Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159127220 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,97, größter Preis: € 13,97, Mittelwert: € 13,97
...
Lago Maggiore - Herausgegeben von Group, Bücher
(*)
Herausgegeben von Group, Bücher:
Lago Maggiore - Taschenbuch

2011, ISBN: 9781159127220

[ED: Softcover], [PU: Books On Demand Books Llc, Reference Series], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Borromäische Inseln, Isola Bella, Isola Madre, Isole di Brissago, Castelli di Cannero, Isola dei Pescatori, Isolino di San Giovanni. Auszug: Der Lago Maggiore (ital. auch Lago Verbano von lat. Lacus Verbanus, insubrisch (regionaler Dialekt) Lagh Maggior), deutsch Langensee, frz. Lac Majeur ist ein in den italienischen Regionen Piemont und Lombardei sowie im Schweizer Kanton Tessin gelegener, von seinem gleichnamigen Hauptzu- und -abfluss Tessin durchflossener oberitalienischer See. Der Lago Maggiore bedeckt eine 212,5 km große Fläche, von der 80,1 % auf Italien, die restlichen 19,9 % auf die Schweiz entfallen. Er reicht von der südlichen Alpenkette bis an den Rand der Poebene. Wie die anderen oberitalienischen Seen entstand er beim Abschmelzen eiszeitlicher Gletscher. Vor allem im Nordteil ist er von hohen Felswänden umgeben. Der Seespiegel liegt im Mittel bei Der See ist 66 km lang und bis zu 10 km breit. Er ist nach dem Gardasee der zweitgrößte See Italiens. Die größte Tiefe beträgt 372 m. Der Seegrund liegt also über 170 m unter dem Meeresspiegel. Damit ist der Lago Maggiore der tiefste See der Schweiz (wenngleich der tiefste Punkt weit in italienischem Gebiet liegt). Das Einzugsgebiet ist 6.386 km groß (3.326 km in der Schweiz und 3.060 km in Italien). Von der Fischerei im Lago Maggiore leben mehrere Berufsfischer. Der Gesamtertrag liegt bei 150 Tonnen pro Jahr. Seit 1826 gibt es auf dem See eine Passagierschifffahrt. 1852 wurde diese vom Österreichischen Lloyd übernommen und neu organisiert. Heute betreibt die Navigazione Laghi eine Flotte von 25 Schiffen. Der Hauptzufluss und -abfluss ist der Tessin (italienisch: Ticino). Er mündet bei Magadino in den See ein. Das Mündungsgebiet, die Bolle di Magadino, ist ein artenreiches Naturschutzgebiet. Weiter westlich mündet die Maggia. Sie bringt ständig Geschiebe mit sich, so dass das Maggia-Delta heute weit in den See hinausreicht. Östlich des Deltas liegt Locarno, das vor allem durch sein Filmfestival und die Wallfahrtskirche Madonna del Sasso bekannt ist, auf der Westseite Ascona mit seiner Seepromenade und dem Monte Verità. Im Hinterland teilt sich2011. 26 S. 228 mmSofort lieferbar

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lago Maggiore - Herausgegeben von Group, Bücher
(*)
Herausgegeben von Group, Bücher:
Lago Maggiore - Taschenbuch

2011, ISBN: 9781159127220

[ED: Softcover], [PU: Books On Demand Books Llc, Reference Series], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Borromäische Inseln, Isola Bella, Isola Madre, Isole di Brissago, Castelli di Cannero, Isola dei Pescatori, Isolino di San Giovanni. Auszug: Der Lago Maggiore (ital. auch Lago Verbano von lat. Lacus Verbanus, insubrisch (regionaler Dialekt) Lagh Maggior), deutsch Langensee, frz. Lac Majeur ist ein in den italienischen Regionen Piemont und Lombardei sowie im Schweizer Kanton Tessin gelegener, von seinem gleichnamigen Hauptzu- und -abfluss Tessin durchflossener oberitalienischer See. Der Lago Maggiore bedeckt eine 212,5 km große Fläche, von der 80,1 % auf Italien, die restlichen 19,9 % auf die Schweiz entfallen. Er reicht von der südlichen Alpenkette bis an den Rand der Poebene. Wie die anderen oberitalienischen Seen entstand er beim Abschmelzen eiszeitlicher Gletscher. Vor allem im Nordteil ist er von hohen Felswänden umgeben. Der Seespiegel liegt im Mittel bei Der See ist 66 km lang und bis zu 10 km breit. Er ist nach dem Gardasee der zweitgrößte See Italiens. Die größte Tiefe beträgt 372 m. Der Seegrund liegt also über 170 m unter dem Meeresspiegel. Damit ist der Lago Maggiore der tiefste See der Schweiz (wenngleich der tiefste Punkt weit in italienischem Gebiet liegt). Das Einzugsgebiet ist 6.386 km groß (3.326 km in der Schweiz und 3.060 km in Italien). Von der Fischerei im Lago Maggiore leben mehrere Berufsfischer. Der Gesamtertrag liegt bei 150 Tonnen pro Jahr. Seit 1826 gibt es auf dem See eine Passagierschifffahrt. 1852 wurde diese vom Österreichischen Lloyd übernommen und neu organisiert. Heute betreibt die Navigazione Laghi eine Flotte von 25 Schiffen. Der Hauptzufluss und -abfluss ist der Tessin (italienisch: Ticino). Er mündet bei Magadino in den See ein. Das Mündungsgebiet, die Bolle di Magadino, ist ein artenreiches Naturschutzgebiet. Weiter westlich mündet die Maggia. Sie bringt ständig Geschiebe mit sich, so dass das Maggia-Delta heute weit in den See hinausreicht. Östlich des Deltas liegt Locarno, das vor allem durch sein Filmfestival und die Wallfahrtskirche Madonna del Sasso bekannt ist, auf der Westseite Ascona mit seiner Seepromenade und dem Monte Verità. Im Hinterland teilt sich2011. 26 S. 228 mmSofort lieferbar

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lago Maggiore
(*)
Lago Maggiore - neues Buch

2011, ISBN: 1159127220

ID: 4992013371

[EAN: 9781159127220], Neubuch, [PU: Books Llc], SPORTS & RECREATION / WALKING, - Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Borromäische Inseln, Isola Bella, Isola Madre, Isole di Brissago, Castelli di Cannero, Isola dei Pescatori, Isolino di San Giovanni. Auszug: Der Lago Maggiore (ital. auch Lago Verbano von lat. Lacus Verbanus, insubrisch (regionaler Dialekt) Lagh Maggior), deutsch Langensee, frz. Lac Majeur ist ein in den italienischen Regionen Piemont und Lombardei sowie im Schweizer Kanton Tessin gelegener, von seinem gleichnamigen Hauptzu- und -abfluss Tessin durchflossener oberitalienischer See. Der Lago Maggiore bedeckt eine 212,5 km große Fläche, von der 80,1 % auf Italien, die restlichen 19,9 % auf die Schweiz entfallen. Er reicht von der südlichen Alpenkette bis an den Rand der Poebene. Wie die anderen oberitalienischen Seen entstand er beim Abschmelzen eiszeitlicher Gletscher. Vor allem im Nordteil ist er von hohen Felswänden umgeben. Der Seespiegel liegt im Mittel bei Der See ist 66 km lang und bis zu 10 km breit. Er ist nach dem Gardasee der zweitgrößte See Italiens. Die größte Tiefe beträgt 372 m. Der Seegrund liegt also über 170 m unter dem Meeresspiegel. Damit ist der Lago Maggiore der tiefste See der Schweiz (wenngleich der tiefste Punkt weit in italienischem Gebiet liegt). Das Einzugsgebiet ist 6.386 km groß (3.326 km in der Schweiz und 3.060 km in Italien). Von der Fischerei im Lago Maggiore leben mehrere Berufsfischer. Der Gesamtertrag liegt bei 150 Tonnen pro Jahr. Seit 1826 gibt es auf dem See eine Passagierschifffahrt. 1852 wurde diese vom Österreichischen Lloyd übernommen und neu organisiert. Heute betreibt die Navigazione Laghi eine Flotte von 25 Schiffen. Der Hauptzufluss und -abfluss ist der Tessin (italienisch: Ticino). Er mündet bei Magadino in den See ein. Das Mündungsgebiet, die Bolle di Magadino, ist ein artenreiches Naturschutzgebiet. Weiter westlich mündet die Maggia. Sie bringt ständig Geschiebe mit sich, so dass das Maggia-Delta heute weit in den See hinausreicht. Östlich des Deltas liegt Locarno, das vor allem durch sein Filmfestival und die Wallfahrtskirche Madonna del Sasso bekannt ist, auf der Westseite Ascona mit seiner Seepromenade und dem Monte Verità. Im Hinterland teilt sich

 AbeBooks.de
buecher-galerie-ac, Aachen, NRW, Germany [52402974] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 8.50
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lago Maggiore
(*)
Lago Maggiore - neues Buch

2011, ISBN: 1159127220

ID: 4991994594

[EAN: 9781159127220], Neubuch, [PU: Books Llc], SPORTS & RECREATION / WALKING, - Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Borromäische Inseln, Isola Bella, Isola Madre, Isole di Brissago, Castelli di Cannero, Isola dei Pescatori, Isolino di San Giovanni. Auszug: Der Lago Maggiore (ital. auch Lago Verbano von lat. Lacus Verbanus, insubrisch (regionaler Dialekt) Lagh Maggior), deutsch Langensee, frz. Lac Majeur ist ein in den italienischen Regionen Piemont und Lombardei sowie im Schweizer Kanton Tessin gelegener, von seinem gleichnamigen Hauptzu- und -abfluss Tessin durchflossener oberitalienischer See. Der Lago Maggiore bedeckt eine 212,5 km große Fläche, von der 80,1 % auf Italien, die restlichen 19,9 % auf die Schweiz entfallen. Er reicht von der südlichen Alpenkette bis an den Rand der Poebene. Wie die anderen oberitalienischen Seen entstand er beim Abschmelzen eiszeitlicher Gletscher. Vor allem im Nordteil ist er von hohen Felswänden umgeben. Der Seespiegel liegt im Mittel bei Der See ist 66 km lang und bis zu 10 km breit. Er ist nach dem Gardasee der zweitgrößte See Italiens. Die größte Tiefe beträgt 372 m. Der Seegrund liegt also über 170 m unter dem Meeresspiegel. Damit ist der Lago Maggiore der tiefste See der Schweiz (wenngleich der tiefste Punkt weit in italienischem Gebiet liegt). Das Einzugsgebiet ist 6.386 km groß (3.326 km in der Schweiz und 3.060 km in Italien). Von der Fischerei im Lago Maggiore leben mehrere Berufsfischer. Der Gesamtertrag liegt bei 150 Tonnen pro Jahr. Seit 1826 gibt es auf dem See eine Passagierschifffahrt. 1852 wurde diese vom Österreichischen Lloyd übernommen und neu organisiert. Heute betreibt die Navigazione Laghi eine Flotte von 25 Schiffen. Der Hauptzufluss und -abfluss ist der Tessin (italienisch: Ticino). Er mündet bei Magadino in den See ein. Das Mündungsgebiet, die Bolle di Magadino, ist ein artenreiches Naturschutzgebiet. Weiter westlich mündet die Maggia. Sie bringt ständig Geschiebe mit sich, so dass das Maggia-Delta heute weit in den See hinausreicht. Östlich des Deltas liegt Locarno, das vor allem durch sein Filmfestival und die Wallfahrtskirche Madonna del Sasso bekannt ist, auf der Westseite Ascona mit seiner Seepromenade und dem Monte Verità. Im Hinterland teilt sich

 AbeBooks.de
Buchhandlung - Bides GbR, Pirna, SA, Germany [52676528] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 7.90
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lago Maggiore
(*)
Lago Maggiore - Taschenbuch

2011, ISBN: 9781159127220

[ED: Taschenbuch], [PU: Books LLC], Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Borromäische Inseln, Isola Bella, Isola Madre, Isole di Brissago, Castelli di Cannero, Isola dei Pescatori, Isolino di San Giovanni. Auszug: Der Lago Maggiore (ital. auch Lago Verbano von lat. Lacus Verbanus, insubrisch (regionaler Dialekt) Lagh Maggior), deutsch Langensee, frz. Lac Majeur ist ein in den italienischen Regionen Piemont und Lombardei sowie im Schweizer Kanton Tessin gelegener, von seinem gleichnamigen Hauptzu- und -abfluss Tessin durchflossener oberitalienischer See. Der Lago Maggiore bedeckt eine 212,5 km große Fläche, von der 80,1 % auf Italien, die restlichen 19,9 % auf die Schweiz entfallen. Er reicht von der südlichen Alpenkette bis an den Rand der Poebene. Wie die anderen oberitalienischen Seen entstand er beim Abschmelzen eiszeitlicher Gletscher. Vor allem im Nordteil ist er von hohen Felswänden umgeben. Der Seespiegel liegt im Mittel bei Der See ist 66 km lang und bis zu 10 km breit. Er ist nach dem Gardasee der zweitgrößte See Italiens. Die größte Tiefe beträgt 372 m. Der Seegrund liegt also über 170 m unter dem Meeresspiegel. Damit ist der Lago Maggiore der tiefste See der Schweiz (wenngleich der tiefste Punkt weit in italienischem Gebiet liegt). Das Einzugsgebiet ist 6.386 km groß (3.326 km in der Schweiz und 3.060 km in Italien). Von der Fischerei im Lago Maggiore leben mehrere Berufsfischer. Der Gesamtertrag liegt bei 150 Tonnen pro Jahr. Seit 1826 gibt es auf dem See eine Passagierschifffahrt. 1852 wurde diese vom Österreichischen Lloyd übernommen und neu organisiert. Heute betreibt die Navigazione Laghi eine Flotte von 25 Schiffen. Der Hauptzufluss und -abfluss ist der Tessin (italienisch: Ticino). Er mündet bei Magadino in den See ein. Das Mündungsgebiet, die Bolle di Magadino, ist ein artenreiches Naturschutzgebiet. Weiter westlich mündet die Maggia. Sie bringt ständig Geschiebe mit sich, so dass das Maggia-Delta heute weit in den See hinausreicht. Östlich des Deltas liegt Locarno, das vor allem durch sein Filmfestival und die Wallfahrtskirche Madonna del Sasso bekannt ist, auf der Westseite Ascona mit seiner Seepromenade und dem Monte Verità. Im Hinterland teilt sich, [SC: 0.00]

 booklooker.de
verschiedene Anbieter
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Lago Maggiore

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Borromäische Inseln, Isola Bella, Isola Madre, Isole di Brissago, Castelli di Cannero, Isola dei Pescatori, Isolino di San Giovanni. Auszug: Der Lago Maggiore (ital. auch Lago Verbano von lat. Lacus Verbanus, insubrisch (regionaler Dialekt) Lagh Maggior), deutsch Langensee, frz. Lac Majeur ist ein in den italienischen Regionen Piemont und Lombardei sowie im Schweizer Kanton Tessin gelegener, von seinem gleichnamigen Hauptzu- und -abfluss Tessin durchflossener oberitalienischer See. Der Lago Maggiore bedeckt eine 212,5 km² große Fläche, von der 80,1 % auf Italien, die restlichen 19,9 % auf die Schweiz entfallen. Er reicht von der südlichen Alpenkette bis an den Rand der Poebene. Wie die anderen oberitalienischen Seen entstand er beim Abschmelzen eiszeitlicher Gletscher. Vor allem im Nordteil ist er von hohen Felswänden umgeben. Der Seespiegel liegt im Mittel bei Der See ist 66 km lang und bis zu 10 km breit. Er ist nach dem Gardasee der zweitgrößte See Italiens. Die größte Tiefe beträgt 372 m. Der Seegrund liegt also über 170 m unter dem Meeresspiegel. Damit ist der Lago Maggiore der tiefste See der Schweiz (wenngleich der tiefste Punkt weit in italienischem Gebiet liegt). Das Einzugsgebiet ist 6.386 km² groß (3.326 km² in der Schweiz und 3.060 km² in Italien). Von der Fischerei im Lago Maggiore leben mehrere Berufsfischer. Der Gesamtertrag liegt bei 150 Tonnen pro Jahr. Seit 1826 gibt es auf dem See eine Passagierschifffahrt. 1852 wurde diese vom Österreichischen Lloyd übernommen und neu organisiert. Heute betreibt die Navigazione Laghi eine Flotte von 25 Schiffen. Der Hauptzufluss und -abfluss ist der Tessin (italienisch: Ticino). Er mündet bei Magadino in den See ein. Das Mündungsgebiet, die Bolle di Magadino, ist ein artenreiches Naturschutzgebiet. Weiter westlich mündet die Maggia. Sie bringt ständig Geschiebe mit sich, so dass das Maggia-Delta heute weit in den See hinausreicht. Östlich des Deltas liegt Locarno, das vor allem durch sein Filmfestival und die Wallfahrtskirche Madonna del Sasso bekannt ist, auf der Westseite Ascona mit seiner Seepromenade und dem Monte Verità. Im Hinterland teilt sich

Detailangaben zum Buch - Lago Maggiore


EAN (ISBN-13): 9781159127220
ISBN (ISBN-10): 1159127220
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
28 Seiten
Gewicht: 0,058 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-15T17:47:26+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-10-21T00:07:11+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159127220

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-12722-0, 978-1-159-12722-0


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher