Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159127152 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,95, Mittelwert: € 13,88
...
Lafayette Parish
(*)
Lafayette Parish - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159127158, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159127152

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 26640 - TB/Geologie], [SW: - Science / Earth Sciences / Geology], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Duson, Lafayette, Cajundome, University of Louisiana at Lafayette. Auszug: Duson ist eine Town teils im Acadia Parish und teils im Lafayette Parish im US-Bundesstaat Louisiana. Beim United States Census 2000 hatte der Ort 1672 Einwohner. Namenspatron der Stadt ist Curley Duson. Der zum Lafayette Parish gehörende Teil liegt in der Metropolitan Statistical Area von Lafayette, während der im Acadia Parish liegende Teil Dusons zur Micropolitan Statistical Area von Crowley gehört. Eine in Duson typische Baumwollmühle an der Bahnstrecke.Die ursprünglich als Duson Station bekannte Stadt wurde von J.G. Parkerson, dem Generaldirektor der Louisiana Western Railroad gegründet. Am 30. August 1880 wurde die Bahnstrecke von New Orleans nach Houston fertiggestellt und der Betrieb mit Passagier- und Frachtzügen aufgenommen. Im Jahr 1900 wurde das Unternehmen mit der Southern Pacific Railroad fusioniert. Als Village wurde Duson am 16. Dezember 1909 inkorporiert und Adolph De Jean wurde zum ersten Bürgermeister bestimmt. Den Namen erhielt der Ort damals nach dem Landerschließer Curley Duson. 1927 wurde die St. Theresa Catholic Church fertiggestellt. Baumwollfarmen stellten die Haupteinnahmequelle der Landwirtschaft in der Region. Drei Baumwollentkörnungsanlagen existierten in Duson bis Mitte der 1960er Jahre. Zwei davon wurden durch Brände zerstört, die dritte wurden abgerissen. Dusons geographische Koordinaten lauten , (30.236286, -92.184905). Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat die Town eine Gesamtfläche von 6,7 km², wovon keine nennenswerten Flächen von Gewässern bedeckt werden. Zum Zeitpunkt des United States Census 2000 bewohnten Duson 1672 Personen. Die Bevölkerungsdichte betrug 251,2 Personen pro km². Es gab 724 Wohneinheiten, durchschnittlich 108,8 pro km². Die Bevölkerung Dusons bestand zu 73,98 % aus Weißen, 25,24 % Schwarzen oder African American, 0,06 % Native American, 0 % Asian, 0 % Pacific Islander, 0,06 % gaben an, anderen Rassen anzugehören und 0,66 % nannten zwei oder mehr Rassen. 0,36 % der Bevölkerung erklärten, Hispano Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Duson, Lafayette, Cajundome, University of Louisiana at Lafayette. Auszug: Duson ist eine Town teils im Acadia Parish und teils im Lafayette Parish im US-Bundesstaat Louisiana. Beim United States Census 2000 hatte der Ort 1672 Einwohner. Namenspatron der Stadt ist Curley Duson. Der zum Lafayette Parish gehörende Teil liegt in der Metropolitan Statistical Area von Lafayette, während der im Acadia Parish liegende Teil Dusons zur Micropolitan Statistical Area von Crowley gehört. Eine in Duson typische Baumwollmühle an der Bahnstrecke.Die ursprünglich als Duson Station bekannte Stadt wurde von J.G. Parkerson, dem Generaldirektor der Louisiana Western Railroad gegründet. Am 30. August 1880 wurde die Bahnstrecke von New Orleans nach Houston fertiggestellt und der Betrieb mit Passagier- und Frachtzügen aufgenommen. Im Jahr 1900 wurde das Unternehmen mit der Southern Pacific Railroad fusioniert. Als Village wurde Duson am 16. Dezember 1909 inkorporiert und Adolph De Jean wurde zum ersten Bürgermeister bestimmt. Den Namen erhielt der Ort damals nach dem Landerschließer Curley Duson. 1927 wurde die St. Theresa Catholic Church fertiggestellt. Baumwollfarmen stellten die Haupteinnahmequelle der Landwirtschaft in der Region. Drei Baumwollentkörnungsanlagen existierten in Duson bis Mitte der 1960er Jahre. Zwei davon wurden durch Brände zerstört, die dritte wurden abgerissen. Dusons geographische Koordinaten lauten , (30.236286, -92.184905). Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat die Town eine Gesamtfläche von 6,7 km², wovon keine nennenswerten Flächen von Gewässern bedeckt werden. Zum Zeitpunkt des United States Census 2000 bewohnten Duson 1672 Personen. Die Bevölkerungsdichte betrug 251,2 Personen pro km². Es gab 724 Wohneinheiten, durchschnittlich 108,8 pro km². Die Bevölkerung Dusons bestand zu 73,98 % aus Weißen, 25,24 % Schwarzen oder African American, 0,06 % Native American, 0 % Asian, 0 % Pacific Islander, 0,06 % gaben an, anderen Rassen anzugehören und 0,66 % nannten zwei oder mehr Rassen. 0,36 % der Bevölkerung erklärten, Hispano

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lafayette Parish - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Lafayette Parish - Taschenbuch

2000, ISBN: 9781159127152

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Duson, Lafayette, Cajundome, University of Louisiana at Lafayette. Auszug: Duson ist eine Town teils im Acadia Parish und teils im Lafayette Parish im US-Bundesstaat Louisiana. Beim United States Census 2000 hatte der Ort 1672 Einwohner. Namenspatron der Stadt ist Curley Duson. Der zum Lafayette Parish gehörende Teil liegt in der Metropolitan Statistical Area von Lafayette, während der im Acadia Parish liegende Teil Dusons zur Micropolitan Statistical Area von Crowley gehört. Eine in Duson typische Baumwollmühle an der Bahnstrecke.Die ursprünglich als Duson Station bekannte Stadt wurde von J.G. Parkerson, dem Generaldirektor der Louisiana Western Railroad gegründet. Am 30. August 1880 wurde die Bahnstrecke von New Orleans nach Houston fertiggestellt und der Betrieb mit Passagier- und Frachtzügen aufgenommen. Im Jahr 1900 wurde das Unternehmen mit der Southern Pacific Railroad fusioniert. Als Village wurde Duson am 16. Dezember 1909 inkorporiert und Adolph De Jean wurde zum ersten Bürgermeister bestimmt. Den Namen erhielt der Ort damals nach dem Landerschließer Curley Duson. 1927 wurde die St. Theresa Catholic Church fertiggestellt. Baumwollfarmen stellten die Haupteinnahmequelle der Landwirtschaft in der Region. Drei Baumwollentkörnungsanlagen existierten in Duson bis Mitte der 1960er Jahre. Zwei davon wurden durch Brände zerstört, die dritte wurden abgerissen. Dusons geographische Koordinaten lauten , (30.236286, -92.184905). Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat die Town eine Gesamtfläche von 6,7 km², wovon keine nennenswerten Flächen von Gewässern bedeckt werden. Zum Zeitpunkt des United States Census 2000 bewohnten Duson 1672 Personen. Die Bevölkerungsdichte betrug 251,2 Personen pro km². Es gab 724 Wohneinheiten, durchschnittlich 108,8 pro km². Die Bevölkerung Dusons bestand zu 73,98 % aus Weißen, 25,24 % Schwarzen oder African American, 0,06 % Native American, 0 % Asian, 0 % Pacific Islander, 0,06 % gaben an, anderen Rassen anzugehören und 0,66 % nannten zwei oder mehr Rassen. 0,36 % der Bevölkerung erklärten, Hispano Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lafayette Parish - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Lafayette Parish - Taschenbuch

2000, ISBN: 9781159127152

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Duson, Lafayette, Cajundome, University of Louisiana at Lafayette. Auszug: Duson ist eine Town teils im Acadia Parish und teils im Lafayette Parish im US-Bundesstaat Louisiana. Beim United States Census 2000 hatte der Ort 1672 Einwohner. Namenspatron der Stadt ist Curley Duson. Der zum Lafayette Parish gehörende Teil liegt in der Metropolitan Statistical Area von Lafayette, während der im Acadia Parish liegende Teil Dusons zur Micropolitan Statistical Area von Crowley gehört. Eine in Duson typische Baumwollmühle an der Bahnstrecke.Die ursprünglich als Duson Station bekannte Stadt wurde von J.G. Parkerson, dem Generaldirektor der Louisiana Western Railroad gegründet. Am 30. August 1880 wurde die Bahnstrecke von New Orleans nach Houston fertiggestellt und der Betrieb mit Passagier- und Frachtzügen aufgenommen. Im Jahr 1900 wurde das Unternehmen mit der Southern Pacific Railroad fusioniert. Als Village wurde Duson am 16. Dezember 1909 inkorporiert und Adolph De Jean wurde zum ersten Bürgermeister bestimmt. Den Namen erhielt der Ort damals nach dem Landerschließer Curley Duson. 1927 wurde die St. Theresa Catholic Church fertiggestellt. Baumwollfarmen stellten die Haupteinnahmequelle der Landwirtschaft in der Region. Drei Baumwollentkörnungsanlagen existierten in Duson bis Mitte der 1960er Jahre. Zwei davon wurden durch Brände zerstört, die dritte wurden abgerissen. Dusons geographische Koordinaten lauten , (30.236286, -92.184905). Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat die Town eine Gesamtfläche von 6,7 km², wovon keine nennenswerten Flächen von Gewässern bedeckt werden. Zum Zeitpunkt des United States Census 2000 bewohnten Duson 1672 Personen. Die Bevölkerungsdichte betrug 251,2 Personen pro km². Es gab 724 Wohneinheiten, durchschnittlich 108,8 pro km². Die Bevölkerung Dusons bestand zu 73,98 % aus Weißen, 25,24 % Schwarzen oder African American, 0,06 % Native American, 0 % Asian, 0 % Pacific Islander, 0,06 % gaben an, anderen Rassen anzugehören und 0,66 % nannten zwei oder mehr Rassen. 0,36 % der Bevölkerung erklärten, Hispano Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Lafayette Parish - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Lafayette Parish - Taschenbuch

2000, ISBN: 9781159127152

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Duson, Lafayette, Cajundome, University of Louisiana at Lafayette. Auszug: Duson ist eine Town teils im Acadia Parish und teils im Lafayette Parish im US-Bundesstaat Louisiana. Beim United States Census 2000 hatte der Ort 1672 Einwohner. Namenspatron der Stadt ist Curley Duson. Der zum Lafayette Parish gehörende Teil liegt in der Metropolitan Statistical Area von Lafayette, während der im Acadia Parish liegende Teil Dusons zur Micropolitan Statistical Area von Crowley gehört. Eine in Duson typische Baumwollmühle an der Bahnstrecke.Die ursprünglich als Duson Station bekannte Stadt wurde von J.G. Parkerson, dem Generaldirektor der Louisiana Western Railroad gegründet. Am 30. August 1880 wurde die Bahnstrecke von New Orleans nach Houston fertiggestellt und der Betrieb mit Passagier- und Frachtzügen aufgenommen. Im Jahr 1900 wurde das Unternehmen mit der Southern Pacific Railroad fusioniert. Als Village wurde Duson am 16. Dezember 1909 inkorporiert und Adolph De Jean wurde zum ersten Bürgermeister bestimmt. Den Namen erhielt der Ort damals nach dem Landerschließer Curley Duson. 1927 wurde die St. Theresa Catholic Church fertiggestellt. Baumwollfarmen stellten die Haupteinnahmequelle der Landwirtschaft in der Region. Drei Baumwollentkörnungsanlagen existierten in Duson bis Mitte der 1960er Jahre. Zwei davon wurden durch Brände zerstört, die dritte wurden abgerissen. Dusons geographische Koordinaten lauten , (30.236286, -92.184905). Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat die Town eine Gesamtfläche von 6,7 km², wovon keine nennenswerten Flächen von Gewässern bedeckt werden. Zum Zeitpunkt des United States Census 2000 bewohnten Duson 1672 Personen. Die Bevölkerungsdichte betrug 251,2 Personen pro km². Es gab 724 Wohneinheiten, durchschnittlich 108,8 pro km². Die Bevölkerung Dusons bestand zu 73,98 % aus Weißen, 25,24 % Schwarzen oder African American, 0,06 % Native American, 0 % Asian, 0 % Pacific Islander, 0,06 % gaben an, anderen Rassen anzugehören und 0,66 % nannten zwei oder mehr Rassen. 0,36 % der Bevölkerung erklärten, Hispano Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Lafayette Parish

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Duson, Lafayette, Cajundome, University of Louisiana at Lafayette. Auszug: Duson ist eine Town teils im Acadia Parish und teils im Lafayette Parish im US-Bundesstaat Louisiana. Beim United States Census 2000 hatte der Ort 1672 Einwohner. Namenspatron der Stadt ist Curley Duson. Der zum Lafayette Parish gehörende Teil liegt in der Metropolitan Statistical Area von Lafayette, während der im Acadia Parish liegende Teil Dusons zur Micropolitan Statistical Area von Crowley gehört. Eine in Duson typische Baumwollmühle an der Bahnstrecke.Die ursprünglich als Duson Station bekannte Stadt wurde von J.G. Parkerson, dem Generaldirektor der Louisiana Western Railroad gegründet. Am 30. August 1880 wurde die Bahnstrecke von New Orleans nach Houston fertiggestellt und der Betrieb mit Passagier- und Frachtzügen aufgenommen. Im Jahr 1900 wurde das Unternehmen mit der Southern Pacific Railroad fusioniert. Als Village wurde Duson am 16. Dezember 1909 inkorporiert und Adolph De Jean wurde zum ersten Bürgermeister bestimmt. Den Namen erhielt der Ort damals nach dem Landerschließer Curley Duson. 1927 wurde die St. Theresa Catholic Church fertiggestellt. Baumwollfarmen stellten die Haupteinnahmequelle der Landwirtschaft in der Region. Drei Baumwollentkörnungsanlagen existierten in Duson bis Mitte der 1960er Jahre. Zwei davon wurden durch Brände zerstört, die dritte wurden abgerissen. Dusons geographische Koordinaten lauten , (30.236286, -92.184905). Nach den Angaben des United States Census Bureaus hat die Town eine Gesamtfläche von 6,7 km², wovon keine nennenswerten Flächen von Gewässern bedeckt werden. Zum Zeitpunkt des United States Census 2000 bewohnten Duson 1672 Personen. Die Bevölkerungsdichte betrug 251,2 Personen pro km². Es gab 724 Wohneinheiten, durchschnittlich 108,8 pro km². Die Bevölkerung Dusons bestand zu 73,98 % aus Weißen, 25,24 % Schwarzen oder African American, 0,06 % Native American, 0 % Asian, 0 % Pacific Islander, 0,06 % gaben an, anderen Rassen anzugehören und 0,66 % nannten zwei oder mehr Rassen. 0,36 % der Bevölkerung erklärten, Hispano

Detailangaben zum Buch - Lafayette Parish


EAN (ISBN-13): 9781159127152
ISBN (ISBN-10): 1159127158
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-03-13T11:46:05+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-08-02T19:41:47+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159127152

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-12715-8, 978-1-159-12715-2


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher