Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159046965 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 11,73, größter Preis: € 18,02, Mittelwert: € 15,44
...
Hesel
(*)
Hesel - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159046964, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159046965

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 28 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=1mm, Gew.=54gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / Eastern], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Barthe, Kommende Hasselt, Beningafehn. Auszug: Kloster Barthe war ein dem Heiligen Nikolaus geweihtes Kloster der Prämonstratenser bei Hesel in Ostfriesland. Es wurde zwischen 1170 und 1180 als Nonnenkloster errichtet und war die erste Niederlassung des Ordens in Ostfriesland. In den Jahrhunderten seines Bestehens erwarb das Kloster weite Ländereien, die zum Großteil aus Ödland bestanden. Diese wurden anschließend mühsam kultiviert. Nach der Reformation löste sich der Konvent allmählich auf. Barthe war im Gegensatz zum Zisterzienser-Kloster Ihlow ein eher durchschnittliches ostfriesisches Konvent, weshalb es neben Ihlow am intensivsten erforscht wurde. In den Jahren von 1988-92 fanden Ausgrabungen am Kloster Barthe statt, welche die Grundrisse einzelner Gebäude zu Tage brachten. Nach dem derzeitigen Forschungsstand wurde das Kloster zwischen 1170 und 1180 von Prämonstratensern (vor allem in Belgien und den Niederlanden werden die Prämonstratenser nach ihrem Gründer Norbert von Xanten auch "Norbertijnen" (Norbertiner) genannt) gegründet. Damit ist Barthe die älteste Niederlassung des Ordens in Ostfriesland, der seine Häuser hier etwa zu gleichen Teilen in Marsch und Geest gründete. Die ersten Bewohner kamen vermutlich aus Gebieten östlich der Ems nach Ostfriesland. Das Kloster Barthe wurde auf einem Geestplateau am östlichen Rand einer moorigen Niederung, welche es von der seit dem frühen 9. Jahrhundert bestehenden Siedlung Hesel trennte, errichtet. Hier gab es möglicherweise Landbesitz des Kloster Werden, der über den Bischof von Münster an die Prämonstratenser gelangte. Vermutlich haben die bessere Wasserversorgung und günstige Windbedingungen die Wahl des Siedlungsplatzes beeinflusst. Ein möglicher, weiter im Osten gelegener Standort, wo das Gelände auf überflutungssichere Höhen von bis zu 16 m anstieg, wurde ausgeschlagen. Von Beginn an scheint der Konvent ein Frauenkloster gewesen zu sein. Wie die anderen Klöster des Ordens wurde es von einem Propst und einer Priorin geleitet. Der Name geht wahrscheinlich au Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Barthe, Kommende Hasselt, Beningafehn. Auszug: Kloster Barthe war ein dem Heiligen Nikolaus geweihtes Kloster der Prämonstratenser bei Hesel in Ostfriesland. Es wurde zwischen 1170 und 1180 als Nonnenkloster errichtet und war die erste Niederlassung des Ordens in Ostfriesland. In den Jahrhunderten seines Bestehens erwarb das Kloster weite Ländereien, die zum Großteil aus Ödland bestanden. Diese wurden anschließend mühsam kultiviert. Nach der Reformation löste sich der Konvent allmählich auf. Barthe war im Gegensatz zum Zisterzienser-Kloster Ihlow ein eher durchschnittliches ostfriesisches Konvent, weshalb es neben Ihlow am intensivsten erforscht wurde. In den Jahren von 1988-92 fanden Ausgrabungen am Kloster Barthe statt, welche die Grundrisse einzelner Gebäude zu Tage brachten. Nach dem derzeitigen Forschungsstand wurde das Kloster zwischen 1170 und 1180 von Prämonstratensern (vor allem in Belgien und den Niederlanden werden die Prämonstratenser nach ihrem Gründer Norbert von Xanten auch "Norbertijnen" (Norbertiner) genannt) gegründet. Damit ist Barthe die älteste Niederlassung des Ordens in Ostfriesland, der seine Häuser hier etwa zu gleichen Teilen in Marsch und Geest gründete. Die ersten Bewohner kamen vermutlich aus Gebieten östlich der Ems nach Ostfriesland. Das Kloster Barthe wurde auf einem Geestplateau am östlichen Rand einer moorigen Niederung, welche es von der seit dem frühen 9. Jahrhundert bestehenden Siedlung Hesel trennte, errichtet. Hier gab es möglicherweise Landbesitz des Kloster Werden, der über den Bischof von Münster an die Prämonstratenser gelangte. Vermutlich haben die bessere Wasserversorgung und günstige Windbedingungen die Wahl des Siedlungsplatzes beeinflusst. Ein möglicher, weiter im Osten gelegener Standort, wo das Gelände auf überflutungssichere Höhen von bis zu 16 m anstieg, wurde ausgeschlagen. Von Beginn an scheint der Konvent ein Frauenkloster gewesen zu sein. Wie die anderen Klöster des Ordens wurde es von einem Propst und einer Priorin geleitet. Der Name geht wahrscheinlich au

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Hesel (Kloster Barthe, Kommende Hasselt, Beningafehn)
(*)
Hesel (Kloster Barthe, Kommende Hasselt, Beningafehn) - neues Buch

ISBN: 1159046964

ID: 9781159046965

EAN: 9781159046965, ISBN: 1159046964 [SW:Geschichte ; Europe ; Eastern ; Europe / Eastern], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Hesel (Kloster Barthe, Kommende Hasselt, Beningafehn)
(*)
Hesel (Kloster Barthe, Kommende Hasselt, Beningafehn) - neues Buch

ISBN: 1159046964

ID: 9781159046965

EAN: 9781159046965, ISBN: 1159046964 [SW:Geschichte ; Europe ; Eastern ; Europe / Eastern], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Hesel - Bucher Gruppe
(*)
Bucher Gruppe:
Hesel - Taschenbuch

2010, ISBN: 9781159046965

ID: 16547041

Kloster Barthe, Kommende Hasselt, Beningafehn, Softcover, Buch, [PU: Books LLC]

 lehmanns.de
Versandkosten:Versand in 10 - 20 TagenNicht kurzfristig lieferbar, versandkostenfrei in der BRD (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Hesel
Autor:
Titel:
ISBN-Nummer:

Quelle: Wikipedia. Seiten: 26. Nicht dargestellt. Kapitel: Kloster Barthe, Kommende Hasselt, Beningafehn. Auszug: Kloster Barthe war ein dem Heiligen Nikolaus geweihtes Kloster der Prämonstratenser bei Hesel in Ostfriesland. Es wurde zwischen 1170 und 1180 als Nonnenkloster errichtet und war die erste Niederlassung des Ordens in Ostfriesland. In den Jahrhunderten seines Bestehens erwarb das Kloster weite Ländereien, die zum Großteil aus Ödland bestanden. Diese wurden anschließend mühsam kultiviert. Nach der Reformation löste sich der Konvent allmählich auf. Barthe war im Gegensatz zum Zisterzienser-Kloster Ihlow ein eher durchschnittliches ostfriesisches Konvent, weshalb es neben Ihlow am intensivsten erforscht wurde. In den Jahren von 1988-92 fanden Ausgrabungen am Kloster Barthe statt, welche die Grundrisse einzelner Gebäude zu Tage brachten. Nach dem derzeitigen Forschungsstand wurde das Kloster zwischen 1170 und 1180 von Prämonstratensern (vor allem in Belgien und den Niederlanden werden die Prämonstratenser nach ihrem Gründer Norbert von Xanten auch "Norbertijnen" (Norbertiner) genannt) gegründet. Damit ist Barthe die älteste Niederlassung des Ordens in Ostfriesland, der seine Häuser hier etwa zu gleichen Teilen in Marsch und Geest gründete. Die ersten Bewohner kamen vermutlich aus Gebieten östlich der Ems nach Ostfriesland. Das Kloster Barthe wurde auf einem Geestplateau am östlichen Rand einer moorigen Niederung, welche es von der seit dem frühen 9. Jahrhundert bestehenden Siedlung Hesel trennte, errichtet. Hier gab es möglicherweise Landbesitz des Kloster Werden, der über den Bischof von Münster an die Prämonstratenser gelangte. Vermutlich haben die bessere Wasserversorgung und günstige Windbedingungen die Wahl des Siedlungsplatzes beeinflusst. Ein möglicher, weiter im Osten gelegener Standort, wo das Gelände auf überflutungssichere Höhen von bis zu 16 m anstieg, wurde ausgeschlagen. Von Beginn an scheint der Konvent ein Frauenkloster gewesen zu sein. Wie die anderen Klöster des Ordens wurde es von einem Propst und einer Priorin geleitet. Der Name geht wahrscheinlich au

Detailangaben zum Buch - Hesel


EAN (ISBN-13): 9781159046965
ISBN (ISBN-10): 1159046964
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,054 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-06-02T00:00:59+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-12-09T08:28:54+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159046965

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-04696-4, 978-1-159-04696-5


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher