- 4 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 14,56, größter Preis: € 18,78, Mittelwert: € 15,81
1
Graf (Geldern)
Bestellen
bei
(ca. € 14,56)
Bestellengesponserter Link

Graf (Geldern) - Taschenbuch

2011, ISBN: 1159031665, Lieferbar binnen 4-6 Wochen Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD

Internationaler Buchtitel. Verlag: General Books, Paperback, 32 Seiten, L=228mm, B=154mm, H=2mm, Gew.=59gr, [GR: 25500 - TB/Geschichte], [SW: - History / Europe / France], Kartoniert/Bro… Mehr…

Lieferbar binnen 4-6 Wochen (Besorgungstitel) Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD Buchgeier.com
2
Bestellen
bei booklooker.de
€ 14,95
Versand: € 0,001
Bestellengesponserter Link

Herausgeber: Group, Bücher:

Graf (Geldern) - Taschenbuch

ISBN: 9781159031664

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Rainald II., Gerhard III. von Wassenberg, Otto II., Otto I., Rainald I., Gerhard II., Ge… Mehr…

  - Versandkosten:Versandkostenfrei, Versand nach Deutschland (EUR 0.00) buecher.de GmbH & Co. KG
3
Bestellen
bei booklooker.de
€ 14,95
Bestellengesponserter Link
Herausgeber: Group, Bücher:
Graf (Geldern) - Taschenbuch

ISBN: 9781159031664

[ED: Taschenbuch], [PU: General Books], Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Rainald II., Gerhard III. von Wassenberg, Otto II., Otto I., Rainald I., Gerhard II., Ge… Mehr…

  - Versandkosten:zzgl. Versand, zzgl. Versandkosten buecher.de GmbH & Co. KG
4
Bestellen
bei
CHF 22,90
(ca. € 18,78)
Versand: € 15,001
Bestellengesponserter Link
Graf (Geldern) (Rainald II., Gerhard III. von Wassenberg, Otto II., Otto I., Rainald I., Gerhard II., Gerhard IV., Meginhard IV. von Hamaland, Heinrich I.) - neues Buch

ISBN: 1159031665

EAN: 9781159031664, ISBN: 1159031665 [SW:Geschichte ; Europe ; France ; Europe / France], [VD:20110200], Buch (dtsch.)

  - Versandfertig innert 6 - 9 Tagen. Versandkostenfrei innerhalb der Schweiz und Lichtenstein Versandkosten:Versandkosten innerhalb der BRD (EUR 15.00) buch.ch

1Da einige Plattformen keine Versandkonditionen übermitteln und diese vom Lieferland, dem Einkaufspreis, dem Gewicht und der Größe des Artikels, einer möglichen Mitgliedschaft der Plattform, einer direkten Lieferung durch die Plattform oder über einen Drittanbieter (Marketplace), etc. abhängig sein können, ist es möglich, dass die von eurobuch angegebenen Versandkosten nicht mit denen der anbietenden Plattform übereinstimmen.

Bibliographische Daten des bestpassenden Buches

Details zum Buch
Graf (Geldern)

Quelle: Wikipedia. Seiten: 30. Nicht dargestellt. Kapitel: Rainald II., Gerhard III. von Wassenberg, Otto II., Otto I., Rainald I., Gerhard II., Gerhard IV., Meginhard IV. von Hamaland, Heinrich I.. Auszug: Rainald II. von Geldern (* um 1295; + 12. Oktober 1343 in Arnheim, genannt der Rote beziehungsweise der Schwarze) war Herrscher der Grafschaft Geldern, die ab 1339 zum Herzogtum Geldern erhoben wurde und stammte aus der Familie der Flamenses. Rainald II. war Sohn des Rainald I. von Geldern und der Margareta von Flandern (auch als Margarete de Dampierre bezeichnet). Am 11. Januar 1311 heiratete er zu Roermond Sophie de Berthout (+ 6. Mai 1329), die Erbin der Herrschaft Mecheln und Nichte des Bischofs Wilhelm von Utrecht (1296-1301). Mit ihr hat er die Kinder Margareta, Erbin von Mecheln (* um 1320; + 4. Oktober 1344; verheiratet am 4. Juli 1342 mit Gerhard von Jülich, Sohn des Grafen Wilhelm von Jülich), Mechthild (* um 1325; + 21. September 1384 in Huissen), Elisabeth/Isabella (* ?; + 10. Dezember 1376 im Kloster Graefenthal) und Maria (* ?; + November 1397), verheiratet mit Wilhelm II. von Jülich. Aufgrund des teilweise recht eigentümlichen Regierungsstils seines Vaters erklärte er diesen 1316 für regierungsunfähig und übernahm die Regentschaft. Die meisten Untertanen unter Führung Nimwegens standen zum Grafensohn, während Arnheim und die Veluwe zu Rainald I. standen. Es kam durch die politischen Differenzen kurzfristig zu einer politischen Beteiligung der Vasallen, Dienstleute und Stadtschöffen (der späteren Landstände). Mit der Gefangennahme des Vaters durch den Sohn 1320 schuf letzterer klare Verhältnisse. Bis zum Tod seines Vaters am 9. Oktober 1326 übte er die Macht als Sohn des Grafen von Geldern aus, danach nannte er sich Graf von Geldern und Zutphen. Rainald II. erließ von 1321 bis 1335 Land- und Deichrechte für die einzelnen Landesteile und fixierte damit das überlieferte Gewohnheitsrecht. Erstmalig ist dadurch ein Ansatz der Rechtssicherheit geschaffen, da die Statuten sowohl für die Regierenden wie die Untertanen gültig waren. Auch die nachfolgenden Herrscher erneuerten diese Rechte immer wieder. Unter Rainald kam es wahrscheinlich zu einer ersten Verwal

Detailangaben zum Buch - Graf (Geldern)


EAN (ISBN-13): 9781159031664
ISBN (ISBN-10): 1159031665
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
32 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2010-09-17T19:52:40+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2012-04-02T20:39:28+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159031664

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-03166-5, 978-1-159-03166-4
Alternative Schreibweisen und verwandte Suchbegriffe:
Titel des Buches: grafen geldern, gerhard graf, wassenberg


< zum Archiv...