Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159043940 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 13,95, größter Preis: € 17,75, Mittelwert: € 15,45
...
Helbedündorf - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Helbedündorf - Taschenbuch

1938, ISBN: 9781159043940

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Holzthaleben, Wasserburg Keula, Sender Keula, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1938, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1935. Auszug: Holzthaleben ist mit etwa 1000 Einwohnern der größte Ortsteil und Sitz der Gemeinde Helbedündorf im westlichen Teil des thüringischen Kyffhäuserkreises. Holzthaleben liegt an der Grenze der beiden Höhenzüge Dün und Hainleite auf einem Muschelkalkplateau am Nordwestrand des Thüringer Beckens. Der größte Teil des Ortes liegt in einer Talmulde im Quellgebiet der Helbe. Die nächstgelegenen größeren Städte sind Mühlhausen/Thüringen (ca. 16 km), Sondershausen (ca. 23 km), Leinefelde-Worbis (ca. 24 km) und Nordhausen (ca. 35 km). Nachbargemeinden sind Keula, Friedrichsrode, Großbrüchter (alle Ortsteile von Helbedündorf), Menteroda und Urbach (Ortsteil von Menteroda). Die Gegend um die heutige Gemeinde war bereits in der jüngeren Steinzeit und in der Bronzezeit besiedelt, was durch verschiedene Funde in der Gemarkung des Ortes belegt wird. Den in frühgeschichtlicher Zeit im nördlichen Thüringen siedelnden Kelten wird die Anlage der nördlich des Ortes gelegenen Helbeburg zugeschrieben, bei der es sich um eine Wallburg handelt. Sie spielte mindestens bis zum Untergang des Thüringer Reiches im Jahre 531 eine Rolle und bot Schutz für die benachbarten Bewohner. Auch in der Zeit des Römischen Reiches muss die Umgebung des Ortes besiedelt gewesen sein. Beweis hierfür sind in der Ortslage gefundene römische Münzen, die den Handel mit dem Römischen Reich belegen. Belegt ist die Existenz des Ortes seit dem Jahr 846. Die älteste Holzthaleben betreffende Urkunde datiert aus dem Jahr 876. Sie besagt, dass der Ort bereits 30 Jahre früher bestand. Darin trifft Ludwig der Deutsche, seinerzeit König des Ostfränkischen Reiches, eine Entscheidung über den Zehnten zugunsten der Abtei Fulda. In den folgenden Jahrhunderten entwickelte sich der Ort zu einem der größten Dörfer der Umgebung. Dies geschah trotz des unwirtlichen Klimas, des schlechten Bodens und der die Gemeinde immer wieder heimsuchenden Kriege und Epidemien. So wurde bereits im Jahr 1251 ein Pfarrer erwähnt. Der älteste Teil (Turm) Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand in die EU (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Helbedündorf - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Helbedündorf - Taschenbuch

1938, ISBN: 9781159043940

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Holzthaleben, Wasserburg Keula, Sender Keula, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1938, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1935. Auszug: Holzthaleben ist mit etwa 1000 Einwohnern der größte Ortsteil und Sitz der Gemeinde Helbedündorf im westlichen Teil des thüringischen Kyffhäuserkreises. Holzthaleben liegt an der Grenze der beiden Höhenzüge Dün und Hainleite auf einem Muschelkalkplateau am Nordwestrand des Thüringer Beckens. Der größte Teil des Ortes liegt in einer Talmulde im Quellgebiet der Helbe. Die nächstgelegenen größeren Städte sind Mühlhausen/Thüringen (ca. 16 km), Sondershausen (ca. 23 km), Leinefelde-Worbis (ca. 24 km) und Nordhausen (ca. 35 km). Nachbargemeinden sind Keula, Friedrichsrode, Großbrüchter (alle Ortsteile von Helbedündorf), Menteroda und Urbach (Ortsteil von Menteroda). Die Gegend um die heutige Gemeinde war bereits in der jüngeren Steinzeit und in der Bronzezeit besiedelt, was durch verschiedene Funde in der Gemarkung des Ortes belegt wird. Den in frühgeschichtlicher Zeit im nördlichen Thüringen siedelnden Kelten wird die Anlage der nördlich des Ortes gelegenen Helbeburg zugeschrieben, bei der es sich um eine Wallburg handelt. Sie spielte mindestens bis zum Untergang des Thüringer Reiches im Jahre 531 eine Rolle und bot Schutz für die benachbarten Bewohner. Auch in der Zeit des Römischen Reiches muss die Umgebung des Ortes besiedelt gewesen sein. Beweis hierfür sind in der Ortslage gefundene römische Münzen, die den Handel mit dem Römischen Reich belegen. Belegt ist die Existenz des Ortes seit dem Jahr 846. Die älteste Holzthaleben betreffende Urkunde datiert aus dem Jahr 876. Sie besagt, dass der Ort bereits 30 Jahre früher bestand. Darin trifft Ludwig der Deutsche, seinerzeit König des Ostfränkischen Reiches, eine Entscheidung über den Zehnten zugunsten der Abtei Fulda. In den folgenden Jahrhunderten entwickelte sich der Ort zu einem der größten Dörfer der Umgebung. Dies geschah trotz des unwirtlichen Klimas, des schlechten Bodens und der die Gemeinde immer wieder heimsuchenden Kriege und Epidemien. So wurde bereits im Jahr 1251 ein Pfarrer erwähnt. Der älteste Teil (Turm) Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Helbedündorf - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Helbedündorf - Taschenbuch

1938, ISBN: 9781159043940

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Holzthaleben, Wasserburg Keula, Sender Keula, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1938, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1935. Auszug: Holzthaleben ist mit etwa 1000 Einwohnern der größte Ortsteil und Sitz der Gemeinde Helbedündorf im westlichen Teil des thüringischen Kyffhäuserkreises. Holzthaleben liegt an der Grenze der beiden Höhenzüge Dün und Hainleite auf einem Muschelkalkplateau am Nordwestrand des Thüringer Beckens. Der größte Teil des Ortes liegt in einer Talmulde im Quellgebiet der Helbe. Die nächstgelegenen größeren Städte sind Mühlhausen/Thüringen (ca. 16 km), Sondershausen (ca. 23 km), Leinefelde-Worbis (ca. 24 km) und Nordhausen (ca. 35 km). Nachbargemeinden sind Keula, Friedrichsrode, Großbrüchter (alle Ortsteile von Helbedündorf), Menteroda und Urbach (Ortsteil von Menteroda). Die Gegend um die heutige Gemeinde war bereits in der jüngeren Steinzeit und in der Bronzezeit besiedelt, was durch verschiedene Funde in der Gemarkung des Ortes belegt wird. Den in frühgeschichtlicher Zeit im nördlichen Thüringen siedelnden Kelten wird die Anlage der nördlich des Ortes gelegenen Helbeburg zugeschrieben, bei der es sich um eine Wallburg handelt. Sie spielte mindestens bis zum Untergang des Thüringer Reiches im Jahre 531 eine Rolle und bot Schutz für die benachbarten Bewohner. Auch in der Zeit des Römischen Reiches muss die Umgebung des Ortes besiedelt gewesen sein. Beweis hierfür sind in der Ortslage gefundene römische Münzen, die den Handel mit dem Römischen Reich belegen. Belegt ist die Existenz des Ortes seit dem Jahr 846. Die älteste Holzthaleben betreffende Urkunde datiert aus dem Jahr 876. Sie besagt, dass der Ort bereits 30 Jahre früher bestand. Darin trifft Ludwig der Deutsche, seinerzeit König des Ostfränkischen Reiches, eine Entscheidung über den Zehnten zugunsten der Abtei Fulda. In den folgenden Jahrhunderten entwickelte sich der Ort zu einem der größten Dörfer der Umgebung. Dies geschah trotz des unwirtlichen Klimas, des schlechten Bodens und der die Gemeinde immer wieder heimsuchenden Kriege und Epidemien. So wurde bereits im Jahr 1251 ein Pfarrer erwähnt. Der älteste Teil (Turm) Versandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Helbedündorf (Holzthaleben, Wasserburg Keula, Sender Keula, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1938, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1935)
(*)
Helbedündorf (Holzthaleben, Wasserburg Keula, Sender Keula, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1938, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1935) - neues Buch

1938, ISBN: 1159043949

ID: 9781159043940

EAN: 9781159043940, ISBN: 1159043949 [SW:Wirtschaft ; Advertising & Promotion ; Wirtschaft/Werbung, Marketing ; Werbung, Marketing], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Helbedündorf (Holzthaleben, Wasserburg Keula, Sender Keula, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1938, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1935)
(*)
Helbedündorf (Holzthaleben, Wasserburg Keula, Sender Keula, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1938, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1935) - neues Buch

1938, ISBN: 1159043949

ID: 9781159043940

EAN: 9781159043940, ISBN: 1159043949 [SW:Wirtschaft ; Advertising & Promotion ; Wirtschaft/Werbung, Marketing ; Werbung, Marketing], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Helbedündorf

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Nicht dargestellt. Kapitel: Holzthaleben, Wasserburg Keula, Sender Keula, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1938, Deutsche Skeleton-Meisterschaft 1935. Auszug: Holzthaleben ist mit etwa 1000 Einwohnern der größte Ortsteil und Sitz der Gemeinde Helbedündorf im westlichen Teil des thüringischen Kyffhäuserkreises. Holzthaleben liegt an der Grenze der beiden Höhenzüge Dün und Hainleite auf einem Muschelkalkplateau am Nordwestrand des Thüringer Beckens. Der größte Teil des Ortes liegt in einer Talmulde im Quellgebiet der Helbe. Die nächstgelegenen größeren Städte sind Mühlhausen/Thüringen (ca. 16 km), Sondershausen (ca. 23 km), Leinefelde-Worbis (ca. 24 km) und Nordhausen (ca. 35 km). Nachbargemeinden sind Keula, Friedrichsrode, Großbrüchter (alle Ortsteile von Helbedündorf), Menteroda und Urbach (Ortsteil von Menteroda). Die Gegend um die heutige Gemeinde war bereits in der jüngeren Steinzeit und in der Bronzezeit besiedelt, was durch verschiedene Funde in der Gemarkung des Ortes belegt wird. Den in frühgeschichtlicher Zeit im nördlichen Thüringen siedelnden Kelten wird die Anlage der nördlich des Ortes gelegenen Helbeburg zugeschrieben, bei der es sich um eine Wallburg handelt. Sie spielte mindestens bis zum Untergang des Thüringer Reiches im Jahre 531 eine Rolle und bot Schutz für die benachbarten Bewohner. Auch in der Zeit des Römischen Reiches muss die Umgebung des Ortes besiedelt gewesen sein. Beweis hierfür sind in der Ortslage gefundene römische Münzen, die den Handel mit dem Römischen Reich belegen. Belegt ist die Existenz des Ortes seit dem Jahr 846. Die älteste Holzthaleben betreffende Urkunde datiert aus dem Jahr 876. Sie besagt, dass der Ort bereits 30 Jahre früher bestand. Darin trifft Ludwig der Deutsche, seinerzeit König des Ostfränkischen Reiches, eine Entscheidung über den Zehnten zugunsten der Abtei Fulda. In den folgenden Jahrhunderten entwickelte sich der Ort zu einem der größten Dörfer der Umgebung. Dies geschah trotz des unwirtlichen Klimas, des schlechten Bodens und der die Gemeinde immer wieder heimsuchenden Kriege und Epidemien. So wurde bereits im Jahr 1251 ein Pfarrer erwähnt. Der älteste Teil (Turm)

Detailangaben zum Buch - Helbedündorf


EAN (ISBN-13): 9781159043940
ISBN (ISBN-10): 1159043949
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
24 Seiten
Gewicht: 0,050 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-10T10:02:19+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-11-21T13:36:45+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159043940

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-04394-9, 978-1-159-04394-0


< zum Archiv...