- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,27, größter Preis: € 14,27, Mittelwert: € 14,27
1
Identifikationsprotokoll
Bestellen
bei
(ca. € 14,27)

Identifikationsprotokoll - Taschenbuch

2011, ISBN: 115906301X, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159063016

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=59gr, [GR: 26280 - TB/Mathematik/Wahrscheinlichkeitstheorie], [SW: - Mathematics / N… Mehr…

Buchgeier.com
Bezahlte Anzeige

Details zum Buch
Identifikationsprotokoll

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Zero Knowledge, DomainKeys, Fiat-Shamir-Protokoll, Schnorr-Identifikation, Guillou-Quisquater, A8, A3. Auszug: Ein Zero-Knowledge-Beweis oder Zero-Knowledge-Protokoll ist ein Protokoll aus dem Bereich der Kryptografie. Bei einem Zero-Knowledge-Protokoll kommunizieren zwei Parteien (der Beweiser und der Verifizierer) miteinander. Der Beweiser überzeugt dabei den Verifizierer mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit davon, dass er ein Geheimnis kennt, ohne dabei Informationen über das Geheimnis selbst bekannt zu geben. Ein bekanntes Verfahren ist das Feige-Fiat-Shamir-Protokoll. Zero-Knowledge-Protokolle dienen u.a. der Authentifizierung. In der Praxis werden sie jedoch kaum verwendet, da sie in der Regel für ein ausreichendes Sicherheitsniveau ein hohes Maß an Interaktion, d.h. den Austausch vieler Nachrichten, erfordern. Die in praktischen Anwendungen eingesetzten und standardisierten Authentifizierungsprotokolle basieren stattdessen auf digitalen Signaturen. Allerdings gibt es auch Konstruktionen, welche bestimmte Zero-Knowledge Protokolle in nicht-interaktive Varianten überführen. Zero-Knowledge-Protokolle stellen eine Erweiterung von interaktiven Beweissystemen dar. Zu den Bedingungen Vollständigkeit und Zuverlässigkeit der interaktiven Beweissysteme tritt noch die Zero-Knowledge-Eigenschaft, die dafür sorgt, dass der Verifizierer keine Information über das Geheimnis erlangt. Bei einem Zero-Knowledge-Protokoll soll immer gezeigt werden, dass eine Eingabe einer formalen Sprache angehört. Dazu muss ein Zero-Knowledge-Protokoll drei Bedingungen erfüllen: VollständigkeitIst die Eingabe ein Element der Sprache , dann soll ein Verifizierer nach Ablauf des Protokolls fast immer akzeptieren.ZuverlässigkeitIst die Eingabe kein Element der Sprache , also der Beweiser unehrlich, dann soll der Verifizierer nach Ablauf des Protokolls ablehnen. Dabei ist jedoch eine geringe Fehlerwahrscheinlichkeit erlaubt.Zero-Knowledge-EigenschaftAus der Interaktion zwischen dem Beweiser und dem Verifizierer darf nicht mehr Wissen als die (Un-)Gültigkeit der zu beweisenden Aussage gewonnen werden. Ein D

Detailangaben zum Buch - Identifikationsprotokoll


EAN (ISBN-13): 9781159063016
ISBN (ISBN-10): 115906301X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2012-08-15T00:35:05+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-08-15T00:35:05+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159063016

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-06301-X, 978-1-159-06301-6


< zum Archiv...