Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159080877 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,68, größter Preis: € 13,68, Mittelwert: € 13,68
...
Kanadischer Meister (Biathlon)
(*)
Kanadischer Meister (Biathlon) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159080879, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159080877

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 24 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=50gr, [GR: 27780 - TB/Internationales und ausländ. Recht], [SW: - Law / Environmental], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Megan Imrie, Brendan Green, Maxime Leboeuf, Patrick Côté, Nathan Smith, Bill Spencer, Stuart Lodge. Auszug: Megan Imrie (* 14. Februar 1986 in Kenora, Ontario) ist eine kanadische Biathletin. Megan Imrie lebt in Falcon Lake, Manitoba, startet für Falcon Sports Club und trainiert in Canmore, Alberta bei Geret Coyne und Matthias Ahrens. Seit 2002 gehört sie zum Nationalkader Kanadas, seit 2004 nimmt sie an internationalen Wettkämpfen im Juniorenbereich teil. In Méribel debütierte sie im Junioren-Europacup, in Haute Maurienne startete sie bei ihren ersten von vier Junioren-Weltmeisterschaften. Bestes Ergebnis war der 21. Rang im Sprint. Die Junioren-Weltmeisterschaften 2005 in Kontiolahti und 2006 in Presque Isle brachten keine nennenswerten Ergebnisse. Erst bei ihren letzten Junioren-Welttitelkämpfen in Martell erreichte sie mit Rang zehn im Einzel, 16 im Sprint, 20 in der Verfolgung und sieben mit der Staffel erreichte sie bessere Ergebnisse. Bei den Nordamerikanischen Juniorenmeisterschaften wurde Imrie 2006 Siegerin der Verfolgung, Zweite im Sprint und Vierte im Einzel. Beim Nordamerika-Cup der Junioren gewann sie die Gesamtwertung. National gewann Imrie bei den Erwachsenen 2005 den kanadischen Meistertitel mit der Staffel und wurde Vizemeisterin im Sprint und Massenstart. Im Jahr darauf gewann sie den Titel in der Verfolgung, nachdem sie schon im Sprint Vizemeisterin wurde. Hinzu kam Bronze im Einzel. 2007 gewann sie in Charlo die Titel im Einzel, Sprint und der Verfolgung. Im selben Jahr debütierte sie in Nové Mesto na Morave im Biathlon-Europacup. Im Sprint erreichte sie Rang 18, in der Verfolgung wurde sie Achte. Zum Auftakt der Saison 2007/08 gab Imrie auch ihren Einstand im Biathlon-Weltcup. In Kontiolahti belegte die Kanadierin den 76. Rang im Einzel. Bei der dritten Weltcup-Station in Pokljuka konnte sie als 49. im Sprint ihr bislang bestes Ergebnis im Weltcup erreichen. Höhepunkt der ersten Saison im Seniorenbereich wurde die Teilnahme an den Biathlon-Weltmeisterschaften 2008 in Östersund, wo Imrie in vier Wettbewerben eingesetzt wurde. Mit der Mixed-Staffel wur Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Megan Imrie, Brendan Green, Maxime Leboeuf, Patrick Côté, Nathan Smith, Bill Spencer, Stuart Lodge. Auszug: Megan Imrie (* 14. Februar 1986 in Kenora, Ontario) ist eine kanadische Biathletin. Megan Imrie lebt in Falcon Lake, Manitoba, startet für Falcon Sports Club und trainiert in Canmore, Alberta bei Geret Coyne und Matthias Ahrens. Seit 2002 gehört sie zum Nationalkader Kanadas, seit 2004 nimmt sie an internationalen Wettkämpfen im Juniorenbereich teil. In Méribel debütierte sie im Junioren-Europacup, in Haute Maurienne startete sie bei ihren ersten von vier Junioren-Weltmeisterschaften. Bestes Ergebnis war der 21. Rang im Sprint. Die Junioren-Weltmeisterschaften 2005 in Kontiolahti und 2006 in Presque Isle brachten keine nennenswerten Ergebnisse. Erst bei ihren letzten Junioren-Welttitelkämpfen in Martell erreichte sie mit Rang zehn im Einzel, 16 im Sprint, 20 in der Verfolgung und sieben mit der Staffel erreichte sie bessere Ergebnisse. Bei den Nordamerikanischen Juniorenmeisterschaften wurde Imrie 2006 Siegerin der Verfolgung, Zweite im Sprint und Vierte im Einzel. Beim Nordamerika-Cup der Junioren gewann sie die Gesamtwertung. National gewann Imrie bei den Erwachsenen 2005 den kanadischen Meistertitel mit der Staffel und wurde Vizemeisterin im Sprint und Massenstart. Im Jahr darauf gewann sie den Titel in der Verfolgung, nachdem sie schon im Sprint Vizemeisterin wurde. Hinzu kam Bronze im Einzel. 2007 gewann sie in Charlo die Titel im Einzel, Sprint und der Verfolgung. Im selben Jahr debütierte sie in Nové Mesto na Morave im Biathlon-Europacup. Im Sprint erreichte sie Rang 18, in der Verfolgung wurde sie Achte. Zum Auftakt der Saison 2007/08 gab Imrie auch ihren Einstand im Biathlon-Weltcup. In Kontiolahti belegte die Kanadierin den 76. Rang im Einzel. Bei der dritten Weltcup-Station in Pokljuka konnte sie als 49. im Sprint ihr bislang bestes Ergebnis im Weltcup erreichen. Höhepunkt der ersten Saison im Seniorenbereich wurde die Teilnahme an den Biathlon-Weltmeisterschaften 2008 in Östersund, wo Imrie in vier Wettbewerben eingesetzt wurde. Mit der Mixed-Staffel wur

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Kanadischer Meister (Biathlon)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Megan Imrie, Brendan Green, Maxime Leboeuf, Patrick Côté, Nathan Smith, Bill Spencer, Stuart Lodge. Auszug: Megan Imrie (* 14. Februar 1986 in Kenora, Ontario) ist eine kanadische Biathletin. Megan Imrie lebt in Falcon Lake, Manitoba, startet für Falcon Sports Club und trainiert in Canmore, Alberta bei Geret Coyne und Matthias Ahrens. Seit 2002 gehört sie zum Nationalkader Kanadas, seit 2004 nimmt sie an internationalen Wettkämpfen im Juniorenbereich teil. In Méribel debütierte sie im Junioren-Europacup, in Haute Maurienne startete sie bei ihren ersten von vier Junioren-Weltmeisterschaften. Bestes Ergebnis war der 21. Rang im Sprint. Die Junioren-Weltmeisterschaften 2005 in Kontiolahti und 2006 in Presque Isle brachten keine nennenswerten Ergebnisse. Erst bei ihren letzten Junioren-Welttitelkämpfen in Martell erreichte sie mit Rang zehn im Einzel, 16 im Sprint, 20 in der Verfolgung und sieben mit der Staffel erreichte sie bessere Ergebnisse. Bei den Nordamerikanischen Juniorenmeisterschaften wurde Imrie 2006 Siegerin der Verfolgung, Zweite im Sprint und Vierte im Einzel. Beim Nordamerika-Cup der Junioren gewann sie die Gesamtwertung. National gewann Imrie bei den Erwachsenen 2005 den kanadischen Meistertitel mit der Staffel und wurde Vizemeisterin im Sprint und Massenstart. Im Jahr darauf gewann sie den Titel in der Verfolgung, nachdem sie schon im Sprint Vizemeisterin wurde. Hinzu kam Bronze im Einzel. 2007 gewann sie in Charlo die Titel im Einzel, Sprint und der Verfolgung. Im selben Jahr debütierte sie in Nové Mesto na Morave im Biathlon-Europacup. Im Sprint erreichte sie Rang 18, in der Verfolgung wurde sie Achte. Zum Auftakt der Saison 2007/08 gab Imrie auch ihren Einstand im Biathlon-Weltcup. In Kontiolahti belegte die Kanadierin den 76. Rang im Einzel. Bei der dritten Weltcup-Station in Pokljuka konnte sie als 49. im Sprint ihr bislang bestes Ergebnis im Weltcup erreichen. Höhepunkt der ersten Saison im Seniorenbereich wurde die Teilnahme an den Biathlon-Weltmeisterschaften 2008 in Östersund, wo Imrie in vier Wettbewerben eingesetzt wurde. Mit der Mixed-Staffel wur

Detailangaben zum Buch - Kanadischer Meister (Biathlon)


EAN (ISBN-13): 9781159080877
ISBN (ISBN-10): 1159080879
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-04-26T20:18:04+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-26T20:18:04+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159080877

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-08087-9, 978-1-159-08087-7


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher