Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159112035 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 15,01, Mittelwert: € 14,97
...
Gestorben Im 28. Jahrhundert V. Chr.
(*)
Gestorben Im 28. Jahrhundert V. Chr. - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159112037, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159112035

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - Biography & Autobiography / Historical], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Chasechemui, Peribsen, Etana. Auszug: Chasechemui (eigentlich vollständig: Hor-cha-sechemui), war der Horusname des letzten altägyptischen Königs (Pharaos) der 2. Dynastie (Frühdynastische Zeit), der bis um 2740 v. Chr. regierte. Die Reichseinigung von Ober- und Unterägypten unter Chasechemui nach einer Periode politischer Unruhen, die Ähnlichkeiten zu Narmer und Skorpion II. aufwies, legte erneut die Basis für eine über 500 Jahre währende stabile Periode des Alten Reichs. Die Regierungszeit des Chasechemui ist daher für die Ägyptologie von besonderem Interesse. Chasechem oder später Chasechemui ist gut bezeugt. Viele bekannte Objekte stammen aus Hierakonpolis. Darunter befindet sich ein Türflügel aus Granit, der sich im Tempelbezirk der Stadt fand. Es fanden sich drei Steingefäße mit einer identischen Siegesinschrift und zwei Statuen mit weiteren Siegesinschriften auf dem Sockel. Weiterhin gibt es das Fragment einer Stele. Der Herrscher besaß ein monumentales Grab in Abydos, wo sich auch eine Umfriedung des Herrschers fand. Eine zweite Umfriedung des Herrschers steht heute noch in Hierakonpolis und kann dem Herrscher aufgrund von beschrifteten, steinernen Türfragmenten zugeordnet werden. Daneben erscheint sein Name auf einem Gefäßfragment aus Byblos, ein Block mit seinem Namen stammt aus Elkab. Weitere Namensinschriften des Herrschers fanden sich in einem Privatgrab in Sakkara und in der Djoserpyramide. Mehrere Regierungsjahre des Herrschers sind auf dem Palermostein erhalten. Von "Hor-cha-sechemui" sind auffällig viele Namensvarianten bekannt, von denen die meisten Namen in einem Serech geschrieben wurden: Der symbolischen Palastfassade, auf der der Horusfalke thront. Es gibt zwei Hauptversionen des Namens: "Cha-sechem" und "Cha-sechemui". Es wird vermutet, dass er vor seinem Sieg über Unterägypten noch den Namen "Cha-sechem" trug, den er nach der Unterwerfung auf "Hor-cha-sechemui" erweiterte. Als "Hor-cha-sechem" ist er in der Tat nur in Oberägypten, in Hierakonpolis bezeugt. Die Hintergründe der Er Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Chasechemui, Peribsen, Etana. Auszug: Chasechemui (eigentlich vollständig: Hor-cha-sechemui), war der Horusname des letzten altägyptischen Königs (Pharaos) der 2. Dynastie (Frühdynastische Zeit), der bis um 2740 v. Chr. regierte. Die Reichseinigung von Ober- und Unterägypten unter Chasechemui nach einer Periode politischer Unruhen, die Ähnlichkeiten zu Narmer und Skorpion II. aufwies, legte erneut die Basis für eine über 500 Jahre währende stabile Periode des Alten Reichs. Die Regierungszeit des Chasechemui ist daher für die Ägyptologie von besonderem Interesse. Chasechem oder später Chasechemui ist gut bezeugt. Viele bekannte Objekte stammen aus Hierakonpolis. Darunter befindet sich ein Türflügel aus Granit, der sich im Tempelbezirk der Stadt fand. Es fanden sich drei Steingefäße mit einer identischen Siegesinschrift und zwei Statuen mit weiteren Siegesinschriften auf dem Sockel. Weiterhin gibt es das Fragment einer Stele. Der Herrscher besaß ein monumentales Grab in Abydos, wo sich auch eine Umfriedung des Herrschers fand. Eine zweite Umfriedung des Herrschers steht heute noch in Hierakonpolis und kann dem Herrscher aufgrund von beschrifteten, steinernen Türfragmenten zugeordnet werden. Daneben erscheint sein Name auf einem Gefäßfragment aus Byblos, ein Block mit seinem Namen stammt aus Elkab. Weitere Namensinschriften des Herrschers fanden sich in einem Privatgrab in Sakkara und in der Djoserpyramide. Mehrere Regierungsjahre des Herrschers sind auf dem Palermostein erhalten. Von "Hor-cha-sechemui" sind auffällig viele Namensvarianten bekannt, von denen die meisten Namen in einem Serech geschrieben wurden: Der symbolischen Palastfassade, auf der der Horusfalke thront. Es gibt zwei Hauptversionen des Namens: "Cha-sechem" und "Cha-sechemui". Es wird vermutet, dass er vor seinem Sieg über Unterägypten noch den Namen "Cha-sechem" trug, den er nach der Unterwerfung auf "Hor-cha-sechemui" erweiterte. Als "Hor-cha-sechem" ist er in der Tat nur in Oberägypten, in Hierakonpolis bezeugt. Die Hintergründe der Er

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gestorben Im 28. Jahrhundert V. Chr. - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Gestorben Im 28. Jahrhundert V. Chr. - Taschenbuch

ISBN: 9781159112035

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Chasechemui, Peribsen, Etana. Auszug: Chasechemui (eigentlich vollständig: Hor-cha-sechemui), war der Horusname des letzten altägyptischen Königs (Pharaos) der 2. Dynastie (Frühdynastische Zeit), der bis um 2740 v. Chr. regierte. Die Reichseinigung von Ober- und Unterägypten unter Chasechemui nach einer Periode politischer Unruhen, die Ähnlichkeiten zu Narmer und Skorpion II. aufwies, legte erneut die Basis für eine über 500 Jahre währende stabile Periode des Alten Reichs. Die Regierungszeit des Chasechemui ist daher für die Ägyptologie von besonderem Interesse. Chasechem oder später Chasechemui ist gut bezeugt. Viele bekannte Objekte stammen aus Hierakonpolis. Darunter befindet sich ein Türflügel aus Granit, der sich im Tempelbezirk der Stadt fand. Es fanden sich drei Steingefäße mit einer identischen Siegesinschrift und zwei Statuen mit weiteren Siegesinschriften auf dem Sockel. Weiterhin gibt es das Fragment einer Stele. Der Herrscher besaß ein monumentales Grab in Abydos, wo sich auch eine Umfriedung des Herrschers fand. Eine zweite Umfriedung des Herrschers steht heute noch in Hierakonpolis und kann dem Herrscher aufgrund von beschrifteten, steinernen Türfragmenten zugeordnet werden. Daneben erscheint sein Name auf einem Gefäßfragment aus Byblos, ein Block mit seinem Namen stammt aus Elkab. Weitere Namensinschriften des Herrschers fanden sich in einem Privatgrab in Sakkara und in der Djoserpyramide. Mehrere Regierungsjahre des Herrschers sind auf dem Palermostein erhalten. Von "Hor-cha-sechemui" sind auffällig viele Namensvarianten bekannt, von denen die meisten Namen in einem Serech geschrieben wurden: Der symbolischen Palastfassade, auf der der Horusfalke thront. Es gibt zwei Hauptversionen des Namens: "Cha-sechem" und "Cha-sechemui". Es wird vermutet, dass er vor seinem Sieg über Unterägypten noch den Namen "Cha-sechem" trug, den er nach der Unterwerfung auf "Hor-cha-sechemui" erweiterte. Als "Hor-cha-sechem" ist er in der Tat nur in Oberägypten, in Hierakonpolis bezeugt. Die Hintergründe der ErVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gestorben Im 28. Jahrhundert V. Chr. - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Gestorben Im 28. Jahrhundert V. Chr. - Taschenbuch

ISBN: 9781159112035

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Chasechemui, Peribsen, Etana. Auszug: Chasechemui (eigentlich vollständig: Hor-cha-sechemui), war der Horusname des letzten altägyptischen Königs (Pharaos) der 2. Dynastie (Frühdynastische Zeit), der bis um 2740 v. Chr. regierte. Die Reichseinigung von Ober- und Unterägypten unter Chasechemui nach einer Periode politischer Unruhen, die Ähnlichkeiten zu Narmer und Skorpion II. aufwies, legte erneut die Basis für eine über 500 Jahre währende stabile Periode des Alten Reichs. Die Regierungszeit des Chasechemui ist daher für die Ägyptologie von besonderem Interesse. Chasechem oder später Chasechemui ist gut bezeugt. Viele bekannte Objekte stammen aus Hierakonpolis. Darunter befindet sich ein Türflügel aus Granit, der sich im Tempelbezirk der Stadt fand. Es fanden sich drei Steingefäße mit einer identischen Siegesinschrift und zwei Statuen mit weiteren Siegesinschriften auf dem Sockel. Weiterhin gibt es das Fragment einer Stele. Der Herrscher besaß ein monumentales Grab in Abydos, wo sich auch eine Umfriedung des Herrschers fand. Eine zweite Umfriedung des Herrschers steht heute noch in Hierakonpolis und kann dem Herrscher aufgrund von beschrifteten, steinernen Türfragmenten zugeordnet werden. Daneben erscheint sein Name auf einem Gefäßfragment aus Byblos, ein Block mit seinem Namen stammt aus Elkab. Weitere Namensinschriften des Herrschers fanden sich in einem Privatgrab in Sakkara und in der Djoserpyramide. Mehrere Regierungsjahre des Herrschers sind auf dem Palermostein erhalten. Von "Hor-cha-sechemui" sind auffällig viele Namensvarianten bekannt, von denen die meisten Namen in einem Serech geschrieben wurden: Der symbolischen Palastfassade, auf der der Horusfalke thront. Es gibt zwei Hauptversionen des Namens: "Cha-sechem" und "Cha-sechemui". Es wird vermutet, dass er vor seinem Sieg über Unterägypten noch den Namen "Cha-sechem" trug, den er nach der Unterwerfung auf "Hor-cha-sechemui" erweiterte. Als "Hor-cha-sechem" ist er in der Tat nur in Oberägypten, in Hierakonpolis bezeugt. Die Hintergründe der ErVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gestorben Im 28. Jahrhundert V. Chr. - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Gestorben Im 28. Jahrhundert V. Chr. - Taschenbuch

ISBN: 9781159112035

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Chasechemui, Peribsen, Etana. Auszug: Chasechemui (eigentlich vollständig: Hor-cha-sechemui), war der Horusname des letzten altägyptischen Königs (Pharaos) der 2. Dynastie (Frühdynastische Zeit), der bis um 2740 v. Chr. regierte. Die Reichseinigung von Ober- und Unterägypten unter Chasechemui nach einer Periode politischer Unruhen, die Ähnlichkeiten zu Narmer und Skorpion II. aufwies, legte erneut die Basis für eine über 500 Jahre währende stabile Periode des Alten Reichs. Die Regierungszeit des Chasechemui ist daher für die Ägyptologie von besonderem Interesse. Chasechem oder später Chasechemui ist gut bezeugt. Viele bekannte Objekte stammen aus Hierakonpolis. Darunter befindet sich ein Türflügel aus Granit, der sich im Tempelbezirk der Stadt fand. Es fanden sich drei Steingefäße mit einer identischen Siegesinschrift und zwei Statuen mit weiteren Siegesinschriften auf dem Sockel. Weiterhin gibt es das Fragment einer Stele. Der Herrscher besaß ein monumentales Grab in Abydos, wo sich auch eine Umfriedung des Herrschers fand. Eine zweite Umfriedung des Herrschers steht heute noch in Hierakonpolis und kann dem Herrscher aufgrund von beschrifteten, steinernen Türfragmenten zugeordnet werden. Daneben erscheint sein Name auf einem Gefäßfragment aus Byblos, ein Block mit seinem Namen stammt aus Elkab. Weitere Namensinschriften des Herrschers fanden sich in einem Privatgrab in Sakkara und in der Djoserpyramide. Mehrere Regierungsjahre des Herrschers sind auf dem Palermostein erhalten. Von "Hor-cha-sechemui" sind auffällig viele Namensvarianten bekannt, von denen die meisten Namen in einem Serech geschrieben wurden: Der symbolischen Palastfassade, auf der der Horusfalke thront. Es gibt zwei Hauptversionen des Namens: "Cha-sechem" und "Cha-sechemui". Es wird vermutet, dass er vor seinem Sieg über Unterägypten noch den Namen "Cha-sechem" trug, den er nach der Unterwerfung auf "Hor-cha-sechemui" erweiterte. Als "Hor-cha-sechem" ist er in der Tat nur in Oberägypten, in Hierakonpolis bezeugt. Die Hintergründe der ErVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Gestorben Im 28. Jahrhundert V. Chr.

Quelle: Wikipedia. Seiten: 33. Nicht dargestellt. Kapitel: Chasechemui, Peribsen, Etana. Auszug: Chasechemui (eigentlich vollständig: Hor-cha-sechemui), war der Horusname des letzten altägyptischen Königs (Pharaos) der 2. Dynastie (Frühdynastische Zeit), der bis um 2740 v. Chr. regierte. Die Reichseinigung von Ober- und Unterägypten unter Chasechemui nach einer Periode politischer Unruhen, die Ähnlichkeiten zu Narmer und Skorpion II. aufwies, legte erneut die Basis für eine über 500 Jahre währende stabile Periode des Alten Reichs. Die Regierungszeit des Chasechemui ist daher für die Ägyptologie von besonderem Interesse. Chasechem oder später Chasechemui ist gut bezeugt. Viele bekannte Objekte stammen aus Hierakonpolis. Darunter befindet sich ein Türflügel aus Granit, der sich im Tempelbezirk der Stadt fand. Es fanden sich drei Steingefäße mit einer identischen Siegesinschrift und zwei Statuen mit weiteren Siegesinschriften auf dem Sockel. Weiterhin gibt es das Fragment einer Stele. Der Herrscher besaß ein monumentales Grab in Abydos, wo sich auch eine Umfriedung des Herrschers fand. Eine zweite Umfriedung des Herrschers steht heute noch in Hierakonpolis und kann dem Herrscher aufgrund von beschrifteten, steinernen Türfragmenten zugeordnet werden. Daneben erscheint sein Name auf einem Gefäßfragment aus Byblos, ein Block mit seinem Namen stammt aus Elkab. Weitere Namensinschriften des Herrschers fanden sich in einem Privatgrab in Sakkara und in der Djoserpyramide. Mehrere Regierungsjahre des Herrschers sind auf dem Palermostein erhalten. Von "Hor-cha-sechemui" sind auffällig viele Namensvarianten bekannt, von denen die meisten Namen in einem Serech geschrieben wurden: Der symbolischen Palastfassade, auf der der Horusfalke thront. Es gibt zwei Hauptversionen des Namens: "Cha-sechem" und "Cha-sechemui". Es wird vermutet, dass er vor seinem Sieg über Unterägypten noch den Namen "Cha-sechem" trug, den er nach der Unterwerfung auf "Hor-cha-sechemui" erweiterte. Als "Hor-cha-sechem" ist er in der Tat nur in Oberägypten, in Hierakonpolis bezeugt. Die Hintergründe der Er

Detailangaben zum Buch - Gestorben Im 28. Jahrhundert V. Chr.


EAN (ISBN-13): 9781159112035
ISBN (ISBN-10): 1159112037
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-12-12T07:33:50+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-07-07T00:09:54+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159112035

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-11203-7, 978-1-159-11203-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher