Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Ähnliche Bücher
Weitere, andere Bücher, die diesem Buch sehr ähnlich sein könnten:
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159041274 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 19,31, Mittelwert: € 17,19
...
Haus Arenberg
(*)
Haus Arenberg - Taschenbuch

2011, ISBN: 115904127X, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159041274

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 25580 - TB/Zeitgeschichte/Politik (ab 1949)], [SW: - Biography & Autobiography / Royalty], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Engelbert-Maria von Arenberg, Karl, August Maria Raimund zu Arenberg, Franz von Arenberg, Maria Viktoria Pauline von Arenberg, Engelbert-August von Arenberg, Johann von Ligne, Amalie Luise von Arenberg, Eberhard II. von der Marck-Arenberg, Eberhard I. von der Marck-Arenberg. Auszug: Das Haus Arenberg (auch Aremberg) ist ein Adelsgeschlecht des deutschen Hochadels, das in der Eifel ansässig war, nach der Burg Aremberg im Landkreis Ahrweiler benannt wurde und nach dem Aussterben der ursprünglichen Familie von Arenberg im Mannesstamm eine Seitenlinie der Grafen zur Mark bzw. später der Herren von Ligne darstellt. Das Arenbergische Schloss im belgischen Heverlee; heute von der Universität Löwen genutztDie edelfreie Familie von Arenberg ist 1117-1129 erschließbar und 1166 erstmals erwähnt. Sie hatte zeitweise das Amt des Burggrafen in Köln inne, das sie 1279 an den Erzbischof verkaufte. Es bestanden zwei Besitzschwerpunkte. Der erste lag um die Stammburg in der Eifel, der zweite an der Sieg (Kirburg und Wissen mit Burg Schönstein). Der Besitz an der Sieg ist wahrscheinlich durch die Heirat von Eberhard von Arenberg mit Aleidis von Moslberg an die Familie gelangt. Aleidis war Erbin der Edelherren von Freusberg. Die Söhne von Eberhard teilten den Besitz an der Sieg. Heinrich erhielt den Besitz südlich des Flusses und nannte sich weiter "von Arenberg", Gerhard erhielt die Besitzungen nördlich und nannte sich "von Wildenburg" (auch "Wildenfels"). Die Hauptlinie starb um 1280 (vor 1281) im Mannesstamme aus Durch Heirat der Erbin Mathilde mit Engelbert II. von der Mark (1308-1328) kam der Besitz 1299 an die Grafen von der Mark und es entstand die zweite Linie der Grafen von Arenberg. Engelbert übergab die Grafschaft Aremberg seinem zweiten Sohn Johann als selbständiges Erbe. Als nach dem Tod Roberts III. auch diese Linie im Mannesstamm ausgestorben war, heiratete dessen Schwester Margaretha am 18. Oktober 1547 Johann von Ligne (Jean de Ligne), durch seinen Vater Ludwig Erbe unter anderem der Baronie von Barbançon und durch seine Mutter Erbe von Gütern der Herren von Glimes-Bergen op Zoom. Durch die Verbindung Margarethas mit Jean de Ligne, der 1549 den Namen Arenberg annahm, entstand die dritte Linie des Hauses Arenberg (Arenberg-Ligne), die 1549 von Karl Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Engelbert-Maria von Arenberg, Karl, August Maria Raimund zu Arenberg, Franz von Arenberg, Maria Viktoria Pauline von Arenberg, Engelbert-August von Arenberg, Johann von Ligne, Amalie Luise von Arenberg, Eberhard II. von der Marck-Arenberg, Eberhard I. von der Marck-Arenberg. Auszug: Das Haus Arenberg (auch Aremberg) ist ein Adelsgeschlecht des deutschen Hochadels, das in der Eifel ansässig war, nach der Burg Aremberg im Landkreis Ahrweiler benannt wurde und nach dem Aussterben der ursprünglichen Familie von Arenberg im Mannesstamm eine Seitenlinie der Grafen zur Mark bzw. später der Herren von Ligne darstellt. Das Arenbergische Schloss im belgischen Heverlee; heute von der Universität Löwen genutztDie edelfreie Familie von Arenberg ist 1117-1129 erschließbar und 1166 erstmals erwähnt. Sie hatte zeitweise das Amt des Burggrafen in Köln inne, das sie 1279 an den Erzbischof verkaufte. Es bestanden zwei Besitzschwerpunkte. Der erste lag um die Stammburg in der Eifel, der zweite an der Sieg (Kirburg und Wissen mit Burg Schönstein). Der Besitz an der Sieg ist wahrscheinlich durch die Heirat von Eberhard von Arenberg mit Aleidis von Moslberg an die Familie gelangt. Aleidis war Erbin der Edelherren von Freusberg. Die Söhne von Eberhard teilten den Besitz an der Sieg. Heinrich erhielt den Besitz südlich des Flusses und nannte sich weiter "von Arenberg", Gerhard erhielt die Besitzungen nördlich und nannte sich "von Wildenburg" (auch "Wildenfels"). Die Hauptlinie starb um 1280 (vor 1281) im Mannesstamme aus Durch Heirat der Erbin Mathilde mit Engelbert II. von der Mark (1308-1328) kam der Besitz 1299 an die Grafen von der Mark und es entstand die zweite Linie der Grafen von Arenberg. Engelbert übergab die Grafschaft Aremberg seinem zweiten Sohn Johann als selbständiges Erbe. Als nach dem Tod Roberts III. auch diese Linie im Mannesstamm ausgestorben war, heiratete dessen Schwester Margaretha am 18. Oktober 1547 Johann von Ligne (Jean de Ligne), durch seinen Vater Ludwig Erbe unter anderem der Baronie von Barbançon und durch seine Mutter Erbe von Gütern der Herren von Glimes-Bergen op Zoom. Durch die Verbindung Margarethas mit Jean de Ligne, der 1549 den Namen Arenberg annahm, entstand die dritte Linie des Hauses Arenberg (Arenberg-Ligne), die 1549 von Karl

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Haus Arenberg - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Haus Arenberg - Taschenbuch

1549, ISBN: 9781159041274

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Engelbert-Maria von Arenberg, Karl, August Maria Raimund zu Arenberg, Franz von Arenberg, Maria Viktoria Pauline von Arenberg, Engelbert-August von Arenberg, Johann von Ligne, Amalie Luise von Arenberg, Eberhard II. von der Marck-Arenberg, Eberhard I. von der Marck-Arenberg. Auszug: Das Haus Arenberg (auch Aremberg) ist ein Adelsgeschlecht des deutschen Hochadels, das in der Eifel ansässig war, nach der Burg Aremberg im Landkreis Ahrweiler benannt wurde und nach dem Aussterben der ursprünglichen Familie von Arenberg im Mannesstamm eine Seitenlinie der Grafen zur Mark bzw. später der Herren von Ligne darstellt. Das Arenbergische Schloss im belgischen Heverlee heute von der Universität Löwen genutztDie edelfreie Familie von Arenberg ist 1117-1129 erschließbar und 1166 erstmals erwähnt. Sie hatte zeitweise das Amt des Burggrafen in Köln inne, das sie 1279 an den Erzbischof verkaufte. Es bestanden zwei Besitzschwerpunkte. Der erste lag um die Stammburg in der Eifel, der zweite an der Sieg (Kirburg und Wissen mit Burg Schönstein). Der Besitz an der Sieg ist wahrscheinlich durch die Heirat von Eberhard von Arenberg mit Aleidis von Moslberg an die Familie gelangt. Aleidis war Erbin der Edelherren von Freusberg. Die Söhne von Eberhard teilten den Besitz an der Sieg. Heinrich erhielt den Besitz südlich des Flusses und nannte sich weiter "von Arenberg", Gerhard erhielt die Besitzungen nördlich und nannte sich "von Wildenburg" (auch "Wildenfels"). Die Hauptlinie starb um 1280 (vor 1281) im Mannesstamme aus Durch Heirat der Erbin Mathilde mit Engelbert II. von der Mark (1308-1328) kam der Besitz 1299 an die Grafen von der Mark und es entstand die zweite Linie der Grafen von Arenberg. Engelbert übergab die Grafschaft Aremberg seinem zweiten Sohn Johann als selbständiges Erbe. Als nach dem Tod Roberts III. auch diese Linie im Mannesstamm ausgestorben war, heiratete dessen Schwester Margaretha am 18. Oktober 1547 Johann von Ligne (Jean de Ligne), durch seinen Vater Ludwig Erbe unter anderem der Baronie von Barbançon und durch seine Mutter Erbe von Gütern der Herren von Glimes-Bergen op Zoom. Durch die Verbindung Margarethas mit Jean de Ligne, der 1549 den Namen Arenberg annahm, entstand die dritte Linie des Hauses Arenberg (Arenberg-Ligne), die 1549 von KarlVersandzeit unbekannt, [SC: 0.00]

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Haus Arenberg (Engelbert-Maria von Arenberg, Karl, August Maria Raimund zu Arenberg, Franz von Arenberg, Maria Viktoria Pauline von Arenberg, Engelbert-August von Arenberg, Johann von Ligne, Amalie Luise von Arenberg, Eberhard II. von der Marck-Arenberg)
(*)
Haus Arenberg (Engelbert-Maria von Arenberg, Karl, August Maria Raimund zu Arenberg, Franz von Arenberg, Maria Viktoria Pauline von Arenberg, Engelbert-August von Arenberg, Johann von Ligne, Amalie Luise von Arenberg, Eberhard II. von der Marck-Arenberg) - neues Buch

1949, ISBN: 115904127X

ID: 9781159041274

EAN: 9781159041274, ISBN: 115904127X [SW:Zeitgeschichte ; Royalty ; Politik (ab 1949) ; Zeitgeschichte/Politik (ab 1949)], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Haus Arenberg (Engelbert-Maria von Arenberg, Karl, August Maria Raimund zu Arenberg, Franz von Arenberg, Maria Viktoria Pauline von Arenberg, Engelbert-August von Arenberg, Johann von Ligne, Amalie Luise von Arenberg, Eberhard II. von der Marck-Arenberg)
(*)
Haus Arenberg (Engelbert-Maria von Arenberg, Karl, August Maria Raimund zu Arenberg, Franz von Arenberg, Maria Viktoria Pauline von Arenberg, Engelbert-August von Arenberg, Johann von Ligne, Amalie Luise von Arenberg, Eberhard II. von der Marck-Arenberg) - neues Buch

1949, ISBN: 115904127X

ID: 9781159041274

EAN: 9781159041274, ISBN: 115904127X [SW:Zeitgeschichte ; Royalty ; Politik (ab 1949) ; Zeitgeschichte/Politik (ab 1949)], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Haus Arenberg: Engelbert-Maria Von Arenberg, Karl, August Maria Raimund Zu Arenberg, Franz Von Arenberg, Maria Viktoria Pauline Von Arenberg (German Edition)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 35. Nicht dargestellt. Kapitel: Engelbert-Maria von Arenberg, Karl, August Maria Raimund zu Arenberg, Franz von Arenberg, Maria Viktoria Pauline von Arenberg, Engelbert-August von Arenberg, Johann von Ligne, Amalie Luise von Arenberg, Eberhard II. von der Marck-Arenberg, Eberhard I. von der Marck-Arenberg. Auszug: Das Haus Arenberg (auch Aremberg) ist ein Adelsgeschlecht des deutschen Hochadels, das in der Eifel ansässig war, nach der Burg Aremberg im Landkreis Ahrweiler benannt wurde und nach dem Aussterben der ursprünglichen Familie von Arenberg im Mannesstamm eine Seitenlinie der Grafen zur Mark bzw. später der Herren von Ligne darstellt. Das Arenbergische Schloss im belgischen Heverlee; heute von der Universität Löwen genutztDie edelfreie Familie von Arenberg ist 1117-1129 erschließbar und 1166 erstmals erwähnt. Sie hatte zeitweise das Amt des Burggrafen in Köln inne, das sie 1279 an den Erzbischof verkaufte. Es bestanden zwei Besitzschwerpunkte. Der erste lag um die Stammburg in der Eifel, der zweite an der Sieg (Kirburg und Wissen mit Burg Schönstein). Der Besitz an der Sieg ist wahrscheinlich durch die Heirat von Eberhard von Arenberg mit Aleidis von Moslberg an die Familie gelangt. Aleidis war Erbin der Edelherren von Freusberg. Die Söhne von Eberhard teilten den Besitz an der Sieg. Heinrich erhielt den Besitz südlich des Flusses und nannte sich weiter "von Arenberg", Gerhard erhielt die Besitzungen nördlich und nannte sich "von Wildenburg" (auch "Wildenfels"). Die Hauptlinie starb um 1280 (vor 1281) im Mannesstamme aus Durch Heirat der Erbin Mathilde mit Engelbert II. von der Mark (1308-1328) kam der Besitz 1299 an die Grafen von der Mark und es entstand die zweite Linie der Grafen von Arenberg. Engelbert übergab die Grafschaft Aremberg seinem zweiten Sohn Johann als selbständiges Erbe. Als nach dem Tod Roberts III. auch diese Linie im Mannesstamm ausgestorben war, heiratete dessen Schwester Margaretha am 18. Oktober 1547 Johann von Ligne (Jean de Ligne), durch seinen Vater Ludwig Erbe unter anderem der Baronie von Barbançon und durch seine Mutter Erbe von Gütern der Herren von Glimes-Bergen op Zoom. Durch die Verbindung Margarethas mit Jean de Ligne, der 1549 den Namen Arenberg annahm, entstand die dritte Linie des Hauses Arenberg (Arenberg-Ligne), die 1549 von Karl

Detailangaben zum Buch - Haus Arenberg: Engelbert-Maria Von Arenberg, Karl, August Maria Raimund Zu Arenberg, Franz Von Arenberg, Maria Viktoria Pauline Von Arenberg (German Edition)


EAN (ISBN-13): 9781159041274
ISBN (ISBN-10): 115904127X
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-02-18T12:30:37+01:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-02-28T23:21:08+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159041274

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-04127-X, 978-1-159-04127-4


< zum Archiv...
Benachbarte Bücher