Anmelden
Tipp von eurobuch.com
Buch verkaufen
Anbieter, die das Buch mit der ISBN 9781159026271 ankaufen:
Suchtools
Buchtipps
Aktuelles
- 0 Ergebnisse
Kleinster Preis: € 21,35, größter Preis: € 24,75, Mittelwert: € 22,03
...
Gewässer in Hamburg - Herausgegeben von Quelle: Wikipedia
(*)
Herausgegeben von Quelle: Wikipedia:
Gewässer in Hamburg - neues Buch

ISBN: 9781159026271

ID: 219186984

Quelle: Wikipedia. Seiten: 76. Kapitel: Fluss in Hamburg, Kanal in Hamburg, See in Hamburg, Alster, Bille, Elbe, Wedeler Au, Unterelbe, Fleet, Este, Niederelbe, Isebekkanal, Wandse, Süderelbe, Kollau, Osterbek, Köhlbrand, Goldbekkanal, Norderelbe, Dove Elbe, Alster-Beste-Kanal, Tiefstack, Gose Elbe, Zollkanal, Reiherstieg, Hohendeicher See, Seebek, Mahlbusen, Glinder Au, Flottbek, Berner Au, Bramfelder See, Ladenbek, Bredenbek, Leinpfadkanal, Öjendorfer See, Schleusengraben, Nikolaifleet, Düpenau, Alsterfleet, Tarpenbek, Rahlau, Schillingsbek, Deepenhorngraben, Herrengrabenfleet, Saselbek, Dradenau, Eichbaumsee, Schleemer Bach, Schulenbrooksbek, Pepermölenbek, Steinfurths Diek, Ottersbek, Kanäle in Hamburg, Rethe, Rondeelteich, Boberger See, Kiebitzbrack, Rodenbek, Barmbeker Stichkanal, Eppendorfer Mühlenteich, Brookwetterung, See hinterm Horn. Auszug: Die Elbe (tschechisch: Labe) ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Deutschland fließt und in die Nordsee mündet. Sie ist der einzige Fluss, der das von Mittelgebirgen umschlossene Böhmen zur Nordsee hin entwässert. Zu den bekanntesten Gewässern ihres Einzugsgebiets gehören die Moldau, die Havel und die Saale sowie die Müritz. Im Oberlauf durch die Mittelgebirge geprägt, folgt sie im weiteren Verlauf zwei Urstromtälern des Norddeutschen Tieflands. Der tschechische Name des Flusses ist Labe. Beide Namen sind gleichen Ursprungs. In der Antike nannten Griechen, Kelten und Römer (so etwa Plinius und Tacitus) den Strom Albis, die Germanen Albia. Der Name geht auf das indogermanische albhos für ´´weiß´´ zurück und ist mit dem lateinischen Adjektiv albus (weiß/grau, blass, hell) verwandt. Ein Zusammenhang mit elfr, dem altnordischen Wort für ´´Fluss´´, das in den heutigen skandinavischen Sprachen als älv (schwedisch), elv (norwegisch) oder elfur (isländisch) fortlebt, ist unwahrscheinlich. Es ist kaum anzunehmen, dass der schon bei Strabon (18 n. Chr.) belegte Name nordischen Ursprungs ist, zumal der Fluss keine Beziehungen zu Skandinavien hat. Der Name der Elbe dürfte eher mit dem altnordischen Flusswort verwandt sein, welches auf den indogermanischen Stamm albho- für ´´weiß, hell´´ zurückzuführen ist. Der Name könnte analog zum gallischen Flussnamen Albis (heute: Aube) als ´´weißes Wasser´´, im Gegensatz zum Namen Dubis für ´´Schwarzwasser´´, zu deuten sein. Mit 1094 Kilometern Länge ist die Elbe der vierzehntlängste Fluss in Europa und gehört zu den 200 längsten Flüssen der Erde. Würde man die Moldau als Quellfluss betrachten, ergäbe sich eine Gesamtlänge von 1245 km (Platz 12 in Europa). Der tschechische Anteil ist 367 km lang, wobei die Abschnitte oberhalb und unterhalb der Moldaumündung getrennt kilometriert sind, mit gemeinsamem Nullpunkt an der Moldaumündung. Der deutsche Anteil der Elbe ist 727 km lang. Dieser Stromkilometer befindet sich i Quelle: Wikipedia. Seiten: 76. Kapitel: Fluss in Hamburg, Kanal in Hamburg, See in Hamburg, Alster, Bille, Elbe, Wedeler Au, Unterelbe, Fleet, Este, Niederelbe, Isebekkanal, Wandse, Süderelbe, Kollau, Osterbek, Köhlbrand, Goldbekkanal, Norderelbe, Dove Elbe, Alster-Beste-Kanal, Tiefstack, Gose Elbe, Zollkanal, Reiherstieg, Hohendeicher See, Seebek, Mahlbusen, Glinder Au, Flottbek, Berner Au, Bramfelder See, Ladenbek, Bredenbek, Leinpfadkanal, Öjendorfer See, Schleusengraben, Nikolaifleet, Buch, Books On Demand; Books Llc, Reference Series

 Buecher.de
No. 31563831 Versandkosten:, Versandkostenfrei innerhalb von Deutschland, DE, Versandfertig in 3-5 Tagen, Lieferzeit 1-2 Werktage (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gewässer in Hamburg - Wikipedia
(*)
Wikipedia:
Gewässer in Hamburg - Taschenbuch

ISBN: 1159026270

ID: 22519811612

[EAN: 9781159026271], Neubuch, [PU: Books LLC Reference Series Books On Demand], Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 76. Kapitel: Fluss in Hamburg, Kanal in Hamburg, See in Hamburg, Alster, Bille, Elbe, Wedeler Au, Unterelbe, Fleet, Este, Niederelbe, Isebekkanal, Wandse, Süderelbe, Kollau, Osterbek, Köhlbrand, Goldbekkanal, Norderelbe, Dove Elbe, Alster-Beste-Kanal, Tiefstack, Gose Elbe, Zollkanal, Reiherstieg, Hohendeicher See, Seebek, Mahlbusen, Glinder Au, Flottbek, Berner Au, Bramfelder See, Ladenbek, Bredenbek, Leinpfadkanal, Öjendorfer See, Schleusengraben, Nikolaifleet, Düpenau, Alsterfleet, Tarpenbek, Rahlau, Schillingsbek, Deepenhorngraben, Herrengrabenfleet, Saselbek, Dradenau, Eichbaumsee, Schleemer Bach, Schulenbrooksbek, Pepermölenbek, Steinfurths Diek, Ottersbek, Kanäle in Hamburg, Rethe, Rondeelteich, Boberger See, Kiebitzbrack, Rodenbek, Barmbeker Stichkanal, Eppendorfer Mühlenteich, Brookwetterung, See hinterm Horn. Auszug: Die Elbe (tschechisch: Labe) ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Deutschland fließt und in die Nordsee mündet. Sie ist der einzige Fluss, der das von Mittelgebirgen umschlossene Böhmen zur Nordsee hin entwässert. Zu den bekanntesten Gewässern ihres Einzugsgebiets gehören die Moldau, die Havel und die Saale sowie die Müritz. Im Oberlauf durch die Mittelgebirge geprägt, folgt sie im weiteren Verlauf zwei Urstromtälern des Norddeutschen Tieflands. Der tschechische Name des Flusses ist Labe. Beide Namen sind gleichen Ursprungs. In der Antike nannten Griechen, Kelten und Römer (so etwa Plinius und Tacitus) den Strom Albis, die Germanen Albia. Der Name geht auf das indogermanische albhos für 'weiß' zurück und ist mit dem lateinischen Adjektiv albus (weiß/grau, blass, hell) verwandt. Ein Zusammenhang mit elfr, dem altnordischen Wort für 'Fluss', das in den heutigen skandinavischen Sprachen als älv (schwedisch), elv (norwegisch) oder elfur (isländisch) fortlebt, ist unwahrscheinlich. Es ist kaum anzunehmen, dass der schon bei Strabon (18 n. Chr.) belegte Name nordischen Ursprungs ist, zumal der Fluss keine Beziehungen zu Skandinavien hat. Der Name der Elbe dürfte eher mit dem altnordischen Flusswort verwandt sein, welches auf den indogermanischen Stamm albho- für 'weiß, hell' zurückzuführen ist. Der Name könnte analog zum gallischen Flussnamen Albis (heute: Aube) als 'weißes Wasser', im Gegensatz zum Namen Dubis für 'Schwarzwasser', zu deuten sein. Mit 1094 Kilometern Länge ist die Elbe der vierzehntlängste Fluss in Europa und gehört zu den 200 längsten Flüssen der Erde. Würde man die Moldau als Quellfluss betrachten, ergäbe sich eine Gesamtlänge von 1245 km (Platz 12 in Europa). Der tschechische Anteil ist 367 km lang, wobei die Abschnitte oberhalb und unterhalb der Moldaumündung getrennt kilometriert sind, mit gemeinsamem Nullpunkt an der Moldaumündung. Der deutsche Anteil der Elbe ist 727 km lang. Dieser Stromkilometer befindet sich i 76 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
Rheinberg-Buch, Bergisch Gladbach, Germany [53870650] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gewässer in Hamburg - Wikipedia
(*)
Wikipedia:
Gewässer in Hamburg - Taschenbuch

ISBN: 1159026270

ID: 22519814712

[EAN: 9781159026271], Neubuch, [PU: Books LLC Reference Series Books On Demand], Neuware - Quelle: Wikipedia. Seiten: 76. Kapitel: Fluss in Hamburg, Kanal in Hamburg, See in Hamburg, Alster, Bille, Elbe, Wedeler Au, Unterelbe, Fleet, Este, Niederelbe, Isebekkanal, Wandse, Süderelbe, Kollau, Osterbek, Köhlbrand, Goldbekkanal, Norderelbe, Dove Elbe, Alster-Beste-Kanal, Tiefstack, Gose Elbe, Zollkanal, Reiherstieg, Hohendeicher See, Seebek, Mahlbusen, Glinder Au, Flottbek, Berner Au, Bramfelder See, Ladenbek, Bredenbek, Leinpfadkanal, Öjendorfer See, Schleusengraben, Nikolaifleet, Düpenau, Alsterfleet, Tarpenbek, Rahlau, Schillingsbek, Deepenhorngraben, Herrengrabenfleet, Saselbek, Dradenau, Eichbaumsee, Schleemer Bach, Schulenbrooksbek, Pepermölenbek, Steinfurths Diek, Ottersbek, Kanäle in Hamburg, Rethe, Rondeelteich, Boberger See, Kiebitzbrack, Rodenbek, Barmbeker Stichkanal, Eppendorfer Mühlenteich, Brookwetterung, See hinterm Horn. Auszug: Die Elbe (tschechisch: Labe) ist ein mitteleuropäischer Strom, der in Tschechien entspringt, durch Deutschland fließt und in die Nordsee mündet. Sie ist der einzige Fluss, der das von Mittelgebirgen umschlossene Böhmen zur Nordsee hin entwässert. Zu den bekanntesten Gewässern ihres Einzugsgebiets gehören die Moldau, die Havel und die Saale sowie die Müritz. Im Oberlauf durch die Mittelgebirge geprägt, folgt sie im weiteren Verlauf zwei Urstromtälern des Norddeutschen Tieflands. Der tschechische Name des Flusses ist Labe. Beide Namen sind gleichen Ursprungs. In der Antike nannten Griechen, Kelten und Römer (so etwa Plinius und Tacitus) den Strom Albis, die Germanen Albia. Der Name geht auf das indogermanische albhos für 'weiß' zurück und ist mit dem lateinischen Adjektiv albus (weiß/grau, blass, hell) verwandt. Ein Zusammenhang mit elfr, dem altnordischen Wort für 'Fluss', das in den heutigen skandinavischen Sprachen als älv (schwedisch), elv (norwegisch) oder elfur (isländisch) fortlebt, ist unwahrscheinlich. Es ist kaum anzunehmen, dass der schon bei Strabon (18 n. Chr.) belegte Name nordischen Ursprungs ist, zumal der Fluss keine Beziehungen zu Skandinavien hat. Der Name der Elbe dürfte eher mit dem altnordischen Flusswort verwandt sein, welches auf den indogermanischen Stamm albho- für 'weiß, hell' zurückzuführen ist. Der Name könnte analog zum gallischen Flussnamen Albis (heute: Aube) als 'weißes Wasser', im Gegensatz zum Namen Dubis für 'Schwarzwasser', zu deuten sein. Mit 1094 Kilometern Länge ist die Elbe der vierzehntlängste Fluss in Europa und gehört zu den 200 längsten Flüssen der Erde. Würde man die Moldau als Quellfluss betrachten, ergäbe sich eine Gesamtlänge von 1245 km (Platz 12 in Europa). Der tschechische Anteil ist 367 km lang, wobei die Abschnitte oberhalb und unterhalb der Moldaumündung getrennt kilometriert sind, mit gemeinsamem Nullpunkt an der Moldaumündung. Der deutsche Anteil der Elbe ist 727 km lang. Dieser Stromkilometer befindet sich i 76 pp. Deutsch

 AbeBooks.de
BuchWeltWeit Inh. Ludwig Meier e.K., Bergisch Gladbach, Germany [57449362] [Rating: 5 (von 5)]
NEW BOOK. Versandkosten:Versandkostenfrei. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gewasser in Hamburg: Fluss in Hamburg, Kanal in Hamburg, See in Hamburg, Alster, Bille, Elbe, Wedeler Au, Unterelbe, Fleet, Este, Niederelb (Paperback) - Bücher Gruppe
(*)
Bücher Gruppe:
Gewasser in Hamburg: Fluss in Hamburg, Kanal in Hamburg, See in Hamburg, Alster, Bille, Elbe, Wedeler Au, Unterelbe, Fleet, Este, Niederelb (Paperback) - Taschenbuch

ISBN: 1159026270

ID: 8956481661

[EAN: 9781159026271], Neubuch, Paperback. Dieser Inhalt ist eine Zusammensetzung von Artikeln aus der frei verf gbaren Wikipedia-Enzyklop die. Seiten: 76. Nicht dargestellt. Kapitel: Fluss in Hamburg, Kanal i.Shipping may be from our UK, US or Australian warehouse depending on stock availability. This item is printed on demand. 78 pages. 0.154

 AbeBooks.de
Citi Retail, Lowfield Heath, CRAWL, United Kingdom [9235530] [Rating: 3 (von 5)]
NEW BOOK Versandkosten: EUR 4.99
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.
Gewässer in Hamburg Fluss in Hamburg, Kanal in Hamburg, See in Hamburg, Alster, Bille, Elbe, Wedeler Au, Unterelbe, Fleet, Este, Niederelbe, Isebekkanal, Wandse, Süderelbe, Kollau, Osterbek, Köhlbrand, Goldbekkanal, Norderelbe, Dove Elbe, Alster-Beste-Kan - Quelle: Wikipedia (Herausgeber)
(*)
Quelle: Wikipedia (Herausgeber):
Gewässer in Hamburg Fluss in Hamburg, Kanal in Hamburg, See in Hamburg, Alster, Bille, Elbe, Wedeler Au, Unterelbe, Fleet, Este, Niederelbe, Isebekkanal, Wandse, Süderelbe, Kollau, Osterbek, Köhlbrand, Goldbekkanal, Norderelbe, Dove Elbe, Alster-Beste-Kan - neues Buch

2011, ISBN: 1159026270

ID: A10839707

Kartoniert / Broschiert NATURE / Natural Resources, mit Schutzumschlag neu, [PU:Books LLC, Reference Series]

 Achtung-Buecher.de
MARZIES.de Buch- und Medienhandel, 14621 Schönwalde-Glien
Versandkosten:Versandkostenfrei innerhalb der BRD. (EUR 0.00)
Details...
(*) Derzeit vergriffen bedeutet, dass dieser Titel momentan auf keiner der angeschlossenen Plattform verfügbar ist.

Details zum Buch
Gewässer in Hamburg

Quelle: Wikipedia. Seiten: 28. Nicht dargestellt. Kapitel: Fleet, Mahlbusen, Nikolaifleet, Alsterfleet, Herrengrabenfleet, Brookwetterung, Kiebitzbrack. Auszug: Ein Fleet (auch Fleth, Vlieth und in vielen weiteren historischen Schreibweisen vorkommend; von and. fliot, mnd. vlêt, vlît, nnd. Fleet, hd. Fließ zu fließen) war ursprünglich die Bezeichnung eines natürlichen Wasserlaufs in den Elbmarschen, der in die Elbe oder einen ihrer Nebenflüsse mündete. Fleete in diesem Sinne sind durch die Bedeichung der Marschen im Mittelalter meist verschwunden oder wurden zumindest stark verändert; erhalten sind oft nur noch Ortsnamen wie Bors-, Wewels-, Beiden-, Bahren-, Dammfleth etc. Heute steht die norddeutsche Bezeichnung Fleet vor allem für künstlich angelegte Wasserverbindungen. Ursprünglich zur Entwässerung geschaffen dienten sie später zunehmend dem Warenverkehr sowie zum Teil auch der Verteidigung als Stadtgräben. Eine der frühesten Nennungen des Begriffes findet man in einer bekannten Hamburger Weisheit des 16. Jahrhunderts wieder, die da lautet: "Rücken zum Fleet! Bauch zum Hafen! Auf, Kameraden!" Im Gegensatz zu einem Kanal wurde ursprünglich im Fleet der Wasserstand nicht durch Schleusen geregelt, sondern schwankte mit der Tide, dadurch kommt es zu Schlickablagerungen, mit deren Beseitigung der Berufsstand der Fleetenkieker beauftragt ist. Das Fleet war also ein künstliches beziehungsweise ausgebautes Fließgewässer, während der Kanal meist ein künstliches stehendes Gewässer ist. In Hamburg wurden die verschiedenen Schreibweisen wie Fleth, Flet oder Fleet erst 1946 vereinheitlicht; man entschied sich für die Schreibweise Fleet. Entstanden sind die Fleete zum Teil aus den Mündungsarmen von Alster und Bille in die Elbe, aus Überlaufgräben der später aufgestauten Alster, angelegten Entwässerungs- und Schutzgräben. Die bekanntesten Fleete sind in Hamburgs Altstadt zu finden: die untereinander verbundenen Alsterfleete, die zugleich auch die historisch wechselnden Verbindungen zwischen der Alster und der Unterelbe darstellen. Hier wurden die Häuser der reichen Kaufleute - meist Wohn-, Kontor- und Lagerhaus zugleich - mit der Rückf

Detailangaben zum Buch - Gewässer in Hamburg


EAN (ISBN-13): 9781159026271
ISBN (ISBN-10): 1159026270
Taschenbuch
Erscheinungsjahr: 2011
Herausgeber: General Books
28 Seiten
Gewicht: 0,059 kg
Sprache: ger/Deutsch

Buch in der Datenbank seit 2011-04-28T16:17:35+02:00 (Berlin)
Detailseite zuletzt geändert am 2019-09-24T08:36:20+02:00 (Berlin)
ISBN/EAN: 9781159026271

ISBN - alternative Schreibweisen:
1-159-02627-0, 978-1-159-02627-1


< zum Archiv...