und Rückspiel 1:1, Vaduz siegte dann 4:2 im Elfmeterschießen) im Europapokal der Pokalsieger. Damit hatte man sich für die 1. Hauptrunde qualifiziert, wo man gegen den späteren Finalisten Paris St. Germain ausgeschieden ist. 2001 stieg der FC Vaduz in die Nationalliga B auf, der zweithöchsten Schweizer Liga. In den Jahren darauf stand der Aufstieg in die höchste Schweizer Liga, die Super League, auf dem Programm. Sowohl 2004 wie 2005 erreichte der Verein die Barrage, scheiterte dort jedoch. Für die Saison 2005/06 wurde Mats Gren als Trainer verpflichtet. In der ersten Runde der UEFA-Cup-Qualifikation hat der FC Vaduz den moldawischen Gegner FC Dacia Chisinau besiegt. In der zweiten Runde trafen sie auf den Istanbuler Verein Besiktas Istanbul, gegen den sie ausgeschieden sind. Im Jahre 2008 (also in der Saison 2007/2008) ging für den FC Vaduz schliesslich der jahrelange Traum in Erfüllung. Nach sieben Jahren Challenge League stieg der FCV als Meister der Challenge League am 12. Mai 2008 direkt in die Axpo Super League auf. Damit war in der höchsten Schweizer Liga zum ersten Ma

Detailangaben zum Buch - Liechtensteiner Fußballverein


EAN (ISBN-13): 9781159140014
ISBN (ISBN-10): 1159140014
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-10-06T01:08:17+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-14T04:36:35+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159140014

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-14001-4, 978-1-159-14001-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher