Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159134136 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,27, größter Preis: € 14,27, Mittelwert: € 14,27
...
Lardizabalaceae
(*)
Lardizabalaceae - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159134138, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159134136

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 26740 - TB/Botanik], [SW: - Science / Life Sciences / Horticulture], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Decaisnea, Akebia, Decaisnea insignis, Akebia quinata, Akebia trifoliata, Stauntonia hexaphylla, Decaisnea fargesii. Auszug: Decaisnea ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Fingerfruchtgewächse (Lardizabalaceae). Sie kommt in den Bergwäldern Ostasiens (China, Himalaya) vor. Decaisnea-Arten sind sommergrüne, aufrecht wachsende, wenig verzweigte Sträucher. Die Winterknospen sind mit zwei äußeren Schuppen bedeckt. Die Laubblätter sind unpaarig gefiedert. Die Blattstiele sind an der Basis gelenkig, die Teilblattstiele kurz, die Teilblätter stehen sich gegenüber. Decaisnea-Arten sind einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch). Die Blüten stehen in endständigen, rispigen, traubigen Blütenstände zuwammen. Die Blüten besitzen sechs, sich nahezu dachziegelartig überlappende Kelchblätter und keine Kronblätter. Die männlichen Blüten besitzen sechs Staubblätter mit länglichen Staubbeuteln. Der rudimentär ausgebildete Stempel ist klein und mit der Staubblattröhre verwachsen. In weiblichen Blüten stehen die Staminodien frei oder sind an der Basis verwachsen. Die drei Fruchtblätter sind gerade, die Samenanlagen stehen in zwei Reihen auf jeder Seite der achszugewandten Trennlinie der Fruchtblätter. Die Narbe ist auffällig. Die aufspringende Frucht ist gerade oder mehr oder weniger gebogen. Die Samen sind von einem weißen, durchscheinenden Fruchtfleisch umgeben und eingedrückt. Der Name der Gattung Decaisnea erinnert an Joseph Decaisne (1807-1882), einen belgisch-französischen Botaniker und Agronomen (und dem ersten Bearbeiter der Familie). Arten (evtl. unvollständig), nach : Decaisnea fargesii: Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Decaisnea, Akebia, Decaisnea insignis, Akebia quinata, Akebia trifoliata, Stauntonia hexaphylla, Decaisnea fargesii. Auszug: Decaisnea ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Fingerfruchtgewächse (Lardizabalaceae). Sie kommt in den Bergwäldern Ostasiens (China, Himalaya) vor. Decaisnea-Arten sind sommergrüne, aufrecht wachsende, wenig verzweigte Sträucher. Die Winterknospen sind mit zwei äußeren Schuppen bedeckt. Die Laubblätter sind unpaarig gefiedert. Die Blattstiele sind an der Basis gelenkig, die Teilblattstiele kurz, die Teilblätter stehen sich gegenüber. Decaisnea-Arten sind einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch). Die Blüten stehen in endständigen, rispigen, traubigen Blütenstände zuwammen. Die Blüten besitzen sechs, sich nahezu dachziegelartig überlappende Kelchblätter und keine Kronblätter. Die männlichen Blüten besitzen sechs Staubblätter mit länglichen Staubbeuteln. Der rudimentär ausgebildete Stempel ist klein und mit der Staubblattröhre verwachsen. In weiblichen Blüten stehen die Staminodien frei oder sind an der Basis verwachsen. Die drei Fruchtblätter sind gerade, die Samenanlagen stehen in zwei Reihen auf jeder Seite der achszugewandten Trennlinie der Fruchtblätter. Die Narbe ist auffällig. Die aufspringende Frucht ist gerade oder mehr oder weniger gebogen. Die Samen sind von einem weißen, durchscheinenden Fruchtfleisch umgeben und eingedrückt. Der Name der Gattung Decaisnea erinnert an Joseph Decaisne (1807-1882), einen belgisch-französischen Botaniker und Agronomen (und dem ersten Bearbeiter der Familie). Arten (evtl. unvollständig), nach : Decaisnea fargesii:

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Lardizabalaceae
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Decaisnea, Akebia, Decaisnea insignis, Akebia quinata, Akebia trifoliata, Stauntonia hexaphylla, Decaisnea fargesii. Auszug: Decaisnea ist eine Pflanzengattung aus der Familie der Fingerfruchtgewächse (Lardizabalaceae). Sie kommt in den Bergwäldern Ostasiens (China, Himalaya) vor. Decaisnea-Arten sind sommergrüne, aufrecht wachsende, wenig verzweigte Sträucher. Die Winterknospen sind mit zwei äußeren Schuppen bedeckt. Die Laubblätter sind unpaarig gefiedert. Die Blattstiele sind an der Basis gelenkig, die Teilblattstiele kurz, die Teilblätter stehen sich gegenüber. Decaisnea-Arten sind einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch). Die Blüten stehen in endständigen, rispigen, traubigen Blütenstände zuwammen. Die Blüten besitzen sechs, sich nahezu dachziegelartig überlappende Kelchblätter und keine Kronblätter. Die männlichen Blüten besitzen sechs Staubblätter mit länglichen Staubbeuteln. Der rudimentär ausgebildete Stempel ist klein und mit der Staubblattröhre verwachsen. In weiblichen Blüten stehen die Staminodien frei oder sind an der Basis verwachsen. Die drei Fruchtblätter sind gerade, die Samenanlagen stehen in zwei Reihen auf jeder Seite der achszugewandten Trennlinie der Fruchtblätter. Die Narbe ist auffällig. Die aufspringende Frucht ist gerade oder mehr oder weniger gebogen. Die Samen sind von einem weißen, durchscheinenden Fruchtfleisch umgeben und eingedrückt. Der Name der Gattung Decaisnea erinnert an Joseph Decaisne (1807-1882), einen belgisch-französischen Botaniker und Agronomen (und dem ersten Bearbeiter der Familie). Arten (evtl. unvollständig), nach : Decaisnea fargesii:

Detailangaben zum Buch - Lardizabalaceae


EAN (ISBN-13): 9781159134136
ISBN (ISBN-10): 1159134138
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-05-08T18:44:41+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-05-08T18:44:41+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159134136

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-13413-8, 978-1-159-13413-6


< zum Archiv...