Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159036973 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,95, größter Preis: € 19,53, Mittelwert: € 17,30
...
Habichtskräuter
(*)
Habichtskräuter - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159036977, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

ID: 9781159036973

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 36 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=68gr, [GR: 24270 - TB/Garten/Pflanzen/Natur], [SW: - Nature / Trees & Forests], Kartoniert/Broschiert, Klappentext: Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Kleines Habichtskraut, Wald-Habichtskraut, Doldiges Habichtskraut, Trothaer Habichtskraut, Wiesen-Habichtskraut, Orangerotes Habichtskraut, Zottiges Habichtskraut, Hieracium heldreichii, Hieracium pannosum. Auszug: Die Habichtskräuter (Hieracium) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Die Gattung umfasst sehr viele Arten (siehe unten) mit zahlreichen Unterarten, die teilweise sehr schwer zu bestimmen sind. Durch unterschiedliche Fortpflanzungs- und Kreuzungsmöglichkeiten ist auch die Einordnung schwierig. Manche Habichtskräuter (Hieracium) sehen den Pippau (Crepis) ähnlich. Die Habichtskraut-Arten sind meist ausdauernde krautige Pflanzen, die je nach Art Wuchshöhen von, selten 5 bis, meist 20 bis 150 cm erreichen. Sie bilden meist Pfahlwurzeln, manchmal bilden sie Ausläufer (Stolonen). Die einfachen oder verzweigten Stängel sind meist aufrecht. Die gestielten oder ungestielten Laubblätter stehen oft in grundständigen Rosetten zusammen und sind an den Stängeln verteilt. Die Blattspreiten sind einfach bis fiederteilig. Die Blattränder können glatt oder gezähnt sein. Die körbchenförmigen Blütenstände stehen manchmal einzeln oder meist in verzweigten Gesamtblütenständen. Die Blütenkörbchen weisen einen Durchmesser von 3 bis 9 (selten bis mehr als 12) mm auf. Die fünf bis 21 (selten bis mehr als 40) Hüllblätter stehen in mindestens zwei Reihen. Der Blütenstandsboden ist flach. Die Blütenkörbchen enthalten nur sechs bis über 150 Zungenblüten. Die Farbe der fünfzipfeligen Zungenblüten ist meist gelb oder orange, manchmal weiß, selten orange. Die Achänen sind meist rotbraun oder schwarz mit meist zehn Rippen. Der Pappus besteht aus 20 bis 80 weißen Borstenhaaren, die mehr oder weniger gleich oder ungleich sind; sie können in ein, zwei oder mehr Reihen stehen. Hieracium-Arten finden sich in Europa, Nordasien wie auch in Amerika. Der Gattungsname Hieracium wurde 1753 durch Carl von Linné in Species Plantarum, 2, S. 799-805 erstveröffentlicht. Als Lectotypus wurde 1913 Hieracium murorum festgelegt. Synonyme für Hieracium L. sind: Chlorocrepis Griseb., Pilosella Hill, Stenotheca Monnier. Das griechische Wort hierax bezeichnet einen Habicht oder Falken und Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Kleines Habichtskraut, Wald-Habichtskraut, Doldiges Habichtskraut, Trothaer Habichtskraut, Wiesen-Habichtskraut, Orangerotes Habichtskraut, Zottiges Habichtskraut, Hieracium heldreichii, Hieracium pannosum. Auszug: Die Habichtskräuter (Hieracium) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Die Gattung umfasst sehr viele Arten (siehe unten) mit zahlreichen Unterarten, die teilweise sehr schwer zu bestimmen sind. Durch unterschiedliche Fortpflanzungs- und Kreuzungsmöglichkeiten ist auch die Einordnung schwierig. Manche Habichtskräuter (Hieracium) sehen den Pippau (Crepis) ähnlich. Die Habichtskraut-Arten sind meist ausdauernde krautige Pflanzen, die je nach Art Wuchshöhen von, selten 5 bis, meist 20 bis 150 cm erreichen. Sie bilden meist Pfahlwurzeln, manchmal bilden sie Ausläufer (Stolonen). Die einfachen oder verzweigten Stängel sind meist aufrecht. Die gestielten oder ungestielten Laubblätter stehen oft in grundständigen Rosetten zusammen und sind an den Stängeln verteilt. Die Blattspreiten sind einfach bis fiederteilig. Die Blattränder können glatt oder gezähnt sein. Die körbchenförmigen Blütenstände stehen manchmal einzeln oder meist in verzweigten Gesamtblütenständen. Die Blütenkörbchen weisen einen Durchmesser von 3 bis 9 (selten bis mehr als 12) mm auf. Die fünf bis 21 (selten bis mehr als 40) Hüllblätter stehen in mindestens zwei Reihen. Der Blütenstandsboden ist flach. Die Blütenkörbchen enthalten nur sechs bis über 150 Zungenblüten. Die Farbe der fünfzipfeligen Zungenblüten ist meist gelb oder orange, manchmal weiß, selten orange. Die Achänen sind meist rotbraun oder schwarz mit meist zehn Rippen. Der Pappus besteht aus 20 bis 80 weißen Borstenhaaren, die mehr oder weniger gleich oder ungleich sind; sie können in ein, zwei oder mehr Reihen stehen. Hieracium-Arten finden sich in Europa, Nordasien wie auch in Amerika. Der Gattungsname Hieracium wurde 1753 durch Carl von Linné in Species Plantarum, 2, S. 799-805 erstveröffentlicht. Als Lectotypus wurde 1913 Hieracium murorum festgelegt. Synonyme für Hieracium L. sind: Chlorocrepis Griseb., Pilosella Hill, Stenotheca Monnier. Das griechische Wort hierax bezeichnet einen Habicht oder Falken und

Buchgeier.com
Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Habichtskräuter - Herausgeber: Group, Bücher
(*)
Herausgeber: Group, Bücher:
Habichtskräuter - Taschenbuch

1753, ISBN: 9781159036973

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Kleines Habichtskraut, Wald-Habichtskraut, Doldiges Habichtskraut, Trothaer Habichtskraut, Wiesen-Habichtskraut, Orangerotes Habichtskraut, Zottiges Habichtskraut, Hieracium heldreichii, Hieracium pannosum. Auszug: Die Habichtskräuter (Hieracium) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Die Gattung umfasst sehr viele Arten (siehe unten) mit zahlreichen Unterarten, die teilweise sehr schwer zu bestimmen sind. Durch unterschiedliche Fortpflanzungs- und Kreuzungsmöglichkeiten ist auch die Einordnung schwierig. Manche Habichtskräuter (Hieracium) sehen den Pippau (Crepis) ähnlich. Die Habichtskraut-Arten sind meist ausdauernde krautige Pflanzen, die je nach Art Wuchshöhen von, selten 5 bis, meist 20 bis 150 cm erreichen. Sie bilden meist Pfahlwurzeln, manchmal bilden sie Ausläufer (Stolonen). Die einfachen oder verzweigten Stängel sind meist aufrecht. Die gestielten oder ungestielten Laubblätter stehen oft in grundständigen Rosetten zusammen und sind an den Stängeln verteilt. Die Blattspreiten sind einfach bis fiederteilig. Die Blattränder können glatt oder gezähnt sein. Die körbchenförmigen Blütenstände stehen manchmal einzeln oder meist in verzweigten Gesamtblütenständen. Die Blütenkörbchen weisen einen Durchmesser von 3 bis 9 (selten bis mehr als 12) mm auf. Die fünf bis 21 (selten bis mehr als 40) Hüllblätter stehen in mindestens zwei Reihen. Der Blütenstandsboden ist flach. Die Blütenkörbchen enthalten nur sechs bis über 150 Zungenblüten. Die Farbe der fünfzipfeligen Zungenblüten ist meist gelb oder orange, manchmal weiß, selten orange. Die Achänen sind meist rotbraun oder schwarz mit meist zehn Rippen. Der Pappus besteht aus 20 bis 80 weißen Borstenhaaren, die mehr oder weniger gleich oder ungleich sind; sie können in ein, zwei oder mehr Reihen stehen. Hieracium-Arten finden sich in Europa, Nordasien wie auch in Amerika. Der Gattungsname Hieracium wurde 1753 durch Carl von Linné in Species Plantarum, 2, S. 799-805 erstveröffentlicht. Als Lectotypus wurde 1913 Hieracium murorum festgelegt. Synonyme für Hieracium L. sind: Chlorocrepis Griseb., Pilosella Hill, Stenotheca Monnier. Das griechische Wort hierax bezeichnet einen Habicht oder Falken und Versandzeit unbekannt

 booklooker.de
buecher.de GmbH & Co. KG
Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Habichtskräuter (Kleines Habichtskraut, Wald-Habichtskraut, Doldiges Habichtskraut, Trothaer Habichtskraut, Wiesen-Habichtskraut, Orangerotes Habichtskraut, Zottiges Habichtskraut, Hieracium heldreichii, Hieracium pannosum)
(*)
Habichtskräuter (Kleines Habichtskraut, Wald-Habichtskraut, Doldiges Habichtskraut, Trothaer Habichtskraut, Wiesen-Habichtskraut, Orangerotes Habichtskraut, Zottiges Habichtskraut, Hieracium heldreichii, Hieracium pannosum) - neues Buch

ISBN: 1159036977

ID: 9781159036973

EAN: 9781159036973, ISBN: 1159036977 [SW:Garten ; Natur ; Pflanzen ; Garten/Pflanzen/Natur ; Trees & Forests], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Habichtskräuter (Kleines Habichtskraut, Wald-Habichtskraut, Doldiges Habichtskraut, Trothaer Habichtskraut, Wiesen-Habichtskraut, Orangerotes Habichtskraut, Zottiges Habichtskraut, Hieracium heldreichii, Hieracium pannosum)
(*)
Habichtskräuter (Kleines Habichtskraut, Wald-Habichtskraut, Doldiges Habichtskraut, Trothaer Habichtskraut, Wiesen-Habichtskraut, Orangerotes Habichtskraut, Zottiges Habichtskraut, Hieracium heldreichii, Hieracium pannosum) - neues Buch

ISBN: 1159036977

ID: 9781159036973

EAN: 9781159036973, ISBN: 1159036977 [SW:Garten ; Natur ; Pflanzen ; Garten/Pflanzen/Natur ; Trees & Forests], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

 
buch.ch
Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Habichtskräuter

Quelle: Wikipedia. Seiten: 36. Nicht dargestellt. Kapitel: Kleines Habichtskraut, Wald-Habichtskraut, Doldiges Habichtskraut, Trothaer Habichtskraut, Wiesen-Habichtskraut, Orangerotes Habichtskraut, Zottiges Habichtskraut, Hieracium heldreichii, Hieracium pannosum. Auszug: Die Habichtskräuter (Hieracium) bilden eine Pflanzengattung in der Familie der Korbblütler (Asteraceae). Die Gattung umfasst sehr viele Arten (siehe unten) mit zahlreichen Unterarten, die teilweise sehr schwer zu bestimmen sind. Durch unterschiedliche Fortpflanzungs- und Kreuzungsmöglichkeiten ist auch die Einordnung schwierig. Manche Habichtskräuter (Hieracium) sehen den Pippau (Crepis) ähnlich. Die Habichtskraut-Arten sind meist ausdauernde krautige Pflanzen, die je nach Art Wuchshöhen von, selten 5 bis, meist 20 bis 150 cm erreichen. Sie bilden meist Pfahlwurzeln, manchmal bilden sie Ausläufer (Stolonen). Die einfachen oder verzweigten Stängel sind meist aufrecht. Die gestielten oder ungestielten Laubblätter stehen oft in grundständigen Rosetten zusammen und sind an den Stängeln verteilt. Die Blattspreiten sind einfach bis fiederteilig. Die Blattränder können glatt oder gezähnt sein. Die körbchenförmigen Blütenstände stehen manchmal einzeln oder meist in verzweigten Gesamtblütenständen. Die Blütenkörbchen weisen einen Durchmesser von 3 bis 9 (selten bis mehr als 12) mm auf. Die fünf bis 21 (selten bis mehr als 40) Hüllblätter stehen in mindestens zwei Reihen. Der Blütenstandsboden ist flach. Die Blütenkörbchen enthalten nur sechs bis über 150 Zungenblüten. Die Farbe der fünfzipfeligen Zungenblüten ist meist gelb oder orange, manchmal weiß, selten orange. Die Achänen sind meist rotbraun oder schwarz mit meist zehn Rippen. Der Pappus besteht aus 20 bis 80 weißen Borstenhaaren, die mehr oder weniger gleich oder ungleich sind; sie können in ein, zwei oder mehr Reihen stehen. Hieracium-Arten finden sich in Europa, Nordasien wie auch in Amerika. Der Gattungsname Hieracium wurde 1753 durch Carl von Linné in Species Plantarum, 2, S. 799-805 erstveröffentlicht. Als Lectotypus wurde 1913 Hieracium murorum festgelegt. Synonyme für Hieracium L. sind: Chlorocrepis Griseb., Pilosella Hill, Stenotheca Monnier. Das griechische Wort hierax bezeichnet einen Habicht oder Falken und

Detailangaben zum Buch - Habichtskräuter


EAN (ISBN-13): 9781159036973
ISBN (ISBN-10): 1159036977
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
36 Seiten
Gewicht: 0,068 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-10-22T18:14:16+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-01-11T09:40:55+01:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159036973

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-03697-7, 978-1-159-03697-3


< zum Archiv...