Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159128821 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,50, größter Preis: € 16,48, Mittelwert: € 14,57
...
Landgraf - Quelle
(*)
Quelle:
Landgraf - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159128820

ID: 9395679902

[EAN: 9781159128821], Neubuch, [PU: General Books Aug 2011], HISTORY / EUROPE GERMANY, This item is printed on demand - Print on Demand Titel. - Quelle: Wikipedia. Seiten: 43. Kapitel: Landgraf (Brabant), Landgraf (Hessen), Landgraf (Leuchtenberg), Landgraf (Thüringen), Philipp I., Heinrich II., Landgrafen von Leuchtenberg, Heinrich Raspe IV., Konrad von Thüringen, Friedrich I., Anna von Mecklenburg, Heinrich I., Albrecht II., Hermann I., Hermann II. von Winzenburg, Otto I., Ludwig IV., Friedrich II., Wilhelm II., Ludwig III., Philipp III., Ludwig II., Ludwig I., Jutta Claricia von Thüringen, Victor Amadeus, Heinrich III., Maximilian von Pappenheim, Wilhelm I., Johann, Ernst II. Leopold, Georg IV. Ludwig, Hermann IV., Gottfried VI., Friedrich III., Gottfried II., Friedrich IV., Karl Emanuel, Georg III., Johann IV., Konstantin, Balthasar, Wilhelm III., Maximilian Adam. Auszug: Philipp I., genannt der Großmütige aus dem Haus Hessen (\\* 13. November 1504 in Marburg; + 31. März 1567 in Kassel) war von 1509/1518 bis 1567 Landgraf der Landgrafschaft Hessen und einer der bedeutendsten Landesfürsten und politischen Führer im Zeitalter von Reformation und Renaissance im Heiligen Römischen Reich. Späterer Merian-Stich von Landgraf Philipp I.Philipp von Hessen wurde 1504 in Marburg geboren. Sein Vater war Landgraf Wilhelm II. (1469-1509), seine Mutter war Anna von Mecklenburg (1485-1525). Da er beim Tod des syphilitisch erkrankten Vaters 1509 noch minderjährig war, brach um die vormundschaftliche Regentschaft ein erbitterter Kampf zwischen der Landgräfin und den hessischen Ständen und insbesondere der hessischen Ritterschaft aus. Philipp wurde mit 13¿ Jahren von Kaiser Maximilian I. für mündig erklärt und ergriff 1518 selbständig die Regierung, behielt jedoch seine Mutter und ihre Räte bei sich. Seit 1524 war Philipp Anhänger der protestantischen Lehre und wurde zum Vorkämpfer der Reformation. 1526 hielt er zum Zwecke der Protestantisierung seines Herrschaftsgebietes die Homberger Synode ab. Im gleichen Jahr erfolgte das Bündnis mit Johann von Sachsen und anderen protestantischen Fürsten im Torgauer Bund. Siegel der Universität Marburg mit dem Abbild ihres Namensgebers Landgraf Philipp I., Briefmarke von 1977.1527 gründete er die Universität Marburg als erste protestantische Hochschule der Welt und gleichzeitig das zugehörige Gymnasium Philippinum. Im Juni 1528 schloss er mit dem Mainzer Erzbischof Albrecht von Brandenburg den Vertrag von Hitzkirchen, in dem Kurmainz endgültig auf die geistliche Gerichtsbarkeit über Hessen verzichtete. 1529 gründete er die Hessische Stipendiatenanstalt. Im gleichen Jahr fand das Marburger Religionsgespräch zwischen den Reformatoren Martin Luther und Ulrich Zwingli statt, von dem sich Philipp die Einigung des Protestantismus erhoffte. Er gehörte zu den fürstlichen Vertretern der protestantischen Minderheit (Protestat 44 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
AHA-BUCH GmbH, Einbeck, NDS, Germany [51283250] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Landgraf: Landgraf (Brabant), Landgraf (Hessen), Landgraf (Leuchtenberg), Landgraf (Th Ringen), Philipp I., Heinrich II. (Paperback) - Bücher Gruppe
(*)
Bücher Gruppe:
Landgraf: Landgraf (Brabant), Landgraf (Hessen), Landgraf (Leuchtenberg), Landgraf (Th Ringen), Philipp I., Heinrich II. (Paperback) - Taschenbuch

ISBN: 1159128820

ID: 8956486281

[EAN: 9781159128821], Neubuch, Paperback. Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 43. Nicht dargestellt. Kapitel: Landgraf (Brabant), Landg.Shipping may be from our UK, US or Australian warehouse depending on stock availability. This item is printed on demand. 44 pages. 0.095

 AbeBooks.de
ABC Books, Lowfield Heath, CRAWL, United Kingdom [9235530] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 4.62
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Landgraf Landgraf (Brabant), Landgraf (Hessen), Landgraf (Leuchtenberg), Landgraf (Thüringen), Philipp I., Heinrich II., Landgrafen von Leuchtenberg, Heinrich Raspe IV., Konrad von Thüringen, Friedrich I., Anna von Mecklenburg, Heinrich I. - Quelle: Wikipedia (Herausgeber)
(*)
Quelle: Wikipedia (Herausgeber):
Landgraf Landgraf (Brabant), Landgraf (Hessen), Landgraf (Leuchtenberg), Landgraf (Thüringen), Philipp I., Heinrich II., Landgrafen von Leuchtenberg, Heinrich Raspe IV., Konrad von Thüringen, Friedrich I., Anna von Mecklenburg, Heinrich I. - neues Buch

2011, ISBN: 1159128820

ID: A10848810

Kartoniert / Broschiert HISTORY / Europe / Germany, mit Schutzumschlag neu, [PU:Books LLC, Reference Series]

 Achtung-Buecher.de
MARZIES.de Buch- und Medienhandel, 14621 Schönwalde-Glien
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Landgraf: Landgraf (Brabant), Landgraf (Hessen), Landgraf (Leuchtenberg), Landgraf (Th Ringen), Philipp I, Heinrich II.
(*)
Landgraf: Landgraf (Brabant), Landgraf (Hessen), Landgraf (Leuchtenberg), Landgraf (Th Ringen), Philipp I, Heinrich II. - neues Buch

ISBN: 9781159128821

ID: 9781159128821

Bucher Gruppe (Editor),Paperback, German-language edition, Pub by General Books LLC Books, , Landgraf~~Bucher-Gruppe, , , , , , , , , , General Books LLC

 BarnesandNoble.com
MPN: , SKU 9781159128821 Versandkosten:plus verzendkosten, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Landgraf. Landgraf (Brabant), Landgraf (Hessen), Landgraf (Leuchtenberg), Landgraf (Thuringen), Philipp I., Heinrich II. - Quelle Wikipedia
(*)
Quelle Wikipedia:
Landgraf. Landgraf (Brabant), Landgraf (Hessen), Landgraf (Leuchtenberg), Landgraf (Thuringen), Philipp I., Heinrich II. - neues Buch

2011, ISBN: 1159128820

ID: 10764211597

[EAN: 9781159128821], Neubuch, [PU: Books LLC, Wiki Series], Language: eng, ger. Print On Demand.

 AbeBooks.de
Deastore, Roma, ROMA, Italy [50723639] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten:Versandkostenfrei (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Landgraf
Autor:
Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Anna von Mecklenburg, Georg IV. Ludwig, Wilhelm, Maximilian Adam, Georg III., Johann IV., Christoph von Leuchtenberg. Auszug: Anna Prinzessin zu Mecklenburg (* 14. September 1485 in Wismar; + 5. Mai oder 12. Mai 1525 in Rödelheim) war Landgräfin von Hessen. Sie war eine Tochter von Magnus II., Herzog von Mecklenburg (1441-1503), und Sophia, Prinzessin von Pommern (um 1460-1504). Sie zählt zur 13. Generation des mecklenburgischen Fürstenhauses. "Der Historiker hat der Landgräfin in der hessischen Geschichte einen hervorragenden Platz einzuräumen" - so urteilte der Historiker Hans Glagau 1899 über Anna. Landgräfin Anna von Hessen, geborene Herzogin von Mecklenburg, wäre einer historisch-kritischen Biographie würdig. Bislang fehlt jedoch eine angemessene Darstellung von Persönlichkeit und Leben der Landgräfin. Anna war 1500 als zweite Ehefrau mit Landgraf Wilhelm II. von Hessen (1469-1509) verheiratet worden. Wegen des frühen Todes des oberhessischen Regenten, Wilhelm III. (1471-1500), und der Geisteskrankheit des Regenten von Niederhessen, Wilhelm I. (1466-1515), war in diesem Jahr ganz Hessen, einschließlich der Grafschaft Katzenelnbogen, unter Wilhelm II. vereinigt worden. Doch Wilhelm II. erkrankte 1504 - wahrscheinlich an Syphilis - und wurde in den folgenden Jahren regierungsunfähig. Er übertrug in seinem ersten Testament (1506) fünf Räten die Vormundschaft über seine Kinder Elisabeth und Philipp (1504-1567), über seinen Bruder, Wilhelm I., und dessen Gemahlin Anna von Braunschweig sowie über seine eigene Gemahlin. In seinem zweiten Testament (1508) bestimmte er jedoch Anna zum obersten Vormund (neben seinem Oheim Hermann von Köln, der im September 1508 starb) und gab ihr zwei Ratgeber an die Seite. Aber Annas Anspruch auf die Regentschaft wurde weder von den hessischen Ständen noch von den seit 1373 durch Erbverbrüderung erbberechtigten Sachsen anerkannt. Im Juli 1509 kam es zwischen Anna und den hessischen Ständen, die von den sächsischen Herzögen unterstützt wurden, zu einer Auseinandersetzung am Spieß, der damaligen Stätte der hessischen Landtage. Das zweite Testament fand dort kein

Detailangaben zum Buch - Landgraf


EAN (ISBN-13): 9781159128821
ISBN (ISBN-10): 1159128820
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-08-27T14:05:29+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-07-07T00:18:51+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159128821

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-12882-0, 978-1-159-12882-1


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher