- 2 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,27, größter Preis: € 18,32, Mittelwert: € 16,30
1
Kernkraftwerk in Italien
Bestellen
bei
(ca. € 14,27)

Kernkraftwerk in Italien - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159086575, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159086572

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 26460 - TB/Atomphysik/Kernphysik], [SW: - Science / Nuclear Physics], Kar… Mehr…

Buchgeier.com
2
Kernkraftwerk in Italien (Kernkraftwerk CIRENE, Kernkraftwerk Latina, Kernkraftwerk Garigliano, Kernkraftwerk Enrico Fermi, Kernkraftwerk Caorso)
Bestellen
bei
CHF 22,50
(ca. € 18,32)
Versand: € 0,00
Kernkraftwerk in Italien (Kernkraftwerk CIRENE, Kernkraftwerk Latina, Kernkraftwerk Garigliano, Kernkraftwerk Enrico Fermi, Kernkraftwerk Caorso) - neues Buch

ISBN: 1159086575

ID: 9781159086572

EAN: 9781159086572, ISBN: 1159086575 [SW:Atomphysik ; Kernphysik ; Nuclear Physics ; Atomphysik/Kernphysik], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz (EUR 0.00)

  - buch.ch
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Kernkraftwerk in Italien

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Kernkraftwerk CIRENE, Kernkraftwerk Latina, Kernkraftwerk Garigliano, Kernkraftwerk Enrico Fermi, Kernkraftwerk Caorso. Auszug: Das Kernkraftwerk CIRENE (Abkürzung steht für CISE REattore a NEbbia) sollte nahe Latina (Latium) in Italien entstehen. Der Bau wurde jedoch aufgegeben. 1967 wurde eine Vereinbarung von CNEL und Enel unterzeichnet für die Entwicklung einer italienischen Version des kanadischen CANDU-Reaktors. Dieser mit Natururan (nur 0,7 % Anteil des spaltbaren U) betriebene Reaktortyp namens CIRENE wurde konstruiert mit schwerem Wasser als Moderator und siedendem Leichtwasser in Druckröhren als Kühlmittel. Durch den Betrieb mit Natururan musste kein Uran angereichert werden und Italien war von den USA unabhängig. 1972 wurde mit der Firma Ansaldo ein Auftrag zum Bau eines 40 bzw. 60 MWe starken Prototyps der Nähe des Kernkraftwerks Latina unterzeichnet. Der Reaktor nahm jedoch nie den Betrieb auf aufgrund technischer Probleme und Mangel an wirtschaftlichen Ressourcen. Das Projekt wurde 1988 aufgegeben. Der Entwickler war das Labor Cise. Das Kernkraftwerk CIRENE sollte der Ersatz für das frühzeitig abgeschaltete Kernkraftwerk Garigliano werden. Der Kern des Prototyps steht in Latina und ist vier Meter hoch. CIRENE ist ein Mock-up einer primären Druckwasserreaktor-Schaltung ausgestattet mit vier elektrisch beheizten Zircaloy-Stäben. Dies entspricht einer prototypischen Brennelement-Geometrie eines Druckwasserreaktors. Der Reaktor sollte eine thermische Leistung von 128 MWth, eine elektrische Nettoleistung von 35 MWe und eine elektrische Bruttoleistung von 40 MWe haben. Der Baubeginn war am 1. Januar 1979. Die Europäische Gemeinschaft (EG) finanzierte das Projekt CIRENE. Ein Teil wurde auch von Euratom finanziert. Die Inbetriebnahme der experimentellen Prototyp-Reaktors wurde aber 1987 blockiert nach dem nationalen Referendum über die nukleare Energie. 1987 wurde der Entwickler des Reaktors von der Akademie der Wissenschaften in Turin ausgezeichnet. Das Projekt leitete Cnen (Nationales Komitee für Kernenergie), ab 1987 Enea und Enel. Der Reaktor könnte auch spaltbares Plutonium 239 v

Detailangaben zum Buch - Kernkraftwerk in Italien


EAN (ISBN-13): 9781159086572
ISBN (ISBN-10): 1159086575
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-12-01T16:05:55+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-11-07T03:46:19+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159086572

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-08657-5, 978-1-159-08657-2


< zum Archiv...