Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159098612 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,86, größter Preis: € 14,95, Mittelwert: € 14,93
...
König (LagaS)
(*)
König (LagaS) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159098611, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159098612

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=64gr, [GR: 25540 - TB/Geschichte/Altertum], [SW: - History / Ancient / General], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Gudea, Lugal-Zagesi, E-ana-tum, En-metena, Urukagina, Lugal-anda, Liste der Könige von LagaS, Ur-Baba. Auszug: Gudea (auch Gudea von LagaS) war ein Stadtfürst (Ensi) des sumerischen Staates LagaS, der nach gegenwärtigem Forschungsstand wahrscheinlich um 2141 v. Chr. bis ca. 2122 v. Chr. regierte. Andere Datierungen gehen von den Jahren 2122 v. Chr. bis 2102 v. Chr. oder 2080 v. Chr. bis 2060 v. Chr. aus. Gudea, der in der neueren Literatur gelegentlich auch als Priesterfürst oder Priesterkönig bezeichnet wird, war der dritte und bedeutendste Ensi der zweiten Dynastie von LagaS während der Gutäerherrschaft in Sumer und Akkad. Er ist durch mehrere überlieferte Statuen, die überwiegend aus Diorit hergestellt wurden, sowie durch diverse Inschriften auf Zylindern und Kegeln - hier vor allem Bauhymnen - die bekannteste sumerische Persönlichkeit und eine der bekanntesten Personen der Geschichte Mesopotamiens überhaupt. Hauptartikel: Sumer und LagaS Die Situation des südlichen Mesopotamien, später Babylonien, zur Zeit Gudeas "Sumer und Akkad", war am Ende des 3. Jahrtausends v. Chr. instabil und von kriegerischen Auseinandersetzungen geprägt. Nach mehreren hundert Jahren eines zumeist kriegerischen Konfliktes zwischen dem Staat von LagaS und dem Stadtstaat Umma um den Grenzverlauf zwischen beiden Gebieten und um die Nutzung von Wasser und Weideland konnte der Ensi Ummas, Lugalzagesi, um 2280 v. Chr. (neuere Literatur nennt eine Zeit um 2425 v. Chr.) den Konflikt zu Ummas Gunsten entscheiden. Sein Sieg war so weitgehend, dass er Girsu und LagaS zumindest zum Teil zerstören konnte. Etwa 75 Jahre nach diesen für LagaS katastrophalen Ereignissen wurde die traditionelle Lebensweise der Sumerer stark beeinträchtigt. Es folgte eine Phase der Fremdherrschaften. Erst hatten die aggressiven Nachbarn der Sumerer, die Akkader, für etwa 150 Jahre die Oberhoheit über Sumer inne, danach für etwa 100 Jahre die Gutäer aus dem Zagros-Gebirge im benachbarten iranischen Hochland. Diese hatten zwar die Herrschaft der Akkader beendet, übten jedoch ihrerseits in der Folgezeit die Oberherrschaft über Sumer Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Gudea, Lugal-Zagesi, E-ana-tum, En-metena, Urukagina, Lugal-anda, Liste der Könige von LagaS, Ur-Baba. Auszug: Gudea (auch Gudea von LagaS) war ein Stadtfürst (Ensi) des sumerischen Staates LagaS, der nach gegenwärtigem Forschungsstand wahrscheinlich um 2141 v. Chr. bis ca. 2122 v. Chr. regierte. Andere Datierungen gehen von den Jahren 2122 v. Chr. bis 2102 v. Chr. oder 2080 v. Chr. bis 2060 v. Chr. aus. Gudea, der in der neueren Literatur gelegentlich auch als Priesterfürst oder Priesterkönig bezeichnet wird, war der dritte und bedeutendste Ensi der zweiten Dynastie von LagaS während der Gutäerherrschaft in Sumer und Akkad. Er ist durch mehrere überlieferte Statuen, die überwiegend aus Diorit hergestellt wurden, sowie durch diverse Inschriften auf Zylindern und Kegeln - hier vor allem Bauhymnen - die bekannteste sumerische Persönlichkeit und eine der bekanntesten Personen der Geschichte Mesopotamiens überhaupt. Hauptartikel: Sumer und LagaS Die Situation des südlichen Mesopotamien, später Babylonien, zur Zeit Gudeas "Sumer und Akkad", war am Ende des 3. Jahrtausends v. Chr. instabil und von kriegerischen Auseinandersetzungen geprägt. Nach mehreren hundert Jahren eines zumeist kriegerischen Konfliktes zwischen dem Staat von LagaS und dem Stadtstaat Umma um den Grenzverlauf zwischen beiden Gebieten und um die Nutzung von Wasser und Weideland konnte der Ensi Ummas, Lugalzagesi, um 2280 v. Chr. (neuere Literatur nennt eine Zeit um 2425 v. Chr.) den Konflikt zu Ummas Gunsten entscheiden. Sein Sieg war so weitgehend, dass er Girsu und LagaS zumindest zum Teil zerstören konnte. Etwa 75 Jahre nach diesen für LagaS katastrophalen Ereignissen wurde die traditionelle Lebensweise der Sumerer stark beeinträchtigt. Es folgte eine Phase der Fremdherrschaften. Erst hatten die aggressiven Nachbarn der Sumerer, die Akkader, für etwa 150 Jahre die Oberhoheit über Sumer inne, danach für etwa 100 Jahre die Gutäer aus dem Zagros-Gebirge im benachbarten iranischen Hochland. Diese hatten zwar die Herrschaft der Akkader beendet, übten jedoch ihrerseits in der Folgezeit die Oberherrschaft über Sumer

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
König (LagaS) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
König (LagaS) - Taschenbuch

ISBN: 9781159098612

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Gudea, Lugal-Zagesi, E-ana-tum, En-metena, Urukagina, Lugal-anda, Liste der Könige von LagaS, Ur-Baba. Auszug: Gudea (auch Gudea von LagaS) war ein Stadtfürst (Ensi) des sumerischen Staates LagaS, der nach gegenwärtigem Forschungsstand wahrscheinlich um 2141 v. Chr. bis ca. 2122 v. Chr. regierte. Andere Datierungen gehen von den Jahren 2122 v. Chr. bis 2102 v. Chr. oder 2080 v. Chr. bis 2060 v. Chr. aus. Gudea, der in der neueren Literatur gelegentlich auch als Priesterfürst oder Priesterkönig bezeichnet wird, war der dritte und bedeutendste Ensi der zweiten Dynastie von LagaS während der Gutäerherrschaft in Sumer und Akkad. Er ist durch mehrere überlieferte Statuen, die überwiegend aus Diorit hergestellt wurden, sowie durch diverse Inschriften auf Zylindern und Kegeln - hier vor allem Bauhymnen - die bekannteste sumerische Persönlichkeit und eine der bekanntesten Personen der Geschichte Mesopotamiens überhaupt. Hauptartikel: Sumer und LagaS Die Situation des südlichen Mesopotamien, später Babylonien, zur Zeit Gudeas "Sumer und Akkad", war am Ende des 3. Jahrtausends v. Chr. instabil und von kriegerischen Auseinandersetzungen geprägt. Nach mehreren hundert Jahren eines zumeist kriegerischen Konfliktes zwischen dem Staat von LagaS und dem Stadtstaat Umma um den Grenzverlauf zwischen beiden Gebieten und um die Nutzung von Wasser und Weideland konnte der Ensi Ummas, Lugalzagesi, um 2280 v. Chr. (neuere Literatur nennt eine Zeit um 2425 v. Chr.) den Konflikt zu Ummas Gunsten entscheiden. Sein Sieg war so weitgehend, dass er Girsu und LagaS zumindest zum Teil zerstören konnte. Etwa 75 Jahre nach diesen für LagaS katastrophalen Ereignissen wurde die traditionelle Lebensweise der Sumerer stark beeinträchtigt. Es folgte eine Phase der Fremdherrschaften. Erst hatten die aggressiven Nachbarn der Sumerer, die Akkader, für etwa 150 Jahre die Oberhoheit über Sumer inne, danach für etwa 100 Jahre die Gutäer aus dem Zagros-Gebirge im benachbarten iranischen Hochland. Diese hatten zwar die Herrschaft der Akkader beendet, übten jedoch ihrerseits in der Folgezeit die Oberherrschaft über Sumer Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
König (LagaS) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
König (LagaS) - Taschenbuch

ISBN: 9781159098612

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Gudea, Lugal-Zagesi, E-ana-tum, En-metena, Urukagina, Lugal-anda, Liste der Könige von LagaS, Ur-Baba. Auszug: Gudea (auch Gudea von LagaS) war ein Stadtfürst (Ensi) des sumerischen Staates LagaS, der nach gegenwärtigem Forschungsstand wahrscheinlich um 2141 v. Chr. bis ca. 2122 v. Chr. regierte. Andere Datierungen gehen von den Jahren 2122 v. Chr. bis 2102 v. Chr. oder 2080 v. Chr. bis 2060 v. Chr. aus. Gudea, der in der neueren Literatur gelegentlich auch als Priesterfürst oder Priesterkönig bezeichnet wird, war der dritte und bedeutendste Ensi der zweiten Dynastie von LagaS während der Gutäerherrschaft in Sumer und Akkad. Er ist durch mehrere überlieferte Statuen, die überwiegend aus Diorit hergestellt wurden, sowie durch diverse Inschriften auf Zylindern und Kegeln - hier vor allem Bauhymnen - die bekannteste sumerische Persönlichkeit und eine der bekanntesten Personen der Geschichte Mesopotamiens überhaupt. Hauptartikel: Sumer und LagaS Die Situation des südlichen Mesopotamien, später Babylonien, zur Zeit Gudeas "Sumer und Akkad", war am Ende des 3. Jahrtausends v. Chr. instabil und von kriegerischen Auseinandersetzungen geprägt. Nach mehreren hundert Jahren eines zumeist kriegerischen Konfliktes zwischen dem Staat von LagaS und dem Stadtstaat Umma um den Grenzverlauf zwischen beiden Gebieten und um die Nutzung von Wasser und Weideland konnte der Ensi Ummas, Lugalzagesi, um 2280 v. Chr. (neuere Literatur nennt eine Zeit um 2425 v. Chr.) den Konflikt zu Ummas Gunsten entscheiden. Sein Sieg war so weitgehend, dass er Girsu und LagaS zumindest zum Teil zerstören konnte. Etwa 75 Jahre nach diesen für LagaS katastrophalen Ereignissen wurde die traditionelle Lebensweise der Sumerer stark beeinträchtigt. Es folgte eine Phase der Fremdherrschaften. Erst hatten die aggressiven Nachbarn der Sumerer, die Akkader, für etwa 150 Jahre die Oberhoheit über Sumer inne, danach für etwa 100 Jahre die Gutäer aus dem Zagros-Gebirge im benachbarten iranischen Hochland. Diese hatten zwar die Herrschaft der Akkader beendet, übten jedoch ihrerseits in der Folgezeit die Oberherrschaft über Sumer Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
König (LagaS) - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
König (LagaS) - Taschenbuch

ISBN: 9781159098612

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Gudea, Lugal-Zagesi, E-ana-tum, En-metena, Urukagina, Lugal-anda, Liste der Könige von LagaS, Ur-Baba. Auszug: Gudea (auch Gudea von LagaS) war ein Stadtfürst (Ensi) des sumerischen Staates LagaS, der nach gegenwärtigem Forschungsstand wahrscheinlich um 2141 v. Chr. bis ca. 2122 v. Chr. regierte. Andere Datierungen gehen von den Jahren 2122 v. Chr. bis 2102 v. Chr. oder 2080 v. Chr. bis 2060 v. Chr. aus. Gudea, der in der neueren Literatur gelegentlich auch als Priesterfürst oder Priesterkönig bezeichnet wird, war der dritte und bedeutendste Ensi der zweiten Dynastie von LagaS während der Gutäerherrschaft in Sumer und Akkad. Er ist durch mehrere überlieferte Statuen, die überwiegend aus Diorit hergestellt wurden, sowie durch diverse Inschriften auf Zylindern und Kegeln - hier vor allem Bauhymnen - die bekannteste sumerische Persönlichkeit und eine der bekanntesten Personen der Geschichte Mesopotamiens überhaupt. Hauptartikel: Sumer und LagaS Die Situation des südlichen Mesopotamien, später Babylonien, zur Zeit Gudeas "Sumer und Akkad", war am Ende des 3. Jahrtausends v. Chr. instabil und von kriegerischen Auseinandersetzungen geprägt. Nach mehreren hundert Jahren eines zumeist kriegerischen Konfliktes zwischen dem Staat von LagaS und dem Stadtstaat Umma um den Grenzverlauf zwischen beiden Gebieten und um die Nutzung von Wasser und Weideland konnte der Ensi Ummas, Lugalzagesi, um 2280 v. Chr. (neuere Literatur nennt eine Zeit um 2425 v. Chr.) den Konflikt zu Ummas Gunsten entscheiden. Sein Sieg war so weitgehend, dass er Girsu und LagaS zumindest zum Teil zerstören konnte. Etwa 75 Jahre nach diesen für LagaS katastrophalen Ereignissen wurde die traditionelle Lebensweise der Sumerer stark beeinträchtigt. Es folgte eine Phase der Fremdherrschaften. Erst hatten die aggressiven Nachbarn der Sumerer, die Akkader, für etwa 150 Jahre die Oberhoheit über Sumer inne, danach für etwa 100 Jahre die Gutäer aus dem Zagros-Gebirge im benachbarten iranischen Hochland. Diese hatten zwar die Herrschaft der Akkader beendet, übten jedoch ihrerseits in der Folgezeit die Oberherrschaft über Sumer Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
König (LagaS)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 32. Nicht dargestellt. Kapitel: Gudea, Lugal-Zagesi, E-ana-tum, En-metena, Urukagina, Lugal-anda, Liste der Könige von LagaS, Ur-Baba. Auszug: Gudea (auch Gudea von LagaS) war ein Stadtfürst (Ensi) des sumerischen Staates LagaS, der nach gegenwärtigem Forschungsstand wahrscheinlich um 2141 v. Chr. bis ca. 2122 v. Chr. regierte. Andere Datierungen gehen von den Jahren 2122 v. Chr. bis 2102 v. Chr. oder 2080 v. Chr. bis 2060 v. Chr. aus. Gudea, der in der neueren Literatur gelegentlich auch als Priesterfürst oder Priesterkönig bezeichnet wird, war der dritte und bedeutendste Ensi der zweiten Dynastie von LagaS während der Gutäerherrschaft in Sumer und Akkad. Er ist durch mehrere überlieferte Statuen, die überwiegend aus Diorit hergestellt wurden, sowie durch diverse Inschriften auf Zylindern und Kegeln - hier vor allem Bauhymnen - die bekannteste sumerische Persönlichkeit und eine der bekanntesten Personen der Geschichte Mesopotamiens überhaupt. Hauptartikel: Sumer und LagaS Die Situation des südlichen Mesopotamien, später Babylonien, zur Zeit Gudeas "Sumer und Akkad", war am Ende des 3. Jahrtausends v. Chr. instabil und von kriegerischen Auseinandersetzungen geprägt. Nach mehreren hundert Jahren eines zumeist kriegerischen Konfliktes zwischen dem Staat von LagaS und dem Stadtstaat Umma um den Grenzverlauf zwischen beiden Gebieten und um die Nutzung von Wasser und Weideland konnte der Ensi Ummas, Lugalzagesi, um 2280 v. Chr. (neuere Literatur nennt eine Zeit um 2425 v. Chr.) den Konflikt zu Ummas Gunsten entscheiden. Sein Sieg war so weitgehend, dass er Girsu und LagaS zumindest zum Teil zerstören konnte. Etwa 75 Jahre nach diesen für LagaS katastrophalen Ereignissen wurde die traditionelle Lebensweise der Sumerer stark beeinträchtigt. Es folgte eine Phase der Fremdherrschaften. Erst hatten die aggressiven Nachbarn der Sumerer, die Akkader, für etwa 150 Jahre die Oberhoheit über Sumer inne, danach für etwa 100 Jahre die Gutäer aus dem Zagros-Gebirge im benachbarten iranischen Hochland. Diese hatten zwar die Herrschaft der Akkader beendet, übten jedoch ihrerseits in der Folgezeit die Oberherrschaft über Sumer

Detailangaben zum Buch - König (LagaS)


EAN (ISBN-13): 9781159098612
ISBN (ISBN-10): 1159098611
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,064 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-10-03T23:38:56+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-10-01T11:59:01+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159098612

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-09861-1, 978-1-159-09861-2


< zum Archiv...