Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159121884 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,68, Mittelwert: € 13,68
...
Kultur (Jamaika)
(*)
Kultur (Jamaika) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159121885, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159121884

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Italy], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Bibliothekswesen in Jamaika, Rude boy, Alborosie, Captain Morgan, Edna Manley, Passa Passa, Tia Maria. Auszug: Das Bibliothekswesen Jamaikas entstand am Ende das 19. Jahrhunderts, als erste öffentliche Einrichtungen gegründet wurde, die auch der breiten Bevölkerung zugänglich waren. Heute wird das Bibliothekswesen von zwei Organisationen bestimmt, der Nationalbibliothek und dem Jamaica Library Service. Francis Williams in der Bibliothek in Spanish Town um 1740Unter spanischer Herrschaft war die Kolonialisierung in Jamaika nicht weit fortgeschritten. Erst nach der Eroberung durch England 1650 entstanden in den nun wachsenden Städten erste kleine Bibliotheken. Diese sammelten in der Regel englische Literatur und waren für die Bevölkerung nicht zugänglich. Mit der Gründung des Institute of Jamaica 1879 entstand die erste öffentliche Bibliothek. Aus ihr ging 1894 die West India Reference Library hervor, deren Aufgabe erstmals auch die Sammlung einheimischer Literatur umfasste. 1979 ging aus ihr die bis heute bestehende Nationalbibliothek hervor. Um möglichst großen Teilen der Bevölkerung Zugang zu Literatur zu ermöglichen wurde 1949 eine ergänzende Organisation, der Jamaica Library Service, gegründet. Aufgabe ist der Aufbau eines flächendeckendes Netzes von Bibliotheken und deren Organisation. Finanziert wurde die Organisation bis 1959 mit Mitteln des Vereinigten Königreichs, danach von der jamaikanischen Regierung. Die Hauptaufgabe der Nationalbibliothek ist die Sammlung und Erhaltung jamaikanischer Literatur. Die Bibliothek untersteht seit April 2006 dem Ministerium für Kultur, Unterhaltung und Tourismus und wird vollständig staatlich finanziert. Die Hauptstelle befindet sich in Kingston. Der Zugang zu den Beständen ist beschränkt auf wissenschaftliche Arbeiten, eine Genehmigung ist erforderlich. Bestand Seit 2002 verlangt der Legal Deposit Act die Abgabe eines Pflichtexemplars von jedem im Land publizierten Werk. Verwaltungszonen des Jamaica Library Service. 1. Kingston , 2. Montego Bay, 3. Mandeville, 4. St. Ann's Bay, 5. Port Antonio, 6. Black RiverIm Gegensatz zur National Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Bibliothekswesen in Jamaika, Rude boy, Alborosie, Captain Morgan, Edna Manley, Passa Passa, Tia Maria. Auszug: Das Bibliothekswesen Jamaikas entstand am Ende das 19. Jahrhunderts, als erste öffentliche Einrichtungen gegründet wurde, die auch der breiten Bevölkerung zugänglich waren. Heute wird das Bibliothekswesen von zwei Organisationen bestimmt, der Nationalbibliothek und dem Jamaica Library Service. Francis Williams in der Bibliothek in Spanish Town um 1740Unter spanischer Herrschaft war die Kolonialisierung in Jamaika nicht weit fortgeschritten. Erst nach der Eroberung durch England 1650 entstanden in den nun wachsenden Städten erste kleine Bibliotheken. Diese sammelten in der Regel englische Literatur und waren für die Bevölkerung nicht zugänglich. Mit der Gründung des Institute of Jamaica 1879 entstand die erste öffentliche Bibliothek. Aus ihr ging 1894 die West India Reference Library hervor, deren Aufgabe erstmals auch die Sammlung einheimischer Literatur umfasste. 1979 ging aus ihr die bis heute bestehende Nationalbibliothek hervor. Um möglichst großen Teilen der Bevölkerung Zugang zu Literatur zu ermöglichen wurde 1949 eine ergänzende Organisation, der Jamaica Library Service, gegründet. Aufgabe ist der Aufbau eines flächendeckendes Netzes von Bibliotheken und deren Organisation. Finanziert wurde die Organisation bis 1959 mit Mitteln des Vereinigten Königreichs, danach von der jamaikanischen Regierung. Die Hauptaufgabe der Nationalbibliothek ist die Sammlung und Erhaltung jamaikanischer Literatur. Die Bibliothek untersteht seit April 2006 dem Ministerium für Kultur, Unterhaltung und Tourismus und wird vollständig staatlich finanziert. Die Hauptstelle befindet sich in Kingston. Der Zugang zu den Beständen ist beschränkt auf wissenschaftliche Arbeiten, eine Genehmigung ist erforderlich. Bestand Seit 2002 verlangt der Legal Deposit Act die Abgabe eines Pflichtexemplars von jedem im Land publizierten Werk. Verwaltungszonen des Jamaica Library Service. 1. Kingston , 2. Montego Bay, 3. Mandeville, 4. St. Ann's Bay, 5. Port Antonio, 6. Black RiverIm Gegensatz zur National

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Kultur (Jamaika)
Autor:

Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Bibliothekswesen in Jamaika, Rude boy, Alborosie, Captain Morgan, Edna Manley, Passa Passa, Tia Maria. Auszug: Das Bibliothekswesen Jamaikas entstand am Ende das 19. Jahrhunderts, als erste öffentliche Einrichtungen gegründet wurde, die auch der breiten Bevölkerung zugänglich waren. Heute wird das Bibliothekswesen von zwei Organisationen bestimmt, der Nationalbibliothek und dem Jamaica Library Service. Francis Williams in der Bibliothek in Spanish Town um 1740Unter spanischer Herrschaft war die Kolonialisierung in Jamaika nicht weit fortgeschritten. Erst nach der Eroberung durch England 1650 entstanden in den nun wachsenden Städten erste kleine Bibliotheken. Diese sammelten in der Regel englische Literatur und waren für die Bevölkerung nicht zugänglich. Mit der Gründung des Institute of Jamaica 1879 entstand die erste öffentliche Bibliothek. Aus ihr ging 1894 die West India Reference Library hervor, deren Aufgabe erstmals auch die Sammlung einheimischer Literatur umfasste. 1979 ging aus ihr die bis heute bestehende Nationalbibliothek hervor. Um möglichst großen Teilen der Bevölkerung Zugang zu Literatur zu ermöglichen wurde 1949 eine ergänzende Organisation, der Jamaica Library Service, gegründet. Aufgabe ist der Aufbau eines flächendeckendes Netzes von Bibliotheken und deren Organisation. Finanziert wurde die Organisation bis 1959 mit Mitteln des Vereinigten Königreichs, danach von der jamaikanischen Regierung. Die Hauptaufgabe der Nationalbibliothek ist die Sammlung und Erhaltung jamaikanischer Literatur. Die Bibliothek untersteht seit April 2006 dem Ministerium für Kultur, Unterhaltung und Tourismus und wird vollständig staatlich finanziert. Die Hauptstelle befindet sich in Kingston. Der Zugang zu den Beständen ist beschränkt auf wissenschaftliche Arbeiten, eine Genehmigung ist erforderlich. Bestand Seit 2002 verlangt der Legal Deposit Act die Abgabe eines Pflichtexemplars von jedem im Land publizierten Werk. Verwaltungszonen des Jamaica Library Service. 1. Kingston , 2. Montego Bay, 3. Mandeville, 4. St. Ann's Bay, 5. Port Antonio, 6. Black RiverIm Gegensatz zur National

Detailangaben zum Buch - Kultur (Jamaika)


EAN (ISBN-13): 9781159121884
ISBN (ISBN-10): 1159121885
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-01-14T22:55:03+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-14T22:55:03+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159121884

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-12188-5, 978-1-159-12188-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher